Das Albanische Desaster in Fortsetzung, was sich langsam bessert

Live zu sehen, vor Ort, es ist Vieles besser geworden in Albanien, wobei die Wild West Grundstücks Geschichten vor allem an der Küste, wohl überwiegend beendet ist

Albaner werden, mit Vorsatz, massiv am Reisen, durch die Betrugs Tests gehindert, die vollkommen sinnlos sind, ein Christian Drosten, RKI, Markus Söder, WHO Betrugsmodell. Massive Kontrollen, führten zum Stopp der Busreisenden, des PKW Verkehrs, wo es sogar Frontex, Zusatz Kontrollen gibt, um gefälschte Dokumente, Pässe zufinden

Afghanen sind auf dem Weg nach Norden, mit Rucksack, auf der Schnellstrasse, nach Lezhe.

Survey Reveals Economy, Unemployment, and Corruption Main Concerns for Albanians

Survey Reveals Economy, Unemployment, and Corruption Main Concerns for Albanians

The economy, unemployment, and corruption rank among the main concerns for Albanians according to a survey by Euronews…By Exit News  Yesterday at 19:00

When US Cypriots honored CIA Director George Tenet

 

When US Cypriots honored CIA Director George Tenet

Stavros MarkosumSManalysis – vor 2 Stunden
SManalysis Documento: „After telling the audience how his mother escaped from Southern Albania, just as the wall was closing and the iron curtain was coming down, he said: „Vorioipirotes understand Cypriots, believe me, they understand pain and suffering“. NEW YORK 09/06/2003 (ANA) CIA Director George Tenet was the guest of honor at a banquet here over the weekend organized by the Pancyprian Association of America, where he was also presented with the group’s „Freedom Award“. Speaking before an audience of some 800 mostly Greek-Americans, Tenet referred to his agency activity a… mehr »

Unterlassungs Klage, gegen das Mafia identische Lügen, Panik Instrument, der Angela Merkel, mit dem RKI – Institut

Unterlassungs Klage einer erfahrenen Kanzlei, das endlich das RKI, mit Lothar Wieler, die ständigen Lügen Verdrehung, um Panik zumachen unterlässt und eine gefährliche Situation erfindet und vollkommen falsch, alle Zahlen für die Politik darstellt.



https://www.ckb-anwaelte.de/aktuelle-corona-verfahren/





https://www.ckb-anwaelte.de/download…ymVerfoeff.pdf


Es laufen viele Klagen, rund um den Corona Betrug, durch die Kanzlei, in etlichen Bundesländern

Gegen die peinlichen Banditen in Bayern:

Antrag vom 12.08.2020 auf Vernehmung des Ministerpräsidenten u.a. als Zeug*innen

Chief Science Officer for Pfizer Says “Second Wave” Faked on False-Positive COVID Tests, “Pandemic Is Over”

Chief Science Officer for Pfizer Says “Second Wave” Faked on False-Positive COVID Tests, “Pandemic Is Over” By Ralph Lopez, September 24, 2020

By Ralph LopezGlobal Research, September 24, 2020HubPages 23 September 2020Region: USA

In a stunning development, a former Chief Science Officer for the pharmaceutical giant Pfizer says “there is no science to suggest a second wave should happen.” The “Big Pharma” insider asserts that false positive results from inherently unreliable COVID tests are being used to manufacture a “second wave” based on “new cases.”

Dr. Mike Yeadon, a former Vice President and Chief Science Officer for Pfizer for 16 years, says that half or even “almost all” of tests for COVID are false positives. Dr. Yeadon also argues that the threshold for herd immunity may be much lower than previously thought, and may have been reached in many countries already.

In an interview last week Dr. Yeadon was asked:

“we are basing a government policy, an economic policy, a civil liberties policy, in terms of limiting people to six people in a meeting…all based on, what may well be, completely fake data on this coronavirus?

Dr. Yeadon answered with a simple “yes.”

Dr. Yeadon said in the interview that, given the “shape” of all important indicators in a worldwide pandemic, such as hospitalizations, ICU utilization, and deaths, “the pandemic is fundamentally over.”

………………

The False Positive Second Wave

Of the PCR test, the prevalent COVID test used around the world, the authors write:

“more than half of the positives are likely to be false, potentially all of them.”

The authors explain that what the PCR test actually measures is “simply the presence of partial RNA sequences present in the intact virus,” which could be a piece of dead virus which cannot make the subject sick, and cannot be transmitted, and cannot make anyone else sick.

“…a true positive does not necessarily indicate the presence of viable virus. In limited studies to date, many researchers have shown that some subjects remain PCR-positive long after the ability to culture virus from swabs has disappeared. We term this a ‘cold positive’ (to distinguish it from a ‘hot positive’, someone actually infected with intact virus). The key point about ‘cold positives’ is that they are not ill, not symptomatic, not going to become symptomatic and, furthermore, are unable to infect others.”

Overall, Dr. Yeadon builds the case that any “second wave” of COVID, and any government case for lockdowns, given the well-known principles of epidemiology, will be entirely manufactured.

In Boston this month, a lab suspended doing coronavirus testing after 400 false positives were discovered.

An analysis of PCR-based test at medical website medrxiv.org states:

“data on PCR-based tests for similar viruses show that PCR-based testing produces enough false positive results to make positive results highly unreliable over a broad range of real-world scenarios.”

University of Oxford Professor Carl Heneghan, Director of Oxford’s Centre for Evidence-Based Medicine, writes in a July article “How Many COVID Diagnoses Are False Positives?”:

“going off current testing practices and results, Covid-19 might never be shown to disappear.”

Of course, the most famous incidence of PCR test unreliability was when the President of Tanzania revealed to the world that he had covertly sent samples from a goat, a sheep, and a pawpaw fruit to a COVID testing lab. They all came back positive for COVID.

Made in China

In August, the government of Sweden discovered 3700 false COVID positives from test kits made by China’s BGI Genomics. The kits were approved in March by the FDA for use in the US………………..

What is Covid-19, SARS-2. How is it Tested? How is It Measured? The Fear Campaign Has No Scientific Basis
Closing down the Global Economy as a means to combating the Virus. That’s what they want us to believe.
If the public had been informed that Covid-19 is “similar to Influenza”, the fear campaign would have fallen flat…

By Prof Michel Chossudovsky Global Research, September 23, 2020

The data and concepts have been manipulated with a view to sustaining the fear campaign.

The estimates are meaningless. The figures have been hyped to justify the lockdown and the closure of the national economy, with devastating economic and social consequences. The Virus is held responsible for poverty and mass unemployment. 

Confirmed by prominent scientists as well as by official public health bodies including the World Health Organization (WHO) and the US Center for Disease Control and Prevention (CDC). Covid-19 is a public health concern but it is NOT a dangerous virus.

“COVID-19 is similar to SARS-1″: According to  Dr. Wolfgang Wodarg, pneumonia is “regularly caused or accompanied by corona viruses”. Immunologists broadly confirm the CDC definition. COVID-19 has similar features to a seasonal influenza coupled with pneumonia.

According to Anthony Fauci (Head of NIAID), H. Clifford Lane and Robert R. Redfield (Head of CDC) in the New England Journal of Medicine 

…the overall clinical consequences of Covid-19 may ultimately be more akin to those of a severe seasonal influenza (which has a case fatality rate of approximately 0.1%) or a pandemic influenza (similar to those in 1957 and 1968) rather than a disease similar to SARS or MERS, which have had case fatality rates of 9 to 10% and 36%, respectively.

Co-Föunder

Photo of Mike Yeadon

Mike Yeadon

www.ziarcopharma.com/

Drosten hielt PCR Tests für untauglich

Drosten, Grimme-Preis und die Quandts

Prof. Drosten ist allen ein Begriff, der Grimme-Preis vermutlich den meisten. Bei den Quandts werden es schon weniger sein. Wer sind sie und was haben die drei miteinander zu tun?

Für einen Überblick mag Wikipedia reichen:

»Quandt ist der Name einer deutschen Industriellenfamilie… Die als öffentlichkeitsscheu geltenden Quandts nahmen 2014 mit 31 Mrd. € den Spitzenplatz auf der Liste der 500 reichsten Deutschen ein… Der mit Abstand größte Teil des Quandt-Vermögens besteht heute in der Beteiligung an BMW. Zum gegenwärtigen Reichtum der Familie hat außerdem der unerwartete Erfolg der Pharmafirma Altana erheblich beigetragen, deren Magenmittel Pantoprazol zu einem Milliardengeschäft wurde.«

 

Zunächst einmal gibt es nur eine zeitliche Verbindung. Am 25.6. wurde gemeldet, daß Drosten für seinen Podcast den Grimme-Preis erhält. Drei Tage vorher gab es die Nachricht, daß der Herbert-Quandt-Medien-Preis an acht Journalisten verliehen werde. Die ihn vergebende Johanna-Quandt-Stiftung beschreibt ihn so:

»Der Herbert Quandt Medien-Preis würdigt seit 1986 jährlich Journalisten und Publizisten aller Medien, die sich in anspruchsvoller und allgemeinverständlicher Weise mit dem Wirken und der Bedeutung von Unternehmern und Unternehmen in der Marktwirtschaft auseinandersetzten. Der Medien-Preis wird im Gedenken an die Persönlichkeit und das Lebenswerk des Unternehmers Dr. h.c. Herbert Quandt verliehen und mit insgesamt 50.000 Euro dotiert.«

Was hat Quandt mit Christian Drosten zu tun?

Hier gibt es eine lockere und eine engere Verbindung. Drosten hat zahlreiche Leitungsfunktionen in der Charité. Die Charité hat eine eigene Stiftung. Sie wird finanziert über Zuwendungen der Johanna-Quandt-Stiftung. Einer von zwei Vorstandsmitgliedern der Charité-Stiftung ist Jörg Appelhans, der zugleich im Vorstand der Johanna-Quandt-Stiftung sitzt. Stefan Quandt ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Stiftung der Charité. Näheres ist im Beitrag Kommerzielle Interessen von Charité und Labor Berlin nachzulesen.

Das war die lockere Verbindung.

»Am Berliner Institut für Gesundheitsforschung wird Christian Drosten über die BIH-Professur für Virologie an der Charité und einer weiteren noch zu berufenen W2-BIH-Professur angebunden.«

schrieb am 9.3.17 das Berlin Institute of Health Charité MDC (BIH) anläßlich dessen Wechsels nach Berlin. BIH steht für Berlin Institute of Health, einer Kooperation von Charité und Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) . Und hier wird es enger:

»Im Rahmen einer „Privaten Exzellenzinitiative“ hat die verstorbene Unternehmerin und Stifterin der Stiftung Charité, Johanna Quandt, Fördermittel bereitgestellt, um den Aufbau des BIH und die Etablierung der translationalen und nutzenzorientierten Medizin in Berlin zu unterstützen. Diese Fördermittel werden von der Stiftung Charité verwaltet.«

schreibt das BIH. Und so schließt sich der Kreis:

»Das Berlin Institute of Health (BIH) unterstützt die Forschungen am neuen Coronavirus SARS-CoV‑2 in einem gezielten Programm. «

so das BIH am 07.04.2020.

Voraussichtlich zum 1.1.2021 soll die Integration des Berlin Institute of Health (BIH) in die Charité – Universitätsmedizin Berlin erfolgen. Damit wird das BIH

»… zur dritten Säule der Charité neben Krankenversorgung und Medizinischer Fakultät«

In der Folge können auch die Charité-Mitarbeiter an der Privatisierung öffentlich erbrachter wissenschaftlicher Forschung teilnehmen:

»Der Digital Health Accelerator des BIH hat die digitalen Gesundheitsideen von sechs Teams bis zur Markteinführung gebracht«

teilt das BIH mit.

Das Ganze beruht im Übrigen auf einer Vereinbarung zwischen Bund und Rot-Rot-Grünem Senat in Berlin.

Merkwürdigerweise werden Begriffe wie Großfamilie und Clan eher in anderen Zusammenhängen verwendet.

Siehe auch Stiftung Charité – fest in der Hand der Wirtschaft

Daß die Berliner Charité vor allem ein (unsozialer) Großkonzern ist, wurde im Beitrag Kommerzielle Interessen von Charité und Labor Berlin dargelegt.

Wie Prof. Christian Drosten auf den Lehrstuhl eines Instituts gelangte, das von der Milliardärsfamilie Quandt initiiert und gesponsert wurde und wird, ist nachzulesen in Wie wurde Christian Drosten Prof. an der Charité?.

Hier geht es um einen genaueren Blick auf die Stiftung Charité.

 

»Die Stiftung Charité ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts. Sie untersteht der Stiftungsaufsicht durch das Regierungspräsidium Darmstadt. Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt und von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit. Dem Vorstand gehören Herr Dr. Jörg Appelhans und Herr Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner an.«

heißt es im Impressum (übrigens medienrechtlich befragbar). Appelhans ist „seit 2000 persönlicher Referent der Familie Quandt“ und Geschäftsführer mehrerer Unternehmen.

Dr. Drosten sagte im Jahr 2014 ziemlich genau dasselbe über den PCR Test, was heute Kritiker anmerken.

Altes Interview aufgetaucht: Drosten hielt PCR Tests für untauglich

Ein Interview in der Wirtschaftswoche aus dem Jahr 2014 lässt momentan viele Menschen staunen. Darin erklärte der heute vor allem in Deutschland gehypte Virologe Christian Drosten, dass der PCR-Test für Massentestungen nicht wirklich geeignet ist. Er beschreibt, wie es damit zu völlig unpassenden Positiv-Ergebnissen kommen kann. Die Medizin wäre eben „nicht frei von Modewellen“.………..

Heute widerspricht Drosten sich völlig verkürzt selbst

Inzwischen widerspricht Drosten sich gerne selbst. Beispielsweise in diesem Artikel vom Tagesspiegel vom 30. September. „Die PCR ist da einfach zweifelsfrei.“, zitiert ihn der Tagesspiegel, allerdings ohne genau zu erklären worauf sich die Aussage bezieht.