15 Jahre zu spät: Die Weihnachts Botschaft der Katholischen Kirche, greift die Korruption und die „Mafia Mentalität“ an

Korrupte Politik Gestalten: 2019 brach eine 20-jährige europäische Balkanpolitik zusammen

Der selbe Autor, die berühmtesten Balkan Journalisten sagen Alles das Selbe, denn die kriminelle EU, Berliner, US Politik haben den Balkan zerstört.

1996 bereits

1. November 1996, Von Norbert Mappes-Niediek: Donnerstag
Deshalb sind Zitat von Norbert Mappes-Niediek über die FES Residentin Clara Still in Tirana: “sie tun einfach als sinnentleerte Handelsmarken ihren Dienst” aus der SPD und FES unerwünscht.”
……………….
Statt auf neutrale Institutionen zu setzen, haben auch die Westeuropäer bei ihrer Unterstützung Albaniens auf dem Weg zur Demokratie die Wärme politischer „Freunde“ gesucht und sich so der albanischen Polarisierung gefügt…
Die europäischen Diplomaten in der Hauptstadt Tirana sind inzwischen fast alle überzeugt, daß die Ergebnisse der Parlamentswahlen massiv gefälscht wurden, konnten ihre Regierungen aber nicht recht davon überzeugen.
……………..
„In den Cafés rund um das Gerichtsgebäude von Tirana werden heute Urteile ausgehandelt – dort sitzen die Mittelsmänner, die bei „außergerichtlichen Vergleichen“ die Dollar kassieren. Land der falschen Etiketten

Das Schweigen der Religions Führer in Albanien, genauso peinlich, wie die Dumm Kriminellen Internationalen in Albanien.

Direkt von der EU, USA, Berlin kopiert, die nur Idioten ohne jede Kompetenz entsenden.
Masaffra berührt viele Narben in der albanischen Gesellschaft, von der Abwanderung junger Menschen bis zur „Mafia-Mentalität der Gefälligkeiten“, Korruption und Wut gegenüber Institutionen! Massiv wird der kriminelle Bauschrott, der illegalen Bauten kritisiert, wo die Politik direkt beteiligt ist, ebenso die jetzigen Baupreis Erhöhungen, der nächste Betrug ist für die Erdbeben Opfer.

Kardinal Massafra Frohe Weihnachten, berührt Albaniens „Narben“ von der Auswanderung zur Korruption: Über ein besseres Albanien nachdenken

Der Erzbischof der Diözese Shkodra hat auch die Abgänge der Jugendlichen gestoppt und erklärt, dass dies eine Gelegenheit für die Bewohner sein könnte, ihre derzeitige Situation zu überprüfen und eine echte Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Staat zu eröffnen. Verbessern Sie die Realität, indem Sie diesen Zustrom stoppen.

mzot Massafra urim për Krishtlindjen, prek ‚plagët‘ e Shqipërisë nga emigrimi tek korrupsioni: Të reflektojm për një Shqipëri më të mirë

„Gëzo o qiell, galdo o tokë, sepse Zoti po e ngushllon popullin e vet“ (Is 49, 13)“ me këto fjalë të shenjta ka zgjedhur që ta nisi fjalën e tij në virgjilje të të festës së Krishtlindjes arqipeshkvi i dioqezës së Shkodrës, imzot Angelo Massafra.

Imzot, Angelo Massafra, ka dhënë mesazhe të rëndësishme në këtë ditë feste duke u ndalur më së shumti tek pasojat që la pas tërmeti i 26-nëntorit.

https://shqiptarja.com/lajm/imzot-massafra-urim-per-krishtlindjen-prek-plaget-e-shqiperise-nga-emigrimi-tek-korrupsioni-te-reflektojm-per-nje-shqiperi-me-te-mire

Politik des Großraums (Artikel von 2000)

Zbig Brzezinski erläuterte in München die macht- und geopolitischen Ziele der Pax Americana für die nächsten zwanzig Jahre

Die „härtere“ Seite der Virtualität – Zbig Brzezinski erläuterte in München die macht- und geopolitischen Ziele der Pax Americana für die nächsten zwanzig Jahre

Der Auflauf an Menschen, Prominenz und Eliten war groß im Münchner Literaturhaus. Viel größer jedenfalls als bei dem kärglich besetzten Treffen, als Literaten, Publizisten und Wissenschaftler Gescheite Plaudereien rund um den „neuen Menschen“ über den „neuen Menschen“ fantasierten. An die fünfhundert Personen drängelten sich, um Zbigniew Brzezinski, den Meisterdenker der Pax Americana, zu hören und zu sehen. Und das am Sonntag Nachmittag.

Ihn, den Historiker und Autor des auch hier zu Lande vielbeachteten Buches „The Grand Chessboard“ (dt: Die einzige Weltmacht) hatten die Bertelsmann Buch AG und das Literaturhaus eingeladen. Über Stand und Zukunft der euro-amerikanischen Partnerschaft sollte Zbig, „Ze Big“, wie ihn Freunde nennen, Auskunft geben, Lösungen aufzeigen, wie der Westen auf die Herausforderungen der Multipolarität reagieren muss, auf ethnische Konflikte, Armutsmigrationen, politischen Extremismus, Verteilungskriege, Bio- und Cyberterrorismus, und die Proliferation von Massenvernichtungswaffen etwa oder auf die wachsenden Instabilitäten und Turbulenzen, die ein unkontrollierter Umlauf von Geld, Nachrichten und Ideen für Märkte, Menschen und Organisationen mit sich bringt. Eins gleich vorweg: Einen interessanteren und besseren Referenten als den 1928 in Warschau geborenen ehemaligen Chef des National Security Office und Sherpa der Regierung Jimmy Carter, hätten die Organisatoren kaum gewinnen können.

Weltkarte, aus: Brzezinski, Die einzige Weltmacht

Intellektueller Krieger

  • ………………………………..
  • Durch Vernetzung und Digitalisierung werden weder Lokalitäten und Landschaften, die den Eigensinn von Bevölkerungen prägen, noch Energiequellen und Bodenschätze, die geographisch ungleich verteilt, zu erschließen und auszubeuten sind, überflüssig. Im Gegenteil: Die Hegemonie im und über den Raum zu erringen oder auszuüben, auf politische Entscheidungsprozesse anderer Nationen und Staaten Einfluss zu nehmen, auf lokalen, regionalen und bedeutenden Märkten in den Handels- und Geschäftszentren der Weltgesellschaft mit Niederlassungen und Wirtschaftsgütern präsent zu sein, Handels- und Geschäftsbeziehungen mit anderen potenten Marktteilnehmern vor Ort zu unterhalten und sich auf die ethnischen Besonderheiten, sozialen Milieus und kulturellen Gegebenheiten einer Region mental und operational einzustellen, ist die andere, verdrängte und ungleich härtere Seite von Virtualität und Globalisierung…………………..
  • Das eurasische Schachbrett

    Das „Schachbrett, auf dem der Kampf um globale Vorherrschaft“ ausgetragen wird, heißt „Eurasien“. Auf der Landmasse zwischen Lissabon und Wladiwostok leben nicht nur drei Viertel der Weltbevölkerung, auch der weitaus größte Teil des materiellen Reichtums der Erde lagert dort. Binnen weniger als einem Jahrhundert ist Amerika die Rolle des Schiedsrichters über diesen Raum zugefallen. Zum ersten Mal dominiert damit eine außereurasische Macht diesen „zentralen Schauplatz“, der weiß Gott nichts Metaphorisches an sich hat, vielmehr ein Ort mit genauen Längen- und Breitengraden, mit Portalen und Verkehrsknoten, mit Energievorräten und Rohstoffen ist.

Klimawandel, „Lenins Bombe“ und der Verrat der Westmächte

Klimawandel, „Lenins Bombe“ und der Verrat der WestmächteWie Wladimir Putin auf der 15. Jahrespressekonferenz für Journalisten aus dem In- und Ausland die Lage im Land und der Welt erklärte. Was war am Donnerstag bloß in Moskau los? Gab es da nicht die alljährliche Jahrespressekonferenz des russischen Präsidenten für in- und ausländische Journalisten? Nahmen an der Veranstaltung nicht über 1.000 Journalisten teil? Beantwortete Putin nicht über vier Stunden Fragen? Von Ulrich Heyden, Moskau

Amerikas Niedergang hat längst begonnen.
Die Bevölkerung verblödet durch Fernsehen und Fastfood immer mehr, die Hälfte der Menschen kann kaum mehr Lesen und Schreiben
und in einigen Landesteilen ist der Zerfall schon soweit vorangeschritten, das man zur Präsidentschaftswahl schon
Stimmzettel in Spanisch verteilen musste.
Millionen Menschen leben in bitterster Armut, Kriminalität und Gewalt greifen immer weiter um sich.
Das erinnert stark an das römische Reich, das ging auch von Innen zugrunde.
Besonders der Größenwahnsinn der Amis ist ein sicheres Zeichen dafür, das der Niedergang schon begonnen hat. Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall.

Warum ist „Zbig`s“ letztes Buch „Strategic Vision…“nie auf deutsch erschienen?

Das Buch mit dem genauen Titel „Strategic Vision — America and the Crisis of Global Power“ deckt eirerseits die strukturellen Fehlentwicklungen der USA, wie die marode Infrastruktur und das in der Breite zweitklassige Bildungssystem auf. Andererseits entwirft Brzezinski in dem 2011 erschienenen Buch vor dem Hintergrund des chinesischen Aufstiegs eine Strategie für den Fortbestand der globalen US-Hegemonie.

Brzezinski setzt im Falle Chinas auf Containment/Eindämmung, insbesondere durch Isolierung von potentiellen strategischen Partnern. Das Buch enthält dazu eine Karte mit dem Titel „The Encircelement of China“. Die Seegrenze Chinas soll das „United States Pacific Command“ kontrollieren, im Süden sieht China Indien als zu gewinnenden US-Partner an der Eindämmung Chinas beteiligt. Und bei der Nord-Abriegelung hofft er sogar auf die „Russische Armee“. Wäre die Karte der hiesigen Öffentlichkeit bekannt geworden, wäre die ganze Propaganda über das „aggressive Vorgehen Chinas im südchinesischen Meer“ wohl ins Leere gelaufen.

Chinas Eindämmung will Brzezinski vor allem durch eine Strategie des „Larger West“ erreichen, das vor allem eine Einbeziehung Russlands und der Türkei notwendig macht. Da unter der jetzigen Führung Russlands eine Unterstellung des Landes unter die US-Geostrategie nicht vorstellbar ist, eine Volkserhebung in Russland ihm aber nicht möglich erscheint, setzt Brzezinski zwecks Beseitigung von Putin & Co auf eine Revolte der gutbürgerlichen Schichten in Moskau und St. Petersburg. Vorab muss denen mittels Pfändung ihrer Westkonten, Reisebeschränkungen, Sport-Boykotten usw. aber erst klar gemacht werden, dass sich ein Festhalten an Putin nicht lohnt.

Und schon sind wir bei der aktuellen Politik und können verstehen, warum das Buch trotz hoher Verkaufszahlen bisheriger Brzezinski-Bücher nicht auf deutsch erscheint. Was würde auch das ganze Gejammer über „die immer aggressivere Politik Russlands“ nützen, wenn die Leute realisiert hätten, dass hinter den zunehmenden Spannungen im Verhältnis zu Russland die US-Strategie eines Regime-Changes via Elitenrevolte in Moskau steht.

Kremtohet Krishtlindja! Janullatos mban meshën në Katedralen Ortodokse! Ipeshkvi i Lezhës: Tërmeti nxori në pah abuzimet me ndërtimet (VIDEO)

Besimtarët e krishterë në të gjithë botën kremtojnë Krishtlindjen. Në mesnatë besimtarët e krishterë kanë mbajtur meshën që simbolizon lindjen e Krishtit. Mesha për besimtarët katolikë është mbajtur në katedralen e ‘Shën Palit’ ndërsa në Katedralen Ortodokse ‚Ngjallja e Krishtit‘ mëngjesin e sotëm është mbajtur mesha e Krishtlindjes e drejtuar nga Kryepeshkopi Anastas Janullatos.