Der Zahlen Betrug, der RKI, BRD Betrugsbanden: Wir modellieren im Allgemeinen das, worum man uns bittet.“

Veröffentlicht am von aa

Die RKI Mafia: Wie eine Betrugs Bande: Europa terrorisieren: RKI, Annette Mankertz, Heinz Ellerbrok, Oliver Landt, Christian Drosten, Andreas Nitsche

„Wir modellieren im Allgemeinen das, worum man uns bittet.“

»Wir modellieren im Allgemeinen das, worum man uns bittet. Es gibt einen Dialog, in dem die politischen Teams mit den Modellierern diskutieren, was sie für ihre Politik benötigen.«

Diese klaren Worte von Graham Medley, dem Vorsitzenden des Modellierungsausschusses der“Scientific Advisory Group for Emergencies“ der britischen Regierung, sind zu finden in einem Artikel des Journalisten Fraser Nelson. Unter dem Titel „My Twitter conversation with the chairman of the Sage Covid modelling committee“ ist am 18.12. auf spectator.co.uk der Meinungsaustausch nachzulesen. Dort heißt es:

»Die neuesten Sage-Papiere wurden veröffentlicht, in denen von 200 bis 6.000 Toten pro Tag durch Omicron ausgegangen wird, je nachdem, wie viele weitere Beschränkungen wir erhalten – bis hin zu einem weiteren Lockdown, der durchaus möglich ist. Heute hatte ich unerwartet die Gelegenheit, Graham Medley, dem Vorsitzenden des Modellierungsausschusses von Sage, Fragen zu stellen.

Er ist Professor an der London School of Hygiene & Tropical Medicine (LSHTM), die am vergangenen Wochenende eine Studie über Omicron veröffentlicht hat, die sehr düstere Szenarien entwirft und für weitere Einschränkungen plädiert. Aber JP Morgan hat sich diese Studie genau angeschaut und ist auf etwas Wichtiges gestoßen: Die LSHTM geht durchgehend davon aus, dass die Omicron-Variante genauso tödlich ist wie Delta. Es gibt jedoch Hinweise aus Südafrika, dass Omicron-Infektionen milder verlaufen“, so JP Morgan in einer Mitteilung an die Kunden. Bereinigt man dies, so ändert sich das Bild dramatisch:

„Die Bettenbelegung durch Covid-19-Patienten würde Ende Januar 33 % des Spitzenwerts im Januar 2021 betragen. Dies wäre ohne weitere Einschränkungen zu bewältigen.“ https://www.corodok.de/wir-modellieren-im-allgemeinen-das-worum-man-uns-bittet/#comment-103334

früher war noch bei Corona Beginn, der Neils Ferguson, mit seinen erfundenen Zahlen berüchtigt, Micrsoft/Github Betrug mit einer uralten Software

Die Bundesregierung benutzt mit Vorsatz, falsche Zahlen, steht doch Alles drinngen, wenn man sich durch klickt

Die aktuellen Fallzahlen in Deutschland und weltweit

Wie viele Menschen haben sich mit dem Coronavirus infiziert? Wie viele Infizierte sind gestorben? Wie hoch ist die 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen und der Hospitalisierung? Die aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts und der Johns Hopkins-Universität (keine Uni, sondern Biowaffen Abteilung des Pentagon) im Überblick.

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/fallzahlen-coronavirus-1738210

Die Regierung verweist auf diese Website, Alles als peinlicher Betrug enttarnt in 2020

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

Dann Unten Rechts, auf das Fake Impressum gehen, des angeblichen RKI

„“““Haftungsausschluss

Die Inhalte, die über die Internetseiten des Robert Koch-Instituts zur Verfügung gestellt werden, dienen ausschließlich der allgemeinen Information der Öffentlichkeit, vorrangig der Fachöffentlichkeit.

Das Robert Koch-Institut übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Informationen, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte. „““

Dritte können die Daten auch willkürlich eingeben, verändern, steht doch Alles drinnen und das RKI, eine reine Verbrecher Organisation, benutzt den Müll auch noch. Einfach eine technische WHOIS Abfrage mal machen. Totaler Schrott von Beginn an, mit Lockdown. Man hattte, damals nur die erfundene Fake Story aus Wuhan

https://www.corodok.de/verkehrstelematiker-handys-mutante/#comment-24128
(…)
Prof. Schreckenberg hat 2010 gezeigt, wie man einen politischen Wunsch per
Simulation darstellen kann:
https://loveparade2010doku.files.wordpress.com/2012/11/entfluchtungsanalys-traffgo-19–07–10.pdf
Seite 59 Voraussetzungen für die Gültigkeit der Ergebnisse
„Evakuierungshelfer bzw. Ordnungskräfte animieren zum
Weiterlaufen, damit keine Rückstauungen zum bzw. auf
dem Veranstaltungsgelände entstehen.
Seite 60 Plausibilität der Ergebnisse
– Besucher wissen von hohen Personendichten aus den Medien-
berichten der vergangen Vereanstaltungen.
– Stauungen treten somit nicht unerwartet auf.
– -> Gefahr: pötzliche unerwartete Stauungen liegen nicht vor
Seite 58:
– Nicht berücksicht wurde ein möglicher kreuzender Strom,
welcher sich zwischen Tunnel 15 und 16 ausbilden könnte. Das kann
durch das Eingreifen von Ordnern verhindert werden.
.
Simulationsannahme 2021: „die Impfungen sind Wirksam und Sicher“
Ergebnis: Nur Impfungen helfen – das zeigen auch (fast) alle Medienberichte

ff

Damit sind die nächsten Pandemien sichergestellt, die Panikmaschine der Priese‑, Brink- und Meyer-Hermann bekommt das Update, mit der künftig Inzidenzen im sechsstelligen Bereich zuverlässig berechnet werden können. …

https://www.corodok.de/berlin-pandem…#comment-43283

Wie bei Horoskopen



»So analysiert etwa ein Artikel in der Tageszeitung Die Welt (Literaturzitate wie immer bei http://dirnagl.com/lj) die wichtigsten Vorhersagen aus dem Umfeld von Deutschlands prominentester Modelliererin, Viola Priesemann (früher hat solche Frauen, max. einen Kellner Job gefunden: Sagt selbst, sie sei eine Viren Modellierin) )(siehe auch LJ 12/2020: 14-17). Dabei zeigt sich zum einen, dass die meisten Schlussfolgerungen aus den Modellrechnungen sehr vage verfasst waren. Wie bei Horoskopen passten sie damit zu jedem Verlauf. Und dort, wo konkrete Zahlen vorhergesagt wurden, sind diese sehr häufig nicht eingetreten. Es sei denn, es handelte sich um Triviales, wie die Vorhersage eines weiteren Anstieges am Anfang eines bereits deutlich sichtbaren Verlaufes…

Die Wuhan, Lockdown Erfinder, Alles keine Ärzte, nur Spinner der Politik rund um das BMI

Die Planer des Lockdowns in Deutschland, bei der Planung in 2019. Zentrale Bedeutung für den Betrug, die CDU Frau: Hanna Katharina Müller, Leiterin des Referats “Politische Ordnungsmodelle und wehrhafte Demokratie”, taucht in 2020 als BDI Vertreterin auf mit vielen emails und Anweisungen. Da gab es noch nicht einmal einen angeblichen Virus, der mit Facebook Wissenschaftlern, sie Christian Drosten, den erfundenen Wuhan Storys erst organisiert werden musste. Sehr lange geplant das Ganze, die Wirtschaft in den Abgrund zufahren, auf Befehl der Amerikaner

https://www.politikforen.net/showthr…1#post10654756

Das Niveau, unter dem eines Hütspielers, aber Lockdown fordern.


Das organisierte Verbrechen hat Deutschland übernommen, etliche angebliche Wissenschaftliche Institutionen, für Angela Merkel Geschäfte

Neil Fergusen, der grösste Software Betrug, mit Microsoft, gefakte Pandemie Panik / Pläne zu erstellen

Lockdown, für erfundene und modellierte Viren, und diebezahlten Deppen Wissenschaftler machen mit, erzählen selbst das es Blödsinn ist.

Einfach einen Müll erfinden, denn ob es einen gefährlichen Virus gibt, das wird nicht hinterfragt, noch diese angeblichen Viren, nun Mutanten isoliert: am Computer erfunden. einfach den Podcast hören, was diese Gestalt der Lächerlich selbst sagt. Krank, verhungert, Haare fallen aus, wie bei einem Stahlenschaden, der Helmholtz Chef, gelernter Physiker, der Viren am Computer modelliert, wie Neil Ferguson, für die Pharma Industrie, Microsoft. Früher nannte man die Leute: Hochstabler, soviel Blödsinn, verbreitet er hier im Podcast für Geld. Tolle wissenschaft, Angela Merkel Berater

Zitat der Chef von dem berüchtigen Institut Michael Meyer-Hermann: „es gibt viele Unbekannte! – man hat keine verlässlichen Daten!–Unbekannte Daten: 95 %


Der Kerl, wieß also genau, das er Müll verbreitet, bei solchen Aussagen. Lockdown, mit frei erfundenen Geschichten. modelliert

Podcast anhören, von einem kompletten Spinner, denn Viren sind normal die Ausbreitung kann man nicht berechnen, und sind diese Viren gefährlich: ebenso nicht
#1: PROF. MEYER-HERMANN ÜBER DAS MODELLIEREN UND NO COVID

4 Gedanken zu „Der Zahlen Betrug, der RKI, BRD Betrugsbanden: Wir modellieren im Allgemeinen das, worum man uns bittet.““

  1. Alles erfunden wie immer, für Geschäfte der Politiker, Pharma Industrie, die gefälschten Zahlen

    Skepsis angebracht: Modellierung, ein mystisches Parameter der Corona-Krise

    Der neu formierte Expertenrat der Bundesregierung wollte seine jüngsten Berechnungen, also Modellierungen, nicht der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Ein britischer „Modellierer“ gibt einen Einblick in seine Arbeit – und die überrascht.
    Skepsis angebracht: Modellierung, ein mystisches Parameter der Corona-Krise© Presse- Und Informationsamt Der

    Im April 2020 fragte ein Artikel auf spektrum.de: „Simulationen, die Regierungen lenken. Ganze Staaten richten ihre Politik an Computermodellen aus, die den Verlauf der Covid-19-Pandemie vorhersagen. Doch wie verlässlich sind solche Simulationen eigentlich?“ Eine nicht vollkommen unberechtigte Frage oder anders formuliert – wem soll die Modellierung schlussendlich nützen, dem Bürger oder der Politik? Vielleicht noch jemanden ganz Anderen? Der Artikel stellt fest: „Wie gut die Simulationen den Verlauf dieser Pandemie abbilden, sieht man wahrscheinlich erst in einigen Monaten oder Jahren. Um den Wert der Covid-19-Modelle einschätzen zu können, muss man wissen, wie sie erstellt werden und auf welchen Annahmen sie beruhen.“

  2. 06.01.2022 15:26  „Impfstoff-Mandate und der Great Reset“ lautet der Titel eines Beitrags eines Ökonomen, der es in sich hat. Er wirft „Massenmedien“ und Politik eine gezielte Manipulation im Verlauf der Pandemie vor. Hinter der Impfpflicht-Kampagne vermutet er ein politisches Kalkül. Eine streitbare Analyse. Deutsche Wirtschaftsnachrichten https://trinitymedia.ai/player/trinity-player.php?pageURL=https%3A%2F%2Fdeutsche-wirtschafts-nachrichten.de%2F516744%2FImpfpflicht-und-Great-Reset-OEkonom-wirft-Medien-und-Politik-Massenmanipulation-vor%3Fsrc%3Dlive&language=de&voiceGender=f&trinity=1&unitId=2900006376&userId=c43a8eb7-62f2-41fa-b420-7786b9aa9288&isLegacyBrowser=false&version=20211230_b8a2fe0da660c399f77e93e5efecdadd25d0a6bc&useCFCDN=0&themeId=140 Impfpflicht und „Great Reset“: Ökonom wirft Medien und Politik „Massenmanipulation“ vor Die schlimmsten Corona-Proteste fanden bisher in Frankreich statt. (Foto: dpa)


    Mehr zum Thema:   Klima > Politik > Great Reset >


    Der Ökonom Philipp Bagus äußert sich auf der Webseite des „Ludwig Mises Institute“ zum Zusammenhang zwischen der Impfpflicht und der „Great Reset“-Initiative des Weltwirtschsaftsforums (WEF). Sein Beitrag trägt den Titel „Impfstoff-Mandate und der Great Reset“.

    Bagus führt aus:

    „Der Druck auf die Ungeimpften wächst. Während die Geimpften in einigen Ländern einen Teil ihrer Freiheiten zurückerhalten, die ihnen durch die Covid-Interventionen genommen wurden, geht es den Ungeimpften nicht so gut. Sie werden gezielt diskriminiert. Der Zugang zu öffentlichen Räumen und das Reisen werden für sie erschwert. In manchen Ländern gibt es für einige Berufe sogar eine Impfpflicht. Aber warum ist die Impfkampagne für die Regierungen so wichtig, dass sie den Druck so stark erhöhen? Und wer hat ein Interesse an der weltweiten Impfkampagne? Um diese Fragen zu beantworten, ist es notwendig, das vorherrschende Impfnarrativ zu analysieren und zu fragen, wer davon profitiert. Dabei muss dem Interessenbündnis zwischen Staat, Medien, Pharmaindustrie und supranationalen Institutionen Rechnung getragen werden.“

    Mehr zum Thema: Corona: Das Meisterstück der Massen-Manipulation

    Über die Ausweitung der Staatsmacht führt Bagus aus:

    „In der Covid-19-Krise haben Politiker Angst und Hysterie systematisch verstärkt. Dies war kein Zufall und überrascht nicht, denn der Staat baut seine Daseinsberechtigung auf dem Argument auf, dass er die Bevölkerung vor inneren und äußeren Gefahren schützt (…) Das Narrativ ist, dass der Bürger ohne die Hilfe des Staates wehrlos wäre gegenüber Hunger, Armut, Unfälle, Krieg, Terrorismus, Krankheiten, Naturkatastrophen und Pandemien. Es liegt daher im Interesse des Staates, Angst vor möglichen Gefahren zu schüren, die er dann vorgibt zu lösen, um so seine Macht auszubauen. Ein relativ neues Beispiel ist die Einschränkung der bürgerlichen Freiheiten in den USA als Reaktion auf die Terrorgefahr nach den Anschlägen vom 11. September und dem zweiten Irakkrieg. Ebenso lag es im Interesse der Regierungen, gezielt Angst zu schüren und Covid-19 als einzigartiges Killervirus darzustellen, um die Staatsmacht auf Kosten der Grundrechte der Bürger in einem in Friedenszeiten unbekannten Ausmaß auszuweiten.“

    Über die Gesundheitskosten im Verlauf der Lockdowns führt er aus:

    „Zu den indirekten und langfristigen Gesundheitskosten von Lockdowns gehören Selbstmorde, Depressionen, Alkoholismus, stressbedingte Krankheiten, frühere Todesfälle durch abgesagte Operationen und Screenings sowie ein allgemein niedrigerer Lebensstandard (…) Viele dieser Folgen werden nach den nächsten Wahlen oder noch später eintreten und sind nicht sichtbar (…) Und wenn in sechs Jahren jemand an Alkoholismus oder einer im Zuge von Lockdowns entstandenen Depression stirbt, werden die meisten Menschen wahrscheinlich nicht die Lockdown-Politiker verantwortlich machen, und wenn doch, sind diese Politiker möglicherweise bereits abgesetzt. Daher liegt es im Interesse der Politik, eine Bedrohung zu überschätzen und eine Überreaktion zu zeigen. Die meisten Leute werden wahrscheinlich nicht die Lockdown-Politiker verantwortlich machen, und wenn sie es tun, werden diese Politiker möglicherweise bereits abgesetzt sein.“

    Im Zusammenhang mit der Impfung meint er:

    „Doch wie kann man gleichzeitig Angst vor einem Killervirus schüren und zur Normalität zurückkehren? Der Ausweg ist die Impfung. Mit der Impfkampagne kann sich der Staat als Retter aus der großen Gefahr inszenieren. Der Staat organisiert Impfungen für seine Bürger und gibt den Bürgern die Impfungen ‚umsonst‘. Ohne diese ,Impfrettung‘ und in einem dauerhaften Lockdown wären die negativen wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Einschränkungen der Bürgerrechte so groß, dass die Ressentiments in der Bevölkerung weiter wachsen und letztlich in Unruhen münden würden. Der Lockdown muss also früher oder später beendet werden. Sollten sich die Behörden jedoch ohne weitere Begründung aus den Lockdowns und Restriktionen zurückziehen und andeuten, die Gefahr sei doch nicht so groß gewesen und die Restriktionen seien eine Übertreibung und ein Fehler, würden sie viel Vertrauen in der Bevölkerung verlieren.“

    „Durch staatliche Impfungen kann der Staat weiterhin an der Erzählung von der großen Bedrohung festhalten und trotzdem aus dem Lockdown herauskommen. Gleichzeitig kann er sich als Retter ausgeben, der durch Impfung möglicherweise etwas mehr Normalität herstellt. Dazu ist es notwendig, dass sich ein möglichst großer Teil der Bevölkerung auch impfen lässt, denn wenn nur ein Bruchteil der Bevölkerung geimpft wird, kann die Impfkampagne nicht als notwendiger Schritt zur Öffnung verkauft werden. Daher liegt es im Interesse des Staates, einen Großteil der Bevölkerung impfen zu lassen.

    Scharfe Kritik übt der Ökonom an den „Massenmedien“:

    „Die Massenmedien haben sich der Reihe angeschlossen und unterstützen aktiv die Impfnarrative. Staat und Massenmedien sind eng verknüpft. Framing durch die führenden Medien und die gezielte Ansprache der Bevölkerung haben eine lange Tradition (…) Die Unterstützung des Staates durch die Massenmedien hat mehrere Gründe. Einige Medien befinden sich in direktem Besitz des Staates, andere sind stark reguliert oder benötigen staatliche Lizenzen. Darüber hinaus sind Medienhäuser mit Absolventen staatlicher Bildungseinrichtungen besetzt. Zudem bietet gerade in Krisenzeiten eine gute Anbindung an die Regierung Vorteile und einen privilegierten Zugang zu Informationen. Die Bereitschaft, das Angstnarrativ des Staates zu tragen, kommt auch daher, dass negative Nachrichten und die Übertreibung von Gefahren Aufmerksamkeit erregen. In der Corona-Krise hat die einseitige Medienberichterstattung, die sich über die sozialen Medien verbreitet und kritische Stimmen gedämpft hat, zu Angst und Panik beigetragen und große psychische Belastungen in der Bevölkerung erzeugt.“

    Mehr zum Thema: Gesundheit nur Vorwand: Eliten instrumentalisieren Corona für Massen-Manipulation und mehr Kontrolle

    Zur Rolle der supranationalen Organisationen währen der Pandemie sagt Bagus:

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/516744/Impfpflicht-und-Great-Reset-OEkonom-wirft-Medien-und-Politik-Massenmanipulation-vor?src=live

    „Das UN-Policy Paper Shared Responsibility, Global Solidarity: Responding to the Socio-economic Impacts of COVID-19 betrachtet Covid-19 als einen Wendepunkt für die moderne Gesellschaft. Die Chance soll genutzt und global koordiniert gehandelt werden. Die großen Technologieunternehmen unterstützen diese Agenden. Sie sind auch Mitglieder des WEF.“

    „Auch der Titel einer Keynote-Rede von IWF-Direktorin Kristalina Georgieva, ,From Great Lockdown to Great Transformation‘, unterstreicht den Gedanken, dass supranationale Organisationen die Corona-Krise für ihre Agenden nutzen wollen. Klaus Schwab, Gründer des WEF, argumentiert, dass die Covid-19-Krise eine „seltene Chance“ darstelle, ,neue Grundlagen für unsere Wirtschafts- und Gesellschaftssysteme zu legen‘. In COVID-19: The Great Reset, gemeinsam mit Thierry Malleret verfasst, spricht Schwab von einem entscheidenden Moment und behauptet, eine neue Welt werde entstehen. Laut Schwab ist es Zeit für eine grundlegende Reform des Kapitalismus.“

    Abschließend meint der Wissenschaftler:

    „Somit kann das global koordinierte Impfprogramm als Baustein einer supranationalen Strategie eines ,Great Resets‘ interpretiert werden.

    Gefällt mir

  3. von der Leyen: Eine Familien Mafia Story

    Ursula von der Leyens Ehemann ist seit dem Corona-Jahr Direktor eines Biopharma-Unternehmens

    08.01.2022 22:25 Seit dem Jahr 2020 ist Heiko von der Leyen der medizinische Direktor des Biopharma-Unternehmens Orgenesis. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Zell- und Gentherapien. Deutsche Wirtschaftsnachrichten https://trinitymedia.ai/player/trinity-player.php?pageURL=https%3A%2F%2Fdeutsche-wirtschafts-nachrichten.de%2F514567%2FUrsula-von-der-Leyens-Ehemann-ist-seit-dem-Corona-Jahr-Direktor-eines-Biopharma-Unternehmens%3Fsrc%3Dlive&language=de&voiceGender=f&trinity=1&unitId=2900006376&userId=c43a8eb7-62f2-41fa-b420-7786b9aa9288&isLegacyBrowser=false&version=20211230_b8a2fe0da660c399f77e93e5efecdadd25d0a6bc&useCFCDN=0&themeId=140 Ursula von der Leyens Ehemann ist seit dem Corona-Jahr Direktor eines Biopharma-Unternehmens Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, spricht bei der Vorstellung der slowenischen Präsidentschaft während einer Plenarsitzung im Europäischen Parlament. (Foto: dpa)


    Mehr zum Thema:   Politik > Corona-Virus >


    Heiko von der Leyen, der Ehemann der EU Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ist, ist seit September 2020 medizinischer Direktor des amerikanischen biopharmazeutischen Unternehmens Orgenesis.

    Das US-Unternehmen, das sich auf Zell- und Gentherapien spezialisiert hat, führt auf seiner Webseite aus: „Zell- und Gentherapien (CGTs) verwenden modifizierte Zellen oder Zellmaterial, um schwerwiegende Gesundheitsprobleme wie Krebs, genetische Störungen, Immunschwächen, seltene Krankheiten und mehr zu behandeln, zu verhindern oder zu heilen. CGTs haben gezeigt, dass sie geschädigte Zellen durch funktionelle Alternativen ersetzen oder eine gewünschte Immunantwort auslösen können.“

    Der „Market Screener“ wörtlich: „Orgenesis Inc. ist ein Biotech-Unternehmen, das das Potenzial von Zell- und Gentherapien (CGTs) ausschöpfen will. CGTs konzentrieren sich auf autologe (unter Verwendung von patienteneigenen Zellen) oder allogene (unter Verwendung von Stammzellen von Spendern) und gehören zu einer Klasse von Arzneimitteln, die als Therapie-Medizinprodukte (ATMPs) bezeichnet werden. Das Unternehmen konzentriert sich auf autologe Therapien mit Prozessen und Systemen, die für jede Therapie mit einem geschlossenen und automatisierten Verarbeitungssystemansatz entwickelt werden, der für eine konforme Produktion in der Nähe des Patienten am Ort der Behandlung validiert ist.“

    Es geht vor allem darum, dass die Zukunft in der personalisierten Zell- und Gentherapie liegen soll.

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/514567/Ursula-von-der-Leyens-Ehemann-ist-seit-dem-Corona-Jahr-Direktor-eines-Biopharma-Unternehmens?src=live

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s