Die Deutsche und EU Politik Mafia, welche mit gefälschten Pässen, den Drogen-, Frauen-, Kinder Handel in Deutschland aufbauten und förderten

Cannabis Route. Am Grenzübergang aus Bulgarien festgenommen mit 1,2 Tonnen Cannabis, 500.000 Extacy Tabletten, wo die Saudis auch gute Abnehmer sind. Mit den gefälschten Biometrischen Pässen, den unendlich ID Karten, kein Problem, wo immer die selben Leute kommen. Die Albanische Regierung, im Modell der Deutschen als Lehrmeister im Bundesdruckerei Skandal des Ludgar Vollmer war Lehrmeister, die ausl. Firma SAGEM der Profiteur, die Tochterfirma, an Kriminelle verkaufte, um gefälschte ID Karten und Pässe zu produzieren. 10 % der Pässe und ID Karten gehen an Kriminelle mit falschen Identitäten: Der Skandal der „Sagem“ Druckerei, heute Morpho – Cards, welche für über 1 Milliarde € auch die nie funktionierenden Krankenkassen Karten in Deutschland herstellte. Alte Tradition die Tropoje, Klientel Banden der absurden Dummheit, wo dann jeder sogar Bürgermeister sich 5 Identitäten kaufte,Edi Rama Bürgermeister wie Elvis Rroshi, Arthur Bushi, reisten mit 5 verschiedenen ID Karten nach Europa!

Geschäfts Basis, unter dem Innenminister Flamur Noka, Lulzim Basha, wo der direkte Verantwortliche: Ferdinand Poni, schon verstarb in 2014

index
Abhör Experte: der „Grosse“ Rechts in der zweiten Reihe Abhör Mannschaft unter Berisha: Flamur Noka

 

 


Spektakulärer Mord in Tirana rund um den Mafiosi: Ervin Matinaj und Spezial Kommando Offizier: Merviol Bilo im „Blok“ Die Schweizer Betrugs Firma SIPCA mit ihren gekauften TÜV Stempeln in Albanien Kapen mbi 1.2 ton kanabis në Stamboll, pranga 9 shqiptarëve May 3, 2019 22:46 Nga Arkiva Një sasi prej 1.2 ton drogë kanabis e modifikuar gjenetikisht nga Shqipëria është sekuestruar nga policia turke në Stamboll. Po ashtu, janë konfiskuar edhe 550 mijë pilula droge ekstazi, të trafikuara nga Holanda. Shtatë vetë, të gjithë shqiptarë kanë përfunduar në pranga. Policia turke që kishte marrë informacione paraprake, ndoqi një makinë që u fut në pikën kufitare Kapikule më 29 prill. Më pas, kontrollet u zhvendosën në një depo. Pas kësaj, nisën arrestimet. Shqiptarët e arrestuar janë: S.A. 25 vjeç, S.D. 34 vjec, E.H. 43, G.A. 34, S.G. 32, M.E. 39 dhe S.S.Ç. 37 vjeç. v.l/ Dita In von Sarande bis Mykonos und als Tarnung: Hotels, Restaurants http://www.zougla.gr/zouglaport/limeniko-soma/article/kare-kare-i-kinimatografiki-katadioksi-ton-narkemporon der Auftraggeber, rund um Chefköche, der Eigentümer des „Olla“ in Mykonos, wo es inzwischen 11 Festnahmen gab, da die Gruppe schon länger überwacht wurde. Der OSCE Botschafter Bernd Borchardt, liess die grossen Drogen Schmuggler Fakten von Ilir Meta, mit dem Cannabis Transport von Ilir Meta’s Klement Balili und seine Finanzierungs Netzwerke in Deutschland praktisch auffliegen auch vom Innenminister Samir Tahiri, im Rest von Europa. Damit war die wichtige Funktion der Ehefrau Monika, natürlich reduziert, weil es Beiden nur um Geld geht, egal aus welchen Quellen. Die Fakten fälschten dann Knut Fleckenstein, die korrupte EU Botschafterin, Johannes Hahn, welche sich billig einkaufen liessen, inklusive den gefälschten Wahlen. November 25, 2017, 07:52 US Representative at OSCE: Tahiri Implicated in Drug Trafficking In a response to the report of OSCE Ambassador in Albania Bernd Borchardt, US Chargé d’Affaires a.i. to the Permanent Council of the OSCE in Vienna Harry Kamian confirmed the position of the US government… November 24, 2017, 08:27 Spiros Kardamis, Eigentümer des „Olla“ in Mykonos http://shqiptarja.com/aktualitet/2731/foto-1-6-ton-drog–nga- Hash smuggling gang nabbed after boat chase TAGS:Crime Hellenic Coast Guard authorities have linked the 11 drug traffickers who were arrested on Saturday after a dramatic boat chase across the Ionian and Aegean seas to a network that smuggled large quantities of drugs from Albania to Italy and Greece. The coast guard on Monday released a video of the boat chase, which also included a helicopter with snipers. The chase ended in an area between the Aegean islands of Tzia and Makronissos and resulted in the seizure of 1.6 tons of hashish. Two officers were injured when they dove off their boat under fire from the smugglers. The three smugglers on the speedboat – two Albanian nationals and an Italian – were arrested. Another eight people – an Italian, four Albanians, two Greeks and a Bulgarian – were tracked down over the weekend and arrested. Authorities said the suspects are connected to drug smuggling networks that prosecutors in Albania had linked last month to a former minister of the Albanian government. Moreover, a source told Kathimerini that the same network was also behind two attempts – in April and September – to smuggle large quantities of hashish from Albania to Italy. Among the arrested suspects was a 63-year-old Greek businessman who owns a restaurant on the popular resort island of Myconos and allegedly supplied three speedboats to the network to transport the drugs. November 25, 2017, 07:52
  November 25, 2017, 07:52 US Representative at OSCE: Tahiri Implicated in Drug Trafficking In a response to the report of OSCE Ambassador in Albania Bernd Borchardt, US Chargé d’Affaires a.i. to the Permanent Council of the OSCE in Vienna Harry Kamian confirmed the position of the US government… November 24, 2017, 08:27
2. Mai 2019 TV heute 20:15 in 3 SAT 800-900 $ kostet ein biometrische EU Pass, nach Wunsch das Land, der Name! In der Türkei, wurden IS Labors ausgehoben, mit Computern mit Zugang für das Dark Netz, wo schon Finger Abdruck Folien für gefälschte Fingerabdrücke und Biometrische EU Pässe vorbereitet waren. 50.000 € Schaden pro Person, mit gefälschter Identität. Gefälschte Albanische Pässe, sehr gut gefälscht, in der Unteren Doku, als System ab 12:33 http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=80535 Pässe für Kriminelle Biometrischer Datenhandel im Dark Web Der Fingerabdruck, die Iris oder die eigene Stimme – auch der Staat nutzt diese sogenannten biometrischen Daten, um Pässe und Personalausweise noch besser zu schützen. Doch Cyberkriminelle haben die Datenbanken längst im Visier … Die individuellen, unverwechselbaren, einzigartigen Merkmale eines jeden Menschen sind der Fokus, wenn es um die Identifizierung geht. Geschäfte im Netz und Grenzen sollen so sicherer werden. Mit diesem Versprechen verdient die IT-Industrie Millionen. Aber auch der Staat vertraut darauf, dass durch diese sogenannten biometrische Daten Pässe und Personalausweise noch besser geschützt sind. Datenbanken im Visier © BR Vorbereitung zur Iriserkennung. Doch Cyberkriminelle haben die Datenbanken, die biometrische Daten speichern, schon längst im Visier. Sie dringen bei staatlichen Stellen oder in IT-Systeme der privaten Wirtschaft ein und verschaffen sich so Zugriff auf die hochsensiblen Daten. Es gibt bereits erste Fälle, bei denen Kriminelle und Terroristen biometrische Daten missbrauchen. Im sogenannten Dark Web werden mittlerweile auch Hunderte Ausweise mit biometrischen Daten angeboten. Den Reportern wurde von Kontaktleuten ein Reisedokument mit freier Wahl der biometrischen Merkmale für 3.000 Euro angeboten. Die europäische Grenzagentur Frontex bestätigt auf Anfrage, es gebe „einige Fälle von gefälschten Pässen mit einem manipulierten Chip in der EU und im Schengenraum.“ Der Chip speichert dabei die biometrischen Merkmale. Die biometrischen Daten werden meist aus riesigen Datenbanken abgefischt. In Indien sprach die Autorin mit vielen Personen, deren Fingerabdrücke gestohlen wurden. Einer Journalistin vor Ort gelang der Nachweis, dass die größte biometrische Datenbank der Welt mit 1,2 Milliarden Daten nicht zugriffssicher ist. Diebstahl – eine persönliche Katastrophe © BR Claudia Heckl vor der Polizeistation in Burgenlengenfeld. Für die Opfer eines solchen persönlichsten Datendiebstahls ist das eine Katastrophe. Wie sollen sie nachweisen, dass sie eine kriminelle Tat nicht begangen haben? Dass ihr Fingerabdruck nicht ihr Fingerabdruck ist? Und: Ein gestohlener Fingerabdruck oder das geklonte Gesicht lassen sich nicht ersetzen. Das bedeutet, die Opfer haben im schlimmsten Fall für den Rest ihres Lebens ein Problem. Sicherheitsexperte Gunnar Porada geht noch einen Schritt weiter: „Die Erfahrung hat gezeigt, dass bislang eigentlich alle Datenbanken hackbar sind und auch gehackt wurden. Die Verwendung von biometrischen Daten in Computersystemen ist deswegen unsicher.“ Das große Problem: Wenn biometrische Daten in kriminelle Hände geraten, sind sie für immer verloren. Den eigenen Fingerabdruck gibt es schließlich nur einmal. Wer trägt die Verantwortung? © BR Identitätsdiebstahl-Opfer Claudia Heckl. Sind es nur Sicherheitslücken oder ist es unmöglich, die Daten verlässlich zu schützen? Wer trägt die Verantwortung? Filmautorin Sabina Wolf zeigt in ihrer Dokumentation, wo Staat und Wirtschaft an den falschen Stellen sparen, konfrontiert die Verantwortlichen und spricht mit Opfern. Denn noch ist es nicht zu spät, Menschen vor dem Diebstahl ihrer Identität zu schützen. http://www.3sat.de/page/?source=/ard/199766/index.html Doku aus 2017

 


Ksmali Inseln, direkt von der Deutschen GIZ, KfW Mafia für Kriminelle finanziert, welche dort 100 % illegal bauten, was ein Weltbank Problem schon vor über 10 Jahren war und über 250 illegale Bauten abgerissen wurden.

 

 

Basel Institute: Albanien unter den ersten 10 Ländern der Welt für die Geldwäsche

Die Verbrecher Syndikate des Edi Rama: von Rrahman Rraja, seinem Sohn bis Taulant Balla und Jurgis Cyrbja

Straffreiheit für Kriminelle und Politik Hofschranzen in Deutschland, als Drehscheibe für Geldwäsche und Geschäftsmodell auch für Drogen, Kinder, Frauen Handel.

Deutschland Platz 102, für Geldwäsche und Korruption, wo Mafia Bosse Partner von Botschaftern, Politikern der Lobbyisten werden, weil es vollkommen korrupte Leute sind.

Download the Basel AML Index Report 2018

 

Albanien, „Paradies“ der Geldwäsche

Vor einiger Zeit im Hafen von Durres gefangen ein Yaris Auto, das fast 5 Millionen gefunden, die aus Brüssel kamen und natürlich Geld von Menschenhandel und anderen kriminellen Aktivitäten von Einzelpersonen albanischen kriminellen oder anderen Personen erworben wird, wird die mit der Welt des Verbrechens in Albanien zusammenarbeiten. Diese Millionen Euro kamen aus Brüssel en Albanien, hier reinigt sie, nämlich in Albanien zu investieren. Albanien, zusammen mit Rumänien, Marokko, China und Pakistan ist eines der wichtigsten Ziele der Sendungen Beträge im Verdacht, von Italien in den ersten sechs Monaten 2018. Albaniens eingeleitet wird , in den ersten fünf Ländern auf Platz Verdacht Geld zu transferieren durch das System Money Transfer . Mit diesem System in den ersten sechs Monaten 2018 von Italien nach Albanien zu 551.000 Euro geschickt wurde, als von den italienischen Behörden verdächtig. Die Nachricht wurde von der Financial Intelligence Unit des italienischen Staatsbank Anti-System – Recyclings, angekündigt , die den Bericht über die ersten sechs Monate 2018 mit dem Abschluss gerade veröffentlicht hat , dass die Finanzoperationen der Terrorismusfinanzierung verdächtigt um 38% erhöht, während vor Recycling sie für Bargeld um 5,3% im Vergleich zu einem Jahr im gleichen Zeitraum.

Basel Institute Albanien unter den ersten 10 Ländern der Welt für die Geldwäsche

Basel Institute on Governance eingestuft Albanien in der Liste der 10 Länder mit dem höchsten Risiko der Geldwäsche in Europa und Zentralasien. In der neu veröffentlichten Index, Basel AML Index 2018 hat das Institut 129 Teststellen in der ganzen Welt auf das Risiko der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung getroffen, basierend auf öffentlichen Daten. Genauer gesagt ist Albanien 55. in der Welt oder in Zinn-10 in Bezug auf Europa und Zentralasien Region für das größere Risiko der Geldwäsche eingestuft. Laut Index Albanien geschätzt 05.57 Punkte, ein Ranking, wobei 0 ein geringes Risiko bedeutet, während 10 eine ernsthafte Bedrohung markiert. Im Vergleich zu vor einem Jahr hat Albaniens Auswertung eine nahezu vernachlässigbare Verbesserung mit 0.08 Punkten gezeigt. Doch trotz dieser minimalen Verbesserung, unser Land eingestuft noch wieder als einer der 10 größten Waschmaschine Geldwäsche in Europa und Zentralasien. Nach dem Ranking, die Liste der globalen Geldwäsche von Tadschikistan den Vorsitz führt, die bei 8,3 Punkten geschätzt wird. Nach seinem Rang Kasachstan und Kirgisistan, während in vier Reihen der Türkei. Inzwischen ist die Balkan-Region, mit Ausnahme von Albanien, die Top-Ten-Länder mit dem höchsten Risiko für Geldwäsche in Europa und Asien, sind Serbien und Bosnien. Mittlerweile sind zwei andere Nachbarn Albanien, Mazedonien und Montenegro sind die zehn Länder, die im Jahr 2018 die größte Verbesserung der Gefahr der Geldwäsche gemacht haben.

Statt in Haft besorgt eine Gestalt, die im Visa Skandal schon berüchtigt war, teure AUtos, Ferraris in Deutschland oder teueste BMW Sonder Modell

Ein gut vernetztes kriminelles Enterprise der Drogen Mafia, was mit dem Albanischen Botschafter in Berlin: Arthur Kuko anfing schon in 2001 mit Lefter und Nard Koka in Durres, wo grosse Appartmentsblocks u.a. gegenüber dem Neuen Museum in Durres gebaut wurde. Auto- Visa Handel gefälschte Dokumente gehören Alles dazu. Man fuhr mehrfach die Route Deutschland in den letzten 2 Wochen, mit dieser Methode und mit gefälschten Verkaufspapieren von Ilir Doci, der MItglied im kriminellen Treiben ist. Gut vernetzt in NRW, wie Mafia Konsulten in Essen, Stuttgart, Frankfurt, was Steinmeier System ist auch mit dem Barzani Clan.

 

<

Ilir Doci in Bochum, ist der Organisator des Transportes
Er spricht Albanisch Konzessionär in Deutschland: Toyota den Papierkram fertig, aber ich habe nicht nach innen sehen

Ilir Doci ein Autohändler in Deutschland, der nie in Haft kam schon im Visa Skandal, hat ebenso mit dem dubiosen Geldtransport, mit Autos zutun. MIt Geldwäsche und mit Bochum als Verteiler auch rund um Import von Granit Steinen, voll gepackt mit Drogen.

„Toyota-t me 3.4 milion EURO“, zbulohet PLANI KRIMINAL, i shpëtuan dy herë policisë, si vepruan për të sjellë PARATË E PISTA në Durrës (DETAJE)

Publikuar tek: aktualitet, më 14:24 28-06-2018

Edi Cani (pronar i kamionit) dhe Klevis Cani (Shoqeruesi i shoferit)

Detaje të reja zbulohen nga plani kriminal për të sjellë 3.4 milion euro në Durrës, me dy makina Toyota Yaris.

Shtetasit Edi Lika, Alban Mollaymeri, Elvis Vladi dhe Alfred Vladi kanë bërë të njëjtën rrugë dhe dy herë të tjera brenda disa javëve, gjë që tregon për testim të kësaj forme të pastrimit të parave përmes transportit rrugor-detar, rrugëtime të cilat kanë rezultuar të suksesshme dy herët e para.

Referuar hetimit të prokurorisë, siguruar nga gazetarja Klodiana Lala shpjegohet roli specifik i gjithësecilit prej anëtarëve të grupit kriminal.

Personat nën hetim çmohet se kanë gjithësecili rolin e vet specifik në këtë grup të strukturuar kriminal, i cili dyshohet se përbëhet edhe nga persona të tjerë që deri më tani janë të paidentifikuar. Shtetasi Elvis Vladi ka qendruar në Belgjikë (nga TIMS rezulton se ka dalë nga RSH më datë 19.04.2018.) dhe është marrë me organizimin e gjetjes së mjeteve me qëllim transportin e parave që vijnë nga aktivitete kriminale të paligjshme.

Pikërisht pasi është bërë ngarkimi i 7 mjeteve Toyota Yaris, më datë 20 qershor 2018, më datë 22.06.2018 është kthyer me avion nga Belgjika për në Tiranë, për të bërë dhe pritjen e parave të pista. Nga ana tjetër Edi Lika dhe Klevi Cani kanë marrë përsipër sigurimin e transportit të parave me mjetin trajler Bizarre nga Belgjika ne Shqipëri. Shtetasi Alfred Vladi do bënte pritjen e lekëve në portin e Durrësit dhe Alban Mollaymeri do të bënte ç’doganimin e tyre. Siç vihet re gjithësecili ka një rol specifik në këtë grup të strukturuar kriminal dhe në këto kushte ekziston dyshimi, i aryseshëm edhe për ekzistencën e veprës penale të “Grupit të strukturuar kriminal“.

http://www.newsbomb.al/toyota-t-me-3-4-milion-euro-zbulohet-plani-kriminal-i-shpetuan-dy-here-policise-si-vepruan-per-te-sjelle-parate-e-pista-ne-durres-detaje-126039

Jedes Land wird ruiniert, wo Deutsche Politiker auftauchen

 

Welt Terror Zentrale in Brüssel: NATO Haupt Quartier
Welt Terror Zentrale in Brüssel: NATO Haupt Quartier

Hilfsgelder für Afghanistan Amerikas verlorene Milliarden

Marode Straßen, Minenkrater, Korruption: Der US-Kontrolleur für den Wiederaufbau Afghanistans stellt der dortigen Regierung ein vernichtendes Zeugnis aus. Milliarden Dollars versickern offenbar in dunklen Kanälen. mehr…Forum ]

Terror durch die NATO Verbrecher Banden, im Auftrage der Internatinalen Drogen und Verbrecher Kartelle der Banken, mit der Drogen Verteil Stelle: Kosovo und Albanien.

Wenn die NATO auftaucht, wird vor allem überall die Bildung vernichtet, Wälder, Parks Kultur.

Afghanistan 1967 – unglaubliche Bilder ….

Die News ist auf Türkisch, aber klickt euch einfach durch die Foto-Gallerie. Das ist Afghanistan 1967, bevor die Amis die Saudis und Taliban nach Afghanistan brachten …
http://www.milliyet.com.tr/fotogaler…-bir-ulkeydi/1

Unglaubliche Bilder, die einen traurig und wütend machen angesichts dessen, was die Amis aus Afghanistan gemacht haben!

Die USA sind mit schuldig an diesen Entwicklungen von heute, da sie die Taliban mit Milliarden unterstützt und zudem die grössten Extremisten aus Saudi-Arabien extra dorthin gekarrt und ausgebildet haben.

Afghanistan wäre heute ein ganz anderes Land, wäre es unter der Sowietunion geblieben und hätten sie die Chance gehabt, sich weiter zu entwickeln.

Staaaten Vernichtung, mit Massakern an der Zivil Bevölkerung, Zerstörung der Infrastruktur vom Balkan bis zum Irak.

Weitere Interviewpartner in “Fear Not the Path of Truth” sind der einheimische irakische Soziologe, Amir Alani und sein Sohn Feurat Alani, dessen preisgekrönte Dokumentation “Fallujah: a lost generation?” aus dem Jahr 2011 über die gesundheitlichen Folgen international grosse Aufmerksamkeit erregte sowie Dr. Intisar Ariabi, frühere Leiterin der Pharmazie-Abteilung des Yarmouk Teaching Hospital in Baghdad und derzeitige Direktorin der The Cancer and Birth Defects Foundation und Co-Autorin der Studie Cancer, Infant Mortality and the Birth Sex-Ratio in Fallujah, Iraq 2005-2009. über das Auftreten von Krebs, Geburtendefekte und Kindersterblichkeit in der Region in den Jahren 2005 bis 2009.

Weitere Interviews führte Caputi mit Prof. Noam Chomsky und mit Paul Atwood, Autor des Buches “War and Empire: The American way of life” sowie Dirk Adriaensens.

Die Dokumentation Fear Not the Path of Truth auf Vimeo

Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Zbigniew Brzezinski, Afghanistan, Al Qaida und Osama bin Laden

Der damalige Sicherheitsberater des US-Präsidenten Jimmy Carter, Zbigniew Brzezinski, erläuterte 1998 in einem Interview mit der französischen Wochenzeitung „Le Nouvel Observateur“, dass die US-Geheimdienste islamistische Kämpfer Afghanistan angreifen ließen, ein halbes Jahr vor dem so provozierten sowjetischen Einsatz in dem Land. Die islamistischen Kämpfer im Dienste der USA nannte man damals

Weiterlesen