Pfizer, schmiert Alles: EU Commission, bis zum SPD Parteitag

Nur Ratten kann sowas einfallen. Korrupter geht es nicht mehr: Organisierte Kriminalität der Dreistigkeit
Die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen wurde am 10. November 2021 in Washington, D.C. vom Atlantic Council ausgezeichnet. Mit ihr zusammen wurden die Spitzenmanager von Pfizer und BioNTech geehrt. Man kennt sich und lobte sich gegenseitig für die „Erfolge“ der Impfkampagne.

Ursula von der Leyen vom Atlantic Council ausgezeichnet – zusammen mit BioNTech-Gründern
Screenshot: Ursula von der Leyen bei der Preisverleihung des Atlantic Council in Washington, D.C. am 10. November 2021

Am 10. November 2021 wurden Ursula von der Leyen, die Präsidentin der Europäischen Kommission, Albert Bourla, der Vorsitzende und CEO von Pfizer, sowie Professor Uğur Şahin und Dr. Özlem Türeci, die Mitbegründer von BioNTech, mit den „Distinguished Leadership Awards“, den Auszeichnungen für herausragende Führungsqualitäten des Atlantic Council in Washington, D.C. ausgezeichnet.

Die Pharma Mafia in Deutschland, hat den Staat, die EU gekauft

Angst als Geschäft, auch im Dritten Reich bekannt



Marktgerechte Demokratie? Pfizer, Microsoft und DFL sponserten SPD-Parteitag
15 Dez. 2021 19:11 Uhr

Scholz & Friends – SPD-Parteitag mit freundlicher Unterstützung von Pfizer



Der SPD Parteitag am Wochenende wurde von zahlreichen bekannten Konzernen und Lobbyverbänden gesponsert – welche nicht zuletzt in der Corona-Krise riesige Profite kassierten. Das wirft natürlich Fragen auf.

Auf der Internetseite zum Parteitag der SPD konnte man bis vor Kurzen lesen, dass sich die Partei für das Parteitagssponsoring von Pfizer und Microsoft herzlich bedankt. Die Namen der Firmen tauchen jedoch seit Dienstag nun nicht mehr dort auf.

https://de.rt.com/inland/128511-mark…microsoft-und/

Die geplanten Seuchen
AIDS, SARS und die Militärische Genforschung

Beim Propheten! Verlag 2003, kostet heute über 200 € das Buch, wo diese Verbrechen von heute schon geschildert sind

https://www.booklooker.de/B%C3%BCche…h2fvppsjsid5p9

WHO: die gefährlichste Impfung aller Zeiten: Covid Impfungen

berichtete Pfizer von mehr als 1.200 vermutlichen „Impftoten“

Sollte dieses Dokument der US-Behörde FDA echt sein, wovon auszugehen ist, dann hatte sie bereits am 30.4.2021 Kenntnis von 42.086 Verdachtsfällen der Biontech-„Impfung“ mit mindestens 1.223 Todesfällen. Der Bericht „CUMULATIVE ANALYSIS OF POST-AUTHORIZATION ADVERSE EVENT REPORTS OF PF-07302048 (BNT162B2) RECEIVED THROUGH 28-FEB-2021“ gehört offenbar zu den 500 Dokumenten, die zunächst von der FDA freigegeben werden mußten. Es heißt dort: https://www.corodok.de/wussten-sie-herr/#more-27626

Doch das US-Distrikt-Gericht von Nord-Texas in Wichita Falls, das in einem Verfahren gegen die Impfzwang-Anordnungen von US-Präsident Joe Biden zu befinden hat, entschied am 10.11.2021 (Az: Civil Action No. 4:21-cv-01058-P), dass die geheimen Pfizer/BionTEch-Dokumente, damals zur Zulassung des Covid-Impfstoffes der FDA übermittelt, dem Gericht in Texas übergeben werden müssen. Monatlich sollen 500 der geheimen Pfizer-Dokumente dem Gericht zur Überprüfung zugänglich gemacht werden.

Der erste Stapel von Dokumenten unter dem Titel „Cumulative Analysis of Post-Authorization Adverse Event Reports“. (KUMULATIVE ANALYSEN ÜBER UNERWÜNSCHTE VORFÄLLE NACH DER ZULASSUNG DER IMPFSTOFFE) lässt bereits den Leser erschaudern und fragen, warum diese Gen-Plörre überhaupt eine Zulassung erhielt?!

,

,
Zum Beispiel gibt der Hersteller gibt zu, dass die Spritzung mit dem Pfizer/BioNTech-Serum die Covid-Infektionen, also die Pandemie, noch verschlimmere. Unter dem Punkt „Sicherheitsbedenken“ (Abschnitt 3.1.2) dokumentiert Pfizer gegenüber der FDA wörtlich: „Die Covid-Krankheit wird durch die Impfung verschlimmert“ („Vaccine-Associated Enhanced Disease (VAED). Und es wird unter der Rubrik Vaccine-associated Enhanced Respiratory Disease (VAERD), festgehalten, dass durch die mRNA-Impfung auch jede „Atemwegserkrankung verschlimmert wird“.



Über die Wirksamkeit der Gen-Plörre liegen überhaupt keine Daten vor und auch nicht über Impfungen von Kindern unter 12 Jahren ! Dennoch kündigte „Stiko-Mitglied Terhardt im ZDF an, man werde in den nächsten Tagen erst einmal eine eingeschränkte Empfehlung für die Altersgruppe 5 bis 11 Jahre geben.“ZDF, 02.12.2021)

Im Klartext heißt das: Pfizer teilte der FDA in Amerika, der EMA (EU) und der Stiko sowie dem RKI in der BRD offen mit, dass seine Impfstoffe tödlich sein können und dass es für eine Wirksamkeit des „Impfstoffs“ keine Daten gibt. Dennoch propagierten und propagieren sämtlich Zulassungsbehörden und Regierungen, dass dieses Gift vollkommen gefahrlos sei und einen vollständigen Gesundheitsschutz biete. Die Regierungen zwingen sogar ihre Menschen, sich mit dem Gift, das keine Infektion abwehren, dafür aber verlässlich tödlich wirken kann, spritzen zu lassen!

Hier der komplette Pfizer-Bericht an das Gericht in Texas:

https://phmpt.org/wp-content/uploads…experience.pdf

Die Betrugs Maschine Merkel, Jens Spahn, Markus Söder: Covid Impfungen: Biontech, Pfizer, CureVac, AstraZeneca, ModernaDezember 30, 2020In „Politik Mafia“

Ursula von der Leyen und das 80 Milliarden € Betrugs Modell mit Dietmar HoppMärz 17, 2020In „Internationale Mafia“

Bill Gates: über die „Müll Test“ des Jens Spahn, Markus Söder, Drosten/Roche TestsAugust 11, 2020In „Internationale Mafia“

10 Gedanken zu „Pfizer, schmiert Alles: EU Commission, bis zum SPD Parteitag“

  1. https://www.youtube.com/watch?v=ay2_AY9uyOU„Fast eine Milliarde Dollar pro Jahr, die von den Menschen, die wir regulieren, in das Budget der FDA fließen“

    • FDA Executive Officer Chris Cole: „Die Arzneimittelhersteller, die Lebensmittelhersteller, die Impfstoffhersteller. Sie zahlen uns also Hunderte von Millionen Dollar pro Jahr, um die Gutachter einzustellen und zu halten, damit sie ihre Produkte genehmigen.“
    • Cole zu FDA-Gebühren: „Der Kongress genehmigte Benutzergebühren für [die] FDA. Grundsätzlich verlangen wir von der Industrie Millionen von Dollar, um mehr Arzneimittelprüfer und Impfstoffprüfer einzustellen, was den Zulassungsprozess beschleunigen wird. Sie [Pharmaunternehmen] verdienen also mehr Geld.“
    • Cole: „Sie [FDA] schwächen die Auswirkungen der Benutzergebühren auf ihren Betrieb ab, weil sie wissen, dass sie von den Arzneimittelherstellern, den Impfstoffherstellern und diesen anderen Unternehmen abhängig sind, damit ihre Agentur operieren kann.“
    • Cole über die Pfeife: „Überraschenderweise gibt es keinen Anreiz, sich in der Regierung zu äußern. Sie würden denken, dass es einen geben würde, aber es gibt ihn nicht. Es ist besser, einfach nichts zu sagen und es einfach zu ignorieren.“
    • Cole über Vergeltungsmaßnahmen in der Regierung: „Sie werden davon abgehalten, andere Jobs zu bekommen, weil ein anderes Büro Sie nicht einstellen will, wenn Sie sich zu etwas geäußert haben, richtig oder falsch. Sie schauen nicht auf das, worüber Sie gesprochen haben. Sie sind einfach nicht bereit, zu entscheiden, ob sie das Boot ins Wanken bringen, und sie wollen es auch nicht – das ist das Problem, das ich damit habe – eines der Probleme, die ich mit der Regierung habe, ist, dass sie es nicht mögen, wenn Leute das Boot ins Wanken bringen, denn richtig oder falsch, um jeden Preis. Sie möchten eine sichere Person einstellen, die die Arbeit erledigen kann, aber nicht unbedingt muss – das ist eine großartige Einstellung.“

    [WASHINGTON, D.C. – Februar. 16, 2022] Project Veritas veröffentlichte am Mittwochabend den zweiten Teil seiner Serie über die FDA, in der der Executive Officer der FDA, Christopher Cole, über die interne Arbeitsweise der Behörde sprach, einschließlich der Interessenkonflikte der FDA, überhöhter Ausgaben und warum es für diese schwierig ist innerhalb der Agentur, sich zu solchen Missbräuchen zu äußern.

    In dem Filmmaterial spricht Cole über die Auswirkungen, die Pharmaunternehmen auf die Agentur haben, einschließlich des Verfahrens zur Zulassung von Arzneimitteln.

    „Vor langer Zeit genehmigte der Kongress Nutzungsgebühren für [die] FDA. Im Grunde verlangen wir von der Industrie Millionen von Dollar, um mehr Arzneimittelprüfer und Impfstoffprüfer einzustellen, was den Zulassungsprozess beschleunigt, sodass sie mehr Geld verdienen“, sagt Cole im Filmmaterial mit versteckter Kamera.

    Er enthüllt dann, dass die FDA die Auswirkungen dieser Benutzergebühren auf den Betrieb der Agentur abschwächt, weil „sie von den Pharmaunternehmen und den Impfstofffirmen und diesen anderen Unternehmen abhängig sind, damit ihre Agentur operieren kann“.

    Das aufrührerische Filmmaterial, in dem Cole darüber spricht, wie das zusätzliche Geld, das die FDA einbringt, „gebucht“ wird, um es für „was immer Sie können, ob es richtig oder falsch ist“, auszugeben, zeigt auch Cole, der Gründe diskutiert, warum es für jeden schwierig ist in der Regierung, um über Praktiken zu sprechen, die er als „wahrscheinlich übertrieben“ ansieht.

    „Ich glaube nicht, dass es genug Leute gibt, die sagen – sie sagen: ‚Schau, das ist in Ordnung, aber das ist nicht richtig. Also werden wir das nicht berechnen.“ „Du willst nicht diese Person sein. Sie werden keine lange Haltbarkeit in der Agentur haben, wenn Sie immer diese Person sind “, sagte Cole.

    „Überraschenderweise gibt es keinen Anreiz, sich in der Regierung zu äußern. Sie würden denken, dass es einen geben würde, aber es gibt ihn nicht. Es ist besser, einfach nichts zu sagen und es einfach zu ignorieren. Der Whistleblower, naja, es sind hochkarätige Whistleblower-Statuten und alles, das ist irgendwie lächerlich “, sagte Cole, bevor er hinzufügte: „Es ist besser, einfach still zu bleiben und zu akzeptieren.“

    Auf der LinkedIn-Seite von Cole ist er als leitender Angestellter innerhalb der Gegenmaßnahmeninitiativen der Agentur aufgeführt, die eine entscheidende Rolle dabei spielen, sicherzustellen, dass Medikamente, Impfstoffe und andere Maßnahmen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten und Viren sicher sind. Er machte diese Enthüllungen vor einer versteckten Kamera gegenüber einem Undercover-Reporter von Project Veritas.

    Gefällt mir

  2. „Fast eine Milliarde Dollar pro Jahr, die von den Menschen, die wir regulieren, in das Budget der FDA fließen“

    • FDA Executive Officer Chris Cole: „Die Arzneimittelhersteller, die Lebensmittelhersteller, die Impfstoffhersteller. Sie zahlen uns also Hunderte von Millionen Dollar pro Jahr, um die Gutachter einzustellen und zu halten, damit sie ihre Produkte genehmigen.“
    • Cole zu FDA-Gebühren: „Der Kongress genehmigte Benutzergebühren für [die] FDA. Grundsätzlich verlangen wir von der Industrie Millionen von Dollar, um mehr Arzneimittelprüfer und Impfstoffprüfer einzustellen, was den Zulassungsprozess beschleunigen wird. Sie [Pharmaunternehmen] verdienen also mehr Geld.“
    • Cole: „Sie [FDA] schwächen die Auswirkungen der Benutzergebühren auf ihren Betrieb ab, weil sie wissen, dass sie von den Arzneimittelherstellern, den Impfstoffherstellern und diesen anderen Unternehmen abhängig sind, damit ihre Agentur operieren kann.“
    • Cole über die Pfeife: „Überraschenderweise gibt es keinen Anreiz, sich in der Regierung zu äußern. Sie würden denken, dass es einen geben würde, aber es gibt ihn nicht. Es ist besser, einfach nichts zu sagen und es einfach zu ignorieren.“
    • Cole über Vergeltungsmaßnahmen in der Regierung: „Sie werden davon abgehalten, andere Jobs zu bekommen, weil ein anderes Büro Sie nicht einstellen will, wenn Sie sich zu etwas geäußert haben, richtig oder falsch. Sie schauen nicht auf das, worüber Sie gesprochen haben. Sie sind einfach nicht bereit, zu entscheiden, ob sie das Boot ins Wanken bringen, und sie wollen es auch nicht – das ist das Problem, das ich damit habe – eines der Probleme, die ich mit der Regierung habe, ist, dass sie es nicht mögen, wenn Leute das Boot ins Wanken bringen, denn richtig oder falsch, um jeden Preis. Sie möchten eine sichere Person einstellen, die die Arbeit erledigen kann, aber nicht unbedingt muss – das ist eine großartige Einstellung.“

    [WASHINGTON, D.C. – Februar. 16, 2022] Project Veritas veröffentlichte am Mittwochabend den zweiten Teil seiner Serie über die FDA, in der der Executive Officer der FDA, Christopher Cole, über die interne Arbeitsweise der Behörde sprach, einschließlich der Interessenkonflikte der FDA, überhöhter Ausgaben und warum es für diese schwierig ist innerhalb der Agentur, sich zu solchen Missbräuchen zu äußern.

    In dem Filmmaterial spricht Cole über die Auswirkungen, die Pharmaunternehmen auf die Agentur haben, einschließlich des Verfahrens zur Zulassung von Arzneimitteln.

    „Vor langer Zeit genehmigte der Kongress Nutzungsgebühren für [die] FDA. Im Grunde verlangen wir von der Industrie Millionen von Dollar, um mehr Arzneimittelprüfer und Impfstoffprüfer einzustellen, was den Zulassungsprozess beschleunigt, sodass sie mehr Geld verdienen“, sagt Cole im Filmmaterial mit versteckter Kamera.

    Er enthüllt dann, dass die FDA die Auswirkungen dieser Benutzergebühren auf den Betrieb der Agentur abschwächt, weil „sie von den Pharmaunternehmen und den Impfstofffirmen und diesen anderen Unternehmen abhängig sind, damit ihre Agentur operieren kann“.

    Das aufrührerische Filmmaterial, in dem Cole darüber spricht, wie das zusätzliche Geld, das die FDA einbringt, „gebucht“ wird, um es für „was immer Sie können, ob es richtig oder falsch ist“, auszugeben, zeigt auch Cole, der Gründe diskutiert, warum es für jeden schwierig ist in der Regierung, um über Praktiken zu sprechen, die er als „wahrscheinlich übertrieben“ ansieht.

    „Ich glaube nicht, dass es genug Leute gibt, die sagen – sie sagen: ‚Schau, das ist in Ordnung, aber das ist nicht richtig. Also werden wir das nicht berechnen.“ „Du willst nicht diese Person sein. Sie werden keine lange Haltbarkeit in der Agentur haben, wenn Sie immer diese Person sind “, sagte Cole.

    „Überraschenderweise gibt es keinen Anreiz, sich in der Regierung zu äußern. Sie würden denken, dass es einen geben würde, aber es gibt ihn nicht. Es ist besser, einfach nichts zu sagen und es einfach zu ignorieren. Der Whistleblower, naja, es sind hochkarätige Whistleblower-Statuten und alles, das ist irgendwie lächerlich “, sagte Cole, bevor er hinzufügte: „Es ist besser, einfach still zu bleiben und zu akzeptieren.“

    Auf der LinkedIn-Seite von Cole ist er als leitender Angestellter innerhalb der Gegenmaßnahmeninitiativen der Agentur aufgeführt, die eine entscheidende Rolle dabei spielen, sicherzustellen, dass Medikamente, Impfstoffe und andere Maßnahmen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten und Viren sicher sind. Er machte diese Enthüllungen vor einer versteckten Kamera gegenüber einem Undercover-Reporter von Project Veritas.

    Gefällt mir

  3. Alles Betrugs Luftschlösser von Beginn an,

    BioNTech-Bericht: Konzern kann Wirkung und Sicherheit seines mRNA-Vakzins bis heute nicht belegen
    16 Apr. 2022 18:57 Uhr

    BioNTech-Bericht: Konzern kann Wirkung und Sicherheit seines mRNA-Vakzins bis heute nicht belegen


    16 Apr. 2022 18:57 Uhr


    Werden die mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19 je auf Dauer zugelassen? BioNTech zweifelt selbst daran. Bis heute kann es die Wirksamkeit seines Präparats nicht beziffern und fürchtet Haftung wegen schwerer Schäden. Trotzdem wurde 2021 ein zweistelliger Milliardengewinn eingefahren. BioNTech hofft auf eine lange Pandemie-Dauer.


    12. April 2022, Bayern, München: Eine Apotheke in der Fußgängerzone bietet kostenlose Krontests, kostenpflichtige PCR-Tests, Impfscheine und „Impfen ToGo“ mit Biontech-Impfstoff


    von Susan Bonath


    Die Impfstoffe gegen COVID-19 seien wirksam und sicher: Unbeirrt begründen Politik und Medien mit dem Narrativ ihre Werbung und Pflichtvorstöße für die „Pikse“. Entzaubern Berichte über Impfgeschädigte oder reihenweise an COVID-19 erkrankte Geimpfte das Narrativ, wiegeln sie ab, setzen immer neue Prämissen. Aus „Herdenimmunität“ wurde „Schutz des Gesundheitssystems“, weil die Mittel schwere Verläufe verhinderten.


    In seinem Jahresbericht an die US-Börsenaufsicht, übermittelt am 30. März 2022, legt das Mainzer Unternehmen dazu interessante Details offen. Kernpunkt der Aussagen ist: BioNTech wisse nicht einmal, ob es für sein mRNA-Vakzin jemals eine dauerhafte Zulassung in der EU, den USA und verschiedenen Staaten erhalten könne. Der Grund: Vielleicht werde man nie in der Lage sein, ausreichende Wirksamkeit und Sicherheit mittels Studien nachzuweisen.


    Fehlende Belege zu Wirkung und Sicherheit verhindern Dauerzulassung


    In dem Bericht äußert sich BioNTech vorausschauend sehr skeptisch, obwohl das Bundeskabinett bereits im März Corona-Impfstoff-Verträge bis 2029 mit diesem und vier weiteren Unternehmen eintütete. Auch für weitere Pandemien, mit denen man offenbar in den nächsten Jahren felsenfest rechnet, spannte die Bundesregierung BioNTech bereits ein. Doch BioNTech klagt: Das alles könnte auch nach hinten losgehen. So schreibt es in seinem Bericht wörtlich übersetzt beispielsweise:

    „Wir könnten nicht in der Lage sein, eine ausreichende Wirksamkeit und Sicherheit unseres COVID-19-Impfstoffs und/oder variantenspezifischer Produktkandidaten nachzuweisen, um eine dauerhafte behördliche Zulassung in den USA, Großbritannien, der Europäischen Union oder anderen Ländern zu erhalten, in denen der Impfstoff für den Notfalleinsatz zugelassen wurde oder eine bedingte Marktzulassung erteilt bekam.“


    BioNTech sichert sich offenbar ab, indem das Unternehmen weiter eindringlich warnt:

    „Während unserer klinischen Studien oder sogar nach Erhalt der behördlichen Zulassung können schwerwiegende unerwünschte Ereignisse auftreten, die die klinischen Studien verzögern oder beenden und die behördliche Zulassung oder Marktakzeptanz unserer Produktkandidaten verzögern oder verhindern könnten.“


    https://de.rt.com/meinung/136328-biontech-bericht-konzern-kann-wirkung-und-sicherheit-seines-vakzins-nicht-belegen/

    Milliardengrab Schweinegrippe: Wer steuerte die WHO?

    Biontech, und bei der Firma

    Uğur Şahin

    Eine Firma, wo die gesamte Pharma Mafia und Banken Mafis mit J.P.Morgan im Vorstand sitzt, oder Partner ist.

    Uğur Şahin (2019)

    Uğur Şahin [ˈuːʁ ˈʃahin] (* 19. September 1965 in İskenderun, Türkei) ist Mediziner mit dem Forschungsschwerpunkt Krebsforschung und Immunologie und Unternehmer von BioNTech. Er ist seit 2006

    https://biontech.de/our-dna/leadership

    Er las in der Medizinfachschrift „Lancet“, im Januar 2020 bereits einen Artikel über ein neues Virus, sagte dann angeblich zu seiner Frau: „Lancet“ gehört wieder zum Verbrecher Imperium des Pentagon der Bill Gates finanzierten Verbrecher Uni: john Hopkins Uni, die Weltweit als Betrugs und Fake Erfindungs Quelle genannt wird, geheime Menschenversuche finanzierte für den Pentagon. Motor der Corona Pandemie Erfindung mit der Geheimdienst Operationsleiterin: Avil Haines.

    „Im April, sind bei und die Schulen dicht“

    Corona-Pandemie im Newsticker: Erster klinischer Test mit möglichem Covid-19-Impfstoff in Deutschland genehmigt

    https://www.manager-magazin.de/premium/biontech-das-power-paar-ugur-sahin-und-oezlem-tuereci-a-0d715b2d-fc04-4b5d-8313-f0d58e852880

    Laut einem neuen Bericht, der in der britischen Medizinfachschrift „The Lancet“ erschien, wollen Forscher ein solches Konzept nun gefunden haben. Sie empfehlen eine größtenteils pflanzliche Ernährung, bei der gelegentlich auch Platz für Fleisch- und Milchprodukte sowie Zucker ist. Der Bericht wurde von einer internationalen Gruppe aus 30 Wissenschaftlern aus den Bereichen Ernährungswissenschaft und Nahrungsmittelpolitik erstellt

    Davor haben die Politik Banden Angst, das die AfD ihren Mega Betrug auffliegen lässt.

    Corona dient nur dazu, über Mafiosi Firman, Milliarden Fördergelder zu stehlen, aber dazu brauchte man dann Angst und Panik. Habe dafür die Fakten schon dokumentiert wie das läuft, als die EU: 80 Millionen € genehmigte am 3 .März, für CureVac. Pharma Firmen, reine Verbrecher Firmen, erhalten keine Fördergelder, also gründen Manager, und Hedge Fund, Tochter Firmen, sitzen im Vorstand, mit Kriminellen des Robert Koch Instituten, machen Show Forschrung, stehlen Geld ohne Ende. Eingekaufte Professoren sind immer dabei, die Vorstände Betrüger von Pharma Firmen, einschlägig bekannt.

    Aktuelles Beispiel: Das von Kriminellen kontrollierte

    Gibt einer Pseudo Klitzsche, Forschungsgelder, für Impfstoff Tests. Einfach immer im Vorstand, den Beiräten nachlesen, wer diese Mafia Firmen kontrolliert: Markenzeichen, es ist nicht ein Geschäftsführer, sondern Rudel von Leute, die nur dei Pharma Mafia und ihre Kaptial vertreten, inklusive Verträge, mit Rückkunfts Recht in dei Mutter Firma. Die Deutsche Entwichlungshilfe arbeitet identisch, mit Tochterfirmen, aus der KfW, GTZ, BMZ ehemaligen Direktoren möglichst mit Parteibuch

    Die eingekauften Professoren, sind immer nur Feigenblatt, wissen nicht einmal was die Firma macht

    Die Partner Firmen, der übliche Mafia Hintegrund des Betruges, wo man nur zur Tarnung gegründet wurde

    https://biontech.de/our-dna/collaborators


    Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat erstmals in Deutschland eine Zulassung für die klinische Prüfung eines Impfstoff-Kandidaten gegen das neuartige Coronavirus erteilt. Das Mainzer Unternehmen Biontech erhält demnach die Genehmigung, seinen Wirkstoff zu testen, wie das PEI am Mittwoch mitteilte.

    Deutschland, EU, die NATO wird von Verbrechern kontrolliert, wer das noch nicht verstanden hat

    Man forscht an den hochgefährlichen RNA Impfstoffen, wie der korrupte Christian Drosten und die Bill Gates Mafia

    Sogenannte mRNA-Impfstoffe enthalten die Blaupause für einen Teil eines Virusproteins und weitere Hilfsstoffe.

    Milliardengrab Schweinegrippe: Wer steuerte die WHO?
    Ein Monitor Beitrag aus dem Jahre 2010. Gerade im Zusammenhang mit Gates Impfluenzer ist diese kleine Reportage hochspannend!

    Alles Betrug, mit den gekauften Medien: Angst schüren

    Auf Grundlage der untengenannten Daten ist die erhobene jährliche Sterblichkeitsrate der Grippe beträchtlich höher als jene von COVID-19. (Dies ist ein grober Vergleich, berücksichtigend, dass die erhobenen Daten zu COVID-19 nicht auf einer jährlichen Erhebung basieren).

    Die aktuellen Daten der WHO zu COVID-19 (Weltweit, alle Länder und Territorien):

    41.40.598 Tote (erhoben bis 1. April 2020; Anmerkung des Übersetzers: Gemäß dem aktuellen WHO-Situationsbericht 90 lag die Zahl der Toten bis 19. April 2020 bei 152.551 Toten).

    Die Schätzungen zur jährlichen Mortalität bei Grippe:

    Historisch in einer Größenordnung von 250.000 bis 500.000 jährlich (weltweit, WHO). Die aktuellen WHO-Schätzungen (2017): 290.000 — 650.000 Tote weltweit (jährlich).

     

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s