Die Ratten der Aufbau Mafia, stehlen nur Geld: Erdbebenhilfe – Methode EU und U.v.Leyen

Die eigenen Wissenschaftler und Experten stellen fest, da umgehend 5 % der Kredite, Projekt Kosten, durch die korrupten Partner, auf Bankkonten, in Offshore Ländern überwiesen werden, was Nichts Neues ist. Ausser Betrug und Bauschrott, kennt man seit über 15 Jahren Nichts Anderes in Albanien, wo Milliarden pro Jahr ins Ausland überwiesen werden.

3471D39B-047A-42C6-ABD2-720D02E0349B
EU Geld für Kriminelle, die oft 20 und mehr Wohnungen, Drogen und Prostitution Lokale haben

Selbst die ältesten Projekte der Weltbank, der Italiener, mit genauer Überwachung, waren extrem mit Betrug belastet, mussten mehrfach gestoppt werden, weil u.a. Baumaschinen, oder Aspalt, für private Projekte verwendet wurden und das vor 25 Jahren. Man muss nur Profi korrupte Kriminelle ganz Oben einsetzen und schon funktioniert das System in Tradition. Schirm Herrin: Ursula von der Leyen, dann sollte Nichts mehr verwundern. Partner auf der Albanischen Seite, der Super Gangster Arben Ahmeti, einschlägig dokumentiert, wie die Alt Kommunistin: Milva Economi, die nur Geldwäsche, Betrug, Drogen Banden kennen.

Profi Kriminelle Prominenz, werden als „Useful Idiots“ eingesetzt, für das PR Theater, wenn besonders viel gestohlen werden soll. Der Insider Wolfgang Hetzer, über das grösste Betrugs und Verbrecher System in Europa, die keine Zeit haben, einfachste Dinge zu implementieren und umzusetzen. Dei ständig gefälschten Berichte, landen inzwischen faswt überall im Papierkorb!

UN-Konferenz wozu, wenn das Ergebnis schon festgelegt ist?

Das Ergenis der „Zwischenstaatlichen Konferenz zur Annahme des Globalen Paktes für eine sichere, geordnete und reguläre Migration“ in Marrakesch (Marokko) am 10. und 11. Dezember 2018, steht bereits vor Befinn fest.

Punkt 10 der vorläufigen Tagesordnung / Ergebnis der Konferenz wurde bereits veröffentlicht. Lesen Sie hier: www.terra-kurier.de/unpakt1.pdf

Fest in Hand von Dumm Kriminellen Banden die EU Erdbebenhilfe, mit Milva Economi, Arben Ahmeti

Das dümmste Geschwätz, kommt von dem EU Kommissar, denn gerade die korrupte EU, hat inklusive gekaufter und gefälschter Wahlen, seit 20 Jahren auch jeden Betrug im gesamten Balkan toleriert, Hinweise ignoriert, weil man selbst der Motor war, mit den entsandten EU Experten und Delegationen, wie zuletzt Knut Fleckenstein, aus der Hamburger SPD Mafia. Nachhaltigkeit heisst bei den Banden, das man gründlich wie immer möglichst viel stiehlt, wie der Insider Wolfgang Hetzer, im Detail erklärt.

Von den EU Geldern, werden praktisch 50 % gestohlen, zur nur Show Projekte abgerechnet. oder Bauschrott, für Foto Termine organisiert. Vertragliche Vorgaben zum Beispiel: Aufforsten, oder die Bäume beim Lungo Mare Projekt in Vlore, werden mit Vorsatz nicht erfüllt. 20 % weniger Bäume gepflanzt, oft auch nicht richtig gepflanzt, oder Show Aufforstungen des Betruges organisiert, wie im Durres, Currilla Projekt, wo man mit Bagger die Hänge rodete und Umwelt Gutachten, überhaupt nicht erstellt werden oder geflscht werden. Bei KfW Projekten wanderen 40 % in die eigenen Kanäle, welche Mafia in Betrügerischere Weise aufgebaut sind. Besonders beliebt, bei Allen: man rechnet einen Kindergarten, oder Infrastruktur Projekte zweimal ab, bei den Deutschen und der EU nochmal. Siehe Haiti, über 90 % gestohlen, ähnlich im Kosovo vor 20 Jahren und das zog Ratten des Betruges an, wo man Karriere schnell macht, wenn man gute „Erfolge“ melden kann, wo dann Schulen gebaut werden, die nachdem Foto Termin abgerissen werden müssen, wie in Afrika. Voraussetzung. Man hat Profi Kriminelle Partner, was zum System wurde.

 

https://cdn.prod.www.spiegel.de/images/5e8fcdb7-6868-41bf-ac75-f051ca7b813b_w948_r1.77_fpx43.3_fpy49.98.jpg

Gross Betrügerin: Karin Suder, Lesbe wieder mal, die korrupte Ursula von der Leyen.

„Fluchtpunkt USA“>

Entwicklungshilfe landet in Steueroasen

Brisantes Ergebnis : Entwicklungshilfe landet in Steueroasen

Ein wissenschaftlicher Aufsatz hat ein Beben in der Weltbank ausgelöst. Es geht um den Kern ihrer Tätigkeit.

Die Forscher Jørgen Juel Andersen, Niels Johannesen und Bob Rijkers haben für ihre Untersuchung zwei Datensätze abgeglichen: Einerseits die vierteljährlichen Zahlungen der Weltbank an die 22 bedürftigsten Länder, andererseits Daten der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, die den Anstieg von Guthaben der armen Länder in Steueroasen dokumentieren.

JANE_P-2

Verantwortlich bei der Weltbank um 2010, die Verbrecher Kartelle und Drogen Barone, die Bauaufträge erhalten wie die Gjoka Mafia aus Shiak und International agierende Betrugs Firmen auch rund um Wasser Infrastruktur: Jane Amitrage, Ehefrau von Richard Amitrage, dem Welt Drogen Gangster im Langzeit Turn des CIA und Haupt Figur auch in der Iran Contra Affärre rund um Waffen- Geldwäsche und Drogen Geschäfte.. Mafiöse Netzwerke durchziehen die Welt und über 1 Milliarde €, gehen von der EU direkt in Georg Soros NGO’s, oder andere unsinnige NGO Apparate der korruptesten Gestalten der Welt.

The World Bank and Economic Growth: 50 Years of Failure

By Report der Heritage Foundation

Insider packen aus:

worldbank

World Bank Insider Blows Whistle on Corruption, Federal Reserve By Alex Newman, May 26, 2013

Pipeline for the people?

Bilanz des Erdölprojektes Tschad/Kamerun

5 % der Gelder an Entwicklungsländer, landen kurz darauf auf Konten von Offshore Firmen und Banken, stellte eine renovierte Forscherin fest.
faz.net
Pinelopi Koujianou „Penny“ Goldberg.

Mysteriöser Abschied von der Weltbank

Die Weltbank soll Entwicklungsländern helfen, doch das Geld landet teils in Steueroasen. Darf man das laut sagen? Der Abgang einer Ökonomin weckt Zweifel.

Im Reigen der internationalen Wirtschaftsorganisationen gehört die Weltbank quasi zu den Guten: Sie hat sich der Armutsbekämpfung verschrieben und vergibt Kredite an Entwicklungsländer. Umso ärgerlicher für die Bank, wenn es Streit über ihre Methoden gibt – und wenn darüber vielleicht die Chefökonomin stolpert. Es geht um Pinelopi Koujianou „Penny“ Goldberg, eine angesehene griechisch-amerikanische Forscherin, die erste Frau an der Spitze der prestigeträchtigen Fachzeitschrift American Economic Review.

Nun gibt es noch einen zeitlichen Zusammenhang, der vielleicht purer Zufall ist – vielleicht aber auch nicht: Vergangene Woche hat Goldberg ihren Kollegen ihren vorzeitigen Abschied aus der Weltbank mitgeteilt, Anfang März will sie wieder an der Universität Yale forschen. „Es war eine schwierige Entscheidung, aber ich fand, dass jetzt die richtige Zeit für meine Rückkehr ist“, schreibt sie in der Mail, die der F.A.S. vorliegt. Das britische Wirtschaftsmagazin „Economist“ spekuliert, die beiden Vorgänge könnten zusammenhängen.

Schon Paul Romer hatte Probleme

Jedenfalls ist Goldberg nicht die erste Chefökonomin, die Probleme mit der Weltbank-Kultur bekommt. Ihr direkter Vorgänger Paul Romer hatte die Weltbank ebenfalls nach nur 15 Monaten verlassen.

Er hatte versucht, den Berichten der Weltbank mehr Relevanz einzuhauchen: Dazu verwies er auf Zählungen, dass kaum jemand das Wort „und“ so oft benutzte wie die Weltbank, und sah das als Symptom einer mangelnden Priorisierung: Viel zu oft beschränkten sich die Entwicklungshelfer darauf, dass es eben viele Gründe gebe oder dass eben vieles wichtig sei. Bald wurde Romer vorgeworfen, er sei nicht diplomatisch genug. Nur wenige Monate nach seinem Abgang bekam Romer 2018 den Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften.

Patrick Bernau

Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Auslöser der Diskussion ist eine bemerkenswerte Studie aus ihrem Team, die bisher nicht veröffentlicht worden ist: Wenn die Weltbank in Geld an ein Entwicklungsland ausgezahlt hat, wird noch im gleichen Monat aus diesem Land oft besonders viel Geld in Steueroasen transferiert: Fünf Prozent der ausgezahlten Summe werden überwiesen, so haben es Ökonomen aus Goldbergs Team ermittelt.

Dabei geht es keineswegs nur um eine juristische Formalität. Die Bank fördert nachweislich immer wieder große Projekte mit Milliardensummen, bei denen Polizei, Behörden oder Unternehmen der begünstigten Länder die Grundrechte der Betroffenen missachten.

So wies das „International Consortium for Investigative Journalists“ (ICIJ) im April dieses Jahres an Hand von konkreten Projekten der Bank selbst nach, dass im vergangenen Jahrzehnt rund 3,4 Millionen Menschen gewaltsam und ohne ausreichende Entschädigung aus ihren Heimatorten vertrieben wurden, um Platz für Fabriken, Siedlungen oder Wasserkraftwerke zu schaffen, die von der Weltbank finanziert wurden. Zuvor hatten die Entwicklungsorganisationen Oxfam und Urgewald nachgewiesen, dass auch die Weltbank-Tochter IFC jährlich rund neun Milliarden Euro an Finanzinvestoren vergibt, deren Projekte Hunderttausende um ihre Existenz brachten.

Palm Öl Mafia finanziert die Weltbank und Umwelt Zerstörung ohne Ende, wie Ethnische Säuberungen und Vertreibung.

https://reportage.wdr.de/weltbank

Nach 21 Jahren Tätigkeit geht die Frau, wegen der totalen Korruption in der Weltbank, ähnlich wie im UN Apparat

 

2014: Aktuelles Geschwätz der Weltbank zum Thema, wobei die Weltbank einer übelsten Organisationen in Albanien ist, Andere wie die EU, KfW sind noch Schlimmer, weil man nicht einmal Minimal Kompetenz hat

 

Karin Hudes inside

Seit 2007 gibt Karen Hudes, die frühere Topberaterin und Topjuris-tin (senior counselor) der Weltbank, Interviews und „packt“ über die Ma-chenschaften inklusive der Kontrollin-strumente der Weltbanker aus. Diese unterlassen offensichtlich nichts, um „künstlich“ weltweit Krisen herbeizu-führen.

„Eine Grabplatte, die sich auf Deutschland gelegt hat!“

Eine gnadenlose Abrechnung mit Angela Merkel hat die „Neue Zürcher
Zeitung“ veröffentlicht. Pikant: Autor ist der ehemalige
„Bild“-Chefredakteur und Helmut-Kohl-Berater, Hans-Hermann Tiedje.
In deutschen Zeitungen kann er solche Texte offenbar nicht
mehr schreiben.

Ihr Mantra „Wir schaffen das“ erklärt sie laut Tiedje heute so:
„Der Satz war doch banal.“ Mit einem klaren „Nein“ widerspricht
der ehemalige Kohl-Berater: „Er war schlicht falsch. Augen-
wischerei auf Kosten des gutgläubigen Bürgers und Steuerzahlers
und der deutschen Bevölkerungsstruktur.“ Die Kanzlerin wirke
„wie eine Grabplatte, die sich auf Deutschland gelegt hat“.

 

Kurz will Hilfen für Kinder im EU-Ausland an das jeweilige lokale Niveau anpassen, während der Kindergeldskandal im Merkel-Land immer größere Kreise zieht. Kurz meint, man könne Grenzen schließen. Merkel nicht. Er ist der Ansicht, man müsse Griechenland sich selbst überlassen. Merkel will weitere Millionen von deutschen Steuergeldern reinpumpen. Kurz will ein Europa der Solidarität und der Subsidiarität. Und europäisches geltendes Recht einhalten. Dublin-Abkommen. Schutz der Außengrenzen. Merkel setzte die Rechte eigenmächtig außer Kraft. Damit hat sie sich straffällig gemacht. Doch welches Gericht würde sie verurteilen?………………………………………….

https://www.watergate.tv/neue-zuercher-zeitung-veroeffentlicht-gnadenlose-abrechnung-mit-angela-merkel/

Traditionelle Raubzüge der Albaner, nach Theti, Live-Style Tramper sind nun auch in Albanien

Morde, Hinrichtungen gab es schon in Theti, bei der Grundstücks Räuberei wie an der Küste, verursacht durch die GTZ, und andere Organisationen, welche die Banden anlocken. Kosovaren unternehmen Raubzüge an die Küste, um Wohnungen auszurauben, wo oft auch Nord Albener mitmischen. Theti ein Cannabis Eldorado, Schiessereien und Morde, wegen Grundstücksräubereien, wo wie immer die Politik illegale Dokumente ausstellt, weil keine Institution funktioniert. 15 Jahre Haft, für den Deutschen Partner in Theti, dem Bürgermeister. Die KfW Banden bestellen gefälschte Umwelt Gutachten, bei der HEc Finanzierung. ebenso bei der Finanzierung der Müll Kippe Bushati, mit der Familie Becker um eine 100 % Finazierung zu erreichen und nach einem Jahr: Insolvenz und Aufgabe des Projektes.

Wo es einmaL 15 Jahre gab, 5 Jahre auch abgesessen wurden. Zu 2,8 Jahren Haft verurteilt, wegen Dokumenten Fälschung, der ehemalige Bürgermeister von Shala, Theth,: Dedë Tonaj ***

Die gesamte Küste, viele National Parks haben die Deutschen mit ihren kriminellen Partnern und gefälschten Dokumenten schon verwüstet. Man grinst dann frech, wenn man wieder hohe Millionen Summen mit Berufsverbrechern stehlen kann und Foto Termin muss sein.

Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW in Albanien: Vlore Projekte
Herr Björn Thies
Leiter der KfW Büros Albanien

Alles wir überall gefälscht, wie an der Küste, für Geld und als Albanische Tradition für Mörder und Verbrecher Clans.

Wirtschaftzweig der Grundstücks Agenturen an der Küste, in Touristik Zonen, sind Dokumenten Fälschungen und illegale Genehmigungen, oft mit KfW, Weltbank, EU Geldern.

Die Bewohner klagen über Theth Präfekt Eigenschaften nicht drehen, haben uns seit Jahrhunderten (VIDEO)

Ein Ausschuß für die Nationalpark-Management Thethit wird in diesem touristischen Bereich geschaffen, die die Einwohner und Unternehmen der Jugendherbergen für die Probleme hören sie haben.

Die Bewohner haben die Präfekten von Shkodra Cesk Mühle als Vorsitzender dieses Ausschusses haben Bezug auf die Eigentumsfrage gefragt.

Dieses Problem ist unter ihrem ererbten und dies zu ihrem Strafverfahren geführt hat es gewagt, nur die Eigenschaft, die sie seit mehr als 300 Jahren haben wiederherzustellen.

Immobilien in Bereichen , in denen es keine Konflikte gehen , wo es gewesen ist , ein Erbe ist. Wir hatten Schwierigkeiten mit dem Gesetz, der Staat, mit der Staatsanwaltschaft für Gebäude , die 200 Jahre Restaurationen sind , weil wir in einer touristischen Kabine nicht erwarten können , . war heute der Leiter der Gemeinde hier, mag ich die Erlaubnis , ein Gebäude machen wie mir geben , dass ich keinen Titel zu landen? rechtlich nicht geben.

Ich kam außerhalb Ich tat , was Investitionen bam, nicht Staat verlangt nichts außer Licht und Straße s „ , sagte Bewohner.

Der Bürgermeister versprach, dass das erste Treffen mit den Bürgermeistern wird mit dieser Frage befassen. Leiter der Schutzgebiete in Shkodra Agim Birnen sagte, dass dieser Ausschuß eine echte Chance, diese Probleme anzuheben und zu lösen.

Thethi beschrieben, wie das Wunder der albanischen Alpen zählt eine Zahl von 80 Tausend Touristen pro Saison, aber immer noch, wo viele Dienste wie Straßen und Energie weiterhin problematisch.

https://shqiptarja.com/lajm/banoret-ne-theth-i-ankohen-prefektit-per-pronat-banoret-nuk-na-i-kthejne-i-kemi-prej-shekujsh

Uralte Verbrecher Kartelle aus dem Kosovo, welche vor über 15 Jahren schon Vangjush Dako, Edi Rama, Fatos Nano finanzierten. Gregor Rama, 60.000 $ Maybach Brille Auf der Interpol Liste, in dei USA geflohen dort gesucht, und nun wurde in Shiak, auf den Verwandten Plarent Dervishi, ein Attentat verübt, wo nur die gepanzerte Scheibe einen Erfolg verhinderte. Im Auto ebenos der Interne Kreis von Lulzim Berisha: Julian Mecajt, beide organisierten den Drogen Handel im Auftrage von Lulzim Berisha, den er aus dem Gefängnis, weiter leitete, wie andere Verbrecher. Erinnert an das Attentat gegen Dash Gjoka, der ebenso mit gepanzerter Limousine herumfuhr vor 2 Jahren Die Kosovo Verbrecher in Albanien: „Ragip Haxhiajdini“, von Daut Kadrinovsky, Enver Shala, Familie Kapiti, Gashi, Ramuz Haradinaj, Ilir Majlindi, Lulzim Berisha

Der Sohn eines Dumm DP Berisha Ex-Abgeordneten; Arkimed Lushaj, bekannt als „Stressi“ wurde endlich verhaftet

Kosovo, Albanien hat rege Handels Beziehungen aber nur im Betrugs Skandal Geschäft der EU, mit den finanzierten Zement Fabriken wie „Titan“, oder im Drogen Handel. 54 Tonnen Drogen wurden nur am Morina Grenz übergang beschlagnahmt, wo jeder Verbrecher Clan, in Hotel vor allem Südlich Durres, in Plepa hat, wie die Familie von Haradinaj, Thaci Fans wie Kapiti, oder gar die Ableger der Mafia Konsulate in Deutschland, mit Enver Shala, der schon lange wild herum baut. Verbrecher Familie, kaufen sich in Albanien Abgeordnete Plätze schon vor über 10 Jahren, wie Gashi, (verwandt mit Michael Steiner und seiner Albaner Mafia Frau), oder Minister Posten wie Besa Shahini, und die Georg Soros Dumm Gestalt: Gent Cakaj

Foto/ Sekuestrohen 54.963 kg marijuanë në Morinë

🕔 23:58, 25.Jul 2019

Foto/ Sekuestrohen 54.963 kg marijuanë në Morinë

Një sasi e konsiderueshme marijuane, 54.963 kilogram, është sekuestruar këtë të enjte në pik�

Life Style Luxus Tramper in Skhoder, wie Carola Rackete

“Na duhen lek për birra dhe hashash”/ Turistja e veçantë që lyp nëpër rrugët e Shkodrës

Jemi mësuar të shikojmë jo rrallë herë lypsa nëpër rrugët e Shqipëirsë. Madje, duket se këta të fundit shtohen gjithnjë e më shumë duke marrë në konsideratë edhe faktin se dita ditës edhe ekonomia e xhepave të shqiptarëve sa vjen e dobësohet.

Por, ndryshe nga nevojat që kanë lypësat shqiptarë për disa të holla dhe pak bukë, një turiste e huaj kka tërhequr vëmendjen e kalimtarëve. Ajo ka zgjedhur një mënyrë të veçantë për të nxjerrë lekët e xhepit me të cilat pretendon se do të blejë birra dhe hashash.

LEXO EDHE Pse prokuroria nuk kërkon konfiskimin e pasurive të pajustifikuara/ Eksperti: Vettingu, si amnisti ndaj…

E ulur në trotuar me një karton ku shkruhet në anglisht ‘më duhen lekë për birra dhe hashash’ fotoja e saj është kthyer në virale.

Aktualitet

Kosovaren Raubzüge mit 10 Einbrüchen in villen im Golf von Laze, einem Verbrecher Zentrum der Politik

Të gjithë drejt plazhit…hajdutët me sytë nga vilat e Gjirit të Lalzit/ Dyshohet se janë kosovarë

Gjatë tre ditëve të fundit, policia ka ndërmarrë një operacion për të identifikuar autorët e grabitjeve të banesave, e kryesisht në zonën bregdetare të Gjirit të Lalzit.

Burime pranë policisë bëjnë me dije se në një javë, vetëm në këtë zonë janë më shumë se 10 banesa të grabitura, ndërsa sendet me vlerë të marra prej andej kapin vlerën e miliona lekëve.

Vetëm në 3 banesa, sipas pronarëve të tyre, janë grabitur sende me vlerë e një shumë parash që shkon deri në 50 milionë të vjetra.

Policia ka dyshime se grupi i grabitësve funksionon me të paktën 4 persona, dy prej të cilëve dushohet të jenë shtetas kosovarë.

Burime pranë policisë bëjnë me dije se numri i grabitjeve të banesave në zonat bregdetare ka qenë i lartë.

Jeder kriminelle und gesuchte Kosovo Gangster, erhält in Albanien, eine neue Identität, was lange bekannt ist. Jeder Kriminelle hat Mehrfach Identitäten und für die Wahlen, werden inhaftierte Top Mörder frei gelassen, damit der Clan die jeweilige Regierung unterstützt, was unter Berisha, mit Sokol Olldashi, Engeled Alibeau ebenso System war, die wikileaks berichtet.

Honorary Albanians: Jumping the Queue into Europe
Fatjona Mejdini
Tirana
BIRN
May 14, 2019
A growing number of Kosovars are seeking ‘honorary’ Albanian citizenship, some for prestige, others as a route to visa-free travel in Europe or to visit the dozens of countries which refuse to recognise Kosovo’s statehood . But are these always granted on merit?

This article is also available in: Shqip Bos/Hrv/Srp

For the best part of two decades, long lines outside European embassies were a morning fixture of capitals up and down the Balkans as citizens of the states spawned by Yugoslavia’s demise and post-communist Albania queued for visas and the opportunity to travel to the West.

Only in Pristina, capital of Kosovo, do they remain today, a symbol of the young country’s enduring isolation almost a decade since its neighbours in Albania, Montenegro, Serbia and North Macedonia were granted the right to visa-free travel across the European Union.

Not all Kosovars need to queue, however.

Prime Minister Ramush Haradinaj does not, unsurprisingly. Nor does his wife; two children of his predecessor, Isa Mustafa; the son of President Hashim Thaci; many former and current Kosovo MPs; and more than a dozen relatives of Foreign Minister Behgjet Pacolli.
Albanian Mafia

They all have one thing in common – honorary citizenship of neighbouring Albania, which was granted an EU visa waiver in 2010.

The practice of granting passports to people deemed of ‘special interest’ is common around the world, often as a way to honour famous foreigners, reward a major investment or beef up a national sports team.

The system in Albania has morphed for a growing number of frustrated Kosovars – the vast majority of whom are ethnic Albanian – into a backdoor to visa-free travel in Europe or as a means to visit countries which do not recognise Kosovo statehood, of which there are approximately 80 out of 193 UN countries, an investigation by the Balkan Investigative Reporting Network, BIRN, shows.

Many of those granted passports arguably meet the ‘special interest’ criteria – artists, sports people, NGO activists and others who have made a significant contribution to the Albanian state.

But then there are others whose contribution is more difficult to discern, beneficiaries of an opaque process where in some cases who you know appears to matter more than what you know. For a privileged few, who already have EU papers, the Albanian passport is simply a souvenir, a symbol of their belonging to one Albanian nation.

Jumping the queue

Illustration: Trembelat

Eleven years after declaring independence from Serbia with the backing of the West, Kosovars are still waiting for the right to travel freely in the EU’s borderless Schengen zone, while trips to countries which do not recognize Kosovo’s statehood, and passports, also pose problems.

In July 2018, the European Commission announced that Kosovo had met all the conditions set for visa liberalisation, the most important of which was demarcation of its border with Montenegro and an enhanced fight against organised crime and corruption.……………………………
https://balkaninsight.com/2019/05/14/honorary-albanians-jumping-the-queue-into-europe/

***

Wo es einmaL 15 Jahre gab, 5 Jahre auch abgesessen wurden. Zu 2,8 Jahren Haft verurteilt, wegen Dokumenten Fälschung, der ehemalige Bürgermeister von Shala, Theth,: Dedë Tonaj,

Alles wir überall gefälscht, wie an der Küste, für Geld und als Albanische Tradition für Mörder und Verbrecher Clans.

U dha pronat në Theth familjarëve, kapet ish-kreu i komunës i dënuar me burg

Dedë Tonaj

Redaksia 25 Maj, 13:43 | Përditesimi i fundit: 25 Maj, 13:46

Arrestohet nga policia e Shkodrës ish-kryetari i komunës Shalë Dedë Tonaj, banues në fshatin Vuksanaj.

Gjykata e Shkodrës e ka dënuar në 19 dhjetor të vitit 2017 me 2.8 vite burg për abuzim me cështjen e pronave.

Gjithashtu Tonajt i është hequr e drejta për të ushtruar funksione publike për një periudhe kohe prej 5 vitesh në bazë të nenit 35/1 të Kodit Penal.

Sipas organit të akuzës, në vitin 2008, ish kryetari i kësaj komune, Dedë Tonaj, në bashkëpunim me ish vartësit e tij kanë falsifikuar dokumente zyrtare.

Në bazë të këtyre dokumenteve dhe pa asnjë të drejtë ligjore, kanë bërë pronarë një numër personash, mes të cilëve edhe të afërm të tyre si dhe persona që nuk janë banorë të zonës turistike të Thethit.

d.ba.

 

Die Kultur der Verbrecher Clans, direkt durch die KfW Mafia mit der Botschafterin: Susanne Schütz finanziert

Und noch mehr Millionen erhalten die Geldwäsche und Verbrecher Clans, welche die Albanien zerstören, was undenkbar noch in 2004 war, weil man wusste, wohin die Gelder gehen. Jeder Kosovo Verbrecher hat heute mindestens 1 Appartment an der Küste, Familien mehrere Häuser, wie Richter und Politik nahe Clowns des Verbrechens. Die Betrugs Politik Show, der EU, der Österreicher und Deutschen geht weiter wie in 20 Jahren: mit dem Projekt: “Twinning Against Corruption”, das nur den Reise Spesen der Profi Kriminellen aus Deutschland, der EU und Österreicher dient. 95 % der Albanischen Familien, haben 1-2 Immobilien inzwischen, wobei nicht berücksichtigt ist, das Viele Mehrfach Identitäten haben, wie der Bürgermeister Elvis Rroshi, oder der Edi Rama Gangster in Kruje. Die restlichen 5 % haben Zig Immobilien, so Richter bis zu 53 Immobilien, oder Kosovo Gangster.
Bildschirmfoto vom 2019-04-06 13-49-27

Obwohl bestens bekannt, auch mit Deutschen Dokus, steht die Deutsche Botschaft, nur noch im Solde von Verbrecher Clans, wie vor 2004, und die KfW Banditen und Verbrecher machen eifrig mit, Mördern, Drogen Bosse, ihre Infrastruktur und Geldwäsche Immobilien wie Mehrfach Ferien Häuser und immer illegal gebaut zu finanzieren. Die Justiz Mission, ist das nächste Betrugs Projekt mit „useful idiots“ der EU, der Deutschen, denn Justiz ist unerwünscht, wenn man soviel Geld stehlen kann, auch in Afrika usw.. Profi Kriminelle der KfW, die Deutsche Botschaft finanzieren nicht nur den Mega Betrug mit US Consults, welche in den USA keinen Auftrag erhalten. Gut geschmierte Deutsche Minister, kein Problem, ist ist inzwischen Standard im Finanz- Beratungs Betrugs Geschäft der Deutschen Regierung. Das komplette Land ist inzwischen zerstört, inklusive der totalen Verschuldung nach Georg Soros Art.

Das nächste peinliche Betrugs Projekt der Deutschen, der KfW Mafia, wo alle bisherigen Infrastruktur Projekte immer Betrug war, das Geld nur gestohlen und verteilt wurde, was mit dem Korce Flüchtlings Camp in 1999 begann, Pogradec 2004 eine neue Kanalisation, welche man dem Bürgermeister aufschwätzte mit einer teuren, aber guten Ingenieur Firma ILF aus Riem – München. Real wurden als System schon damals nur Rohre vergraben, ohne Anschlüsse, wie in Durres in 2018, oder dem peinlichen Betrug in Sarande, wo die EU das Projekt nochmal abrechnete, obwohl keine neuen Rohre vergraben wurden auf 52 km Länge. Wild West Firmen, bauen auch in 2018-19 Wild herum, wie die Familie Laku, Enver Shala usw..

Justiz unerwünscht, in den Betrugs Projekten der Deutschen, was mit Berlinwasser, Bundesdruckei und Visa Skandalen gut dokumentiert ist und Verbrecher Clans, billig Deutsche Politiker einkauften, Diplomaten, wie Rezzo Schlauch usw..

„State Capture“ von kriminellen Dumm Politikern in Deutschland bis Albanien

Weltweite Betrugs Projekte der Deutschen, was sich als Entwicklungshilfe verkauft, inklusive der Rodung der Urwälder für Palm Öl, Kokain, Cannabis Plantagen in Tradition.

Hat nie auch nur im Ansatz je funktioniert, ein typisches Standard Betrugs Projekt der Deutschen im Ausland, inklusive viel Schmiergeld, und Klientel naher Posten für Regierungs Leute.

Viele Tote, in Indonesien, weil die Deutsche Aussenpolitik, Entwicklungshilfe ein 400 Millionen teures „Tsnami“ Frühwarn System verkaufte

Privatisierung, Bankster, Geldwäsche, Betrug ohne Ende. Und immer dabei: Deutsche Bank, Goldman Sachs und US Politiker wie auch USAID, durch Banken Gründungen im Ausland

 

Direkt am Meer, Wild West Bauten von Kokodhima, seit über 20 Jahren bereits.

Neue Durres Kanalisation und Land unter bei Regen in Tradition des KfW Betruges mit Vangjush Dako

Kazazi, Cepani Mafia, Curilla Durres
Aufgebaut, Förderung durch die Deutsche Berufs Mafia des Betruges dem Auswärtigem Amte, mit uralten Heroin Produktion und Verteilern. Hekuran Hoxha und Co., heute mit dem Hotel Germany bei Durres, wo ein BKA Bericht damals schon Details berichtete. Die Deutschen Lobbyisten, Deutsche Diplomaten, Gangster Aussenminister bauten das System dann weiter aus.

Das „Useful idiot“ System der Deutschen und EU, denn niemand soll die Betrugs Geschäfte ermitteln.

Dumm und korrupt umgibt sich mit Dumm: Agnes Bernhard ernennt Nonses Georg Soros Gestalt zum Ober Staatsanwalt: Gent Ibrahimi

Weltweit das Ober Idioten System, wo der frühere DAAD Leiter, vor über 10 Jahren für Sex jedes Diplom auch Visa verkaufte.

Daad-logo Ohne-schrift Osi-klBroschüre zum Programm (pdf)

Albanien und Bildung, 50 % der Lehrer bestehen nicht einen Grundtest

Uralte Verbrecher werden hingerichtet, nie etwas aufgeklärt, wenn es sich um prominente Mord, Auftragskiller rund um Regierungs nahe Hinrichtungen von Partnern. Aktuell ein ehemaliger Polizei Offizier, Original Berisha Mafia, vor 2 Jahren Dalipaj mit Luxus BMW direkt beim POlizei Adviser des Edi Rama gemietet. Mit Video Edison Harizaj: Auftragskiller von „Shullazi“ in Durres, und der EU Botschafter spricht Klartext

Video/ Publikohet momenti i ekzekutimit të ish-policit në Tiranë

Erneut Hirnlos, peinlich! Machtkampf der Dumm Verbrecher Kartelle in Tirana Im Dumm Mafiosi Parlament, greift Edi Paloku, den Premierminister mit blauer Farbe an Der Super Idiot Joseph Daul, www.eppgroup.eu/de, unterstützt diese Demonstrationen einer identischen Verbrecher Partei mit dem Betrüger, Lügner Lulzim Basha, als Langzeit kriminelles Enterprise und Partner, wo man schon mit Salih Berisha Albanien zerstört hat. Nichts dazu gelernt, ein Funktionaler Analphabet und über 70 Jahre alt Erinnert an den bewaffenten Umsturz vom September 1998, als Berisha Leibwächter Azem Hajdari ermordeten liess, und die bewaffneten Idioten aus Tropoje und Verbrecher Banden mit Panzern in Tirana herumfuhr. Korrupte Deutsche Politiker wie Christian Schmidt müssen das auch noch fördern, durch dumme Kommentare.

Hekuran Hoxha
Hekuran Hoxha, wichtiger Partner der Botschafts Diplomaten Mafia im Visa Skandal, Super Drogen Boss

Aktiv dabei, zuletzt auch als man die Maut Stellen bei Kukes niederbrannte, oder in 1998, der Berisha, kriminelle Tropoja Clan, des Salih Lushaj, der überall dabei ist vom Drogen Handel, Betrug, Schiessereien und Morde:

Bujtina Polia: Thethi: Hingrichtet, der Eigentümer des illegalen Baues

Land unter in Durres, mit dem KfW Kanalisations Projekt und im Hafen funktioniert nicht das TIMS Poizei System

Die grössten DP Idioten, wie Lulzim Basha, Arkimed Lushaj, organisieren die Demonstrationen, mit Studenten, welche selbst nie etwas lernen werden, funktionale Analphabeten sind.

Immer dabei der Dumm Kriminelle „Rapper“ : „Stressi“, immer im Drogen Geschäft, mit Waffen herumlaufend und sein Vater: Salih Lushaj, Neanderthaler Mafiosi der Dummheit, denn von 1997, 1998, bis 2019 immer dabei, als Schläger wie der Brecani, Berisha Clan. Diesmals, heute lief er in eine Tränengas Wolke, als er illegal vor dem Sitz des Premierminister Randale machen wollte.Ähnliches Foto

Die Tropoje, Drogen, Räuber Studenten des Lushaj Clans demontrieren ebenso.

Studium in Albanien „So bekommt ihr nur Esel“

Ibrahim Lici

Bandenkrieg pure, in Shoder mit Morden! Junge Mörde, Bomben Bauer, eine Tradition und Berufsbild in Albanien bis zu Heroin Küchen und Internationalen Drogen Handel

Astrit Bilali, Astmer Bilali dhe Brahim Bilali

Arrestohen dy autorët e vrasjes së vëllezërve Bilali në Shkodër, në kërkim Ibrahim Lici /EMRAT – FOTOT

Die „Ibrahim Lici§ Bande ermordete die Bilali Brüder, ebenso Shkoder Verbrecher Clans

Në një operacion policor të koduar „Livadhe“, me emrin e lagjes ku u ekzekutuan me breshëri plumbash vëllezërit Astrit dhe Brahim Bilali, u bë i mundur arrestimi i dy autorëve të dyshuar, ndërsa janë shpallur në kërkim dy persona të tjerë. I dyshuari…

  • Artan Hoxha: Ibrahim Lici ka ikur nga Shqipëria! Lufta që mund të shpërthejë në burgje mes dy fiseve
  • Shkodra zona e nxehtë! Çfarë duhet bërë për të parandaluar ngjarjet kriminale?!
  • Georg Soros Nonsens Betrugs Bildung, nach US SystemSechs Bundesministerien lassen zivilgesellschaftliche Organisationen vom sogenannten Verfassungsschutz überprüfen.

    Shqipëria nën terror, 16 vrasje në dhjetë muaj. Shkodra, “kryeqyteti” i krimit

    Shqipëria nën kthetrat e krimit!

    Atentati i sotëm ndaj dy vellezërve, Astrit dhe Ibrahim Bilali në Shkodër, e çoi në 12 numrin e vrasjve në Shkodër në një hark prej dhjetë muajsh dhe në shtatë numrin e viktimave vetëm gjatë muajit mars 2019, përfshirë edhe ato të Esat Katorrit (Kavajë), Hamdi Baxhinovksit (Tiranë), Jurgen Kurtit (Tiranë), Ferndinad Polisë (Shkodër), avokatit Ravik Gurra (Elbasan), Astrit Bilali (Shkodër), Ibrahim Bilali (Shkodër).

    Historiku i vrasjeve të porositura, apo si pasojë e rivalitetit të grupeve kriminale i bëjnë të frikshme statistikat e krimit në Shqipëri.

    SHKODRA, “KRYEQYTETI” I KRIMIT

    Nga qershori i vitit 2018 deri më sot me atentatin e dyfishtë, Shkodra numëron 12 të vrarë në atentate, duke e konsideruar atë “kryeqytet i krimit”.

    Më 18 qeshor 2018, u vra Mehdi Kavaja. Vrasja ndodhi në lagjen “Tophanë” aty ku Mehdi Kavaja punonte prej shumë vitesh në servisin e tij me riparimin e dorezave të mjeteve.

    Më 15 korrik 2018, ku u ekzekutuan me armë zjarri në makinë çifti Boran Bërcana dhe Silvi Ndoci, në prani të fëmijës së tyre 2-vjeçar. Dy viktimat janë Boran Bërcana, 30 vjeç, ish-punonjës i Policisë së Shtetit në Pukë dhe bashkëjetuesja Silvi Ndoci, 25-vjeçe, u ekzektuan me armë zjarri automatike e llojit “M5P”. 23 gëzhoja janë gjetur në vendin e krimit.

    Më 10 gusht 2018 vritet në atentat 53-vjeçari Fatbardh Lici, ndërsa ndodhej në lagjen e tij. Ai ka qenë i dyshuar se në vitin 2011 ka qenë i përfshirë në vrasjen e Astrit Kurmemajt, i dënuar me 25 vite burg. Në 23 gusht u zhduk Agron Mollaj dhe Gëzim Hysa.

    Më 27 gusht u vra me thikë 55-vjeçari Prendush Fusha, ku pas një konflikti me fqinjin mbeti i vrarë me thikë në lagjen “Ura e Thive” në Shkodër.

    Më, 1 shtator 2018, u vra 30-vjeçari Arjan Ferracaku, teksa ai ishte duke kalëruar. Dy muaj më pas, më 14 nëntor 2018 u ekzekutua në Shkodër edhe kushëriri i Arjan Ferracakut, Fatos Ferracaku (u plagos edhe Fatos Mehaj).

    Kjo vrasje mbylli edhe “bilancin e zi” të vitit 2018: shtatë vrasje, përfshirë edhe një femër (Silvi Ndocin), përfshrë edhe dy të zhdukur: Agron Mollaj dhe Gëzim Hysa.

    Viti 2019 nis me vrasjen, më 20 mars 2019, të biznesmenit Fernand Polia, i njohur si “Nardi i Bujtinave” të Thethit. Sot, (30 mars 2019) u vranë pranë shtëpisë së tyre, dy vëllezërit: Astrit Bilali dhe Ibrahim Bilali. Atentati i dyfishtë ndodhi rreth orës 09:45, në vendin e quajtur “Zooteknika”. Policai thotë se autorët janë ende të paidentifikuar, ndërsa menjëherë pas ngjarjes, pak metra larg vendit ku u vranë vëllezërit, në një rrugicë të lagjes, autorët dogjën makinën e krimit me targë AA369RV.

    Doris Pack erhält Orden durch Bujar Nishani

26 Prill, 09:10

Super Drogen Mafia bei Durres, der Aydilli Clan mit Hekuran Hoxha

Alles von Deutschland finanziert, jeder Verbrecher treffpunkt und das im 10 Tausender Paket, undenkbar noch vor 15 Jahren

Ministria e Infarstrukturës dhe Energjisë ka nënshkruar një marrëveshje mes Qeverisë Shqiptare dhe Qeverisë së Republikës Federale të Gjermanisë për furnizimin me ujë të zonave rurale bregdetare, i cili do ti shërbejë rreth 80 mijë banorëve e turistëve.

Ky projekt sipas ministres Belinda Balluku do të sjellë furnzim me ujë të pijshëm në zonat rurale dhe veçanërisht në bregdet, ku është parashikuar gjithashtu edhe përmirësimi i rrjetit të kanalizimeve duke ndikuar në këtë mënyrë në zhvillimin e turizmit.

Zhvillimi i turizmit si sektor kyç, është i rëndësshëm dhe ky ndryshim rrënjësor në infrastrukturë në zonat turistike sipas ambasadores gjermane Schütz, do të sjellë përmirësim të cilësisë së ujit në 160 fshatra. Projketi ‘Furnizimi me ujë i zonave rurale 4’ ka një vlerë 42 mln euro.

https://shqiptarja.com/lajm/shqiperigjermani-marreveshje-per-programin-sektorial-te-ujerave-projekti-do-ti-sherbeje-80-mije-banoreve

Ohne Stahl, Ohne Beton Rüttler, eine über 1 Meter dicke Beton Schicht im Stile der Albaner Mafia
Mafia Familie Laku: DCI Company

Der Strand wird ins Meer gespült, durch die illegalen Bauten und ihre Abwasser Rohre, eine EU, Weltbank und von den Deutschen gebaute Kanalisation hat nie funktioniert.

durres strand beton

EU finanziert

EU Betrugs Organisation: “ OLAF “ ermittelt gegen die EU Projekte in Albanien, auch gegen die KfW Mafia

Doppelte Abrechnungen, für identische Projekte, wo nur Bauschrott herauskommt, man hat seine Betrugs Partner Weltweit, von Afghanistan, bis Albanien eben. Beteiligt, direkt die Ex-EU Botschafterin und der korrupte Justiz Aufbau Apparat, Jan Rudolph, und gut bekannte Mafia Baufirmen, wo die Albanischen Politiker, wie Taulant Balla, direkt erneut Luxus Autos geschenckt bekamen, wie von dem vorbestraften Verbrecher Kuci. Diebstahl der EU Agrar Funds, für den Anbau der Cannabis Drogen Plantagen, über die Ehefrau von Vangjus Tavo, bei der ProCredit Bank, Aufbau des Kokain Importes und der Verteil Netzwerke in Europa, über die Bananen ein Deutsches Projekt.
Nur korrupte Organisationen kann sich die Aufgaben Stellung erfinden, wie das Wort „Nachhaltigkeit“! Einzige Aufgabe der OLAF Mission ist, das man einen Bericht für die EU Commission macht, wenn ein Land, Projekt, Geld Verwendung korrupt ist, und dann passiert mit Garantie Nichts mehr.

Wolfgang Hetzer, berichtete als früherere OLAF Chef, über die Zustände im EU Apparat, als kriminelles Enterprise und Milliarden verschwinden spurlos, ohne Kontrollen im Balkan, wo der Vorgänger ÖLAF Chef deswegen gehen musste. Überall sind direkt EU Politiker beteiligt und gegen die Deutschen wurde nicht zum Ersten Mal ein Verfahren eingeleitet. Darunter der Profi Verbrecher Bodo Hombach, mit seinem Balkan Stabiliäts Pakt und nur Skandalen, gegen die IRZ Stiftung, vor wenigen Jahren usw..  Chef bei dem Diebstahl der Migranten Milliarden, die korrupten SPD Kader, haben auch die Justiz, die Profi Gangster und Kriegstrieber des Auswärtigem Ames unter Kontrolle, denn dort sind die Mililarden Profite im Selbst Bedienungs Laden.

Aufgeblähte Botschaften, für Dumme ohne jeden Beruf

Die EU ist am Ende – Es merkt nur keiner

Justiz Ministerinnen der korrupten Hirnlosigkeit im Vergleich: Deutschland, Albanien

Sarande, haben die Profi Verbrecher der KfW, EU zweimal ein Projekt abgerechnet, wo man angeblich 52 km neue Kanalisation Rohre verlegte, dopplet abrechnete, wie es Standard ist, aber die Rohre wurden nie verlegt. Das neue Pumpen Häuschen der Deutschen, eingeweiht von dem Profi Verbrecher Sokol Dervishi, mit der Deutschen Botschafterin Susanne Schütz, sprengte dann sofort die alten Rohre, mit Abwässern über die Strände. Ein altes System der GTZ der Deutschen, wo man schon in Pogradec (in 2003), nur neue Rohre verlegte, über eine Münchner Baufirma, aber keine Anschlüsse. Auch die Unterschrift des Bürgermeistern war aufgedrängt, sprich mit Kick Back Geschäften gekauft worden. Es gibt keine Geologischen Gutachten, Umwelt Gutachten, auch nicht bei Wasserkraftwerken, wo die KfW, EIB, EBRD, IFC Banken, ebenso nur Verbrecher finanzieren. Gegen die Bürgermeisterin von Sarande, laufen deshalb schon lange Verfahren, weil man Rechnungen von Phantom Firmen bezahlte, ohne jede Arbeitsleistung. Identisch von Durres, bis Vlore


GTZ Wasser Rohre, bei Durres 1996

Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW in Albanien hier in Vlore
Herr Björn Thies Leiter der KfW Büros AlbanienEine Idiotin in Arbeitin:

Arben Ahmeti – Susanne Schütz – Sokol Dervishi
Verbrecher Club des Betruges in Albanien-
Vlore Betrugs Geschäfte, wobei auch diese Mafia Minister schon gefeuert wurden

European Parliament Delegation Report: “Albania Can’t Handle More EU Funds”

European Parliament Delegation Report: “Albania Can’t Handle More EU Funds”

In May last year, the Budgetary Control Committee (CONT) of the European Parliament went on its first-ever fact-finding mission to Albania, after ongoing suspicions about the procurement procedure surrounding the new residence of the then Head of EU Delegation, Romana Vlahutin, had led to an investigation of European Anti-Fraud Office OLAF and the…

 

European Commission “Fights” Corruption in Albania, While Refusing to Address Its Own

European Commission “Fights” Corruption in Albania, While Refusing to Address Its Own

It has become a common sight on the social media feeds of the Eurocrats that visit Albania or are stationed in its mission to post frequently about the anti-corruption „initiatives,“ „conversations,“ and „projects“ they have with the Albanian government. Also the justice reform, produced by the now infamous black box of EURALIUS, is an attempt…

Wo Beton Wüsten heute sind, von der EU den Deutschen finanziert, inklusive Abwasser Entsorgung im Meer, der illegalen Hotels, und Appartment Blocks

Der kriminelle Schwachsinn der EU, der KfW überall muss weiter gehen, obwohl das Land schon zerstört ist, über 70 % der Wälder sind abgeholzt und es gibt bis heute keine einzige Försterei, welche nach Deutschen oder alten System wieder aufforstet. Die Küsten Wälder gibt es fast nicht mehr.
Pinien Wälder an der Küste von Kavaje, Golem, wo heute die Albaner Mafia mit ihren illegalen Bauten, oft aus dem Kosovo nur noch Abwässer ins Meer entsorgen, KfW und EU finanziert, seit 20 Jahren, wo die Gelder in oft nicht existenden Kanalisationen verschwindet.

 

US State Dept. Criticizes Albania for Its Record on Corruption, Impunity and Media Freedom

In its annual report on human rights, the US State Department criticized Albania for its record on corruption, election fraud, impunity of officials, media freedom, police abuse, respect of rights of women, children, LGBT+ and workers.

 

Three institutions reach the conclusion the Judiciary Reform in Albania is a failure

Three organizations that have followed closely the Judiciary Reform in Albania said today the process is very slow and the reform is going towards a total failure. The Albanian Committee of Helsinki, the Institute for Political Studies and the Center for Democracy and Governance Studies, with..

Wieder eine KfW 400 KW Stark Strom Leitung gesprengt, durch Nord Albanische Banditen von Berisha

Nichts Neues, geschieht in den letzten Jahren zum Spaß, wie bei den Kosovo Terroristen zum Spaß, weil man dann doppelt abkassieren kann, bei der Reparatur.

Partnerin wie immer die Deutsche Botschafterin Susanne Schütz in Betrugs Infrastruktur Geschäften unterwegs, mit dem Ober Gangster Sokol Dervishi, einer Langzeit Skandal person und Person

Erhebliche Fortschritte nach dem Verbrecher Knut Fleckenstein, wenn sowas abläuft.

Glücklich mit gut dokumentierten Verbrechern, auf ihre Profil Neurose Tour, mit dem Verbrecher Sokol Dervishi und F. Koka. die Deutsche Botschafterin, oder was sich heute so nennt, im Müll Haufen der Hirnlosen des Auswärtigen Amtes.

Florinan Koka, Sokol Dervishi, Susanne Schütz in Sarande im April 2017 und dann folgten nur noch Skandale. Phantom Projekte des Betruges ohne Ende und Skandale.

Tritol linjës 400 KW në Laç, Balla e Spiropali: Tërbim dëshpërimi i komanduar nga Basha e Berisha (VIDEO)

Një sasi lënde eksplozive ka shpërthyer në linjën e transmetimit të energjisë elektrike 400 KW pranë fshatit Krastë të Thumanës. Policia sqaron se në mesditë, punonjësit e OST, konstatuan se njëra këmbë e shtyllës dyfishe të tensionit të lartë (400 KW), Nr. 65, e linjave Tiranë–Podgoricë dhe Tiranë-Prizren ishte dëmtuar me lëndë, të dyshuar eksplozive.

„Grupi hetimor ndodhet në vendngjarje dhe po punon për zbardhjen e plotë të ngjarjes, identifikimin dhe kapjen e autorit/ëve„, njofton policia përmes një deklarate paraprake.

Më herët qeveria e denoncoi shpërthimin me tritol, ndërsa përgjegjës bën Partinë Demokratike dhe Lëvizjen Socialiste për Integrim se kanë dhënë urdhrin për këtë akt dhune.

Ministrja e Shtetit për Marrëdhëniet me Parlamentin, zëdhënësja e Qeverisë Elisa Spiropali, bëri të ditur në një postim në rrjetet sociale, atë se çfarë kishte ndodhur, duke thënë se këto sulme shprehin tërbimin e dëshpërimit të opozitës.

„Vesi del me shpirtin! Goditet me tritol linja e transmetimit 400 KW në Laç dhe pas 30 vjetësh kapituj sherresh e rrëmujash të nxitura nga e njëjta dorë, dihet kush u bie shtyllave nga tërbimi i dëshpërimit! E keni kot, hidhuni përpjetë sa të doni, këtë vend mbrapa dot s’e ktheni„, shkruan Spiropali.

Ndërkohë, edhe kreu i grupit parlamentar të Partisë Socialiste Taulant Balla, ne një postim në Facebook ka publikuar foton e dëmtimit të linjës së transmetimit të energjisë.

„Aktet e dhunes te komanduara nga Basha dhe Berisha, sikurse rikthimi i sotem tek triotoli ndaj shtyllave te tensionit te larte, synojne te nxijne fytyren e Shqiperise dhe gjithe shqiptareve. Sot jemi dëshmitarë që prej ditësh PD dhe LSI kanë ndërmarrë një sulm kundër të ardhmes së Shqipërisë. Sulmit më të furishëm kundër reformës në drejtësi dhe ëndrrës tonë Europiane. Nëse do te fitonte rruga e dhunes e zgjedhur nga Basha, e sigurt eshte se Shqipëria do te humbte.Të gjitha maskat kane rene. Ata që vranë protestuesit para 8 vitesh, ata qe shfarosen Gerdecin, tani duan të vijnë perseri në pushtet përmes forces, dhunës dhe sot edhe me tritol. Politikanet e vjeter, te frikesuar nga drejtesia e re qe po vjen, jane bere te gjithe bashke per te mbrojtur interesat e tyre personale, si gjithemone ne kurriz te shqiptareve“, shkruan Ball në rrjetin social.

G.M./r.k.

Betrugs Orgien der: KfW, EBRD, EIB mit gefälschten Genehmigungen für HPP Kraftwerken

Das Europa Parlament beschäftigt sich mit den kriminellen Orgien rund um die Finanzierung von Wasserkraftwerken im Balkan, immer mit gefälschten Umwelt Gutachten, gefälschten Kommunalen Genehmigungen, gefälschten Boden Gutachten, Mafia Partnern, mit Phantom Firmen, welche den Balkan, Afrika zerstören. Ein MIlliarden Geschäft auch der Deutschen Bank wie immer, als Langzeit Partner der KfW, in jeder Art von Milliarden schwerem Betrug.

Vor fast 20 Jahren schon bekannt, die kriminellen Orgien dieser Banden, was System ist vor allem auch in Afrika.

Mehrere tausend Studenten protestierten heute außerhalb des Ministeriums für Bildung Gebäude, den Rückzug der DCM fordern, die sie gegen Bezahlung zu erhalten Prüfungen auflädt.

European Parliament warns Balkan countries to stop destructive hydropower Blog entry | 6 December 2018

The European Parliament urged the EBRD and EIB to review their support for hydropower plant projects in its last week’s resolutions on the European Commission’s 2018 reports on Albania and Montenegro. The votes come as a clear sign that the European institutions are starting to reconsider their support for hydropower as green energy.

You might also be interested in

Edi Rama, KfW Eröffnung im Kosovo mit INTECH Mafia Firma von GTZ,GIZ, KFW Leute zur Geldwäsche

Environmentalism and democracy on the rise in Albania Public participation is a prerequisite to functioning democracy. Environmental justice is crucial to sustainable development. But in Albania, a small, southeastern European country only recently emerging from decades-long, self-imposed isolation, democracy is still struggling to be born, and suffer…

Igor Vejnovic, Hydropower coordinator  |  6 December 2018

Lajm 4. Dezember 2018

HPP Valbona, Rechtsmittel ‚schreibt‘ Fälschung von Unterschriften

Kammer wies den Antrag von Valbona Bewohnern ein Strafverfahren für Fälschung von Unterschriften in den öffentlichen Konsultationsdokumenten zu starten wurden im Dienst von Unternehmen bekommen die richtigen Wasserkraftwerke in Valbona Tal zu bauen.

Die Profi Kriminellen Politiker hatten damals allein bei der IKB Bank, 58 Aufsichtsrat Posten. Die Deutsche  Bank betrog die KfW – IKB Bank mit Deviraten, Betrugs Papieren um 10 Milliarden €. Nur Profi Kriminellen arbeiten bis heute mit der Deutschen  Bank zusammen, einem kriminellen Betrugs Enterprise, auf vielen Gebieten.

Zehn Jahre Finanzkrise? Zehn Jahre? Das ist die Unwahrheit. Damit wird auch die kriminelle Energie unserer Wirtschaftshonoratioren verschleiert.

Veröffentlicht in: Banken, Börse, Spekulation, Finanzkrise, Gedenktage/Jahrestage, Strategien der Meinungsmache

In Deutschland wurde vor elf Jahren die Industriekreditbank IKB gerettet. Sie kam wegen windiger Geschäfte mit Verbriefungen in eine teure Schieflage. Obwohl es ein privates Institut war, mussten wir Steuerzahler auf Geheiß der Bundesspitzen diese Bank retten. Komisch, dass heute so getan wird, als habe die Finanzkrise mit dem Crash von Lehman Brothers begonnen. Das ist schlicht die Unwahrheit. Gelogen wird zum Schutz der Crème de la Crème der deutschen Wirtschaft. AAm 17. August 2007, also vor elf Jahren, haben die NachDenkSeiten diesen Vorgang analysiert: „Die Blase – das Werk von Kriminellen, kriminellen Vereinigungen und Hehlern“. Es lohnt sich, diesen alten Text nachzulesen. Albrecht Müller.

Die Rettung der IKB hat nach Angaben der Bundesregierung, siehe hier, 8,957 Milliarden gekostet, also 8 Milliarden und 957 Millionen Euro.

In dem Artikel vom 17. August 2007 wird auf einen NachDenkSeiten-Artikel verwiesen, in dem wir die bei der IKB aufsichtsführenden Honoratioren nennen. Lesenswert.

Auch dieser Beitrag vom 1. August ist nachträglich immer noch lesenswert. Da geht es um die Übernahme eines Teils der IKB durch die KfW.

Damals, 2007, konnten wir auch beobachten, wie versucht worden ist, den privaten Charakter der in die Krise geratenen IKB zu verschleiern, damit man generell mit Verweis auf die Rolle des Staates und insbesondere auf die Landesbanken so tun konnte, als habe vor allem der Staat versagt. Das stimmt im konkreten Fall der IKB nicht und es stimmt, wenn man Commerzbank und HRE mit einbezieht, auch generell nicht.

Die öffentliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist eingestiegen, als es kriselte. Noch heute liegt im Dunkel, wieso die KfW schon vorher einen knapp 34-%-Anteil der Allianz AG an der IKB übernommen hat. Die privaten Anleger, gleich Spekulanten, haben die Krise gerochen und fanden im Staat den dummen Einsteiger. Der Staat wurde immer wieder benutzt, um die Fehler der privaten Spezies zu verdecken. Vertreter des Staates waren allerdings immer auch involviert. Ihre Rolle, namentlich die Rolle von Peer Steinbrück, Jörg Asmussen und Angela Merkel, zu untersuchen, wäre eine reizvolle Aufgabe für Wirtschaftshistoriker.

Denn der Diebstahl von über 10 Milliarden € wurde schon damals festgestellt. In 2009 auch in einer 215 starken Studie

Das BMZ beauftrage das Hamburg Weltwirtschafts Institut (HWWI), welches in Zusammenarbeit mit der Universität Saarbrücken folgende feststellten. Es werden für Kontrollen nur 0,03% ausgegeben, statt 2-3%! 40% der Gelder verschwinden in den eigenen Abteilungen

Eigennützige Entwicklungshilfe – Ausbeutung als Entwicklungspolitik
Die deutsche Entwicklungshilfe fungiert zunehmend als Subventionsinstrument für deutsche Investoren in den Ländern des globalen Südens. Dies veranschaulichen Berichte, die die Menschenrechtsorganisation FIAN vorgelegt hat. Demnach werden in steigendem Maß Investmentfonds genutzt, um in Unternehmen oder Projekte zu investieren, denen ein entwicklungspolitischer Charakter zugeschrieben wird. Scharfe Kritik äußert FIAN unter anderem an dem Africa Agriculture and Trade Investment Fund (AATIF), den das Bundesentwicklungsministerium aufgelegt hat und an dem die Kreditanstalt für Wiederaufbau und die Deutsche Bank beteiligt sind.

Der AATIF zahlt nicht nur Millionensummen als „Erfolgsprämien“, Gehälter und Ausschüttzungen an Fondsmanager und Investoren; er finanziert auch Projekte etwa in Sambia oder in der Demokratischen Republik Kongo, gegen die schwere Vorwürfe wegen Landgrabbing und Übergriffen gegen die Bevölkerung erhoben werden. Infolge von AATIF-finanzierten Aktivitäten sei in manchen Gegenden „Hunger an der Tagesordnung“, konstatiert FIAN.
Milliardenschwere Investmentfonds

Der Einfluss insbesondere der Finanzindustrie auf die deutsche Entwicklungshilfe ist laut einer aktuellen Analyse von Experten der Menschenrechtsorganisationen FIAN und Campo Limpo in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen.[1] Die „verstärkte Einbeziehung der Privatwirtschaft in die Entwicklungsfinanzierung“ vollzieht sich demnach mittels sogenannter Öffentlich-Privater Partnerschaften (Public Private Partnerships, PPP), durch die Einbeziehung von Banken als „Finanzintermediäre“, denen Entwicklungsgelder zur „weiteren Vergabe“ überlassen werden, und durch sogenannte Blending-Fazilitäten, bei denen private und öffentliche Gelder „vermischt“ (blended) werden, um sie dann in Entwicklungsländern zu investieren. Dies geschieht oftmals über Investmentfonds, die dann in Unternehmen oder in Projekte investieren, denen ein entwicklungspolitischer Charakter zugesprochen wird. Die Weltbank verwaltet mittels ihrer Asset Management Corporation inzwischen 13 solcher Fonds, die ein Volumen von 9,1 Milliarden US-Dollar haben. Die deutsche Entwicklungsbank Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wiederum hält laut der Analyse Beteiligungen an 39 Investmentfonds, die einen Wert von 1,3 Milliarden Euro haben. Eine 2014 in Auftrag gegebene Studie des Europaparlaments kam zu der Schlussfolgerung, diese Vermischung von öffentlichen Geldern mit Kapitalmarktmitteln solle nicht fortgesetzt werden, da keine Klarheit über ihre entwicklungspolitischen Folgen hergestellt werden könne.
„Blending“ in der Entwicklungspolitik

Im Zentrum der aktuellen Kritik von FIAN steht der vom Bundesentwicklungsministerium (BMZ) in Luxemburg aufgelegte Africa Agriculture and Trade Investment Fund (AATIF), ein vorgeblich auf Entwicklungshilfe spezialisierter Investmentfonds, der Anfang November seinen ersten Jahresbericht vorlegte.[2] An dem AATIF sind neben dem BMZ die KfW und die Deutsche Bank beteiligt. Der offiziell als PPP aufgelegte Fonds habe die Charakteristika einer Blending-Fazilität, erklären die Experten von FIAN und Campo Limpo [3]; als ein „strukturierter offener Fonds“ wäre er in der Bundesrepublik rechtlich gar nicht zugelassen. Der Fonds weist, ähnlich den Spekulationspapieren aus der Zeit der Immobilienblasen vor 2008, drei unterschiedliche Risikoklassen auf, wobei die Gelder des BMZ (64 Millionen Euro) in der höchsten Risikoklasse versammelt sind, die eventuelle Ausfälle als erste übernehmen muss. In der mittleren Risikoklasse wurden Mittel der KfW, der Deutschen Bank (jeweils 26 Millionen) und der österreichischen Entwicklungsbank (12 Millionen) investiert. Am sichersten sind hingegen rund 42 Millionen an privaten und kirchlichen Investitionen in der niedrigen Risikoklasse A. Das BMZ übernehme somit „substanzielle finanzielle Risiken“ in einem Fonds, der eigentlich „private Investoren anlocken“ solle, heißt es in einem FIAN-Hintergrundbericht. Dennoch sei das BMZ in der „Governance-Struktur“ des AATIF nicht vertreten, der von der Deutschen Bank verwaltet und durch einen Aufsichtsrat unter Vorsitz der KfW überwacht werde. Das BMZ solle lediglich regelmäßig Berichte über die Tätigkeit des Fonds erhalten, wobei die „externe Evaluierung der entwicklungspolitischen Wirkungen des AATIF“ erst für 2021 vorgesehen sei.
Profite und Verwaltungskosten

Bislang hat der Fonds 140 Millionen US-Dollar gewinnbringend in „Entwicklungsprojekte“ investiert, was zwischen April 2014 und März 2016 Zinseinnahmen von 6,1 Millionen US-Dollar generierte. Dies entspricht einer Zinsrate von knapp sechs Prozent. Seit der Gründung des Fonds im Jahr 2011 sind sogar Zinsgewinne von rund 33 Millionen US-Dollar aus Afrika nach Luxemburg geflossen; zu gut zwei Dritteln (21 Millionen Euro) wurden sie als „Erfolgsprämien“ und Gehälter für Fondsmanager sowie als Ausschüttungen an die Investoren ausgezahlt. Die „größten Batzen“ habe sich mit 13 Millionen US-Dollar die Deutsche Bank gesichert, kritisiert FIAN.[4] Überdies weise der Fonds „erhebliche Verwaltungskosten“ auf, die „allein der Finanzwelt“ dienten. Der „Idee einer effektiven Armuts- und Hungerbekämpfung“ widerspreche das eindeutig, hieß es weiter. Die operativen Ausgaben des AATIF belaufen sich inzwischen auf rund 9,5 Millionen US-Dollar.
Ausbeutung als Entwicklungspolitik

Im Fokus der Kritik stehen zudem Investitionen des AATIF in Entwicklungsländern, die „menschenrechtliche und entwicklungspolitische Probleme“ hervorrufen. Konkret geht es etwa um knapp 20.000 Hektar Land, die von einem Agrarinvestor unter Beteiligung des AATIF (10 Millionen US-Dollar) in Sambia aufgekauft wurden; dies habe, heißt es, zu Landkonflikten und zu extremer Ausbeutung geführt. Die Investition dient dem Anbau von Soja, Weizen und Mais in industriellem Stil, die dann an der Börse in Johannesburg veräußert werden. Rund 80 Prozent der Produktion werden laut dem Investitionsvertrag exportiert. Von den rund 1.650 Arbeitsplätzen, die bei Beginn der Investition im Jahr 2009 versprochen wurden, sind – nach jüngsten Entlassungen – nur noch 208 übrig geblieben. Von einer positiven beschäftigungspolitischen Wirkung dieser Investition könne somit keine Rede sein, heißt es bei FIAN – zumal die Entlohnung der Arbeitskräfte extrem niedrig ausfalle. Demnach würde beispielsweise das Sammeln von 50 Kilo herbizidresistenter Wildnüsse durch die Arbeiter „mit umgerechnet fünf Cent“ entlohnt. Der Vize-Arbeitsminister Sambias hat schon 2014 anlässlich einer Inspektion einer der betroffenen Plantagen den vom AATIF finanzierten Investor Agrivision aufgefordert, den Arbeitern wenigstens den staatlichen sambischen Mindestlohn zu zahlen.
Landgrabbing

Während ein Finanzierungsprogramm für kleinbäuerliche Betriebe, das ursprünglich im Rahmen des AATIF realisiert werden sollte, bislang nicht über die Planungsphase hinausgekommen ist, befinden sich mehrere Agrivision-Plantagen überdies in Auseinandersetzungen um Agrarland mit der ansässigen Bevölkerung. Mitglieder lokaler Gemeinden berichteten gegenüber NGOs, sie seien im Vorfeld der „entwicklungspolitischen“ Investition durch Agrivision gewaltsam von ihrem Land vertrieben, ihr Eigentum – Häuser, eine Maismühle – sei entschädigungslos zerstört worden. Forderungen der an die Agrivision-Plantagen grenzenden Gemeinden, ihre Landrechte offiziell zu bestätigen, um nicht mehr der Willkür des AATIF-Investors ausgesetzt zu sein, seien bisher nicht erfüllt worden, heißt es bei FIAN. Einer Gemeinde ehemaliger Eisenbahnarbeiter, die Land entlang einer an die Agrivision-Plantagen grenzenden Eisenbahnstrecke bewirtschaftete, untersagte der Investor gar seit 2016, ihr Land landwirtschaftlich zu bebauen; ihnen wurde mit der Zerstörung ihrer Häuser und mit Vertreibung gedroht. Durch den Verlust des Ackerlandes „wurde der Gemeinde eine grundlegende Möglichkeit genommen, sich zu ernähren“, kommentiert FIAN. Das Vorgehen verletze das „Recht auf Nahrung.“
Hunger

Extrem niedrige Entlohnung, keine nennenswerten beschäftigungspolitischen Impulse und verstärkter Migrationsdruck aufgrund von Landgrabbing und Vertreibungen – das sind die Ergebnisse der AATIF-Investition. Ähnliche Konflikte werden im Zusammenhang mit entwicklungspolitischen Investments der Bundesrepublik aus der Demokratischen Republik Kongo gemeldet, wo die deutsche Entwicklungsbank DEG Palmölplantagen auf 25.000 Hektar Agrarland finanziert. Betroffene Gemeinden in der Nachbarschaft des Investors Plantations et Huileries du Congo (PHC) haben bei der DEG Beschwerde wegen Landkonflikten eingereicht, nachdem PHC ihnen die Nutzung weiterer 75.000 Hektar Land verboten hatte, auf die die Firma zusätzlich Anspruch erhebt. Das durch den DEG-Investor erlassene Verbot, die Landflächen im Umkreis der an die Palmölplantagen grenzenden Dörfer zu nutzen, habe dazu beigetragen, die Ernährungssituation der Menschen vor Ort erheblich zu verschlechtern. Hunger sei „an der Tagesordnung“, heißt es bei FIAN.[5]
Pilotfunktion
yword: ‘afrika’
Fortsetzung einer kriminellen Politik: Angela Merkel sponsert nur Kriminelle auch in Afrika

Die Bundesregierung plant dennoch, derartige Investitionsformen im Rahmen ihres „Marshallplans für Afrika“ künftig stärker zu forcieren.
[6] Dabei soll dem AATIF eine Pilotfunktion zukommen: „Der AATIF soll die Realisierung und die Machbarkeit finanziell nachhaltiger bzw. rentabler und entwicklungspolitisch sinnvoller Vorhaben demonstrieren.“[7]

[1] Roman Herre, Walter Ulbrich: Investmentfonds übernehmen Entwicklungspolitik – Der AATIF-Fonds als Entwicklungsfinanzierung für die Agrarindustrie. Schuldenreport 2017. S. 40-44.

[2] AATIF: Niebels Entwicklungsfonds nutzt vor allem der Deutschen Bank. fian.de 21.11.2018.

[3] Roman Herre, Walter Ulbrich: Investmentfonds übernehmen Entwicklungspolitik – Der AATIF-Fonds als Entwicklungsfinanzierung für die Agrarindustrie. Schuldenreport 2017. S. 40-44.

[4] AATIF: Niebels Entwicklungsfonds nutzt vor allem der Deutschen Bank. fian.de 21.11.2018.

[5] Landkonflikte bei Ölpalm-Plantagen im Kongo. fian.de 05.11.2018.

[6] Roman Herre, Walter Ulbrich: Investmentfonds übernehmen Entwicklungspolitik – Der AATIF-Fonds als Entwicklungsfinanzierung für die Agrarindustrie. Schuldenreport 2017. S. 40-44.

[7] Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage er Abgeordneten Niema Movassat, Christine Buchholz, Sevim Dagdelen, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Die Linke. Deutscher Bundestag, Drucksache 17/10179, 11.07.2012.
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/7802/

KfW, EU und die Vlore, Mord und Super Mafia im Desaster

5 Autos wurden angesteckt, rund um eines der üblen Vlore Geschäfte, Eldorada, der Nghradeta, Camorra, Sacra Corona Unita und Deutschen, EU, Tirana Politikern. Auftrags Killer, die US Mafia war schon dort, in 1995, um die „Pedrator“ Drohnen zu testen, unter dem Schutz der übelsten Albaner Mafia. Super Mafia Bauten und die KfW eine Dumm korrupte Botschafterin finanzieren auch diesen Unfug für Kriminelle und Mörder, natürlich ohne jede Kontrolle wie die EU.

 
 
Former Vlora Mayor under investigation
02/23 18:44
 

Uralt Adel des Verbrechens Edison Harizaj das Opfer in irgendeiner kriminellen Ereignis beteiligt, der Besitzer des Luxus – Komplex „Oslo“ in „Cold Water“ Vlora


Geschützt, direkt durch die höchste Richterin dort, welche nun gefeuert wurde.

Gefeuert: diese Mafia Richterin, Vorsitzende des Berufungsgerichtes in Vlore: Alma Licaj, ein Produkt des Bujar Nishani und Berisha Verbrecher Imperiums!, welche den Super Ex-Mafia Bürgermeister von Vlore: Shpëtim Gjika, vor 3 Tagen frei sprach.

Edison Harizaj: Auftragskiller von „Shullazi“ in Durres, und der EU Botschafter spricht Klartext

 

Arben Ahmeti – Susanne Schütz – Sokol Dervishi Verbrecher Club des Betruges in Albanien- Vlore Betrugs Geschäfte, wobei auch diese Mafia Minister schon gefeuert wurden
Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW in Albanien: Vlore Projekte Herr Björn Thies Leiter der KfW Büros Albanien

Im unendlichen EU Betrugs Skandal mit dem „lungomare“ Projekt in Vlore

Noch ein Mafia Geschäft mit Offshore Firmen der Albaner Mafia.

Independent party leader, Bojaxhi: “We don’t need a power rotation, but a system transformation”
 
 
Über eine Delaware Offshore Firma, erhielt ein Vlore Mafiosi ein Lizenz für ein Parkhaus, wo der damalige Bauinsepktor von Vlore: G. Bojaxhi, sich einen Anteil an der Albanischen Tochter kaufte, was er später bereute und auch erklärte. Die Firma konnte nie Park Gebühren kassieren, musste ihre Geräte abbauen und ging in die Insolvenz. Der Vertrag wurde so gestaltet, das man bei Kündigung der Gemeinde einen Schadensersatz der Einnahmen von 15 Jahren erhält, was total absurd ist. Der bereits verurteilte damalige Bürgermeister Shpëtim Gjika, hat auch diese Verträge unterschrieben. Beim Pariser Abitrage Gericht, wird nun die Stadt Vlore verklagt, was ebenso absurd ist, wenn nicht der Albanische Staat verklagt werden kann.

Gjyq me koncesionarin e parkimeve. “TIS Park” i kërkon Vlorës 24 deri në 58 milionë euro kompensim

25/02/2019 15:02
 

<

Shqipëria rrezikon të paguajë 58 milionë dollarë në arbitrazh për koncesionin e parkingjeve të Vlorës.

 
 
 
 
 

Kompania koncesionare “Tis Park” ka paditur Bashkinë e Vlorës në Gjykatën e Arbitrazhit të Parisit për prishje të njëanshme të kontratës, duke kërkuar një dëmshpërblim nga 24 deri në 58 milionë dollarë.

Parkingjet e Vlorës u dhanë me koncesion në shkurt të vitit 2015 tek dy kompani guackë të regjistruar në parajsën fiskale të Delaware, “Tis Holding” dhe “On Track Innovations”. Sipas marrëvëshjes koncesionare të firmosur nga ish-kryebashkiaku Shpëtim Gjika, kompania private do të investonte 10 milionë lekë në vit në parkingjet publike të Vlorës dhe në këmbim do të vilte pagesën nga automjetet e qytetarëve për 15 vjet.

Por, sapo u instalua sistemi i pagesës, qytetarët vlonjatë protestuan fuqishëm duke e detyruar kompaninë të largohej, ndërsa një vit më vonë bashkia, tashmë e drejtuar nga Dritan Leli, e anuloi koncesionin.

Por, pas prishjes së kontratës, kompania koncesionare e ka paditur bashkinë në Arbitrazhin e Parisit. Në nenin 29 të kontratës ekziston një klauzolë ku thuhet se në rast prishjeje të njëanshme të kontratës apo dështimit për fajin e shtetit, bashkia ka rënë dakord t’i paguajë koncesionarit privat të ardhurat e parashikuara për 15 vjet, pra gjithë jetëgjatësinë e koncesionit.

Sipas një formule të detajuar, pjesë e marrëveshjes koncesionare, këtij dëmshpërblimi i korrespondon një shumë që varion nga 24 deri në 58 milionë dollarë.

Kontrata koncesionare e parkingjeve, përkatësisht klauzola që i jep të drejtën kompanisë të kërkojë deri në 58 milionë dollarë si dëmshpërblim nga taksapaguesit shqiptarë, është arsyeja se pse prokuroria ka marrë sërish të pandehur ish-kryebashkiakun e Vlorës, Shpëtim Gjika.

 
 
Nën hetim për koncesionin e parkingjeve, i digjet makina zyrtarit të Bashkisë së Vlorës (VIDEO – FOTO)
 
 

I digjet makina zyrtarit të bashkisë së Vlorës të vënë nën hetim për shpërdorim detyre në lidhje me koncesionin e parkingjeve në qytetin bregdetar. Makina e zyrtarit në drejtorinë e Urbanistikës në Bashki, u shkrumbua së bashku me 4 automjete të tjerë, njëri prej të cilëve i bashkëshortes së tij.

Makinat kanë qenë të parkuara pranë njëra-tjetrën në zonën e Ujit të Ftohtë, ku zyrtari banon, ngjarje  e ndodhur një orë pas mesnate, rreth orës 01:00 të mëngjesit të sotëm. Dyshimet e policisë janë për zjarrvënie të qëllimshme, por ende nuk është përcaktuar nëse makinave i është vënë flaka për shkak të detyrës që Sherifaj ushtron.

Flakët janë shuar nga forcat zjarrfikëse, ndërsa policia gjeti në vendin e ngjarjes dy bidona me benzinë të cilat janë përdoruar nga autorët që kanë spërkatur automjetet. Objektiv ka qenë djegia e makinës së zyrtarit të bashkisë dhe bashkëshortes së tij, ndërsa djegia e tre automjeteve të tjera ka qenë aksidentale si pasojë e përhapjes së flakëve.

Për të zbardhur ngjarjen policia ka marrë në pyetje drejtorin e Shërbimeve në Bashkinë e Vlorës, ndërsa ka sekuestruar kamerat e sigurisë që ndodhen në afërsi të bllokut të pallateve ku u dogjën makinat.

Gentjan Sherifaj është në hetim bashkë me ish-kryebashkiakun e Vlorës Shpëtim Gjika, dhe 6 ish-zyrtarë të tjerë të bashkisë së Vlorës. Ata akuzohen për shpërdorim të detyrës, pasi si anëtarë të komisionit që ishte ngarkuar për krijimin e kushteve të dhënies të koncesionit të parkingjeve në 25 rrugë të Vlorës, kanë shpallur fituese një kompani offshore me kontratë 15 vjeçare. Përfaqësues i saj është Bashkim Shalla, mik i Kadri Veselit në Kosovë dhe disa politikanëve në Shqipëri. Kompania e tij është regjistruar në mënyrë të dyshimtë në shtetin e Delawarë në SHBA.