Der Terror von Europa, mit Angela’s Merkel: „Zombi Wissenschaftler“ von Christian Drosten, RKI, Leopoldina

Überall erpresste Lockdown, welche Nichts bringen, für eine Ego Show einer dummen Frauen Bande

Man muss extrem korrupt und kriminell sein, wenn man so einen Impfstoff, auch noch ein vorläufige Zulassung gibt, obwohl er nur Risiko, mit Wirkung unter dem eines Placebos hat, von 1 % und nur für die Börsen Gewinne der Bill Gates, der sich im September 2019, bei Biontech einkaufte mit noch mehr Aktien Optionen.

Mafia Stile der Angela Merkel, des Jens Spahn, für ihren Spezl, der freien Zugang ins Kanzleiamt hat, sollte die korrupteste EU Behörde EMA, für Pharma Zulassung den Müll genehmigen, um den Grundplan des Betruges NATO und EU retten, zu ermöglichen. Ausschaltung, der Nationalen Impfstoff Zulassungs Behörde 4 Minister der EU unterschrieben das Papier

Hintergrund: Spahn und seine Kollegen hatten sich zu viert um genug Impfstoff für alle Europäer bemüht, Merkel aber wollte die Impfstoff-Beschaffung als große Geste in die Hände der EU legen. Garantie des Scheitern: Ursula von der Leyen, ebenso im Mafia Stile, als EU Commissions Chefin eingesetzt, mit totaler Immunität

Ergebnis: Die EU scheiterte auf verheerende Weise daran, rechtzeitig genug Impfstoff für alle Europäer zu beschaffen.

 

Aus den Unterlagen, die Pfizer und BioNtech der amerikanischen Lebens- und Arzneimittelbehörde, (FDA) zur Zulassung des Impfstoffs vorgelegt haben, ist zu entnehmen, dass nicht alle „schweren“ COVID-19-Fälle behandelt, oder ins Krankenhaus eingewiesen wurden. Bezogen auf die Gesamtheit der bestätigten COVID-19-Fälle ergibt sich, dass Ungeimpfte zwar häufiger erkranken, aber nur zu unter 2,5 Prozent „schwer“. In der Gruppe der Geimpften beträgt der Anteil „schwerer“ Fälle dagegen 12,5 Prozent und ist damit fünfmal so hoch. Die Tatsache, dass nur 2,5 Prozent der bestätigten ungeimpft Infizierten schwer erkranken, wirft für Zacharias Fögen, einem Arzt und Statistiker aus Kassel, die Frage auf „warum wir überhaupt impfen“………………. https://www.epochtimes.de/gesundheit/studie-ungeimpfte-erkranken-zwar-haeufiger-an-corona-aber-geimpfte-viel-schlimmer-a3415181.html

Die „Zombie“ Nationalakademie Leopoldina beweist: Alter schützt vor Torheit nicht

von Gerd Reuther

https://www.leopoldina.org/fileadmin/templates/gfx/logo.png

 

Altehrwürdige Tradition wird gerne herangezogen, um Kompetenz zu suggerieren. Dies gilt nicht nur für Gasthäuser und Handwerksbetriebe. Auch die Gemeinschaft der Wissenschaftler, die Scientific Community, ist vor diesem Schmuck mit verflossenen Meriten nicht gefeit….

 

Seriöse Wissenschaftler zeichnen sich dadurch aus, dass sie nach ausreichender Bedenkzeit und umfangreichen Recherchen zur Tastatur greifen. „Ad-hoc-Stellungnahmen“ gehören daher nicht zum Werkzeugkasten evidenz-basierter Wissenschaft. Die Leopoldina hat am 8. Dezember bereits zum siebten Mal gegen dieses eherne Gesetz verstoßen, indem sie zur derzeit laufenden Pandemie-Inszenierung Stellung bezieht (1)…

 

Die Forderung nach einem „harten Lockdown“ wird ausschließlich mit Modellannahmen dubioser Provenienz begründet. Dabei schrecken die Wissenschaftsgaukler nicht einmal vor der Abschaffung der Schulpflicht zurück!

Ja richtig. Eine akademische Gesellschaft stellt einen Zusammenhang zwischen einer der wichtigsten Bildungserrungenschaften der letzten Jahrhunderte und der Gesundheitsgefahr durch eine Grippe her. Bildung oder Infektionsausbreitung heißt die simple Alternative. Für die Damen und Herren der Leopoldina muss die Bildung auf dem Altar der jährlichen Erkältungskrankheiten geopfert werden…

Algorithmen statt Wissenschaft

Die Leopoldina ist zwar nicht die älteste wissenschaftliche Akademie der Welt, aber doch im deutschsprachigen Raum. Ihre Zeit ist jetzt offenbar abgelaufen. Bye-bye Leopoldina … https://www.rubikon.news/artikel/abschied-von-der-wissenschaft

Aus Protest gegen Lockdown-Politik: Tübinger Professor verlässt Akademie der Wissenschaften

Aus Protest gegen das Gutachten der Leopoldina, das mit als Grund für den harten Lockdown im Winter diente, verließ der Tübinger Professor Thomas Aigner nun die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz. Das Gutachten sei „einer ehrlichen Wissenschaft nicht würdig“.
Quelle: http://www.globallookpress.com © Rolf-Peter Stoffels/Geisler-Foto

Immer wieder wird die wissenschaftliche Beratung der Bundesregierung von verschiedenen Medizinern wie dem Infektiologen Matthias Schrappe oder dem Kassenärzte-Chef Andreas Gassen scharf kritisiert. Doch auch innerhalb der Akademien, die unter anderem für die wissenschaftliche Beratung der Regierung zuständig sind, scheint es zu kriseln, und erste Wissenschaftler wenden sich ab. In einem Brief vom 27. Dezember 2020 erklärte Thomas Aigner, Professor für Geowissenschaften an der Universität Tübingen, seinen Austritt aus der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, einer Schwesterorganisation der Leopoldina.

  1. Dezember 2020

Protest gegen Leopoldina ad hoc Gutachten: Tübinger Professor verlässt Akademie der Wissenschaften

[Andreas Neider:] In einem am 27. Dezember veröffentlichten Brief hat Thomas Aigner, Professor für Geowissenschaften an der Universität Tübingen, seinen Austritt aus der Akademie der Wissenschaften zu Mainz erklärt und mit der Untätigkeit dieser Akademie gegenüber dem ad hoc Gutachten der nationalen Leopoldina Akademie der Wissenschaften vom 8. Dezember 2020 zugunsten eines erneuten harten Lockdowns begründet.[1] Wir bringen den Brief nachfolgend im Wortlaut:

Doch seiner Auffassung nach ist das Papier einer „ehrlichen, kritisch-abwägenden, am Dienst und am Wohle des Menschen orientierten Wissenschaft nicht würdig“. Im Detail begründet er dies anhand mehrerer Punkte:

Zum einen bezieht sich seine Kritik darauf, dass eine Gruppe aus 22 Wissenschaftlern in einem Gutachten die grundlegende Arbeit des Virologen Christian Drosten zum PCR-Test scharf kritisiert. Aigner erklärte, dass das „Infektionsgeschehen“ in Deutschland in erster Linie auf dem PCR-Test basiere:

„Der PCR-Test stellt die Basis der Rechtfertigung zur Ausrufung einer ‚Pandemie‘ dar, und RKI, Politik und Medien vermelden täglich die positiven Testergebnisse als sogenannte ‚Neuinfektionen‘.“

https://de.rt.com/inland/111305-aus-protest-gegen-lockdown-politik-tuebinger-professor-verlaesst-akademie-der-wissenschaften/

An den Präsidenten der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz

Herrn Prof. Dr. Reiner Anderl

Zur Kenntnis:

Herrn Prof. Dr. Burkhard Hillebrands

Vizepräsident, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Klasse

Mitglieder der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der Akademie

der Wissenschaften Mainz

Herrn Prof. Dr. Gerald Haug

Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Mit größtem Erstaunen, mit tiefster Sorge, ja Fassungslosigkeit habe ich die „7. ad hoc Stellungnahme“ der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina vom 8.12.2020 zur Kenntnis genommen.

Nach meiner Auffassung ist dieses Papier einer ehrlichen, kritisch-abwägenden, am Dienst und am Wohle des Menschen orientierten Wissenschaft nicht würdig.

Ich verfüge nicht über medizinische Fachkompetenz. Als ein Wissenschaftler, der zu nichts als der reinen Wahrheit verpflichtet ist, erlaube ich mir jedoch, mich zu Wort zu melden. Ich fühle mich durch mehrere Punkte sehr stark alarmiert:

  1. Am 27.11.2020 hat eine Gruppe von 22 international ausgewiesenen Experten folgendes Gutachten über den PCR-Test, den Dreh- und Angelpunkt der „Pandemie“, für die Zeitschrift Eurosurveillance vorgelegt: „External peer review of the RTPCR test to detect SARS-CoV-2 reveals 10 major scientific flaws at the molecular and methodological level: consequences for false positive results“. Zitat: „This highly questions the scientific validity of the test“. Außerdem die schwerwiegende Bemerkung: „serious conflicts of interest of the authors are not mentioned“(https://cormandrostenreview.com/report/?fbclid=IwAR2CQxPzDZJmH52mwsQj9aer6AZt5c6Fo_YWjHQdBtB6PxVa1jGzdSo7ApI ).

………………………………………………

 

Grund dafür sei das Gutachten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina vom 8. Dezember 2020, das als Begründung dafür diente, warum der „Wellenbrecher-Lockdown“ nun ein harter Lockdown werden musste. Aigner habe die „7. Ad-hoc-Stellungnahme“ der Leopoldina mit „mit tiefster Sorge, ja Fassungslosigkeit“ gelesen. Er stellte zwar gleich zu Beginn der Austrittserklärung klar, dass er keine entsprechende medizinische Fachkompetenz habe. Doch seiner Auffassung nach ist das Papier einer „ehrlichen, kritisch-abwägenden, am Dienst und am Wohle des Menschen orientierten Wissenschaft nicht würdig“. Im Detail begründet er dies anhand mehrerer Punkte:

Zum einen bezieht sich seine Kritik darauf, dass eine Gruppe aus 22 Wissenschaftlern in einem Gutachten die grundlegende Arbeit des Virologen Christian Drosten zum PCR-Test scharf kritisiert. Aigner erklärte, dass das „Infektionsgeschehen“ in Deutschland in erster Linie auf dem PCR-Test basiere:

„Der PCR-Test stellt die Basis der Rechtfertigung zur Ausrufung einer ‚Pandemie‘ dar, und RKI, Politik und Medien vermelden täglich die positiven Testergebnisse als sogenannte ‚Neuinfektionen‘.“

Doch die 22 Wissenschaftler stellten fest, dass „der Test als spezifisches Diagnosewerkzeug ungeeignet ist, da sich damit keine Aussagen über eine Infektion treffen lassen“.

https://www.akanthos-akademie.de/2020/12/28/protest-gegen-leopoldina-ad-hoc-gutachten-t%C3%BCbinger-professor-verl%C3%A4sst-akademie-der-wissenschaften/

Deutscher Korruptions Suppen Kaspar Nr. 1: Markus Söder, direkt bei Roche, für Marketing, für die Betrugs PCR Tests

Corona-Stellungnahme: Der Lieferservice der Leopoldina

 

Söder bei Roche (Tamiflu Betrugs Firma) für wie viel Bestechungsgeld? Nun Test Betrug! Für Bestechung von Politikern, gut bekannt

Die gefälschte RKI Website, mit der einfach Infektionszahlen erfunden werden, so wie man es gerade braucht, Regionen, Länder zu Risiko Gebieten erklärt werden. Ein Mafiöses Erpressungs Modell, das Deutschland auch mit Entwicklungsminister Gert Müller, Weltweit bis Nepal, im Balkan betreibt. Die Ehefrau fliegt als Urlauberin, mit bei Frank Walter Steinmeier, bis zu den Galapagos Inseln, mit Sonder Service.

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

Akademie, die 2016 noch Schließung von 1300 Kliniken empfahl, weiß jetzt, wie man Coronakrise am besten meistert

Halle (dpo) – Jetzt müssen die Profis ran: Die Nationale Akademie der Wissenschaften (Leopoldina), die vor einigen Jahren noch aus wirtschaftlichen Gründen die Schließung von 1300 der 1600 Kliniken in Deutschland empfahl, soll nun mit ihren Erkenntnissen maßgeblich dafür sein, wann und wie die Regierung den Ausstieg aus den Corona-Maßnahmen gestaltet.  …………Leider wurde die Empfehlung der Leopoldina
nie umgesetzt, weshalb Deutschland im Kampf gegen das Coronavirus heute
nur 1600 Kliniken zur Verfügung hat statt knapp über 300…..https://www.der-postillon.com/2020/04/leopoldina.html

Keine Wissenschaftliche Erkenntnisse gibt es, reine Erfindung, von Berufsverbrechern. An den Präsidenten.

Prof. (ETHZ)* Dr.
Gerald H. Haug

XXVII. Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften

https://www.leopoldina.org/mitgliederverzeichnis/mitglieder/member/Member/show/gerald-h-haug/

Brief, auf Zurücknahme, der Stellungsnahme

Prof. Dr. Michael Esfeld, Wissenschaftsphilosoph an der Universität von Lausanne und selbst Mitglied der Leopoldina hat den Präsidenten der Leopoldina, Herrn Prof. Haug, mit Protestnote vom 8. Dezember 2020 aufgefordert, die Stellungnahme der Leopoldina, mit der u.a. ein harter Lockdown gefordert wird, zurückzuziehen. Hier die Protestnote:

“Sehr geehrter Herr Kollege Haug,

Mit Bestürzung habe ich die heute veröffentlichte Stellungnahme der Leopoldina zur Kenntnis genommen, in der es heißt:
„Trotz Aussicht auf einen baldigen Beginn der Impfkampagne ist es aus wissenschaftlicher Sicht unbedingt notwendig, die weiterhin deutlich zu hohe Anzahl an Neuinfektionen durch einen harten Lockdown schnell und drastisch zu verringern.“

Diese Stellungnahme verletzt die Prinzipien wissenschaftlicher und ethischer Redlichkeit, auf denen eine Akademie wie die Leopoldina basiert. Es gibt in Bezug auf den Umgang mit der Ausbreitung des Coronavirus keine wissenschaftlichen Erkenntnisse, die bestimmte politische Handlungsempfehlungen wie die eines Lockdowns rechtfertigen. Wir haben es mit der üblichen Situation einer wissenschaftlichen Kontroverse zu tun, in der verschiedene Standpunkte mit Gründen vertreten werden:,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

https://2020news.de/aufforderung-zum-rueckzug-der-leopoldina-stellungnahme/

The study of 10,000,000 the pro-COVID lobby won’t talk about Noch nicht einmal eine Lüngen Entzündung, kann Covid-19 verursachen, was real andere Ursachen, wie Pharma Mittel, Feinstaub hat. Alles frei erfunden in Deutschland, zeit diese 10 Millionen Studie in Wuhan. Die Ausbreitung geschieht auch nicht asymetrisch, eine Erfindung der Deutschen und anderer facebook Wissenschaftler und Schreiberlinge, denn sowas gab es bei Viren auch noch nie. „Schlussfolgerung ist nicht, dass eine asymptomatische Ausbreitung selten ist oder dass die Wissenschaft unsicher ist. Die Studie ergab etwas, das in solchen Studien kaum jemals vorkommt. Es gab keinen dokumentierten Fall. Vergiss selten. Vergessen Sie sogar Faucis früheren Vorschlag, dass eine asymptomatische Übertragung existiert, aber die Ausbreitung nicht antreibt. Ersetzen Sie das alles durch: nie. Zumindest nicht in dieser Studie für 10.000.000.“ Schlussfolgerung ist nicht, dass eine asymptomatische Ausbreitung selten ist oder dass die Wissenschaft unsicher ist. Selbst die WHO erklärt, das diese asymetrische Ausbreitung nicht existiert, sehr selten vorkommt, eine Erfindung, von Drosten und Fauci wieder mal, mit dem RKI. https://www.youtube.com/embed/NQTBlbx1Xjs Die Studie ergab etwas, das in solchen Studien kaum jemals vorkommt. Es gab keinen dokumentierten Fall. Vergiss selten. Vergessen Sie sogar Faucis früheren Vorschlag, dass eine asymptomatische Übertragung existiert, aber die Ausbreitung nicht antreibt. Ersetzen Sie das alles durch: nie. Zumindest nicht in dieser Studie für 10.000.000.

Article Open Access Published: 20 November 2020 Post-lockdown SARS-CoV-2 nucleic acid screening in nearly ten million residents of Wuhan, China Shiyi Cao, Yong Gan, Chao Wang, Max Bachmann, Shanbo Wei, Jie Gong, Yuchai Huang, Tiantian Wang, Liqing Li, Kai Lu, Heng Jiang, Yanhong Gong, Hongbin Xu, Xin Shen, Qingfeng Tian, Chuanzhu Lv, Fujian Song, Xiaoxv Yin & Zuxun Lu Nature Communications volume 11, Article number: 5917 (2020) Wuchang https://www.nature.com/articles/s41467-020-19802-w


„Wer keine Symptome hat, ist gesund“
Ohne Symptome: 56 Prozent aller deutschen Corona-Fälle unnötig in Quarantäne
Von Tim Sumpf5. Januar 2021

https://www.epochtimes.de/wissen/for…-a3416354.html

Der von der Pharma Industrie gut geschmiert Betrug, von Bill Gates, Pfizer, RKI, Drosten hier gut im Original zusammen gestellt

Christian Drosten ist über seine Mitgliedschaft beim soganannten Internationalen Beratergremium für globale Gesundheit ( International Advisory Board on Global Health, IAB) direkt mit der Bill und Melinda Gates Stiftung (flogen in Indien raus, wegen kriminellen Umtrieben, wo viele junge Mädchen starben, oder erhebliche Impfschäden haben) verbunden.Hier ist er 2019 zusammen mit Spahn und Dr. Christopher Elias (2. v. r.) in Berlin zu sehen

Christopher Elias war, zusammen mit Avril Haines (CIA), ein „Player“ beim „Event 201“. Ilona Klickbusch, Christian Drosten und Jens Spahn https://www.centerforhealthsecurity


https://www.politikforen.net/showthr…1#post10509631


Die wundersame Impf-Chronologie

Die einzige zulässige Kritik am Regierungskurs zielt darauf ab, dass vom Kauf des Impfstoffs bis zu seiner massenhaften Verabreichung vieles schlecht organisiert sei. Diese Art der Kritik greift jedoch deutlich zu kurz und lenkt mehr von den eigentlichen Problemen ab, als dass sie erhellt. Wer die Chronologie der Ereignisse um Impfstoffe und das Kleingedruckte analysiert, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus./ mehr

………………………………….
Keine Evidenz, einfach Pharma Müll, gut geschmiert

Die Wirklichkeit spricht dem Ideal einer an evidenzbasierter Medizin orientierten Analyse der Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und pharmazeutischen Qualität der Corona-Impfung Hohn. Und wie steht es um die Unabhängigkeit wissenschaftlicher Impfempfehlungen?

Zu den Interessenkonflikten der Verfasser des „Anhang[s] zur wissenschaftlichen Begründung der STIKO-Empfehlung zur COVID-19-Impfung“ schreibt das RKI hier unter Punkt 3 folgendes:

Dr. Absalon, Dr. Bailey, Dr. Cooper, Dr. Dormitzer, Dr. Gruber, Dr. Gurtman, Dr. Jansen, Dr. Kalina, Dr. Kitchin, Dr. Koury, Dr. Li, Dr. Lockhart, Dr. Mather, Dr. Perez, Dr. Pérez Marc, Dr. Roychoudhury, Dr. Swanson, Dr. Tresnan berichten über persönliche Honorare von Pfizer Inc, außerhalb der eingereichten Arbeit; Dr. Hammitt berichtet über Zuwendungen von Pfizer, während der Durchführung der Studie; Zuwendungen von Merck, Zuwendungen von Novavax, außerhalb der eingereichten Arbeit; Dr. Polack berichtet über persönliche Honorare von JANSSEN, Zuschüsse von NOVAVAX, INC, persönliche Honorare von BAVARIAN NORDIC A/S, persönliche Honorare von PFIZER, persönliche Honorare von SANOFI, persönliche Honorare von REGENERON, persönliche Honorare von MERCK, persönliche Honorare von MEDIMMUNE, persönliche Honorare von VIRBIO, persönliche Honorare von ARKBIO, persönliche Honorare von DAIICHI SANKYO, außerhalb der eingereichten Arbeit. Dr. Thomas berichtet Sonstiges von Pfizer, während der Durchführung der Studie; persönliche Honorare von Merck, persönliche Honorare von Sanofi, persönliche Honorare von Takeda, persönliche Honorare von Themisbio, persönliche Honorare von Janssen, außerhalb der eingereichten Arbeit; Dr. Frenck, Dr. Moreira, Dr. Nell, Dr. Sahin, Dr. Schaefer, Dr. Unal, Dr. Tureci, Dr. Zerbini haben nichts zu veröffentlichen.

Dr. Sahin und Dr. Tureci sind die Chefs von BioNTech. Der am meisten Honorierte, Dr. Polack, ist Hauptautor des einzigen Titels der Literaturliste, der diesen Vermerk trägt: „Supported by BioNTech and Pfizer.“ (siehe dazu auch: hier.)

Wieviel Geld kassiert die Politik ab? u.a. Jens Spahn, Markus Söder bei Roche? Müll Vermarktung, vom Feinsten, lange geplant, wobei Merkel, Jens Spahn, Bill Gates nach Plan, die Medien mit hohen Geldsummen schmiert und PR Firmen ebenso

Hier der Jens Spahn Brief, wie er mit EU Kollegen, die Impfkommissionen aushebelt, über die vollkommen korrupte Pharma Instiution EMA, der EU Commission, den Müll Impfstoff mit einer vorläufigen Zulassung den Skandal PFIZER Protokolle zugelasen hat, mit einer Wirkung von max. 1 %, als weniger Wirkung als ein Placebo

inklusive Foto von Jens Spahn, Drosten mit dem Bill Gates Vertreter: Christopher Elias in Berlin, denn die Beute muss ja verteilt werden

https://www.politikforen.net/showthr

9 Gedanken zu „Der Terror von Europa, mit Angela’s Merkel: „Zombi Wissenschaftler“ von Christian Drosten, RKI, Leopoldina“

  1. Corona-Dissens „nicht genehm“ – ehemaliges Mitglied rechnet mit Leopoldina ab
    10 Juni 2021 06:45 Uhr

    „Der Wissenschaft vertrauen“ lautete das Credo der Bundesregierung zur Rechtfertigung der eigenen Corona-Politik. Immer neue Wissenschaftler und Mediziner sind damit nicht einverstanden. Darunter der Mathematiker Stephan Luckhaus. Ende letzten Jahres trat er aus der Leopoldina aus. Nun wandte er sich mit einem Video an die Öffentlichkeit.
    Corona-Dissens „nicht genehm“ – ehemaliges Mitglied rechnet mit Leopoldina ab

    Prof. Dr. Stephan Luckhaus ist in der deutschen Wissenschaftslandschaft wahrlich kein Unbekannter. 2002 wurde er Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz. 2003 erhielt er den Max-Planck-Forschungspreis. Am 28. März 2007 (Matrikel-Nr. 7124) wurde er zum Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina gewählt.
    „Von der Macht verführt“ – Stellte sich Leopoldina in den Dienst der Corona-„Propaganda“?
    „Von der Macht verführt“ – Stellte sich Leopoldina in den Dienst der Corona-„Propaganda“?

    Bis zum 6. Dezember 2020 war er Leopoldina-Mitglied und dort Senator für die Sektion Mathematik. Aus Protest trat er jedoch aus der renommierten Wissenschaftsinstitution aus. Vor wenigen Tagen wandte er sich auf der Video-Plattform YouTube erneut an die Öffentlichkeit, um seinen Schritt zu begründen.

    Zu Beginn seiner Ausführungen stellt Luckhaus klar, dass er kein sogenannter „Corona-Experte wie Lauterbach, Spahn und Wieler“ sei.

    „Ich bin Mathematiker mit Erfahrung in den Gleichungen der mathematischen Epidemiologie, den stochastischen Prozessen, und in nichtparametrischer Statistik.“

    Der Seniorprofessor am Mathematischen Institut der Universität Leipzig kommt schnell zur Sache. In https://de.rt.com/inland/118803-corona-dissens-nicht-genehm-ehemaliges

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s