Die Camorra Organisation der Deutschen: IRZ Stiftung und die Festnahme des Geschäftsmannes: Helidon Jorgo Gjikoka

10 Jahre zu spät, erfolgt die Festnahme des Helikon Jorgo Gjikoka, der grosse Grundstücke an der Küste, sich mit Fälschungen aneignete, bei Dhermi, Teile davon verkaufte, als “Ambel Beach” bekannt.

Wenn die Bunte Dumm Truppe, des Frank Walter Steinmeier zu schlägt, wurde noch jedes Land ruiniert wo angebliche Diplomaten, die Minister, nicht einmal das Völkerrecht kennen, die Terroristen und Kopfabschneider auch noch in Syrien finanzierten, die War Lords in Afghanistan, und die Drogen Clan, aus dem Balkan erzielten direkt Finanzierung, aus EU Agrar Fonds, oder von der KfW, bis Weltbank, für ihre Landräuberei.

Der Ruin der Albaner Justiz durch die „Camorra“ Organisation: IRZ-Stiftung der Deutschen

Der angebliche Justiz Aufbau, mit kriminellen, Georg Soros Phantom Diplomen und gefälschten Berufserfahrungen, ist Organisierte Kriminalität der Deutschen, was heute mit der facebook Virus Pandemie, Betrug mit gefälschten RKI Websites, einfach fortgesetzt wird.

Im Stile der „Georg Soros“ Mafia: „Katharina Barley“, gefährlich dumm will noch viele Milliarden stehlen

Finanziert direkt durch die KfW, mit Infrastruktur Projekten und einer Deutschen Mafia Botschaft, der übelsten Art, die keine Investoren schützt, sondern den Verbrechern, ihre Drogen, Geldwäsche Landraub Züge auch noch finanziert, inklusive Müll Deponien


– Warum leiten ILD und HJC nicht die Ermittlungen gegen den Berufungsrichter Gramoz Levanaj wegen dieses Aktes der Zusammenarbeit mit Straftaten ein, der der Justiz entkommt, einer Person, die das Eigentum eines anderen Bürgers mit schriftlichen Fälschungen ausgeraubt hat?

Weil bereits festgestellt und bewiesen wurde, dass die gesuchte Person, Helidon Jorgo Gjikoka, nach der Ankündigung von Richter Gramoz Levanaj als Freund der Drecksarbeit mit dem Sohn dieses Richters den Handschellen entkommen konnte

Urdhërohet arrestimi i biznesmenit të ‚Ambel Beach‘ në Dhërmi, Gjikoka ja mbath në Angli

Çështja e tjetërsimit të pronave në Dhërmi, pritet arrestimi i disa zyrtarëve nga ALUIZNI dhe AShK-ja. Gjykata vendosi arrest në burg për Helidon Gjikoka.

Helidon GjikokaElton Qyno 
26 Tetor, 12:01 | Përditesimi i fundit: 26 Tetor, 12:06

Helidon Gjikoka, biznesmeni i kompleksit turistik “Ambel Beach” është shpallur në kërkim, pasi gjykata e Tiranës, caktoi masën e sigurisë “arrest në burg”. Kërkesa për caktimin e kësaj mase është bërë në gjykatë nga Prokuroria e kryeqytetit, e cila pas hetimeve të kryera konstatoi se Helidon Gjikoka, ishte implikuar në falsifikimin e dokumentave, ku ka tjetërsuar në mënyrë të paligjshme dhe i ka marë pronën një personi tjetër në Dhërmi.

Kërkesa për arrestimin e Helidon Gjikokës, ishte depozituar një muaj më parë, por për shkak të dekonspirimit të informacionit në gjykatë, mësohet se ai, ka mundur të largohet nga Shqipëria në drejtim të Anglisë, duke mos arritur të arrestohet nga policia e Tiranës.

Ndërkohë për këtë çështje penale pritet që gjatë kësaj jave, nga ana e policisë dhe prokurorisë së Tiranës, të arrestohen dhe disa zyrtarë të ALUIZNI-t e Agjencisë Shtetërore të Kadastrës, të cilët besohet se kanë ndjekur procedurat për hipotekimin në mënyrë të paligjshme të kësaj çështje.

Hetimet vijojnë dhe se Prokuroria ka siguruar prova të pakundërshtueshme se Helidon Gjikoka, i ka marrë pronën nëpërmjet dokumentave të falsifikuara, pronarit të ligjshëm Ilir Koka. Nga hetimet e kryera rezulton se Helidon Gjikoka është  „strubmullari“ i mega skandalit, ku rezulton se disa vite më parë shtetasi Helidon Gjikoka, mori me qira një pronë dhe disa objekte në Dhërmi nga shtetasi Ilir Koka.

Synimi i Helidon Gjikoka të kapte biznesin dhe të përvetësonte më pas këtë pronë, e cila është e pozicionuar, buzë bregdetit në Dhërmi dhe bëhet fjalë për një hotel dhe një truall. https://shqiptarja.com/lajm/urdherohet-arrestimi-i-biznesmenit-te-ambel-beach-ne-dhermi-gjikoka-ja-mbath-ne-angli

Zbulohen DETAJE të reja për dosjen e “Ambel Beach”, pronari i biznesit i përfshirë në falsikimin e dokumenteve. Kush e ka legalizuar pronën në emër të Helidon Gjikokës (EMRI)

8 Nëntor, 2020 7:43VLORË- Të dhëna të reja janë zbuluar nga hetimet lidhur me dosjen e “Ambel Beach”, ku një gjyqtar është nën hetim dhe një…

Biznesmeni Helidon Gjikoka arratiset për në Angli, dekonspirimi i gjyqtarit Levanaj…

27 Tetor, 2020

Biznesmeni i kompleksit turistik në kërkim, dosja për tjetërsimin e pronave i kalon SPAK

Prokuroria e Tiranës ka transferuar në SPAK çështjen penale që flet për biznesmenin Helidon Gjikola dhe disa zyrtarëve të ALUIZNI-t në Vlorë.
 

Foto ilustrueseElton Qyno 
13 Nëntor, 11:38 | Përditesimi i fundit: 13 Nëntor, 13:26

Një dosje hetimore që bën fjalë mbi dyshimet e tjetërsimit të një sipërfaqeje toke në Dhërmi, në të cilën është ndërtuar kompleksi turistik “Ambel Beach”, është çuar nga prokuroria e Tiranës në prokurorinë e posaçme SPAK.

Shpallja e moskopetencës dhe kalimi i hetimit në SPAK, është kryer pak ditë më parë, ku zyrtarë të agjensië së ALUIZNI-t në Vlorë dhe një biznesmen do vijojnë të hetohen për disa akuza. Biznesmeni Helidon Gjikoka, tashmë i shpallur në kërkim me vendim gjykate, qëndron në Angli, ndërkohë masën e “arrestit në burg”, ai e ka apeluar duke kërkuar ndryshimin e akuzës.

Në një komunikim telefonik me biznesmenin Gjikola, ky i fundit tha për “Shqiptarja.com” se është i pafajshëm dhe nuk ka asnjë lidhje me çështjen, pasi objektin turistik, ai thotë se e ka ndërtuar në tokë shtetërore, ku dhe ka paguar taksat e nevojshme në shtet. Tashmë prej disa ditësh, këtë çështje për biznesmenin Gjikola dhe disa zyrtarë të ALUIZNI-t, e ka marë në dorë prokuroria e posaçme SPAK, e cila do hetojë për disa akuza. Be.K./Shqiptarja.com

Zbulohen DETAJE të reja për dosjen e “Ambel Beach”, pronari i biznesit i përfshirë në falsikimin e dokumenteve. Kush e ka legalizuar pronën në emër të Helidon Gjikokës (EMRI)

8 Nëntor, 2020 7:43VLORË- Të dhëna të reja janë zbuluar nga hetimet lidhur me dosjen e “Ambel Beach”, ku një gjyqtar është nën hetim dhe një…

Biznesmeni Helidon Gjikoka arratiset për në Angli, dekonspirimi i gjyqtarit Levanaj…

27 Tetor, 2020

5 Gedanken zu „Die Camorra Organisation der Deutschen: IRZ Stiftung und die Festnahme des Geschäftsmannes: Helidon Jorgo Gjikoka“

  1. Beweise ausgeschaltet, Justiz übernommen, für einen totalitären Staat, oft mit extrem dummen Gender Frauen besetzt

    Erna Viktoria Xalter

    Bild

    Erna Viktoria Xalter

    Präsidentin Verwaltungsgericht Berlin

    Die Pflicht zur Quarantäne bei der Rückkehr aus Ländern mit niedrigeren Infektionszahlen bestätigte das Gericht pauschal mit dem Schutz von „Leben und Gesundheit der Bevölkerung“. Auch sei der Antragsteller der Stellungnahme der betreffenden Landesregierung nicht entgegentreten. Nachweislich hat die Richterin diese Stellungnahme dem Antragsteller jedoch nicht übersandt, so dass eine Äußerung hierzu nicht erfolgen konnte. Mit dem folgendem persönlichen Schreiben wandte sich der Antragsteller an die Richterin:

    Ebenso wenig stören Sie sich daran, dass die allerletzten Fußgänger auf einer fast menschenleeren und extrem breiten Straße trotz zwangsgeschlossener Gastronomie, stillgelegter Kultur und verbotenem Einzelhandel sogar nachts Mund und Nase zwangsbedecken müssen. Allen Hindernissen zum Trotz könnten ja Leute zum Flanieren angezogen werden.

    Die Justiz versagt

    Es ist vor allem die Justiz, die bei ihrer verfassungsgemäßen Aufgabe, die Menschen vor staatlich-hygienischer Willkür und Freiheitsberaubung zu schützen, kläglich versagt. Der Gastbeitrag des Staats- und Medizinrechtlers Prof. Dr. Josef Franz Lindner in der „Zeit“ vom 28.01.2021 wurde vor allem für Verfassungshüter wie Sie geschrieben. Die Lektüre lohnt sich

    Frau Vorsitzende, kennen Sie den US-amerikanischen Autor und Wirtschaftswissenschaftler Thomas Sowell? Wie auch immer, offenbar kennt er Sie: „Es gibt kaum etwas Dümmeres und Gefährlicheres, als wichtige Entscheidungen in die Hände von Leuten zu legen, die keinen Preis dafür bezahlen müssen, wenn sie sich geirrt haben.“

    In diesem Sinne, Frau Vorsitzende, bis demnächst in diesem Theater. So es nicht vorher geschlossen wird. https://www.achgut.com/artikel/offener_brief_an_eine_berliner_richterin

    Gefällt mir

    1. Blöd und korrupt als System

      Sowas ist jetzt Verteidigungsministerin, die im Mafia Klientel Stile, wie die Grünen Posten besetzen rund um IRZ Gestalten

      Anke Morsch

      Anke Morsch (* 25. März 1969 in Neunkirchen) ist eine deutsche Juristin und Richterin. Von 2008 bis 2012 war sie Richterin am Verfassungsgerichtshof des Saarlandes, von 2012 bis 2017 war sie Staatssekretärin im Ministerium der Justiz des Saarlandes. 2017 wurde die Juristin zur Präsidentin des Finanzgerichtes des Saarlandes berufen. 2020 wurde sie zur Bundesrichterin am Bundesfinanzhof gewählt.

      • Mitglied der Deutschen Stiftung für Internationale Rechtliche Zusammenarbeit e.V. (IRZ).[23]

      Der Fall der Juristin Anke Morsch

      Hadmut
      7.2.2022 19:05
      Korruption live beobachten.

      Oder: Wer hätte das gedacht, dass es doch noch Richter gibt, die bei Frauenförderung, Inkompetenz und politischer Korruption nicht mitspielen?

      Oder ist es doch nur Gegenkorruption?

      Verschiedene Medien berichten darüber, dass ein Gericht die Ernennung von Anke Morsch zur Vizepräsidentin am Bundesfinanzhof gestoppt hat.

      Aus dem Handelsblatt:

      Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat die Ernennung der neuen Vizepräsidentin des Bundesfinanzhofs gestoppt. Grund ist, dass die frühere Bundesregierung der ausgewählte Richterin Anke Morsch nach Auffassung des Gerichts zu Unrecht den Vorzug gab.

      Das Bundesjustizministerium hat demnach „rechtsfehlerhaft“ gehandelt; drei unterlegene Bewerberberinnen und Bewerber für den Vizeposten am höchsten deutschen Steuergericht seien eigentlich höher qualifiziert gewesen. Der Verwaltungsgerichtshof bestätigte damit eine vorangegangene Entscheidung des Münchner Verwaltungsgerichts, gegen die der Bund Beschwerde eingelegt hatte. Rechtsmittel sind nicht möglich. […]

      Die Präsidenten der Bundesgerichte, der Deutsche Richterbund und der Richterverein am Bundesfinanzhof hatten das Prozedere teils scharf kritisiert. Dabei geht es um die Frage, ob das Bundesjustizministerium politisch genehme Kandidatinnen und Kandidaten auf Führungsposten hievt, die fachlich die Anforderungen nicht erfüllen.

      Na, immerhin in eigener Sache werden die Gerichte noch rechtsfreudig. Anderen, etwa Informatikern, gewähren sie den Rechtsschutz, in den sie sich selbst wickeln, freilich nicht. Auch eine Art von Korruption und Rechtsbeugung, aber in Deutschland muss man ja inzwischen schon froh sein, wenn wenigstens die Korruption der Richter in eigener Sache noch funktioniert, um die Korruption der Politik einzudämmen.

      War die Qoutenfrau denn

      In den Auswahlkriterien ist eigentlich vorgesehen, dass Bewerber für Führungsstellen an den Bundesgerichten in der Regel fünfjährige Erfahrung am jeweiligen Gericht haben sollen. Doch Morsch erfüllt dieses Kriterium nicht.

      Ach, für ein Bundesgericht braucht man fünfjährige Erfahrung am jeweiligen Gericht?

      Na, dann hätte sie besser Verfassungsrichterin werden sollen, da muss man nämlich gar nichts können und nichts vorweisen. Da fragt dann auch niemand nach Qualifikation.

      Schauen wir nochmal in die Pressemitteilung des Gerichts:

      Der BayVGH hat die Entscheidungen des Verwaltungsgerichts nun bestätigt und eine Verletzung der drei Konkurrenten in ihrem Bewerbungsverfahrensanspruch aus Art. 33 Abs. 2 des Grundgesetzes bejaht. Unabhängig davon, ob das Bundesjustizministerium beim Anforderungsprofil für die Vizepräsidentenstelle zulässigerweise auf eine richterliche Erfahrungszeit am BFH habe verzichten dürfen, sei der Leistungsvergleich der Bewerber anhand der abschließenden Gesamturteile in den dienstlichen Beurteilungen rechtsfehlerhaft. Das Bundesjustizministerium habe weder von einem Gleichstand noch von einem Vorsprung der ausgewählten Bewerberin ausgehen dürfen. Die Eignungsprognose für die erfolgreiche Bewerberin sei nicht mit den anderen Beurteilungen vergleichbar, weil sie von einem Landesdienstherrn stamme und unklar bleibe, welches Anforderungsprofil zugrunde gelegt worden sei. Zudem sei nicht berücksichtigt worden, dass die drei unterlegenen Konkurrenten als Vorsitzende Richter und Vorsitzende Richterinnen ein deutlich höheres Statusamt (Besoldungsgruppe R8) im Vergleich zur ausgewählten Bewerberin (Besoldungsgruppe R5) innehaben. Es lägen keine besonderen Umstände vor, die eine Ausnahme von dem Grundsatz rechtfertigen würden, dass den im höheren Statusamt erzielten Beurteilungen ein höheres Gewicht beizumessen sei.

      Kenne ich alles, habe ich schon ausführlich damals bei der Rektorwahl und bei einer Bewerbung um eine Professur betrachtet, und dann seit Jahren beim Thema Feminismus und Frauenförderung. Kriterientrias aus Art. 33 Abs. 2 Grundgesetz.

      Interessiert bei Gericht nur eben sonst keinen mehr, seit Frauenförderung und Feminismus nicht nur Staats-, sondern auch Juristendoktrin, und für alles nach Artikel 3 Grundgesetz interessieren sich Juristen ohnehin nicht mehr. Alles so 20. Jahrhundert und altweißmannig.

      Und jetzt auf einmal, wo es um die Interessen der Richter selbst geht, da fällt ihnen dann doch noch mal der gute alte Art. 33 Abs. 2 GG ein. Aber immer noch besser im eigenen Interesse also so gar nicht, wird der wenigstens doch noch mal erwähnt.

      Wer steckt hinter Korruption und Rechtsbruch?

      Erklärt uns die Wikipedia zu dem Fall:

      Bundesjustizministerin Christine Lambrecht besetzte die bislang vakante Stelle des Präsidenten des Bundesfinanzhofs mit Hans-Josef Thesling und die der Vizepräsidentin mit Anke Morsch.

      Klaus Rennert kritisiert, dass hierbei von der Regel, den Senatsvorsitz von Bundesgerichten mit Mitgliedern des betreffenden Gerichts zu besetzen, abgewichen wurde.[15] Der Deutsche Richterbund wirft der Bundesjustizministerin vor, die Unabhängigkeit der Justiz zu gefährden.[16][17]

      Vier Konkurrentenklagen wurden gegen die Besetzung erhoben, darunter drei durch Vorsitzende Richterinnen und Vorsitzende Richter am BFH, zum Verwaltungsgericht München. Der Posten des Vizepräsidenten bleibt deshalb vakant. Das Verwaltungsgericht hat im Oktober 2021 auf die Eilanträge der BFH-Richtern die Besetzung ohne erneute Auswahlentscheidung untersagt.

      Christine Lambrecht von der SPD, damalige Bundesjustizministerin von penetrant auffälliger Unfähigkeit, die nach Art der SPD minderqualifizierte Günstlinge in die Posten drücken wollte. Die vornerum immer so gegen „rechts“ wetterte und hintenrum korrupt war.

      Die ist jetzt übrigens Bundesverteidigungsministerin. Das einzige, was ich von der bisher gehört oder gesehen habe, war ein Foto, auf dem ihr Soldaten in den oder aus dem Flieger helfen, weil sie alleine nicht mehr über die Rampe kommt. Mir ist bisher keine einzige Leistung von Lambrecht bekannt.

      Politik nach Schema SPD: Rechtsbrechend unqualifizierte Frauen in Posten drücken, damit die dort dann Politik machen.

      Und die Gerichte erinnern sich auch nur noch in eigenen Angelegenheiten an die Grundrechte, aber immerhin noch besser, als gar nicht mehr. Das mit den Grundrechten ist dann so Vintage-Rechtsprechung, so wie Oldtimer-Fahren. Mal wieder so urteilen wie damals, als wir noch Grundrechte hatten. Vielleicht noch auf der mechanischen Schreibmaschine getippt.

       

      Von Deutschland aufgebaut, finanziert, die Fiere Mafia
      Susanne Schütz mit der Albaner Mafia in Fiere. Kleines Schwätzchen mit Beuteaufteilung

      Artan Lame: Die Politik sollte nicht gemischt werden, ich nehme die Akten selbst zur Untersuchung! Koçi: Das Kataster hat uns in Fier politische und Wahlkosten verursacht, es gibt Fälle, in denen jemand nach SPAK . gebracht werden muss Der Generaldirektor des Katasters, Artan Lame aus Patos, reagierte auch auf die Anschuldigungen des gewählten Abgeordneten der Sozialistischen Partei, Petro Koçi, der sagte, dass die Hände der Kriminalität auf die öffentlichen Finanzen in Fier ausgeweitet wurden.

       

      Artan Lame: Politika mos

      Gefällt mir

  2. Die Staatsanwaltschaft Vlore hat den Gangster: Helidon Gjikoka festgenommen, der ständig neue gefälschte Grundstücks Dokumente produziert

    Shkatërrohet rrjeti kriminal i pronave në Vlorë; Prokuroria kërkon burg për biznesmenin Helidon Gjikoka që grabiti ‘Ambla Dhërmi’
    01/04/2021
    neAnti-Mafia, Kryesore
    Prokurori Karanxha vendos drejtësi për krimin me pronat në Dhërmi; kërkohet burg për grabitësin e ‚Ambla Dhërmi‘, Helidon Gjikoka

    Prokurori Karanxha vendos drejtësi për krimin me pronat në Dhërmi; kërkohet burg për grabitësin e ‚Ambla Dhërmi‘, Helidon Gjikoka

    Prokuroria e Tiranës me prokuror Ervin Karanxha, më në fund ka finalizuar një nga çështjet më të trazuara ku në fokus ishte një rrjet kriminal i Vlorës që kanë favorizuar biznesmenin Helidon Gjikoka.

    Bëhet fjalë për një çështje penale që sapo ka dal në konkluzione në lidhje me një çështje që ka si objekt abuzimin me pronat në Dhërmi. Për këtë çështje prokuroria e Tiranës kërkoi nga gjykata e kryeqytetit, caktimin e një mase sigurimi “arrest në burg” për shtetasin Helidon Gjikoka pronar me letra i “Ambel Beach”. Ai u shpall fajtor për akuzën e “Falsifikimit të dokumenteve” dhe Vjedhjes me Anën e Mashtrimit, lidhur me tjetërsimin e një sipërfaqe toke dhe objekteve në Dhërmi.

    http://pamfleti.net/shkaterrohet-rrjeti-kriminal-i-pronave-ne-vlore-prokuroria-kerkon-burg-per-biznesmenin-helidon-gjikoka-qe-grabiti-ambla-dhermi

    https://lajmeshqip24.info/eskluzive-ja-si-qendron-e-verteta-e-komleksit-ambel-ne-dhermi/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s