NATO Chaoten Land Albanien, von EU Deppen ruiniert, korrumpiert

Business scammers steal public land in coastal city to build hotels
06/02 21:18

Two business brothers, by falsifying documents and by using their connections in the Municipality and State Cadastre of Saranda in the southern tip of Albania, have appropriated about 10 thousand square meters of state land.

The land positioned along the Cuka canal in Saranda was designed to be turned into a public space, but with the alienation carried out, it turned into a construction site and eventually a hotel.

Sources for Top Channel said that brothers Behar and Bedri Muçobega, now wanted, cooperated with 3 citizens from Saranda to register as owners of state land. To realize this scheme, they collaborated with the director of Urban Planning in the municipality of Saranda, Pandi Zhonga and with lawyer of the State Cadastre Agency, Rovena Alikaj.

Notary Aleko Anagnostini was also involved in this alienation scheme.

All the officials are already behind bars. After the state land passed in the name of 3 citizens from Saranda, the brothers made a fictitious purchase by passing the property in their name and then used it for construction.

One of the brothers is accused of forging documents while the other of laundering the proceeds of crime or criminal activity.

Also wanted is the former director of the state cadastre agency Saranda Ardian Kola, who could not be arrested because he is in England after resigning from the institution in 2020.

Earlier, Kola was also the chairman of the branch of the ruling socialist party in the city.

Top Channel

Inflation rate reached 6.7% in month of May, continues the rising of food and energy prices 21:19

Ein Gedanke zu “NATO Chaoten Land Albanien, von EU Deppen ruiniert, korrumpiert”

  1. Corona – Bestandsaufnahme eines Bankrotts

    Von Andreas Zimmermann.

    Ich möchte hier, auch auf expliziten Leserwunsch, das aktuell verfügbare Wissen zur Coronalage möglichst kompakt zusammenzufassen. Es geht erstens um  das Virus, zweitens, die „Impfung” und drittens, die „Maßnahmen”. Und es wird leider sehr unschön

    Seit mehr als zwei Jahren hält das Thema Corona, SARS-CoV-2, Covid-19 oder wie auch immer man es benennen mag, die Menschen, ganz besonders in Deutschland, aber auch in vielen anderen Ländern, beschäftigt. In dieser Zeit ist eine unüberschaubare Zahl an wissenschaftlichen und journalistischen Artikeln zu diesem Thema geschrieben worden. Es gibt auch eine große Zahl an Büchern zu Corona, explizit empfehlen kann ich das Buch „Der Staatsvirus” des Achse-Autors Dr. Gunter Frank, hier im Achse-Shop erhältlich.

    Da aber ständig neue Aspekte hinzukommen, möchte ich hier, auch auf expliziten Leserwunsch, das aktuell verfügbare Wissen möglichst kompakt zusammenzufassen. Der Beitrag ist dabei in drei thematische Blöcke geteilt: erstens, das Virus, zweitens, die „Impfung” und drittens, die „Maßnahmen”. Anführungszeichen benutze ich neben der Kennzeichnung wörtlicher Zitate auch immer dann, wenn der aktuell in Medien und Politik übliche Gebrauch eines Wortes nicht mit der Realität übereinstimmt. Jeder Block ist dann thematisch noch einmal grob unterteilt in einen Abschnitt „Was wir wissen” und „Was wir nicht wissen”, wobei wir trotz 26 Monaten „Pandemie” zu den meisten Fragen tatsächlich immer noch keine verlässlichen Daten vorliegen haben.

    Dies liegt an einer völlig unzulänglichen Datenaufnahme durch die dafür eigentlich verantwortlichen offiziellen Stellen, ein Umstand, der mittlerweile sogar dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk auffällt und der z.T. absichtlich herbeigeführt wurde und wird, z.T. aber auch auf einer seit Jahren zunehmenden strukturellen Inkompetenz in Deutschland beruht. Bei vielen Schlussfolgerungen muss man sich daher auf indirekte Evidenz verlassen.

    Fangen wir mit dem Virus an. Was wissen wir? Bei dem offiziell als SARS-CoV-2 benannten Virus handelt es sich um einen Vertreter der Familie der Coronaviren, und angesichts tausender öffentlich zugänglicher Genomsequenzen, die in zahlreichen Labors weltweit sequenziert wurden, darf seine Existenz als gesichert betrachtet werden. Ob es einen natürlichen Ursprung hat oder aus einem Labor freigesetzt wurde, ist eine offene, aus medizinischer Sicht aber auch nicht ganz so wichtige Frage, wobei die Gesamtevidenz so klar einen Laborursprung favorisiert, dass sogar die WHO mittlerweile weitere Untersuchungen zu dieser Frage fordert (zur Erheiterung zu diesem Thema empfehle ich wärmstens diesen Stephen Colbert-Ausschnitt mit Jon Stewart).

    Kein in irgendeiner Weise auffälliges Sterbegeschehen

    Keinerlei wissenschaftlich belegbarer Nutzen

    ….

    Erhebliche Teile des wissenschaftlichen Denkens über Bord geworfen
    ……………..

    Nicht wenige Menschen wurden vorzeitig ins Grab befördert

    Aus all diesen Gründen stimmt aber tatsächlich ausnahmsweise einmal eines von Karl Lauterbachs vielen Statements, in dem er erklärt (soweit man dies seinem konfusen Gerede entnehmen konnte), dass die Maßnahmen dazu geführt haben, dass die Menschen in Deutschland empfindlicher für Atemwegserkrankungen geworden sind. Die so idiotischen wie übergriffigen Maßnahmen haben allerdings – genau wie die geradezu mörderischen modRNA-Injektionen – Menschen nicht nur anfälliger für Infektionen gemacht, sondern der Gesundheit der Menschen in Deutschland insgesamt massiv geschadet. Ja, nicht wenige Menschen in Deutschland wurden dadurch sogar vorzeitig ins Grab befördert.

    Und auch bleibende Schäden wurden offensichtlich mehr als reichlich verursacht, denn Daten aus den USA zeigen, dass die Anzahl an Behinderungen dort massiv angestiegen ist.

    mehr https://www.achgut.com/artikel/corona_der_bestandsaufnahme_eines_bankrotts

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s