Albanien und die Wahlen am 25. April 2021

Wie in den USA, gibt es kein Einwohner Melde Register, das in Ordnung ist, und immer noch eine hohe Anzahl von Doppel auch bis 5 fach Namen, die registriert sind, was unter dem GAngster Salih Berisha, mit Ferdinand Poni, Programm wurde

Die EU Banden, und ihre gefälschten Wahlen. Edi Rama, will den Flugplatz Kukes eröffnen

 

Die „facebook“ Manipulation Maschine in Albanien und in der Welt

IT Leute, von Edi Rama, haben eine eigene Gruppe mit facebook, mit über 600.000 Namen, accounts, Daten in Tirana gespeichert, aber identisch läuft es in Deutschland, wo jeder Deppen Wissenschaftler, Politiker facebook, twitter account hat, inklusive Ministerien, Institutionen. Volksverarschung, Manipulation auch bei Covid

Comment: How Can We Improve the Quality of Elections in Albania?

Comment: How Can We Improve the Quality of Elections in Albania?

Less than a week remains until the day the Albanian people head to the polls to elect their next leader. Intriguingly, despite the limitations imposed by the COVID-19 pandemic, these elections have been as entertaining, if not more entertaining, than the previous ones. Political gaffes, Freudian slips, ad hominem galore, infrastructure projects entering the final…

Mit gefälschten Websites, zum „Ermächtigungs Gesetz“: Angela Merkels, die EU Politik rund um die Covid Erpressungen in Europa

Sogar der bekannte Journalst, Heribert Prantl, schreibt nun Protest Artikel, aber nicht in seinem gekaufen SZ Journal, das nur PR Müll zum Thema bringt. Sogar die erfundene angebliche hoch gefährliche Mutante, wurde nun von Laboren, Wissenschaftlern, als eine Folge, der Impfungen enttarnt, was ebenso schon lange bekannt ist. Ate impfen, das ist Mord, besonders durch Isolation, falsche Behandlungen**+

Ein reines Verbrecher Modell, mit PANIK und Angst, um EU Pläne, im Ordinären Mafia Stile der Erpressung umzusetzen und um Reisen zu verhindern, mit Willkürlichen Risiko Gebieten. Die Organisations Leiterin des Verbrechens, eine Politologin, der dümmsten Art.

 

Das Buch ist vergriffen, kostet heute 250 € gebraucht bei Amazon. Es steht dort Alles drinnen, das es uralte Verbrecher Geschäfte rund um Pentagon Leute sind, diese AIDs, Anthrax, Vogelgrippe, heute Corona Murks. Ich berichtete auch schon Anfang April wie NATO, Pentagon, CIA Leute diesen erneuten Betrug organisierten und Markus Söder, war damals Gesundheits Minister in Bayern, Horst Seehofer heute Vorsatz Täter, Bundesgesundheits Minister. Organisiertes Verbrechen pure.

 

Dazu braucht man käufliche und „Nützliche Idioten“ als „Useful Idiots“ bekannt, wie das RKI, Drosten, Angela Merkel und Wichtigtuer, wie Markus Söder, oder Sebbastian Kurz. Alles Klaus Schab, Georg Soros Volldeppen, wie die kompletten Roten und Grünen Banden

Ilona Kickbusch. Leiterin, der Mord Impf Programme des World Health Summit

Impfstoffe
Betrugs Gift Müll wird finanziert und promotet, Biowaffen Impfstoffe, die 2013 bereits gescheitert waren

„Dieses Infektionsschutzgesetz liegt mir wie ein Stein im Magen“

Der Journalist und Jurist Heribert Prantl über das geplante Infektionsschutzgesetz, die Grundrechte in Zeiten des Notstands und den Präventionsstaat

  • Florian Rötzer
  • „Zurück zu einer grundrechtsstarken Gesellschaft“: Jurist und Journalist Heribert Prantl. Bild: heribertprantl.de

    Inhaltsverzeichnis
    1. „Dieses Infektionsschutzgesetz liegt mir wie ein Stein im Magen“
    2. Neue Gesetze unter großem Druck
    3. Auf einer Seite lesen

    Der Journalist und Jurist Heribert Prantl über das geplante Infektionsschutzgesetz, die Grundrechte in Zeiten des Notstands und den Präventionsstaat

https://www.heise.de/tp/features/Dieses-Infektionsschutzgesetz-liegt-mir-wie-ein-Stein-im-Magen-6018837.html
Alles ist nur Betrug, hier die angeblichen RKI Websites, der Medien, dumm gefälscht: nicht einmal ein Impressum

 

 

https://www.politikforen.net/

Cochrane Review
Cochrane Review: Schnelltests ungeeignet für Symptomlose
Von Dr. Peter F. Mayer / Gastautor12. April 2021

……………………………………
Aber es ist auch fachlich unvertretbar. Ein aktualisierter Cochrane Review, bei dem nun sogar 64 Studien ausgewertet wurden, fällt vernichtend aus für die immer mehr hochgeschraubten Massenschnelltests bei Symptomfreien
………………………………….
Der aktualisierte Review der 64 Studien zeigt, dass Antigen-Schnelltests bei Menschen mit potenziellen Symptomen von COVID-19 besser geeignet sind, Fälle von COVID-19 korrekt zu identifizieren als bei symptomlosen Personen. Er zeigt zudem große Unterschiede in der Genauigkeit der Tests verschiedener Hersteller, wobei nur sehr wenige die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) festgelegten Mindeststandards erfüllen. ………………….
https://www.epochtimes.de/meinung/an…-a3490972.html

Gefälschte WHO Website, benutzte gerade „Die Zeit“identische Hintermänner, Methoden, wie bei der gefälschten RKI Website

Am 8.4.2020 in der „Die Zeit“, erneute eine total gefälschte WHO Quelle, mit alten Muster, des organisierten Verbrechens, ohne Impressum, WHOIS Anzeige des Registrationen, des Verantwortlichen: Null

https://experience.arcgis.com/experi…f59949e9984a71

Bei den gefälschten RKI Websites, wird die selbe Quelle benutzt des Organisierten Verbrechens, ebenso schon vor einem Jahr. Nun auch noch WHO Website Quelle erfunden und gefälscht

Wie sich Corona in Europa festsetzte
Ein Virus kennt keine Grenzen: Die drei Wellen der Pandemie trafen Europa jeweils fast gleichzeitig. Neue Daten zeigen, wie sich Corona über den Kontinent ausbreitete.

Von Fabian Dinklage, Elena Erdmann, Moritz Klack, Christopher Möller und Julius Tröger
8. April 2021, 13:47 Uhr

https://www.zeit.de/wissen/gesundhei…b-global-de-DE

Die erfinden einfach, eine Viren Verbreitung ab März in Europa, frei erfunden, mit einer angeblichen WHO Website, wobei die Erst Fälle, wie um Webasto, im Janur 2020 !
8.4.2001 in der „Die Zeit“, erneute eine total gefälschte WHO Quelle, mit alten Muster, des organisierten Verbrechens, ohne Impressum, WHOIS Anzeige des Registrationen, des Verantwortlichen Null

Die gefälschte RKI Website, der Medien, ohne Impressum usw.

Das wesentliche ist, wer solche Websiten betriebt, siehe Anfang, wer im Aufsichtsrat ist, lauter Verbrecher, der NATO, Pentagon, CIA, PR Medien: die Ratten des Krieges, vollkommen identische Leute Pharma und Krieg, Handels Erweiterung und Privatisierung

Profi Kriminelle Firmen, übernehmen Corona Impfungen, Schulungen, haben gefakte Betrugs Websites, geben sich ungehindert, als RKI Quelle aus, verbreiten frei erfundene Infektion über die Medien: Organisiertes Verbrechen und die domain und der Server der Firma, stehen bei Microsoft, Seattle in den USA, was schon sehr viel sagt

Cloud Daten Bank da läuft die Website, der Firma, wo die Lügen ttäglich über frei erfundene Infektionen verbreitet werden

https://experience.arcgis.com/experi…4/page/page_1/

Anschrift

Esri Deutschland GmbH
Ringstraße 7
Raiffeisenstr. 16
85402 Kranzberg
Telefon +49 89 207 005 1200

 

https://www.politikforen.net/showthread.php?186501-Coronavirus-Covid-19&p=10445291&viewfull=1#post10445291

und https://www.politikforen.net/showthread.php?186501-Coronavirus-Covid-19&p=10445819&viewfull=1#post10445819

https://www.politikforen.net/

Fachleute, in einem Statement, über den Humbug, was die Deutsche Regierung treibt

Thesenpapier 6 Teil 6.1: Epidemiologie Die Pandemie durch SARS-CoV-2/CoViD-19 – Zur Notwendigkeit eines Strategiewechsels – Autorengruppe Prof. Dr. med. Matthias Schrappe Universität Köln, ehem. Stellv. Vorsitzender des Sachverständigenrates Gesundheit Hedwig François-Kettner Pflegemanagerin und Beraterin, ehem. Vorsitzende des Aktionsbündnis Patientensicherheit, Berlin Dr. med. Matthias Gruhl Arzt für Öffentliches Gesundheitswesen und für Allgemeinmedizin Staatsrat a.D., Bremen Prof. Dr. jur. Dieter Hart Institut für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht, Universität Bremen Franz Knieps Jurist und Vorstand eines Krankenkassenverbands, Berlin Prof. Dr. rer. pol. Philip Manow Universität Bremen, SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik Prof. Dr. phil. Holger Pfaff Universität Köln, Zentrum für Versorgungsforschung, ehem. Vorsitzender des Expertenbeirats des Innovationsfonds Prof. Dr. med. Klaus Püschel Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Rechtsmedizin Prof. Dr. rer.nat. Gerd Glaeske Universität Bremen, SOCIUM Public Health, ehem. Mitglied im Sachverständigenrat Gesundheit Thesenpapier Version 6.10 Köln, Berlin, Bremen, Hamburg

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/thesenpapier104.pdf

Coronapolitik: Die Daten werden zur Provokation

Es ist eine seltsame Vorstellung, die dem verängstigten Publikum in Deutschland geboten wird. Da sind auf der einen Seite wild gewordene Regierende und Parteikader, die sich quasi stündlich neue Corona-Verbote einfallen lassen. So wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Länderchefs heute über eine Verlängerung der Kontakt-Beschränkungen entscheiden. Und da sind auf der anderen Seite zahlreiche hochdekorierte Ärzte und Wissenschaftler, die dieses Treiben kopfschüttelnd verfolgen und sich mittlerweile auch an die Öffentlichkeit trauen. Sie führen unter anderem reale Krankenhauszahlen und Klinik-Statistiken an, aus denen hervorgeht, dass die willkürlichen Maßnahmen der Regierung schlicht keine rationale, evidenzbasierte Grundlage haben.

Die schlichten Fakten gelten deshalb inzwischen als Provokation. Dr. Gunter Frank berichtete beispielsweise gestern auf Achgut.com in seinem Bericht zur Corona-Lage vom 24.11.2020 über eine Studie der Initiative für Qualitätsmedizin, einem Zusammenschluss von 421 deutschen und schweizerischen Kliniken. Das Ergebnis will so gar nicht zum von der Bundeskanzlerin ausgerufenen Notstand passen: Es gab 2020 weniger stationär behandelte schwere Atemwegsinfektionen als 2019 und zwar inklusive Covid-19.

Inzwischen gibt es eine ganze Reihe weiterer Untersuchungen und Stellungnahme von anerkannten Experten, die in die gleiche Richtung weisen. Und – das kann man gar nicht hoch genug bewerten – diese Stimmen finden mittlerweile auch in den großen etablierten Medien Verbreitung, öffentlich-rechtlichen Sender mitunter eingeschlossen.

Dazu nur zwei aktuelle Beispiele. So berichtet der NDR über eine Gruppe von Experten und Ärzten, zu der auch der Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel gehört und die sich offen gegen die aktuelle Corona-Politik stellt. Achgut.com hatte schon im Oktober über die Gruppe berichtet, die sich mit verschiedenen Thesenpapieren an die Öffentlichkeit gewandt hat. Soeben ist ein neuerliche Stellungnahme veröffentlicht worden, die vom NDR in vollem Wortlaut hier als PDF „Thesenpapier 6.1“ zur Verfügung gestellt wird. Die elementaren Kritikpunkte sind unverändert, und sie sind vor dem Hintergrund der sogenannten Infektionszahlen von ganz besonderer Bedeutung. Die Verfasser schreiben dazu:

„Im Kern zeigt sich deutlich, dass die derzeit zur Steuerung verwendeten Zahlen weder valide noch reliabel zu bestimmen sind und auch fernab aller Erreichbarkeit (Umsetzbarkeit) liegen. Das derzeitige Umgehen mit der Thematik widerspricht daher den Erkenntnissen einer erfolgversprechenden Risikokommunikation“.

Zusammengefasst lauten ihre Hauptkritikpunkte:

1. Die verwendeten Grenzwerte (Wochen-Inzidenz von 50 je 100.000) sind kompletter wissenschaftlicher Humbug und als Zielgröße völlig ungeeignet und auch nicht erreichbar.

2. Der asymptomatische Infektionsweg in Verbindung mit der sporadischen Ausbreitung macht eine Kontrolle der Infektion allein durch Kontaktvermeidung und -nachverfolgung unmöglich. An der zentralen Forderung eines Strategiewechsels in Richtung spezifischer Präventionsangebote für die verletzlichen Gruppen der Bevölkerung führt daher kein Weg vorbei.

3. Angesichts der extrem hohen Dunkelziffer läuft die Epidemie insbesondere in den nicht getesteten Populationen, so dass eine Eindämmung allein durch Kontaktbeschränkung und Kontaktnachverfolgung der Infizierten praktisch ausgeschlossen ist.

4. Insbesondere in städtischen Zentren muss bereits vor Aufnahme der Impfprogramme mit einer hohen Durchseuchung und damit natürlichen Immunität gerechnet werden.

5. Die Corona-Sterblichkeit nimmt seit dem Frühjahr deutlich ab. Es wird auch aus wissenschaftlicher Sicht daher immer plausibler, sich auf den Schutz der Risikogruppen und der Hochbetagten zu konzentrieren.

Leiter des interdisziplinären Teams, das das Thesenpapier verfasste, ist Medizin-Professor Matthias Schrappe (65), von 2007 bis 2011 Vize-Chef des von der Bundesregierung berufenen Sachverständigenrats für Gesundheit. Er kam unter anderem bei zdf-heute zu Wort. Auch In der Bild-Zeitung lässt er auf der Titelseite kein gutes Wort an der Corona-Politik der Bundesregierung. Die Bundesregierung verfolge mit einem sogenannten Inzidenzwert von unter 50 pro 100.000 Einwohner ein „völlig irrationales Ziel“.

………………………………………….

Die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung bewegen sich damit zügig von einer faktenbasierten Politik hin zu einer politisch erwünschten Endlosschleife von Angst- und Panikmache, viele Medien agieren dabei wie die funktionelle Hintergrundmusik im Kaufhaus zwecks Verkaufssteigerung. Die offene Frage ist, wie lange und ob es den Verantwortlichen noch gelingt, die Lufthoheit über die öffentliche Meinug zu verteidigen.

Wie groß die Angst ist, die Deutungshoheit zu verlieren, zeigt beispielsweise ein Aufgebot, das gestern Abend in der ARD-Tagesschau in Stellung gebracht wurde. Der Beitrag und die ehemals der Stasi verpflichtete Anetta Kahane von der Amadeo Antonio Stiftung lud zu folgender gedankliche Kette ein: Skepsis gegen Corona-Massnahmen ist gleich Verschwörungstheorie. Verschwörungstheorie ist gleich Antisemitismus. Skepsis gegen Corona Massnahmen ist somit gleich Anti-Semitismus. Siehe hier tagesschau.de ab Minute 3:39. Wie groß muss die argumentative Verzweiflung sein, um so etwas am Vorabend des Treffens von Angela Merkel mit den Länderchefs in der Hauptnachrichtensendung des Landes laufen zu lassen? Was hat das noch mit Corona und Gesundheitsbelangen der Bevölkerung zu tun?

Der Nachschub an virologischer Beunruhigung dürfte übrigens über viele Jahre nicht ausgehen. Der Chefvirologe der Berliner Charité Christian Drosten plant laut der Zeitschrift „Capital“ seine Rückkehr ins Labor, wenn die aktuelle Corona-Pandemie unter Kontrolle sei.

https://www.achgut.com/artikel/coronapolitik_die_daten_werden_zur_provokation

 

14.04.2021 / 12:00 / 48

Testen, bis der Arzt kommt?

Das massenhafte Testen gesunder Menschen ist sinnlos und in gewissem Sinne sogar schädlich, da es nur Angst verbreitet und Misstrauen sät. Im übrigen stellt es eine Kontrolle dar, die tief in die Freiheitsrechte eingreift, ohne geeignet, angemessen oder erforderlich zu sein. Der Frühling kommt. Eigentlich könnten wir aufatmen, die Masken abnehmen, die Ärmel hochkrempeln und die Schäden der „Pandemie“ beseitigen./ mehr

Warum brauchte das Gesundheits Ministerium Alte mit Vorsatz um, setzte die Alten als 1 Priorität ein, obwohl das hoch gefährlich ist und lange bekannt ist. siehe meine Beiträge, das es Mord ist. Wissenschaftler als Verbrecher, die Nichts wissen

80+ können kaum Antikörper bilden
Trotzdem schwere Verläufe: Covid-Impfstoffe schützen vor allem Alte nicht

………………..
Antigene könnten das Immunsystem im Alter schwächen

Bei der „Immunoseneszenz“, der Verschlechterung des Immunsystems im Alter, handelt es sich um einen natürlichen Vorgang. Das Immunsystem wird schwächer und Impfungen sollen daher generell bei älteren Personen weniger wirken. Das sei auch schon lange bekannt, so der Bericht. Die Immunoseneszenz ist auch Grund dafür, dass ältere Menschen krankheitsanfälliger sind, als jüngere Menschen und in Folge häufiger an Viruserkrankungen versterben. Interessant ist hierbei, dass als Ursache der Immunoseneszenz das lebenslange Einwirken von Antigenen auf das Immunsystem diskutiert wird.
Wieso fällt das erst jetzt auf?

Obwohl der Umstand der altersbedingten Immunschwäche bereits seit den 1960ern in der Medizin bekannt ist, zeigen sich jetzt viele überrascht.
Thematisiert wurde der Umstand bisher kaum. Das dürfte auch daran liegen, dass „in den Impfstofftests vor der Zulassung die über 80-Jährigen unterrepräsentiert waren beziehungsweise häufig alle 65- bis über 80-Jährigen in einer Personengruppe zusammengefasst wurden.“, wie Profil berichtet. Der Düsseldorfer Virologe Ortwin Adams untersuchte gemeinsam mit seinem Forscherteam das Blut vollständig geimpfter Personen aller Altersgruppen auf Antikörper.

Adams stellte fest: „Fast ein Drittel der über 80-Jährigen bildeten keine neutralisierenden Antikörper gegen das Virus, im Gegensatz zu fast allen jüngeren Personen in der Studie. Damit stellt sich die Frage, ob man bei diesen geimpften Senioren einfach stillschweigend von einem sicheren Schutz vor einer Infektion ausgehen kann.“
Noch mehr schlechte Nachrichten für die Impflobby

Für die Impf-Lobby sind das neben der vielen – bis hin zu tödlichen – Nebenwirkungen und Experteneinwände weitere schlechte Nachrichten. Die Impfungen sollten doch vor allem zum Schutz der Risikogruppen und damit vor allem der älteren, immunschwächeren Personen, erfolgen, so der Tenor unter den Impfbefürwortern. Diese Strategie scheint sich zunehmend als Irrglaube zu entpuppen.
Und das ist noch nicht alles.

So steht mittlerweile auch fest, dass die sogenannte britische Mutation erst durch die Impfungen entstanden ist.

https://www.wochenblick.at/

 

Gegen was die impfen ist mir nicht klar, auch die Mutante, war nur eine modellierte Erfindung, der Angela Merkel Berater

Noch mehr schlechte Nachrichten für die Impflobby



Für die Impf-Lobby sind das neben der vielen – bis hin zu tödlichen – Nebenwirkungen und Experteneinwände weitere schlechte Nachrichten. Die Impfungen sollten doch vor allem zum Schutz der Risikogruppen und damit vor allem der älteren, immunschwächeren Personen, erfolgen, so der Tenor unter den Impfbefürwortern. Diese Strategie scheint sich zunehmend als Irrglaube zu entpuppen.
Und das ist noch nicht alles.

So steht mittlerweile auch fest, dass die sogenannte britische Mutation erst durch die Impfungen entstanden ist.

https://www.wochenblick.at/trotzdem

 

Die Demokratie wird abgeschafft zu Gunsten der Virokratie, in der einige Virologen mit Tunnelblick das Sagen haben. Wer widerspricht, wird als Feind betrachtet.


Franz Joseph Strauß sagte einmal, dass Schlimmste was man machen kann und was unter allen Umständen verhindert werden muss, ist die Bevölkerung in Schrecken zu versetzen.

Alles Vorsatz, geplant: Panik machen, aus dem Horst Seehofer BMI Ministerium, RKI

Alles Vorsatz, geplant: Panik machen, aus dem Horst Seehofer BMI Ministerium, RKI

  • Jun.-Prof. Dr. Maximilian Mayer

    mayer.png

    Junior-Professor für Internationale Beziehungen und globale Technologiepolitik

     

    Kontakt

    Junior-Professor für Internationale Beziehungen und globale Technologiepolitik

    Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

    Römerstraße 164

    Raum 4.011b

    Tel. +49 (0)228/73 5640

    E-Mail: maximilian.mayer@uni-bonn.de

    Twitter: @mayer_iras

Maximilian Mayer
I work at University of Bonn. My research areas include the global politics/governance of science, innovation, and technology; China’s foreign and energy policy; theories of International Relations, global energy and climate politics. My current research is focused on digital infrastructures and emerging global order.
Was der Politik Depp, von sich gab, ohne je in Wuhan gewesen zu sein, noch eine reale Quelle zuhaben, ist einmalig. Niemand vom BND, der Botschaft, WHO erstellte echte Berichte, Alles frei erfunden, auch die Show mit den 16 Krankenhäusern, dem facebook Augenarzt, aus Wuhan, der seine Show für die Medien und Christian Drosten und andere Hirnlose Gestalten durchzog.
Otto Kolbl
University of Lausanne | UNIL · Section d’allemand

Learning from Wuhan — there is no Alternative to the Containment of COVID-19

Authors:
Kolbl and Mayer 2020 COVID-19: No Alternative to Containment
Learning from Wuhanthere is no Alternative to the
Containment of COVID19
What we have to learn from China to understand adequately the COVID19 crisisand to avoid a horrendous catastrophe
(March 4, 2020)
Otto Kolbl (University of Lausanne) and Maximilian Mayer (University of Nottingham Ningbo China)
Abstract
In the past few weeks, virtually all experts quoted in bymedia stated that a pandemiclike
individual cases will have to be given up in favor of mitigation measures like cancelling mass events or social distancing. The declared objective is to spread out the epidemic over time.
However, all available data from China in addition to the concrete experience of people in
Wuhan and now Iran shows that thischange of policy would lead to a horrendous situation.
Due to the overloading of healthcare systems, most people coming to hospitals with severe
and critical pneumonia, gasping for breath and chocking as a result of water accumulating in
their lungs, will have to be sent home to die when they could otherwise be saved.
Two figures, among others, indicate that even in case of an epidemic spread out over time,
every healthcare system will be totally overwhelmed by the sheer number of cases. Even with
optimal preparation and organization, it will be possible to only treat a tiny fraction of critical
cases. In all of China, the spread of SARS-CoV-2 has come to a halt after less than 80,000
casesof infection, thanks to the tough measures taken since the second half of January. Most
of them got infected before January 23. In many cases, their state deteriorated only
progressively. As of Feb. 23, almost 10,000 people were still hospitalized and considered
„severe“ cases. Now consider that experts estimate that 4070% of the adult population will
get infected. This gives you an idea of the numbers we can expect. This virus kills slowly, but
if patients don’t get optimal care, it kills massively. Every outbreak out of control will
overload even the best healthcare system, but it will do so incrementally, so that we don’t
realize it before it is too late.
Then again, if we expand testing capacity now and make it efficient enough, we could keep
this under control and have a normal life, including intense social and cultural activities, with
few occasional cases that would get adequate treatment. The recent developments in mainland
China, Hong Kong and Taiwan have shown this. And this is where we must look for solutions.
…………..
pdf

Dienstag, 02. März 2021, 15:00 Uhr
~1 Minuten Lesezeit
Die Strippenzieher
Im Rubikon-Exklusivinterview erläutert die Journalistin und Kulturanthropologin Aya Velázquez, wer bei den gegenwärtigen Repressionen im Hintergrund die Fäden zieht.
von Flavio von Witzleben

Mit der Veröffentlichung interner E-Mail-Verläufe zwischen dem Bundesinnenministerium (BMI) und dem Robert Koch-Institut (RKI) in der Welt am Sonntag wurde ein handfester Wissenschaftsskandal aufgedeckt. Aus dem 210-seitigen, umfassenden Material geht hervor, dass führende Politiker in diesem Land Wissenschaftler eingespannt haben, um ein medizinisches Narrativ zu kreieren, auf dessen Grundlage unter anderem „Maßnahmen repressiver Natur“ durchgesetzt werden können und welches als Rechtfertigungsgrundlage für den Lockdown im vergangenen März galt. Dies wurde in einem Strategiepapier des BMI zusammengefasst, welches im April letzten Jahres geleakt wurde, jedoch in den Mainstream-Medien trotz der enthaltenen brisanten Aussagen nur wenig Aufmerksamkeit erfuhr. Im Interview mit Rubikon führt die Journalistin Aya Velázquez aus, wer die Bauernopfer dieses Wissenschaftsskandals sind und was hinter der Ideologie des „Great Reset“ des Weltwirtschaftsforums steht.

Was haben Otto Kölbl und Dr. Maximilian Mayer gemeinsam? Sie sind beide Mitautoren des BMI-Strategiepapieres und haben keinerlei medizinische Expertise. Während es sich bei Otto Kölbl um einen studierten Germanisten und ausgewiesenen „Mao-Fan“ handelt, ist Maximilian Mayer Juniorprofessor für Internationale Beziehungen und globale Technologiepolitik. Was sie beide vereint, ist zum einen eine Vorliebe für das kommunistische China, zum anderen das „Privileg“, vom BMI beauftragt worden zu sein, eine Schockstrategie zu erarbeiten, die den Bürgern dieses Landes die „Urangst vor dem Erstickungstod“ einhämmern soll.

Aya Velázquez ist mit beiden Autoren auf Twitter in Kontakt getreten, um die Hintergründe zu deren „Engagement“ herauszufinden. Sie berichtet im Interview über deren Rechtfertigungen, wie es zur „Mittäterschaft“ kam und wie sie selbst als Journalistin immer wieder blockiert wird, wenn sie kritische Fragen stellt. https://www.rubikon.news/artikel/die-strippenzieher-2

Die Banden des RKI, tagten schon am 6. Januar 2020, um den Lock Down und die Panik zu organisieren. 25 Namen, des RKI Krisenstabes, welche ohne Wissenschaft: Lockdown beschlossen, bereits Anfang Januar 2020 tagten. wo Corona Virus noch kein Thema war, es auch keine 10 angebliche Tote gab Weltweit. Alles best bezahlte Verbrecher, welche die Ermordung und Isolierung der Alten beschlossen und den Kinder Terror, Die Firmen zerstörten, aber nicht in der Lage sind, den angeblich gefährlichen neuen Virus, je zu isolieren. Die Fotos auf der RKI Website, sind plumpe Fake Erfindungen, in 500 Varianten Weltweit

Gerichtsbeschluss nach Multipolar-Klage: RKI muss Krisenstab offenlegen

Das Berliner Verwaltungsgericht hat unserer Klage gegen das Robert Koch-Institut (RKI) in Teilen stattgegeben. Die Gesundheitsminister Jens Spahn unterstehende Behörde wurde vom Gericht aufgefordert, die Namen der leitenden Mitglieder des Krisenstabes zu nennen, der über die Risikobewertung im Rahmen der Corona-Krise entscheidet. Unklar bleibt weiterhin, ob die Entscheidung des RKI, im März 2020 die Risikobewertung für ganz Deutschland auf „hoch“ zu ändern – und damit den ersten Lockdown zu ermöglichen –, auf wissenschaftlichen Fakten oder auf politischem Druck basierte. Das Gericht stützte das Auskunftsersuchen von Multipolar hier nicht. Wir haben deshalb Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg eingelegt.
PAUL SCHREYER, 26. April 2021,
…….
Im März dieses Jahres erging nun ein Beschluss des Berliner Verwaltungsgerichts (Aktenzeichen: VG 27 L 335/20), in dem vom RKI verlangt wird, die Termine der Sitzungen des Krisenstabes zu nennen, sowie dessen Mitglieder, soweit sie als leitende Mitarbeiter auf dem öffentlich einsehbaren Organigramm der Behörde eingetragen sind. Für die Mitarbeiter unterhalb der Leitungsebene sei der Schutz ihrer Persönlichkeitsrechte vorrangig, sie müssten daher nicht öffentlich genannt werden, so das Gericht. Das RKI hat mehr als 1.000 Mitarbeiter, etwa 80 davon – die Abteilungs- und Fachgebietsleiter – sind im Organigramm vermerkt. Von diesen teilte uns das RKI, dem Gerichtsbeschluss folgend, inzwischen die 25 leitenden Mitglieder des Krisenstabes mit, sowie die Daten der Sitzungen.
Krisenstab früher einberufen, als bislang bekannt

Der Krisenstab wurde demnach bereits am 6. Januar 2020 einberufen – zu einem Zeitpunkt, als in der öffentlichen Kommunikation des RKI, und auch der Bundesregierung insgesamt, noch keine Rede vom Coronavirus war.

25 Namen von Verantwortlichen

Multipolar veröffentlicht die 25 Teilnehmer des Krisenstabes in einer Grafik (die fraglichen Namen der Mitglieder sind dort dunkel hinterlegt), basierend auf dem offiziellen Organigramm, so dass auch die Funktionen der Verantwortlichen in der Behörde sichtbar werden.

Von allen Unterbereichen des RKI am stärksten im Krisenstab vertreten ist die Abteilung für Infektionsepidemiologie unter Leitung von Dr. Osamah Hamouda. Die entscheidende fachliche Zuständigkeit und somit größte Verantwortung für die Risikobewertung tragen, so darf man vermuten, neben Hamouda wohl die beiden ihm unterstellten Fachgebietsleiter Dr. Ute Rexroth (Fachgebiet 38: Infektionsepidemiologisches Krisenmanagement, Ausbruchsuntersuchungen und Trainingsprogramme) und Prof. Dr. Walter Haas (Fachgebiet 36: Respiratorisch übertragbare Erkrankungen) sowie der Leiter der am RKI angesiedelten IBBS (Informationsstelle des Bundes für Biologische Gefahren und Spezielle Pathogene), Dr. Christian Herzog und der Leiter von Projektgruppe 4 (Epidemiologische Modellierung von Infektionskrankheiten), Prof. Dr. Dirk Brockmann.

Die entscheidende Frage allerdings bleibt offen: Aufgrund welcher Fakten haben diese Personen, mit den Behördenleitern Prof. Dr. Lothar Wieler und seinem Stellvertreter Prof. Dr. Lars Schaade an der Spitze, am Dienstag, dem 17. März 2020 entschieden, die Risikobewertung mit Blick auf das Coronavirus in Deutschland von „mäßig“ auf „hoch“ anzuheben? …………

Politischer Druck statt wissenschaftlicher Fakten?

Das RKI ist allerdings bis heute nicht in der Lage, konkrete Kennziffern zu nennen, die die Änderung der Risikobewertung begründet haben sollen. Zwar erklärte die Behörde bereits im Juli 2020:………………https://multipolar-magazin.de/artikel/rki-krisenstab-offenlegen

Die EU Banden, und ihre gefälschten Wahlen. Edi Rama, will den Flugplatz Kukes eröffnen

Seit 1996, gibt es nur gefälschte und gekaufte Wahlen in Albanien, wo schon die Bild berichtete. und immer von der CDU, EU geduldet, gefördert. Die Wahlen, vom 25. April 2021, ist auch nur ein Banditen Clan Kampf mehr nicht. EU, Deutschen Geld, Milliarden für jedes Betrugs Projekt, ohne Kontrollen gab es trotzdem

Große Projekte, werden bei Wahlen angekündigt, seit 20 Jahren, immer neue Yachthäfen in Durres, Vlore, usw. und Nichts geschieht dann

New Airport to Start Operations One Week Ahead of Albanian Elections

Käuflich, vollkommen bestechlich, gekauft von den Hamburger Albaner Drogen Kartellen.

Knut Fleckenstein in Tirana, mit einer teueren EU Delegation, nach harter Nacht mit Club Service: 26.2.2019

Albanische Wahl Manipulationen der EU, Knut Fleckenstein und der Mafia um Edi Rama, Taulant Balla, Samir Tahiri, Damian Gjiknuri

Sinn und Zweck der OSCE Botschaft wird in Frage gestellt, wenn die EU Commission: Wahlen Stimmenkauf, gefälschte Auszählungen duldete, promotete

New Kukes Airport Welcomes Rama aboard the First Flight from Tirana

New Kukes Airport Welcomes Rama aboard the First Flight from Tirana

Prime Minister Edi Rama took the first flight from Tirana to the new Kukes International Airport Zayed on Sunday, 150km far from the capital. The launching of the airport operations was done one week…

Read more: Management of Kukës Airport Awarded to Consortium With No Experience

Edi Rama, auf dem Flug nach Kukes

Albanische Auftraggskiller, ermordeten den Griechischen Journalisten: „Giorgos Karaivaz“ in Athen

 

Griechischer Journalist ermordet – Medien – SZ.de

vor 3 Tagen Der griechische Polizeireporter Giorgos Karaivaz ist vor seinem Haus … Ein ähnlicher Mord an einem kritischen Journalisten in Griechenland .

Griechenland:Reporter ermordet

Der Polizeireporter Giorgos Karaivaz wurde in Athen ermordet.(Foto: privat via facebook)

Ein Investigativ-Journalist, der über das organisierte Verbrechen schrieb, wurde in Athen auf offener Straße niedergeschossen

Von Tomas Avenarius

Ein auf das organisierte Verbrechen spezialisierter griechischer Polizeireporter ist von Attentätern erschossen worden. Der 52jährige Giorgos Karaivaz sei in einem Vorort von Athen vor seinem Haus von zwei Männern auf einem Motorrad mit zehn Schüssen getötet worden, schrieb die griechische Zeitung Kathimerini. Der Ermordete hatte als Investigativ-Journalist über die korrupte Verbindungen zwischen griechischen Beamten und dem organisierten Verbrechen berichtet.

Der stellvertretende Minister für den Zivilschutz, Lefteris Economu, erklärte, es dürfte sich um den Auftragsmord einer Mafia-Bande handeln. Die vermummten Tätern auf dem Motorrad seien erkennbar Profi-Killer, erklärte auch die griechische Polizei. Zurzeit herrsche ein Bandenkrieg im organisierten Verbrechen. Innerhalb der letzten drei Jahre seien mehrere solcher sogenannter hit-and run-Morde geschehen. Ein ähnlicher Mord an einem kritischen Journalisten in Griechenland hatte sich laut „Deutsche Welle“ 2010 ereignet. Damals war der Reporter Sokratis Giolias erschossen worden, das Verbrechen ist bis heute unaufgeklärt.

Die Mordrate im Land ist nach Regierungsangaben aber vergleichsweise niedrig, so die griechische Polizei, Auftragsmorde seien sehr selten. Regierungschef Kyriakos Mitsotakis twitterte: „Der kaltblütige Mord an dem Journalisten Giorgios Karaivaz hat die Gesellschaft schockiert.“ Griechische Zeitungen hingegen titelten spitzzüngig: „Willkommen in Mexiko“ oder „Wir sind nun das Kolumbien des Balkans“.

https://www.sueddeutsche.de/medien/griechenland-organisiertes-verbrechen-polizeireporter-mord-1.5261263

Ekzekutimi i gazetarit të njohur, mediat greke: Vrasësit janë shqiptarë

Ekzekutimi i gazetarit grek të kronikës së zezë, George Karaivaz, nuk kaloi pa vëmendjen e mediave botërore, duke hedhur dritë mbi zbardhjen e plotë të kësaj ngjarje të rëndë.

Autoritetet policore në Greqi, janë përpjekur të bëjnë një rindërtim të ngjarjet dhe dyshimet i çojnë në përfshirjen në krim të dy shqiptarëve, të cilët për ekzekutimin sipas mediave janë paguar me “bitcoin”.

Autoritetet po i kushtojnë vëmendje ngjashmërisë së dinamikës së vrasjes së gazetarit, me atë të Manolis Karagiannis, i cili konsiderohej si bosi i mafies greke dhe u vra, në qershor të 2018. Në të dyja vrasjet, autorët kanë ndjekur të njëjtën skemë. https://boldnews.al/2021/04/14/ekzekutimi-i-gazetarit-te-njohur-mediat-greke-vrasesit-jane-shqiptare/

Die „facebook“ Manipulation Maschine in Albanien und in der Welt

IT Leute, von Edi Rama, haben eine eigene Gruppe mit facebook, mit über 600.000 Namen, accounts, Daten in Tirana gespeichert, aber identisch läuft es in Deutschland, wo jeder Deppen Wissenschaftler, Politiker facebook, twitter account hat, inklusive Ministerien, Institutionen. Volksverarschung, Manipulation auch bei Covid

Revealed: the Facebook loophole that lets world leaders deceive and harass their citizens
collage of political images, including Juan Orlando Hernández

Illustration: Erre Gálvez/The Guardian

A Guardian investigation exposes the breadth of state-backed manipulation of the platform

Julia Carrie Wong

Julia Carrie Wong in San Francisco@juliacarriewMon 12 Apr 2021 09.00 BST

Last modified on Tue 13 Apr 2021 18.47 BST

3,822

Facebook has repeatedly allowed world leaders and politicians to use its platform to deceive the public or harass opponents despite being alerted to evidence of the wrongdoing.

The Guardian has seen extensive internal documentation showing how Facebook handled more than 30 cases across 25 countries of politically manipulative behavior that was proactively detected by company staff.

The investigation shows how Facebook has allowed major abuses of its platform in poor, small and non-western countries in order to prioritize addressing abuses that attract media attention or affect the US and other wealthy countries.

https://www.theguardian.com/technology/2021/apr/12/facebook-loophole-state-backed-manipulation

PS nuk ndalet me përgjimet/ “The Guardian zbulon skandalin e manipulimit të të dhënave në Facebook

5 orë më parë

Vetëm një ditë pasi Lapsi.al publikoi lajmin e bujshëm mbi listën sekrete që Partia Socialiste ka përpiluar duke gjurmuar votuesit dhe duke zbuluar të dhëna konfidenciale të tyre, gazeta prestigjoze “The Guardian” ka publikuar një investigim të gjatë që përqëndrohet në mënyrën se si liderë të ndryshëm në vendet e botës së tretë e përdorin rrjetin social Facebook për të manipuluar dhe sulmuar qytetarët e tyre.

Ekskluzive/ Si na monitoron Rilindja nr e telefonit, nr ID, vendet e punës, të dhënat konfidenciale për 910 mijë votues të Tiranës

“The Guardian” zotëron disa dokumente që tregojnë si Facebook i ka trajtuar 30 raste mashtrimi në rrjetet sociale të kryera në 25 vende të ndryshme, mes tyre edhe Shqipëria. Hetimi tregon se si Facebook ka lejuar abuzime të mëdha në platformën e saj që të ndodhin në vendet e varfëra, të vogla dhe joperëndimore në mënyrë që t’i jepet përparësi adresimit të abuzimeve që tërheqin vëmendjen e medias në shtete si SH.B.A. apo dhe vendet e tjera të pasura. Ndërkohë në vende “irelevante” si Iraku, Mongolia, Meksika apo edhe Shqipëria, që është reshtuar me vende që kanë liderë autokratë si Afganistani apo Hondurasi, abuzimet në kuadrin politik vijojnë.

“Në mënyrë që të manipulohet debati publik, në FB janë krijuar ato që njihen si “angazhime” të rreme që i referohen pëlqimeve, komenteve, shpërndarjeve dhe reagimeve nga llogari fallco në Facebook”, shkruan Guardian.

Këto të dhëna, që mendohet se janë vetë një pjesë e vogël e mijëra shkeljeve të pazbuluara, janë bërë publike nga Sophie Zhang, një ish-eksperte e të dhënave në kompaninë Facebook. Përpara se të largohej nga detyra, Zhang dërgoi një shkresë me 7800 faqe ku përshkruheshin përpjekjet e qeverive të ndryshme që abuzonin në një shkallë të gjerë me platformën e FB për të manipuluar qytetarët e tyre. ……https://lapsi.al/2021/04/13/ps-nuk-ndalet-me-pergjimet-the-guardian-zbulon-skandalin-e-manipulimit-te-te-dhenave-ne-facebook/

Skandali i të dhënave/ Lubonja: Sa më shumë qëndrojnë në pushtet, aq më shumë kriminalizohen!

13/04/2021neAktualitet

SPAK ka nisur një hetim, mbi lajmet e portalit Lapsi.al, në lidhje me publikimin e sigurimit që Partia Socialiste i bënte të dhënave të qytetarëve, e sipas saj, çdo person kishte nga një patronazhist, i cili kishte informacion se ku orientohej vota e tyre. https://pamfleti.net/skandali-i-te-dhenave-lubonja-sa-me-shume-qendrojne-ne-pushtet-aq-me-shume-kriminalizohen/

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten