3 Identitäten: Drogen Schmuggel, gesucht, Auftragskiller und Milliarden schwerer Grundstücks Betrug und Alles ist normal in Brüssel und Deutschland

Deutschland ist ein guter Hafen für gesuchte Verbrecher Familien. In Notfall holt man sich eine neue Identität in Tradition.

 

 

Unter 3 Namen in Durres lebend, in Italien wegen Heroin Handel zu 8 Jahren Haft verurteilt. Ferdinand Tare (Ferdinand LUKA, Alfred DAJA) und oft sind es Kosovo Verbrecher in Durres, wie Enver Shala, Lulzim Beriaha!Nun wurde er festgenommen, aber 10.000 solcher Gestalten laufen herum, haben sich oft in Plepa, Golem angesiedelt und in der Rruga Taulantia auch Appartments

„Camorra“ und „Ngradetas“ Killer kommen nicht nur nach Deutschland, sondern werden auch eingeflogen von der Albaner Mafia.

I dënuar në Itali për trafik heroine, arrestohet në Durrës 53-vjeçari me tre emra (VIDEO)

 DURRËS – Arrestohet në Durrës një person i shpallur në kërkim ndërkombëtar, pasi autoritetet italiane e kanë dënuar me 8 vite burgim. Shërbimet e Drejtorisë Vendore të Policisë Durrës në bashkëpunim me Interpol Tirana pas informacioneve të marra në rrugë operative për një shtetas të dënuar në Itali dhe si rezultat i kontrolleve të befasishme të Policisë, kanë bërë të munduar lokalizimin dhe kapjen e tij, konkretisht të Ferdinand Tare (Ferdinand LUKA, Alfred DAJA), 53 vjeç, banues në Durrës.

53-vjeçari ishte i shpallur në kërkim ndërkombëtar nga Interpol Roma/Itali, më datë 05.10.2018, pasi Autoritetet Gjyqësore Bari- Itali e kanë dënuar me 8 vjet 2 muaj e 18 ditë, për veprën penale “Organizatë kriminale, me qëllim trafikimin e lëndëve narkotike të llojit heroinë”, parashikuar nga neni 73, 74 etj të Kodit Penal Italian.

Kontrollet do vijojnë në të gjithë territorin e qarkut Durrës për kapjen e personave në kërkim për vepra të ndryshme penale, të atyre që qarkullojnë me armë zjarri, apo kryejnë trafiqe të paligjshme.

http://shqiptarja.com/lajm/i-denuar-ne-itali-per-trafik-heroine-arrestohet-ne-durres-53vjecari-me-tre-emra

  • 3

    Das Massaker an dem Boulevard ‚Ziehen I‘ Gefängnis für immer Killer Camorra „ist 47 Jahre zwei Brüder Doçi

  • 4

TIRANA – Das Gericht für schwere Straftaten hat Strafen für die Täter zur Verfügung gestellt das Massaker an „Zogu I“ , die drei Menschen in einem Mordversuch, Loyalität Sulku, Mentor Lufi (Doci) und Gert Goxhaj getötet. Der Vorfall ereignete sich am 27. Mai 2015 der Tag , an dem der serbische Premierminister, Aleksandar Vucic Tirana besucht. Doch trotz strengen Sicherheitsmaßnahmen, es nicht zu stoppen , die in Tirana vergossene Blut durch die Kollision zwischen den Banden.

Das Gericht akzeptierte die Antrag Kulluri Fortschritt der Staatsanwaltschaft und der italienischen zu lebenslanger Haft verurteilt Salva Letizzia , von Neapel, den Mörder beschrieben, der auch als Teil der italienischen Mafia – Organisation „Camorra“ bekannt ist. Während die beiden Brüder und Markeljan Klejvi Doçi Gericht gegeben haben , jeweils 27 und 20 Jahre im Gefängnis. Italienisch Letizia wurde von Loyalty Sulku beschäftigt Mentor Doci auszuführen, die er verantwortlich zu sein für den Mord an seinem Bruder, Ausdauer Sulku in den Niederlanden vorgeworfen. Mentor Doçi von seinen beiden Enkelkinder begleitet, Brüder und Markeljan Klevis Doçi. Es sind diese beiden letzten Sulku Treue ausgeführt, Organisator des Angriffs, der die „Camorra“ in diesem Fall von killer begleitet wurde. Opfer des Angriffs war auch ein Freund von Mentor Lufi, Gert Goxhaj.

Die Sätze vom Gericht für schwere Straftaten liefern 

Salva Letizzia – Lebenslänglich

Markeljan Doçi – 27 Jahre im Gefängnis

Klevis Doçi – 20 Jahre im Gefängnis

VIDEO: Zweiklassen-Regeln im Luftverkehr – Keine Sicherheitskontrollen für Privatjets

Zum Kurzlink
Mentor Lufi, das Ziel von Mord

Treue Sulku, Organisator des Attentats gegen Lufi

Gerto Goxhaj Freund Mentor Lufi (Doci), wurde getötet

Salvatore Letizzia Mörder bezahlte die Camorra

Wie hat sich das Massaker von Mai 2015

http://shqiptarja.com/lajm/masakra-te-bulevardi-zogu-i-burg-perjete-vrasesit-te-camorras-47-vite-dy-vellezerve-doci

Der Langzeit Super Skandal. Staatsanwälte, Richter wurden geschmiert und 15 lang wurde jeder Verhaftung verhinder, Troci der  Staatsanwalt verhinderte die Beschlagnahme, die Verhaftung von Pellum Petritaj.

Die TAZ beschrieb den Skandal:
Ein Opfer der Korruption

Albanien Staatsanwalt Arben Jorgaqi ermittelte vor allem in den Netzwerken der Baumafia. Er wurde gefeuert und fürchtet jetzt um sein Leben

VON Erich Rathfelder

SARAJEVO taz | Arben Jorgaqi ist ein lockerer Typ. In der albanischen Küstenstadt Vlora kennt den gutaussehenden, schlanken Mann fast jeder. Die Schönheiten der Stadt umschwärmen den Junggesellen – wenn man den Bildern auf Facebook glauben will. Der Enddreißiger ist ein moderner, an Kunst, Musik und Politik interessierter Mensch, der auf den ersten Blick so gar nicht zu seinem Beruf passen will.

Doch er ist ein Staatsanwalt, der seinen Beruf und den von der Regierung propagierten Kampf gegen die weit verbreitete Korruption ernst nimmt. Noch vor Kurzem passten solche Leute in Albanien zur politischen Linie. Denn Albanien will seit der Machtübernahme durch den Sozialisten Edi Rama 2013 die Bedingungen der EU für eine Aufnahme des Landes in die Gemeinschaft erfüllen und die Justiz reformieren. Edi Rama kündigte nach Übername der Regierungsgeschäfte an, auf allen Ebenen die Korruption bekämpfen zu wollen.

Auf Anordnung der Regierung wurden damals in Vlora zwei neu gebaute, zehnstöckige Gebäude gesprengt. Die Bauherren hatten sich nicht einmal um eine Baugenehmigung bemüht. Sie folgten den damals üblichen Gepflogenheiten. Wer Geld und ein Grundstück hatte, baute einfach darauf los. Die Legalisierung war immer noch später zu erreichen. Dachten sie. Dass Edi Rama mit seinen Ankündigungen, Reformen durchzuführen, ernst machte, verwunderte nicht nur sie. Seither bemühen sich alle Bauherren in Albanien um Baugenehmigungen, bevor sie die Firmen bezahlen.

Arben Jorgaqi erwarb sich den Ruf eines unbestechlichen Staatsanwalts. Er wolle, wie er schon vor drei Jahren dem Verfasser sagte, „für ein modernes, demokratisches und rechtsstaatliches Albanien kämpfen“. Im Mai dieses Jahres kam es jedoch zu einem Bruch. Jorgaqi wurde entlassen. Er war offenbar zu vielen mächtigen Leuten zu nahe gekommen.

Der Konflikt kochte hoch, als er begann, ernsthafte Ermittlungen über eine Baumafia anzustellen. Es gelang ihm – zum Teil auch als verdeckter Ermittler – herauszufinden, dass es den als honorige Geschäftsleute auftretenden Kriminellen gelungen war, Akten und Landtitel in Grundbüchern auszutauschen.

Es ging ihnen darum, sich die besten Grundstücke an der Küsten südlich von Vlora anzueignen. Angesichts des beginnenden Touristenbooms in dem Adrialand handelt es sich dabei um Millionenwerte. Der Trick war, ganz „legal“ Anträge auf den Kauf von Grundstücken zu stellen, die aufgrund der gefälschten Unterlagen dem Antragsteller auch zugeteilt wurden. Um dies tun zu können, hatten die Geschäftsleute ein weit verzweigtes Netzwerk innerhalb der Verwaltung, der Polizei und der Justiz aufgebaut.

Der Staatsanwalt jedoch sammelte Beweise. Und schlug zu. Er ließ im Mai dieses Jahres einige der am Netzwerk beteiligten Personen festnehmen. Zu seiner Verwunderung reagierte die Polizei jedoch nicht. Stattdessen bekam er einen Rüffel. Mehr noch, der Hauptstaatsanwalt von Vlora versetzte ihn in die Kleinstadt Permet. http://www.taz.de/!5443244/

58 % aller Lokale, Hotels an der Küste arbeiten illegal, wie die VIP Disco „Havanna“ in Dhermi in Tradition und als es Kontrollen gab, auch aus Hgyiene Gründen viele Lokale geschlossen wurden, gab es einen Aufschrei der Klientel Mafia, welche Albanien verwüstete. 443 illegale Lokale nur in Jale, und der Finanzminister promotete die angeblichen über 1.500 neuen Geschäfte im Tourismu, illegal und am 1. September verschwinden die Gestalten, ohne je Wasser, Strom oder Steuern gezahlt zu haben. Ziegenhirten, Berufskriminelle eröffnen die Lokale, besetzen die Küste, was Tradition ist. Zerstört von den Deutschen durchaus in Tradition ist die Küste. 80 % der Grundstücks Dokumente sind falsch, fast immer gefälscht in Albanien, an der Küste üer 90 %.

Toka në bregdet/ Tjetërsimi i 100 hektarëve në Zvërnec, arrestohet sërish Pëllumb Petritaj

Das Schwerverbrecher Kartell: Steinmeier – Ilir Meta mit seiner Frau Monika mit den Super Mord Verbrecher Kartellen u.a. In Hannover ist die Familie des Super Kriminellen Fation Skenderi, früher auch hohe Regierungsposten und mit Ilir Meta, über seine Frau verbunden.

Fatjon Skenderi (auch in Hannover), oder mit dem Kosovo Konsulat in Stuttgart immer dabei usw, oder das Konsultat in Essen, mit einer billigen Albaner Mafia Betrügerin: Auduena Stephen mit der Betrugs Politischen Consult „sprint “ ein besonders übeler Laden mit Steuergeldern finanziert

Schäuble und der vorbestrafte Drogen Dealer: Fatmir Mediu: Profi Verbrecher und Betrüger und das war vor 15 Jahren bekannt.

Armeen im Griff der Konzerne Verteidigung als Geschäft

Vollkommen korrupt nun im Aufsichtrat von Rheinmetall: Dr. Franz Jung mit den Albaner Mafiosi: Fatmir Mediu (vorbestraft wegen Drogen Handel in Italien), Agron Duka (lt. wikileaks, mit dem Schwager Lefter Koka, die kriminellste Familie in Albanien und auch Gross Drogen Handel),

Der schon in Italien ebenso festgenommene und verurteilte Partner des Fatmir Mediu, Arthur Muhamtaj, brachte es dann in 2013 zum Posten des Vize Direktors der Albanischen Eisenbahnen, wurde nun mit 75 Kilo Kokain in Italien erneut erhaftet. Gross Drogen Schmuggel mit Containern und Drogen (400 kg Kokain in Marseille), die Deutsche Firma EMS, von einem vorbestraften Deutschen Kriminellen gegründet mit viel Bestechungsgeld im Hafen Durres, wurde sogar zum Aushänge Schild der Deutschen Botschafter, Regierung und Lobbisten etliche Jahre.

Die ProCredit, KfW Mafia, welche mit der Ehefrau von Vangjush Tavo die Cannabis Plantagen finanzierte ebenso mit der Albaner MAFIA als Partner der „Clan del Golfo“ die Kokain Verteilung in Europa und in Deutschland mit korrupten Deutschen Politikern. Drogen Plantagen und Import Finanzierung durch die Deutschen mit Edi Rama, Regierungs nahen Partnern, um EU Gelder zustehlen umzuleiten. ab 2014

You can also visit AZHBR-s webpage: Development Agency for Agriculture and Rural
http://www.procreditbank.com.al/en-us/azhbr

Zuständig ist die Ehefrau von Vangjush Tavo bei der ProCredit Bank, für die Anträge auf Gelder der Agrar Fund. Die Frau hat plötzlich 100.000 € nennt einen anderen Familien Namen, wie bei Mafia Politikern üblich. Original lsi: iLIR Meta Mafia, wo die Deutsche Botschafterin Susanne Schütz fleissig mitmacht, Christian Schmid mit dem LSI Verbrecher: Edmond Panariti

Others: Ehefrau von Vangjush Tavo, direkt in der ProCredit Bank unter anderem Namen angestellt, was System ist.
1) Bashkëshortja Znj. Suela Popa, gjendje e detyrimit të papaguar të huasë për shtëpi me vlerë 100 000 Euro.

Das Edi Rama Kokain Kartell mit Arber Cekaj, L. Morina, K. Broci im focus der Internationalen Geheimdienste

“Parajsa” turistike në Vlorë, ngritur mbi 342 hektarë bregdet, të vjedhura nga Artur (Genc) Shehu e Pëllumb Petritaj, kryebanditë të Fatmir Mediut.

“Parajsa” turistike në Vlorë, ngritur mbi 342 hektarë bregdet, të vjedhura nga Artur (Genc) Shehu e Pëllumb Petritaj, kryebanditë të Fatmir Mediut.
Zum Kurzlink
Die Betrugs Abzocker, von der Ehefrau des Edi Rama, Minister, Richter, Staatsanwälte, dere Generalstaatsanwalt, Ilir Meta usw.. immer die selbe Beuteteilung, bei so einem Betrug. 174 Namen aus Politik, Wirtschaft und der Medien Mafia, wurden dort Eigentümer.
Bildschirmfoto vom 2018-10-29 15-07-33
Grundstücksraub von 353 Hektar Land, über Pellumb Petritaj, wo dann Minister, Richter, höchste Staatsanwälte, Mnisterpräsidenten die Grundstücke erwarben und auf sich regitrieren liessen. Beute in einem Verbrecher Staat.

7 Gedanken zu „3 Identitäten: Drogen Schmuggel, gesucht, Auftragskiller und Milliarden schwerer Grundstücks Betrug und Alles ist normal in Brüssel und Deutschland“

  1. Ponani, der Berufs Gangster aus Tropoje und seine Familie: Die Geschäfte gehen sehr schlecht für die Österreicher, welche Milliarden in Russland mit der Raiffeisenbank verloren, als man auch noch private Pension Fund einführen

    Das Auslandsgeschäft der österreichischen Versicherer ist 2017 um 13% auf 5,5 Mrd. Euro zurückgegangen. Prämien aus dem Ausland trugen nach 43% im Jahr 2016 immer noch 40% zum gesamten Prämienvolumen von 13,9 Mrd. Euro bei. Hauptgrund für diesen starken Rückgang war der Verkauf der Italien-Tochter der UNIQA Group.
    Großteil der Prämien aus Zentraleuropa

    Die österreichischen Versicherer verfügen aber laut FMA nach wie vor über eine „beachtliche Marktstellung“ in Zentral-, Ost- und Südosteuropa. Zwei Drittel (66%) des ausländischen Prämienvolumens stammen aus Zentraleuropa, ein knappes Viertel (24%) kommt aus Südeuropa. In folgenden Ländern hielten die Versicherer 2017 einen Marktanteil von mehr als einem Viertel: Albanien (rund 60%), Slowakei (45%), Mazedonien (35%), Montenegro, Rumänien, Tschechische Republik, Lettland, Georgien und Moldawien (jeweils 30%). Allein in der Lebensversicherung betrug der Marktanteil in Moldawien 98%, in Montenegro fast 90%, in Albanien knapp über 60%, in Mazedonien rund 55% und in Russland sowie der Slowakei fast 50%.

    Die vom Prämienvolumen für die österreichischen Versicherer bedeutendsten Märkte sind die Tschechische Republik, Polen, die Slowakei, Rumänien, Ungarn und Kroatien.

    http://www.asscompact.at/nachrichten/auslandsgesch%C3%A4ft-der-versicherer-stark-r%C3%BCckl%C3%A4ufig

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s