Reise Einschränkungen nach Griechenland bis 31.8. und Chaos am Kavaje Grenzübergang

Nachts wird niemand abgefertigt und am Tag, nur Kontigente! Drogen Haupt Schmuggel Grenzübergang. Vielen Busunternehmen, wurde die Lizenz entfernt, welche illegal Inner Griechische Transporte zuvor durchführten. Viele Albaner haben Villen und Wohungen in Griechenland. Zwischen 22:00 bis 6:00 Uhr ist die Grenze komplett geschlossen, weil es keine Ärzte gibt.

Radha në Kakavijë/ Zv. ministri i Jashtëm për Report Tv: Greqia po diskuton të heqë tamponin për të gjithë dhe të bëhet vetëm me kampion, 1 në 10 makina

Pas më shumë se 3 ditë kaos në Kakavijë, kur situata mori përmasa alarmante, Greqia po diskuton të heqë tamponin për të gjithë dhe të bëhet vetëm me kampion, 1 në 10 makina. Lajmi është dhënë ekskluzivisht për Report Tv nga zv. ministri i jashtëm,…

20 km Stau, Nichts ging mehr, weil auch nur 3 Genzübergänge geöffnet waren, die Montenegro Grenzen, praktisch unverändert geschlossen sind.

AAAA Kavaje

Radha në Kakavijë/ Pa ujë e bukë, shqiptarët 3 ditë në pritje për testin që të ikin në Greqi! Radha e makinave 20 km! Shtohen mjekët dhe tamponët në kufi

Të dehidratuar, pa ushqyer dhe pa kushtet minimale të higjienës, mes temperaturave të larta, prej 3 ditësh qytetarët shqiptarë po qëndrojnë në pritje për të kaluar në Greqi. Me kalimin e orëve, situata në pikën kufitare të Kalimit në Kakavijë sa vjen…

Man bezahlt nun 12 Richter, um 35.000 Gerichtsfälle abzuarbeiten, am höchsten Gericht, was dann wohl 100 Jahre dauert

12 Clerks Hired in Albania to Handle 35,000 High Courts Cases

12 Clerks Hired in Albania to Handle 35,000 High Courts Cases

USAID and the High Judicial Council (KLGj) have hired 12 clerks to handle the over 35,000 cases waiting at the High Court before judges start resolving them. They were hired through the USAID’s “Justice For All” program and are called Backlog Reduction Officers (BROs). BROs are conducting an inventory of cases, which will be later…

 

Lauter gefährliche Idioten, welche das Vermögen des Staates, des Volkes stehlen

Hand in Hand mit Heiko und Frank-Walter

Mit Heiko Maas könnten sie darüber sprechen, wie man sich als Außenminister lächerlich macht, indem man die Großmächte anbellt wie der Hund den Mond. Mit Olaf Scholz wären sie sich schnell darin einig, dass ein Finanzminister Geld, das er nicht hat, zum Fenster hinauswerfen muss, um zu zeigen, was er alles kann.

Und wie würden sich Bouvard und Pécuchet erst neben Frank-Walter Steinmeier ausnehmen, dem Genossen, der zum Bundespräsidenten aufstieg, nachdem er sich Jahr um Jahr durch die Welt schwadroniert hatte, ohne irgendetwas zu bewegen oder einen Krisenherd einzudämmen.

Die Einfältigen wären unter sich, nicht zuletzt mit der deutschen Bundeskanzlerin. War sie es doch, die das Credo aller Dilettanten und Heimwerker zur politischen Leitlinie erhob, als sie verfügte: „Wir schaffen das!“

Davon waren auch die Figuren Flauberts überzeugt, wann immer sie sich berufen fühlten, etwas zu unternehmen, das der Welt den Atem verschlägt, als Natur- oder als Geisteswissenschaftler, als Dichter oder Politiker.

Dennoch täten wir den harmlosen Spinnern unrecht, würden wir sie mit Markus Söder, Martin Schulz, Andrea Nahles, Annalena Baerbock, Robert Habeck oder Saskia Esken in einen Topf werfen. Immerhin waren sie noch Narren, über die man lachen kann. Auch verprassten sie nur, was sie ererbt hatten, indes ihre Nachgeborenen jeglichen Unsinn auf Kosten der Steuerzahler verzapfen.

https://www.achgut.com/artikel/die_g…paeten_einfalt

In einem Schelmen-Roman, wie ihn Flaubert hinterließ, wären die politischen Knallchargen unserer Tage jedenfalls fehl am Platz.

EU-merkel
Stolz könnten sich die literarisch erfundenenTrottel an der Seite einer Ursula von der Leyen aufblasen, mit ihr darüber fachsimpeln, wie man aus einer Armee eine Gurkentruppe macht, um nachher, auf dem nächst höheren Posten, die Mitglieder der EU gegeneinander aufzubringen.

Christian Drosten, hat lt. Charite Schreiben, seine eigenen frei erfundenen Tests, selber validiert, was dümmste Mafia Geschäfte sind, für private Profite. Im Irrenhaus des Betruges hat Christian Drosten, diese Test, der WHO, zur Validierung eingereicht, schreibt die Charite, was der nächste Betrug ist, weil das nie geschah. Es wurden, nie Test Protokolle bei der WHO eingereicht: Kurz gesagt, die einschlägig berüchtige Betrugs Abrechnungs Stelle der Charite, des RKI, hat keinerlei Wissenschaftliche Protokolle für irgendwas, was früher behauptet wurde.  Organisiertes Verbrechen pure. Von der Charite, erhält Christian Drosten, jährlich aus einem Gewinn Pool: 40-50.000 €

Der Rubikon hat außerdem presserechtlich Druck auf die Charité ausgeübt, also den Arbeitgeber des Medienvirologen Prof. Christian Drosten unter Aufklärungs-Feuer genommen. Es geht dabei vor allem um die Verlässlichkeit des sogenannten Drosten-Tests, um Geldmacherei sowie die Art und Weise, wie der Test im Schnellverfahren auf dem Gesundheitsmarkt durchgesetzt wurde. Dabei gelang es dem Rubikon, seinen Antragsgegner in massive Widersprüche zu verwickeln. Hier sind die ausweichenden Antworten der Charité zu finden. Zudem gibt es die kritische Analyse und Bewertung der Vorgänge in Artikelform.

Des Weiteren initiierte Jens Wernicke eine Presseanfrage an den Kreis Gütersloh, betreffend die Vorfälle um den Schlachtbetrieb Tönnies, die zu massiven Grundrechtseinschränkungen für die Bewohner des Landkreises führten. Von dort kam anfangs nicht nur keine Antwort, die Verwaltung versuchte sogar zu verhindern, dass die Gerichtspost überhaupt zugestellt werden konnte. Hier die entsprechende Aktennotiz des zuständigen Richters, und hier der Antrag des Anwaltes von Jens Wernicke, notfalls Ordnungshaft gegen den Landrat zu verfügen.

Innerhalb kürzester Zeit trafen dann doch noch Antworten auf die gestellten Fragen ein — so nichtssagende und ausweichende, dass hieraufhin alsbald ein „Teilurteil“ in unserem Sinne erging, das hier nachzulesen ist. Der Kreis Gütersloh muss die gestellten Fragen nun umgehend beantworten.

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/wegen-corona-im-herbst-droht-welle-von-privatinsolvenzen-16898133.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE