Milliarden teure Energie Mafia Projekte der EU in Albanien, was mit AMBO und TAP beginnt.

Sein Vermögen wurde beschlagnahmt von über 1 Milliarde €, Vito Nicastri hat Haus Arrest.

In Albanien, wurde nie etwas investiert, denn es ging ja auch um die Unterschlagung von EU Geldern:
Rückblick vor 10 Jahren:
„The biggest wind farm in Europe:

With a total generating capacity of 500 megawatts, MW, the project will potentially be the biggest onshore wind farm in Europe, Moncada announced in May 2008.

The project will include the construction of a transmission line running from the port of Vlora in Albania to the Italian port of Brindisi. A 400kV power cable, stretching 145km under the Adriatic at a depth of over 900 metres, will allow electricity to be transmitted in either direction. The interconnection line and the wind farm have an estimated cost of 1.25 billion euros. Construction is expected to start in 2010.“

Als „Herr des Windes“ ist Vito Nicastri in Sizilien bekannt, doch auf den Konten des Unternehmers mit Mafia-Verbindungen herrscht nach einer Razzia wohl erst einmal Flaute: Die Behörden beschlagnahmten Vermögenswerte in Höhe von 1,3 Milliarden Euro.

Als „Herr des Windes“ ist Vito Nicastri in Sizilien bekannt, doch auf den Konten des Unternehmers mit Verbindungen zur Mafia herrscht nach einer rekordverdächtigen Razzia wohl erst einmal Flaute. Vermögenswerte in Höhe von 1,3 Milliarden Euro seien endgültig konfisziert worden, teilte die italienische Polizei mit. Sie beschlagnahmte unter anderem 43 komplette Firmen, dutzende Villen, Grundstücke und Bankkonten sowie mehrere Fahrzeuge. Der Geschäftsmann habe im Handel mit erneuerbaren Energien Kasse gemacht.

Die über mehrere italienische Regionen verstreuten Vermögenswerte waren schon im September 2010 vorläufig beschlagnahmt worden, doch erst jetzt wurde das volle Ausmaß bekannt und der persönliche Besitz Nicastris durch einen Gerichtsbeschluss endgültig unter Staatsverwaltung gestellt. Der 57-Jährige hat nach Erkenntnissen des Kriminalamts zur Bekämpfung der Mafia (DIA) erfolgreich Geschäfte mit erneuerbaren Energien aus Wind- und Solaranlagen betrieben und steht im Verdacht, der Mafia so bei der Geldwäsche geholfen zu haben. Der Wirtschaftszweig wird in Italien häufig zur Geldwäsche missbraucht.

Darüber hinaus soll Nicastri enge Verbindungen zum Chef der sizilianischen Mafia Cosa Nostra, Matteo Messina Denaro, pflegen. Die Beschlagnahme des Eigentums des „Herr der Winde“ mache dem obersten Mafioso Siziliens „das Leben sicherlich schwieriger“, sagte DIA-Chef Arturo de Felice. Der Unternehmer selbst wurde für drei Jahre unter Hausarrest an seinem Wohnsitz in der Ortschaft Alcamo gestellt. Seine Vermögenswerte unterstünden jetzt einem Justizverwalter, sagte Felice. Einnahmen daraus kämen dem Staat zugute.

Freuen dürfen sich aber auch die Ermittler: Sie können Felice zufolge nun Kommissariate in Nicastris Villen einrichten und seine Autos für Dienstfahrten benutzen.  http://www.wochenblatt.de/9,171098

The head of the Italian anti-mafia agency, Arturo de Felice, gives a press conference in Rome on April 3, 2013 after Italian police said they had seized assets worth 1.3 billion euros (1.7 billion US dollars) from a Sicilian renewable energy developer in the biggest ever seizure of mafia-linked assets. (GABRIEL BOUYS/

ROME — Italian police have seized a record (EURO)1.3 billion ($1.7 billion) in cash and property from a single person, a Sicilian alternative energy entrepreneur alleged to have close ties to the Mafia.

Italy’s anti-Mafia investigators said in a statement Wednesday that Vito Nicastri, a 57-year-old native of Alcamo, near Trapani, was placed under surveillance and must remain in Alcamo for three years. He is accused of declaring for tax purposes a fraction of the value of his businesses.

Italian media have dubbed Nicastri the „king of alternative energy“ for his vast holdings in wind farms and photovoltaic cell companies.

Police said the seizures include 43 companies; 98 pieces of real estate including buildings, homes, stores and land; 66 bank accounts, credit cards and investment funds.

http://www.huffingtonpost.com/2013/04/03/vito-nicastri_n_3007679.html?utm_hp_ref=world

Vor 5 Jahren, war die Sizilianische Mafia in Tirana, und machte Geschäfte mit Genc Ruli und danach beantragte man Milliarden EU Gelder.

2/3/2008
Das hoch korrupte “Karaburun” Wind Park Projekt muss gestoppt werden

Das in der Antike als “Tor zur Unterwelt” bekannte Cap Karaburun (bei Vlore und der Insel Sazan), soll durch illegale Statements und Staats Aktionen, bei Bruch Internationaler Vereinbarungen und ratifizierter Abkommen in einen angeblichen Windpark umgewandelt werden, was eines der sattsam bekannten Methoden des gigantischen Grundstücks Diebstahles ist und der Geldwäsche über Ferien Haus Immobilien.

Karaburun

In Wirklichkeit handelt es sich um ein Mafiöses Immobilien Projekt, denn die Firma “Moncada Costruzioni” plant ein Netzwerk von Strassen im National Park von Karaburun, um dort hohe Geldsummen zu waschen und über den Immobilien Verkauf reich zu werden und Italienische und Albanische Politiker, über die sattsam bekannten Geldwäsche Banken in Zypern zu bedienen und zu beteiligen.

Das Albanische Mafia System kann jeder leicht erkennen, denn über 400.000 Immobilien wurden auf gestohlenen Grundstücken gebaut und am liebsten entlang der Strassen, Wasser- und Strom Leitungen.

Deshalb gilt, was dieser Artikel sehr gut beschreibt, das man mit derartigen dubiosen Projekten in Wirklichkeit über Tausend Hektar Natur Park in die Mafiösen Immobilien Geschäfte der “Politiker“,( wobei man in Albanien ja genügend Erfahrung hat mit der Sizilianischen Mafia hat) umwandeln will.

Der Chef der Sizilianer Firma aus Agrigent im Interview in 2006!

Salvatore Moncada: Intervista filmata – Moncada Costruzioni

Und was er selbst ausführt, über die Sizilianische Mafia etc.

Across the island in Agrigento, industrialist Salvatore Moncada described himself as proof businessmen can stand up to mobsters.

He has repeatedly refused demands made of his 180-employee company, Moncada Costruzioni Srl, Italy’s fifth-largest producer of wind energy. In one case, Moncada’s testimony helped jail a mobster who demanded $7,500.

At one point, Moncada wore a wire to a meeting with a mobster. “I was sweating a little bit,” he recalled. But no threats were made and the gangster wasn’t arrested.
http://www.katu.com/news/national/13766102.html

Trotzdem muss man sich fragen, woher er 2,6 Milliarden € hat und überhaupt seine durchaus bekannte Firma, welche Nr. 5 ist im Windpark Geschäft in Italien.

Moncada Costruzioni

6 Gedanken zu „Milliarden teure Energie Mafia Projekte der EU in Albanien, was mit AMBO und TAP beginnt.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s