Die Betrugs „Milton“ Gruppe im Balkan, als Call Center getarnt im System der Verteidigungs Ministerin: Olta Xhaçka, Josifi Amant und Olsi Rama

Uralte Betrugs Methoden, mit Schein Investionen, nachdem dem Vorbild der US Drücker Kolonnen, ein sehr altes Modell (auch in Deutschland), was erneut aus Kiev, bis nach New York organisiert wird, mit eigenen Call Center in Albanien, in der Rruga Taulantia in Durres, in Tirana, wo nur Verbrecher Clans, ihr Geld waschen, ebenso mit der Albaner Mafia in Nord Mazedonien. In Albanien, leitet natürlich ein Minister Berater die Gruppe, was normal ist. Welt weit operierendes Betrugs System, inklusive gefakter Dokumente, Offshore Firmen in Zypern und immer die selbe Methode. Israelis erneut die Drahtzieher im Betrug im Balkan. Eine eingehende Untersuchung durch eine Gruppe von Medien (Spanien) aus 24 Ländern weltweit hat ein globales Betrugsprogramm aufgedeckt, an dem eine Beraterin des Verteidigungsministers, Olta Jacka, beteiligt war. Die Verteidigungs Ministerin Olta Xhaçka, Mitglied in der NATO, ist eine uralte Betrügerin, eng mit der Albaner Mafia verbunden, wo die Mutter: Florence, schon Edi Rama Financier war, vor 20 Jahren, inklusive Kinder Handel. Details berichten hier Spanische Medien. Der Kabinetts Chef des Verteidigungs Ministerium: Amant Josifi betreibt das Betrugs Modell, was nur mit Zustimmung und Beteiligung der Ministerin funktioniert. An Kriminelle werden auch Minister Posten verkauft, wobei

Bildschirmfoto vom 2020-03-04 21-22-00
Amanti Josifi, Partner Olsi Rama, ein normales Erpressungs Beteiligungs Modell, jeder Regierung in Albanien ab 1999
Olsi Rama - Tom Doshi
Der Bruder von Edi Rama, Olsi Rama, ein Georg Soros Mann mit dem Gangster Tom Doshi

Olsi Rama (links mit dem Super Gangster: Tom Doshi), der Partner von Amant Josifi (Rechts) ist. , bei der Firma Pegasus Communication

Ex-Gatte: Artan Gaci, mit der Boutique „Florence“ in Tirana, war eine der Geldwäsche Stellen des Edi Rama. Olta Xhacka fälschte ihren Lebenslauf, wie die Deutsche Verfassungrichterin Susanne Baer,  hatte angeblich eine Lehrtätigkeit  „An der University of New York Tirana hatte sie internationale Beziehungen gelehrt.[1],  aber real berichtete die New York Times (In Albania, Can a U.S. Diploma Deliver?


Aktiv immer dabei die Geldwäsche Post Partner: Western Union, in Tradition

Jacob Keselman

Bildschirmfoto vom 2020-03-04 18-26-06
Original Betrugs Systeme von “ Saakashvili“ Georgien, identisch im Kosovo, Georg Soros, und NATO Betrugs Systeme mit Angela Merkels und EU Unterstützung und Finanzierung

Investigations Reveal the Scams Taking Place in Albania’s Call Centres

Call centres in Albania have been linked to an international scam by the Milton Group, according to an investigation by the Organized Crime and Corruption Reporting Project The so-called “boiler-room scam” was revealed when a whistleblower handed a cache of documents to Swedish newspaper Dagens Ny-heter and the OCCRP. It provided evidence of how workers…

Luxury cars line the parking lot of the upscale Mandarin Plaza mall in Kyiv, while their well-heeled owners flaunt their wealth in its jewellery and designer clothes stores.

But hidden on its upper floors, protected by armed guards and under the constant surveillance of security cameras, a very different product is being sold.

Sitting elbow-to-elbow under fluorescent lights, a multi-lingual army of call center staff hawk get-rich-quick dreams across the world in the form of cryptocurrency and stock investments for a company called Milton Group.

Now, a cache of documents handed to the Swedish daily Dagens Nyheter by a whistleblower from inside the call center, and shared with OCCRP, exposes the inner workings of this type of fraud: an old-fashioned boiler-room scam that leverages the power of social media to operate on a global scale.

A screen shown to a Milton Group victim, mimicking a real investment. The losses and gains were entirely fake.

A still from hidden camera footage of the Milton Group New Year’s party. Credit: DN

Milton is apparently tied to other call centers in Albania, Georgia, and North Macedonia employing hundreds more staff.

 

Fraud Factory, thus defrauded savers by promising investments in cryptocurrencies

A team of international journalists from 23 countries is able to unravel the mechanisms of this multimillion-dollar business that the police force has so far failed to stop. The Fraud Factory is an investigation based on hundreds of undercover documents and videos provided by a whistleblower to the Swedish newspaper Dagens Nyheter. The documents, shared with the Occrp investigative journalism center, were analyzed in Italy by IRPI and La Stampa.

 

 

Image

Abdulselam Turgut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s