Keine Investoren mehr: Die Supermärkte, führen wieder lange Debitoren Listen

Das Geldwäsche und Bestechungsgeschäft rund um eine angebliche VAE Investition ist geplatzt, was nicht verwundert

In Kamza, every grocery store has a “poverty book” with customers’ debts

08/11/2022 20:51

Debt lists in grocery shops in towns and villages are a bitter reality of sheets filled with people’s names and items bought and amounts owed which are written daily.

The municipality of Kamza in the outskirt of Tirana, has a population of 120 thousand inhabitants, of which about 600 families are treated with a meagre economic assistance.

Food items’ lists is a phenomenon that we encounter in the neighborhoods of town, a few kilometers from the capital Tirana.

“What I’m holding in my hand is the debt book of Feriz, the gentleman who has a fruit and vegetable and grocery store in Kamza”, reports Top Channel’s Juli Ristani.

“I received a pension of 10,000 ALL. I pay 7000 lek for electricity, 2000 for water and have 1000 left. I got groceries listed here, and at the store across the street as well.

“Today I am buying 5 eggs and 1 kilogram of flour. So far, the debts I have in stores have reached about 15 thousand ALL. Children cannot help us, as they have none for themselves. I buy bread, oil, salt. I am 85 years old, and poverty has overtaken me now in old age, for I have never been so poor”, says Feriz.

Mother Bajame also tells the seller “mark my name on the list”.

“Here in this store I have not yet taken food by the list, but in another place I taken almost 25 thousand Lek for food. We work to eat a piece of bread. If I had the chance, I would run away in a raft to England”, says another citizen.

The owner of the store says: “There are about 15-20 people a day who buy eggs, flour, sugar, oil by the list. They owe me about half a million lek so far. As this year, it has never been so bad, in 4 years that I have owned this store”, says the seller.

“I rented this grocer and I deleted the list of debts that thay had before me. But at the end of the month I will also have to leave, it is not worth it, it is not worth it”. says another.

This is not just a notebook of debts, but a book of poverty, the pages of which are written every day in the shops of our towns and villages, reports Top Channel’s Juli Ristani.

Top Channel

4 Gedanken zu „Keine Investoren mehr: Die Supermärkte, führen wieder lange Debitoren Listen“

  1. Der Vorsitzende der Freiheitspartei, Ilir Meta, kommentierte heute den Gesetzentwurf zum Hafen von Durrës und sagte, dass der Hafen Briefkastenfirmen mit vor der Küste verborgenen Eigentümern überlassen worden sei.

    Er sagte, dass Ministerpräsident Edi Rama Unternehmen mit versteckten Eigentümern anstelle von europäischen Unternehmen gewählt habe, die noch mehr Investoren bringen würden.

    Metas vollständige Rede:

    Hafen von Durrës nachgewiesen mit offiziellen Dokumenten, mit der Entscheidung des öffentlichen Investitionsdokuments.

    Es wird an Offshore-Unternehmen vergeben, die auf den Britischen Jungferninseln registriert sind. Das wichtigste strategische Eigentum Albaniens ist also nicht bekannt, in wessen Händen es sich befindet, da weder die Eigentümer noch die Hauptstädte und ihre Herkunft bekannt sind.

    Edi Rama hat statt renommierter europäischer Unternehmen, die an einer offenen und transparenten Ausschreibung teilnehmen könnten, wie von der Europäischen Union gefordert, Offshore-Unternehmen ausgewählt. Die Ankunft renommierter europäischer Unternehmen wäre nicht nur eine Gelegenheit gewesen, das Projekt mit Transparenz und europäischen Standards zu realisieren, sondern es wäre auch ein starkes Signal gewesen, andere ernsthafte Investitionen anzuziehen.

    Edi Rama hat gestern im Parlament öffentlich gelogen und getäuscht, als er sagte, dass der Staat nichts für den Hafen von Durrës zahlen werde. Die Wahrheit ist ganz im Gegenteil, der albanische Staat hat dieses Projekt von der Infrastruktursteuer sowie der Sozialwohnungssteuer befreit, wodurch die öffentlichen Finanzen Hunderte von Millionen Euro entziehen.

    Außerdem hat der Staat 812.000 Quadratmeter kostenlos zur Verfügung gestellt, wobei der außerordentliche Wert dieser Fläche bekannt ist, der sich auf Hunderte Millionen Euro beläuft.

    Außerdem hat der Staat Gelder für die Enteignung bereitgestellt, was eine weitere Million Euro und weitere zusätzliche Landflächen für dieses Projekt bedeutet.

    Es ist klar, dass Edi Rama mit Offshore-Eigentümern und mit Hunderten von Baugenehmigungen für Gebäude in dieser Gegend die Amnestie für schmutziges Geld durchsetzen und alle Mafia-Segmente belohnen will, die ihn beim Kauf und Verkauf und der Manipulation der Wahlen unterstützt haben.

    Während solch eine dunkle Affäre die öffentlichen Interessen und Finanzen der Albaner trifft, ist die Situation beim Staatshaushalt für 2023 noch dramatischer.

    Dieser Haushalt sieht 1,9 Milliarden Euro für Zinsen, Dienst und Schuldentilgung vor, also ein Haushalt für 10 Ministerien, der nur dazu dient, die Schulden zu tilgen, die nur durch Korruption geraubt wurden und keine Entwicklung oder Investitionsattraktion hervorgebracht haben.

    Dieser Haushalt unterstützt die schwächeren Schichten wirtschaftlich und konkret nicht: Nur 1,2 Milliarden zusätzliche Lek werden für Renten oder mit einer Erhöhung von 0,7% ausgegeben, was nur ein paar Cent pro Tag bedeutet. Die finanzielle Unterstützung wird um 10 % erhöht, was wiederum eine beschämende Situation bedeutet, da es sich nur um ein paar Cent pro Tag handelt. Es gibt keine Erhöhung des Arbeitslosengeldes und keine Unterstützungszahlungen an die Armen im Zusammenhang mit Preiserhöhungen.
    . https://newsbomb.al/porti-i-durresit-u-eshte-dhene-kompanive-guaske-meta-rama-po-kerkon-te-amnistoje-parate-e-pista/

    Gefällt mir

  2. die Sache wird immer undurchsichtiger

    Starke Anklage: Lulzim Basha und Edi Rama, Anteilseigner des Projekts Port of Durres, sehr bald…

    Geschrieben von SOT.COM.AL 14. November 2022
    Starke Anklage: Lulzim Basha und Edi Rama sind Anteilseigner des Projekts

    Der Vorsitzende der Demokratischen Partei, Sali Berisha, sagte in einer Erklärung gegenüber den Medien, es sei an der Zeit, Edi Rama von der Macht zu verdrängen, während er seine Regierung als Monismus bezeichnete.

    In Bezug auf das Projekt des Hafens von Durrës hat Berisha gewarnt, dass gefälschte Dokumente sehr bald ans Licht kommen werden, während er sagte, dass sich Edi Rama und Lulzim Basha hinter dieser Affäre verstecken.

    „In den 90er Jahren standen wir mit dem Motto „Tod dem Kommunismus“ auf und stürzten das System um, heute ist es an der Zeit, noch einmal „Tod, Tod dem Monismus“ zu wiederholen, diesmal basierend auf Drogen, Diebstahl, Verbrechen … dieser Monismus muss eine Minute vorher archiviert werden.

    Dieser Monismus hat die Nation ärmer gemacht. Dieser Monismus hat die schrecklichen Angelegenheiten von Edi Rama nicht beendet.

    Er stahl mit seiner Firma 420 Millionen Euro für seine Brennerfirma und schloss den Brenner von Elbasan mit seiner SKAPI, wütende Anstürme, um 1 Million Quadratmeter Land zu stehlen, mit einem Wagnis, sehr bald werden Sie mit falschen Dokumenten bekannt sein, 60 % der Aktionäre sind einfach Edi Rama Lulzim Brava und Gangster um sie herum, also werden die Namen nicht genannt und sie organisieren den schrecklichsten Diebstahl, den Durrës erlebt hat. Aber wir werden Erfolg haben, Herr“, sagte Berisha.

    https://sot.news/politike/denoncimi-i-forte-lulzim-basha-dhe-edi-rama-aksioner-ne-projektin-e-por-i549051

    Gefällt mir

  3. Berisha Show

    Al
    En

    Berisha’s call: The Port of Durrës is the number one public asset of the Albanian nation, we’ll defend it at any cost
    14:03, 16/11/2022

    Democratic Party Chairman Sali Berisha said in a meeting of the Democrat parliamentary group today that the Port of Durrës is the country’s greatest public asset and the opposition will do its best to defend it from Premier Edi Rama’s corruptive affairs.

    “Albania has no public asset as valuable as the port of Durrës. None! The Port of Durrës is the number one public asset of the Albanian nation”, Berisha said to the MPs. “If you put the cascade on the market, it is not worth half the value of the port of Durrës. The airport put on the market is not worth even a third of the port of Durrës. The port of Durrës is the biggest public asset, hundreds and hundreds of millions of Euros and Dollars have been invested there”
    Lexo edhe:
    Bashkia e Tiranës pranon dështimin me ‘Pyllin Orbital’: Nuk ka hapësira për të mbjellë pemë

    “Only recently, more than €70 million was invested in loans from the European Investment Bank and the European Development Bank. The most ultra-modern machinery and cranes have been purchased to make it operate at full capacity”.

    “Edi Rama and Ms. Balluku, blinded by greed to appropriate this great wealth, announce its appropriation. Is there a heavier blow to this country than this, when with an agreement, you damage at least €6 billion, counting the construction of the new port, the increase in transport costs, now that the new port will not work?

    This is something that Albanians can never accept, so we will fight the most powerful legal battle, but it will be a battle with protests that cannot be stopped. We must defend it in the name of every Albanian who loves this country, who decides to live in this country, who is suffering and barely coping with life, but also in the name of those who are fleeing for these reasons”.

    https://www.syri.net/politike/548337/thirrja-berisha-porti-i-durresit-eshte-pasuria-publike-numer-nje-e-kombit-shqiptar-ne-do-i-dalim-zot/?gjuha=En

    Gefällt mir

  4. Geldwäsche, von Gangstern ist das Projekt

    Die nicht auslieferbaren? Artan Hoxha: Verbrechensgelder gehen an den Hafen von Durrës, von Albanern, die in Dubai investieren, weiß Rama

    Dieses Geld, sagte Hoxha, wird bereits einen Platz in Durrës finden, in dem neuen Projekt für den Hafen, das in den Händen von Mohamed Alabbar, dem Investor der Firma Emaar, hinterlassen wurde.

    18. November 2022, 18:46 Uhr Von F.M
    Die nicht auslieferbaren? Artan Hoxha: Das Geld des Verbrechens geht an den Hafen
    Artan Hoxha

    TIRANA – Der Journalist Artan Hoxha sagte, dass das Projekt des Hafens von Durrës das Geld von belasteten Albanern, die in Dubai leben, nach Albanien bringen wird, die er als „nicht auslieferbar“ betrachtet. Auf „Neës24“ eingeladen, sagte Hoxha, dass mindestens 1 Milliarde Dollar von albanischen Geschäftsleuten und der organisierten Kriminalität in den Vereinigten Arabischen Emiraten investiert worden seien. Dieses Geld, sagte Hoxha, wird bereits einen Platz in Durrës finden, in dem neuen Projekt für den Hafen, das in den Händen von Mohamed Alabbar, dem Investor der Firma Emaar, hinterlassen wurde.

    „Uns wurde gesagt, dass Emaari nach Albanien kommen wird, Emaari ist das Unternehmen, das den Großteil von Dubai gebaut hat. Tatsächlich kam nicht Emaar nach Albanien, sondern Alabbar, das einer der Anteilseigner von Emaar ist und zwei weitere Unternehmen hat. Diese Unternehmen sind einer der Anteilseigner von Emaar. 40 % wissen wir, dass es sich um Alabbar handelt, 60 % sind in einer Offshore-Gesellschaft registriert, die wir nicht kennen, und ich vermute, dass dies der Teil ist, in dem das Geld von Albanern, die in den Vereinigten Emiraten investieren, nach Albanien gelangt. Ich bin gerade aus Dubai zurückgekehrt und habe dort festgestellt, dass mindestens 1 Milliarde Dollar von albanischen Geschäftsleuten und von der organisierten Kriminalität investiert wurden, aber es könnten sogar noch mehr sein. Und ich bin mir sicher, dass das auch der Ministerpräsident weiß, er weiß sehr genau, welche Investitionen die Albaner in Dubai tätigen, weil man nicht gefragt wird, woher man das Geld hat. Von daher bin ich gespannt, wie es weitergeht. Wenn es in Kroatien eine Reaktion gibt und das Projekt blockiert werden kann, finde ich es in Albanien sehr schwierig, es zu stoppen. Zuerst sollte die Regierung transparent machen, wer dahintersteckt, und dann sollten wir wissen, was wir mit dem Hafen von Durrës machen sollen“, sagte Hoxha.

    https://dosja.al/aktualitet/te-paekstradueshmit-artan-hoxha-parate-e-it-do-futen-tek-porti-i–i258491

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s