Selfie Verblödungs Show, und die EU Bildung in Albanien

Albanische Universitäten wollen europäischem Verbund beitreten

In seiner Rede auf dem Nationalen Bildungskongress sagte Rama, dass er Lobbyarbeit betreiben werde, da das Land nun aufgrund der Aufnahme von Verhandlungen einen besseren Status genieße. [EPA-EFE/LAURENT GILLIERON]

Premierminister Edi Rama sagte, er werde sich bei der EU dafür einsetzen, dass das albanische Hochschulsystem aufgenommen und anerkannt wird, nachdem diese Woche die Schulen in Albanien wieder begonnen haben.

In seiner Rede auf dem Nationalen Bildungskongress sagte Rama, dass er Lobbyarbeit betreiben werde, da das Land nun aufgrund der Aufnahme von Verhandlungen einen besseren Status genieße.

„Die Internationalisierung unseres gesamten Hochschulsystems ist eine Notwendigkeit. Wir hoffen, dass wir durch politische Lobbyarbeit bei der Europäischen Union und der Europäischen Kommission unter Ausnutzung unserer neuen Position als verhandelndes Land zusammen mit anderen westlichen Balkanländern die EU davon überzeugen können, das Universitätssystem des Landes in das europäische Universitätssystem zu integrieren“, sagte er.

Nach diesjährigen Daten rangiert die Universität Tirana auf Platz 3.786 von 31.000 Universitäten in 200 Ländern. Die Universität für Landwirtschaft belegt Platz 4.486 und die Universität für Medizin Platz 6.186.

Rama wies auch darauf hin, dass die albanische Sprache bedroht sei und man sich mehr um ihre Vermittlung bemühen müsse, auch außerhalb der Landesgrenzen.

„Wir werden unser Bestes tun, um den Unterricht auf andere Länder auszuweiten, nicht nur auf Albanien und den Kosovo. Nordmazedonien hat der Einführung des Sprachunterrichts in allen Klassen mit Kinder der albanischen Bevölkerung Nordmazedoniens bereits grundsätzlich zugestimmt; wir haben auch begonnen, mit Montenegro und Serbien für alle Albaner:innen im Presheva-Tal und darüber hinaus zu beraten“, so Rama.

Die Zahl der Schüler:innen, die in die erste Klasse eingeschult werden, ist in diesem Jahr jedoch auf 22.000 gesunken, gegenüber 77.000 im Jahr 1994, was auf die sinkende Geburtenrate und Massenauswanderung zurückzuführen ist. Bildungsministerin Evis Kushi erklärte allerdings, dass die Menschen abwandern, weil die Bevölkerung in den Ländern, in die sie gehen, immer älter werde.

„Einige junge Leute verlassen die Region, um zu studieren oder zu arbeiten, und gehen in westliche Länder wie Deutschland… Länder, die aufgrund der Überalterung der Bevölkerung und des wachsenden Bedarfs auf dem Arbeitsmarkt ihre Türen für unsere jungen Leute geöffnet haben, insbesondere für Ärzt:innen, Krankenpfleger:innen, aber auch für andere Berufe“, betonte sie, ohne sich zu den Zehntausenden von Albaner:innen zu äußern, die jedes Jahr Asyl suchen und das Land illegal verlassen.

Inzwischen ist die Entvölkerung im ganzen Land zu spüren. In Korca im Süden des Landes wurden drei Schulen geschlossen, weil es an Schüler:innen mangelte.

Die Bildungsexpertin Majlinda Keta sagte, dass das Bildungswesen immer noch mit 30 Jahre alten Problemen zu kämpfen habe und eine „Katastrophe“ für das Land sei.

„Es ist bedauerlich, dass wir nach 30 Jahren immer noch die gleichen Probleme haben. Die Lehrer:innen sollten den Kindern in der ersten Unterrichtsstunde Positivität und Zuversicht vermitteln. Wir müssen unser Bestes tun, um sie zu erziehen, um sie zu guten Menschen zu machen, die nicht vor der Welt davonlaufen, sondern dieses Land schätzen“, sagte sie.

„Wir haben es versäumt, den Albaner:innen die Zuversicht zu geben, dass dieses Land besser werden und die Qualitätsverbesserungen fortsetzen wird. Derzeit kann das System keine großen Erfolge vorweisen“, schloss sie.

Einer der wenigen Politiker, Ex-Minister, die ohne Skandale sind: Edmond Spaho ironisch über den Lauf des EU Botschafter, der Justizministerin gegen Korruption. Edmond Spaho ironisch: So ein Lauf, hilft gegen die Korruption genauso viel, wie Coróna Bier gegen „Coronavirus“!

Niemand hält etwas von den Internationalen, und ihren lächerlichen Foto Terminen auf Klein Kinder Niveau. Das Niveau reicht heute um Deutsche Botschafterin zu werden.
Beruf braucht man nicht mehr! So sieht die Zukunft aus, wo Firmen keine Jugendlichen mehr finden, die einfache Arbeitsabläufe kapieren. oder Universitäten, wo die Studenten nicht mehr selbst ihr Studium organisieren können, oder voraus Planen können. Und wer besonders dumm ist, geht ins Auswärtige Amt, Gehirnkranke erhalten mit Soziologie STudium einen Posten bei Parteien, oder in Politik Instituten, wo man die eigene Dummheit ausleben kann. Die 5 Sterne Idioten, erhalten dann einen Posten bei der EU Commission

85 Prozent der 14- bis 21-Jährigen machen Selfies, 39 Prozent wöchentlich, 26 Prozent täglich, 14 Prozent sogar mehrmals am Tag. Aber nur 27 Prozent geben zu, dass Selfies eine zentrale Bedeutung für sie haben. Warum? Weil es den meisten schlicht peinlich ist. Das ergab „Selfies ungeschminkt“, eine tiefenpsychologisch-repräsentative Umfrage von „Lönneker und Ihmdal rheingold salon“. Außerdem beschäftigte sie sich mit der Frage, wie sehr die Jugendlichen in sich selbst verliebt sind und warum sich eine ganze Generation über Selfies definiert.

30 Prozent der Jugendlichen sehen das Berühmtwerden als explizites Lebensziel. Heute will keiner mehr Ärztin oder Pilot werden. Die Berufswünsche lauten Influencer oder YouTuber. Selfies sollen auf dem Weg zur Popularität helfen.

https://www.krone.at/2088079

Monika Kryemadhi - Susanne Schütz Eine besonders berüchtigte Verbrecherin M.K., welche direkt Kontakte zu allen in Deutschland lebenden Mördern und Drogen Bossen hat, inklusive Frauen und Kinder Handel.

Fahrrad reparieren, braucht man Nicht, oder sonst irgendeinen Verstand

Ironia epike me dyshen Soreca-Gjonaj, Spaho: Vrapi lufton korrupsionin, aq sa birra “Korona”-koronavirusin

Angela Merkel, macht gern „Selfie“ Show mit den dümmsten Kriminellen, die man finden kann

Gehirn krank, Pharma und Drogen abhängig kann man nur noch sitzen, wenn die Nationalhymne abgespielt wird, was oft mit Milliarden erkauft wird
Bildschirmfoto vom 2020-02-09 20-49-29
Nicht einmal bei einem Staatsempfang kann man stehen, wie in China und schiebt den Kadaver von Pharma Mitteln ruhig gestellt, durch die Gegend.

3 Gedanken zu „Selfie Verblödungs Show, und die EU Bildung in Albanien“

  1. videos

    Mafia Verkauf einer Schule

    Schüler von „Mehmet Akif“ protestieren vor dem Ministerpräsidenten: Schulschließung aufheben! Rama: Sie protestieren gegen die Eigentümer, die das Gebäude ohne Genehmigung verkauft haben

    Die Studenten der privaten Hochschule „Mehmet Akif“, die vor wenigen Tagen per Regierungsbeschluss geschlossen wurde, weil sie den gesetzlichen Anforderungen nicht entsprach, protestierten heute vor dem Gebäude des Bildungsministeriums

    Berisha: Rama, verleumdeter Vasall von Erdogan! Solidarität mit dem Protest, Bürger sollen sich anschließen
    Der Schüler der Schule „Mehmet Akif“ übergibt die Medaille vor dem Ministerpräsidenten: Er verdient sie für die Zerstörung unserer Träume
    Studenten trotzen dem Regen, lassen ihre Regenschirme im Protest vor dem Ministerpräsidenten liegen: Wir warten auf eine Antwort
    „Ich habe das Recht, in der Schule unterrichtet zu werden, die ich will“, protestieren
    https://shqiptarja.com/lajm/nxenesit-e-kolegjit-mehmet-akif-protestojne-para-ministrise-se-arsimit-kerkojne-shfuqizimin-e-vendimit-te-qeverise

    Gefällt mir

  2. Dienstag, 24. Januar 2023, 15:00 Uhr
    ~14 Minuten Lesezeit
    Die kaputte Wissenschaft
    Ein führender US-Pandemieexperte wird ausgegrenzt, seit er der Gesundheitspolitik seines Landes ein verheerendes Zeugnis ausstellte.
    von Rubikons Weltredaktion

    Dr. Martin Kulldorff ist einer der qualifiziertesten Pandemie-Experten in den Vereinigten Staaten. Für die Geschichtenerzähler ist er ein Paria.

    Als renommierter Epidemiologe und Statistiker arbeitet Kulldorff seit zwei Jahrzehnten an der Erkennung und Überwachung der Ausbrüche von Infektionskrankheiten. Seine Methoden werden weltweit und von fast allen staatlichen Gesundheitsbehörden in den USA sowie von Hunderten von Mitarbeitern der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) genutzt.

    Kulldorff beschäftigt sich seit Jahrzehnten auch mit der Sicherheit von Impfstoffen und hat weltweit angewandte Methoden zur Überwachung von Nebenwirkungen neuer Impfstoffe entwickelt.

    Sein Lebenslauf auf der Website der Food and Drug Administration (FDA) ist 45 Seiten lang und enthält eine Liste von 201 in Fachzeitschriften veröffentlichten und begutachteten Artikeln. Seine Arbeiten wurden über 27.000 Mal zitiert.

    Seit 2003 arbeitete Kulldorff an der Harvard Medical School, zunächst als Associate Professor für Bevölkerungsmedizin, später als Professor für Medizin. Im November trennten sich die Wege von Harvard und Kulldorff abrupt.

    …..

    Nach einer Anfrage unter dem Freedom of Information Act wurden E-Mails von Fauci, dem Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), veröffentlicht. Eine E-Mail von Collins, dem damaligen Direktor der National Institutes of Health, an Fauci wurde wenige Tage nach der Veröffentlichung der Great Barrington Declaration verschickt.

    „Dieser Vorschlag der drei Epidemiologen am Rande der Gesellschaft … scheint viel Aufmerksamkeit zu erregen“, schrieb Collins in der E-Mail vom 8. Oktober 2020 an Fauci. „Es muss eine schnelle und vernichtende Veröffentlichung seiner Prämissen geben. Ich sehe nichts dergleichen online — ist es in Arbeit?“ In der vierzeiligen E-Mail von Collins heißt es, die Erklärung enthalte „sogar eine Mitunterzeichnung von Nobelpreisträger Mike Leavitt aus Stanford“.

    Fauci schien mit Collins‘ Vorschlag, die Autoren und ihre Erklärung zu entfernen, völlig einverstanden zu sein, denn er antwortete in einer einzigen Zeile.

    „Ich füge hier einen Artikel aus dem Wired Magazine ein, der diese Theorie widerlegt“, schrieb er. Collins antwortete: „Ausgezeichnet.“

    Innerhalb eines Tages nach dem Austausch zwischen Collins und Fauci begann Google, die Suchergebnisse für die „Great Barrington Declaration“ zu zensieren.

    In einem späteren Interview sagte Collins, die Erklärung sei „keine Mainstream-Wissenschaft. Sie ist gefährlich“. Fauci bezeichnete die Erklärung in einem Interview mit ABC als „lächerlich“ und „völligen Unsinn“. Es folgte eine Reihe von Artikeln in den Massenmedien, die alle darauf abzielten, die Erklärung und ihre Autoren zu verunglimpfen.
    ….

    https://www.rubikon.news/artikel/die-kaputte-wissenschaft

    Typ des Hochstaplers und Betrügers
    Der zweite Grund hat wenig mit Philosophie oder Psychologie zu tun. Es geht um die zunehmende Teuerung der Wissenschaft seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Man kann heute nicht mehr von Wissenschaft sprechen, ohne von Geld zu sprechen. Die Qualität eines Naturwissenschaftlers wird jetzt daran gemessen, wie viele Drittmittelgelder er erworben hat. Wer forschen will, ist vom Geldgeber abhängig, und wes‘ Brot ich ess‘, des‘ Lied ich auch sing‘. Der größte Geldgeber ist der Staat; an zweiter Stelle folgt mit einem sehr großen Abstand die Pharmaindustrie, und dann, in weiter Ferne, hinken alle anderen hinterher. Die enormen Geldmassen, die sich in den letzten Jahren in der Wissenschaft bewegen, ziehen besondere Kategorien von Menschen an, die früher in dieser Welt nichts zu suchen hatten, und produzieren ein neues, nie dagewesenes Phänomen der organisierten Wissenschaftskriminalität. Der Typ des „verrückten Genies“ trifft auf den Typ des Hochstaplers und Betrügers.

    Als Typen sind sie nicht neu und werden heute weder erfunden noch entdeckt. Mit den ersten, den vom Größenwahn ergriffenen und sich für Gott haltenden Wissenschaftlern, könnte man im Rückgriff auf die letzten 200 Jahre eine ganze Bibliothek füllen. (8) Den zweiten konnte man noch im Mittelalter treffen: Mit tatsächlichen oder erfundenen Magistertiteln erschien er zum Hof eines Fürsten und versprach ihm eine genaue Vorhersage seiner militärischen Erfolge oder das Rezept zur Verwandlung von Eisen ins Gold. Das Produkt sei bereits fast fertig, nur für die letzte Entwicklungs- und Produktionsstufe bräuchte man noch eine gewisse fürstliche Investition, die sich aber selbstverständlich in der kürzesten Zeit lohnen werde. Alles bekannt; aber der Wissenschaftsbetrieb des 21. Jahrhunderts, der allein an formellen Kennzahlen orientiert ist, in dem der wissenschaftliche Wert eines Professors fast ausschließlich durch das Volumen der erworbenen Drittmittel gemessen wird (so dass man auch ohne wissenschaftliche Publikationen einen Lehrstuhl bekommen kann, wenn man Drittmittelgelder im höheren sechsstelligen Bereich erwirbt. Und umgekehrt, ein höchst produktiver Forscher Selbstmord begeht, weil er keine 200.000 Britische Pfund jährlich erwerben kann), in dem immer mehr Ergebnisse berichtet werden, die niemand reproduzieren kann, deren wissenschaftlicher Wert also gleich Null ist. In dem die Anzahl der wegen Betrug zurückgezogenen Publikationen stets zunimmt und diese zurückgezogenen Publikationen (die eigentlich nicht existent sind!) weiter zitiert werden, als ob nichts passiert wäre.

    https://www.achgut.com/artikel/wissenschaft_religion_groessenwahn

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s