So blöde kann nur die NATO sein: mit Corona sich selbst zerstören

war halt ein Idioten Plan, korrupter Deppen in Washington, Berlin, um Milliarden zustehlen. Die Fake Meldungen, über Corona, so sieht es real in Russland auf, was nicht die Alten, Kinder terrorisiert, durch Berufsverbrecher wie in Deutschland und Europa. Real gibt es auch keine Toten in Albanien, Bosnien, Alles Fake Erfindungen Weltweit, das Angst machen: Made by Horst Seehofer, Markus Söder

Bildschirmfoto vom 2020-06-25 23-12-56
Moskau, 25.Juni 2020

Viren Kriegsführung Richard Hatchett, Arvil Haines, Tom Inglesby, Donald Rumsfeld von „Anthrax, Ebola bis Corona“

Einen Üblen Lebenslauf hat der Typ, sogar George Town Uni, man kann es kaum glauben, inklusive Bio Terrorismus. Alle brauchen Geld, mit der Show, der Weltbank Experte erklärte und die JPUni muss sogar Leute entlassen, weil Geld fehlt überall.

 

Johns-Hopkins-Universität verliert Millionen – und will Stellen streichen
In der Coronakrise gilt die Johns-Hopkins-Universität in Baltimore als eine der führenden Institutionen, wenn es um die Erfassung von Daten geht. Dennoch verliert die Universität Hunderte Millionen Dollar.
23.04.2020,

Die Universität habe eine dramatische und beispiellose Kontraktion erlitten, nachdem sie den Großteil des Campus-Lebens, des Forschungsprogramms und der medizinischen Eingriffe eingestellt hatte. Mehr als 1200 Mitarbeiter könnten ihrer Arbeit nicht nachgehen, schrieb Daniels.

Man könne auch nicht auf die Universitätsstiftung oder Spender zurückgreifen, mit der Krise an den Finanzmärkten sei auch der Stiftungswert zurückgegangen, hieß es. Zwar profitiere man noch immer von Spenden in gezielte Bereiche, die Summen der uneingeschränkten Spenden seien jedoch erheblich geschrumpft. Und die würden den grundlegenden Betrieb finanzieren.

Inklusive aller 5 Videos, das Original Event 201, wo die Pentagon, CIA Leiterin des Tiefen Staates: Avil Haines, links hinten versteckt am Tisch sitzt


Dreist dummer Betrug, denn wie kann man Leuten wie dem Bill Gates Institut. der JPU, trauen, sich Uni nennt, aber nur ein Hedge Fund, Pentagon Betrugs Imperium ist, für Kriminelle, mit Christopher Elias, der natürlich Christian Drosten, Jens Spahn und andere Verbrecher in Afrika und der WHO bestens kennt.

Eingekauft, gut geschmiert Deutsche Politiker, von Horst Seehofer, Jens Spahn, Markus Söder der sogar bei Roche, welche den Tamiflu Betrugs Skandal organisierte. Bis zu Wieler, dem RKI; Christian Drosten, gekaufte korrupte Berufsverbrecher

The Corona “Global False Alarm”, the Campaign against Racism and Neoliberalism By Prof Michel Chossudovsky, June 10, 2020

t’s Not an Epidemic, It’s An Operation

US Secretary of State Mike Pompeo  (slip of the tongue) tacitly admits in a somewhat contradictory statement that the COVID-19 is a “Live Exercise”, an “Operation”:

“This is not about retribution,… This matter is going forward — we are in a live exercise here to get this right.”

To which president Trump retorted “you should have told us”.

Those words will go down in history.

Geopolitics

Let us be under no illusions, this is a carefully planned operation. There is nothing spontaneous or accidental. Economic recession is engineered at national and global levels. In turn, this crisis is also integrated into US-NATO military and intelligence planning. It is intent not only upon weakening China, Russia and Iran, it also consists in destabilizing the economic fabric of the European Union (EU).

“Global Governance”

A new stage in the evolution of global capitalism is unfolding. A system of  “Global Governance” controlled by powerful financial interests including corporate foundations and Washington think tanks oversees decision-making at both the national and global levels. National governments become subordinate to “Global Governance”. The concept of World Government was raised by the late David Rockefeller at the Bilderberger Meeting, Baden Germany, June 1991:

By Kurt Nimmo, October 03, 2018

Ein Killer-Unternehmen: Wie eines der korruptesten Unternehmen von Big Pharma plant, den Covid-19-Cure-Markt zu erobern

Wie bereits in einem früheren Artikel für The Last American Vagabond erwähnt, sind die anderen Hauptunternehmen, die Covid-19-Impfstoffe in den USA entwickeln, strategische Partner der umstrittenen Pentagon-Forschungsagentur DARPA, die sich in den letzten Jahren dank eines weiteren dunklen Winters zunehmend mit HHS verbündet hat Teilnehmer Robert Kadlec.

https://i0.wp.com/www.thelastamericanvagabond.com/wp-content/uploads/2020/04/Adm_William_Crowe_Jr-1-scaled.jpeg?resize=224%2C280&ssl=1

ADM William J. Crowe Jr., USN. Zentral US Kommando schon wieder, das die Antrax Impfungen veranlasste.

Aus Angst vor den Anthrax-Angriffen von 2001 drängten sie die Regierung, Anthrax-Impfstoffe zu lagern, nicht nur für das Militär, sondern auch für Zivilisten, Postangestellte, Polizisten und viele andere, die möglicherweise in Gefahr gebracht werden könnten wiederhole dich.

Militärforscher verschickte Anthrax-Briefe

Der US-Wissenschaftler Bruce Ivins ist offenbar der Alleinverantwortliche für die Anschläge mit Milzbranderregern, bei denen im Jahr 2001 fünf Menschen getötet wurden. Das US-Justizministerium legte entsprechende Beweise vor. Der Beschuldigte beging Selbstmord.

https://www.stern.de/panorama/stern-crime/usa-militaerforscher-verschickte-anthrax-briefe-3762754.html

Impfstoffe gegen Ebola

Eine Impfung ist oft der wirksamste Schutz vor einer Infektion. Üblicherweise wirkt eine Impfung über eine Aktivierung unseres Immunsystems.

Kaum zuglauben, schon wieder: Das Fördermittelmanagement (FMM) ist am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig angesiedelt.
Covid-19: Korrumpierte Wissenschaft
Werner Rügemer
06. Mai 2020 um 13:15 Ein Artikel von Werner Rügemer | Verantwortlicher: Redaktion

Die renommierte medizinische Fachzeitschrift „The Lancet“ hat jetzt bestätigt: Der Global Health Security Index, an dem sich die westlichen Leitmedien und Regierungen wie auch Donald Trump, Boris Johnson und die EU beim Pandemien-Management orientiert haben, erweist sich als “lügenhaft”. Wir veröffentlichen deshalb die aktualisierte und gekürzte Fassung des Artikels von Werner Rügemer “Die USA haben das sicherste Gesundheitssystem der Welt” – Die Johns Hopkins University und ihr Global Health Security Index (NDS 1.4.2020). Albrecht Müller.

Pandemien: Korrumpierte Wissenschaft

Die renommierte medizinische Fachzeitschrift The Lancet: Der Global Health Security Index der Johns Hopkins University erweist sich bei Covid-19 als „Lüge“

12 Gedanken zu „So blöde kann nur die NATO sein: mit Corona sich selbst zerstören“

  1. Reine Betrugs Test, auch die von Roche! Abbot stellte die Test in England gleich auf positiv

    Alle sind gut geschmiert, vor allem cie Charite, Drosten, von Bill Gates, oder haben viele Posten im kriminellen Enterprise der Angela Merkel, welche die Pharma Dach Organisationen gut schmiert. Geldwäsche Vereine, Firmen, oft über zig ausl. Organisationen, zeigen ein gigantischen Betrugs und Geldwäsche System.

    Bildschirmfoto vom 2020-05-20 16-04-42

    Eldorado für korrupte Kriminelle: UN, EU Commission und die „Zivile Gesellschaft

    „Seit März sind wir an der Grenze der Kapazitäten und wir haben jetzt so viele Aufträge, dass wir es nicht mehr schaffen können“, sagt Olfert Landt. Er sucht dringend neues Personal und kann inzwischen Testkits nicht mehr am Tag des Auftrags liefern. „Und wenn wir große Aufträge bekommen wie von der WHO, müssen wir dem sowieso eine Woche Zeit geben. Es sind tausende von Kits, die in einer Bestellung stecken.“

    Der Goldjunge

    Verbirgt sich hinter der Dampfplauderei des Herrn Drosten womöglich anderes als humanistische Philanthropie?

    Die Charité lässt entgegen ihres angeblich rein humanitären Ansatzes dann aber zu, dass andere, wie insbesondere die auf Initiative von Prof. Drosten „von Beginn an“ auf reiner Vertrauensbasis — ohne Verschwiegenheitspflicht oder Wettbewerbsverbot — in die Entwicklung des SARS-CoV-2-Tests eingebundene „kleine“Berliner Firma TIB MolbiolSyntheselabor GmbH mit einem Jahresgewinn vor Corona von circa 7,3 Millionen Euro sich eine goldene Nase verdient. Deren Geschäftsführer Olfert Landt lässt uns wissen, Prof. Drosten und er seien keine Busenfreunde, obgleich die beiden seit nunmehr 17 Jahren für jeden neuen Virus wie Vogelgrippe, Schweinegrippe, MERS, ZIKA et cetera immer als allererste mit einem neuen Test herausgekommen sind.

    Ein eingespieltes Doppelpack: Prof. Drosten als wissenschaftliches Sprachrohr seiner renommierten Arbeitgeber Bernhard-Nocht-Institut u

    nd Charité, TIB Molbiol als eilfertige Produzentin der jeweiligen Drosten-Testkits. Bei den SARS-CoV-2-Testkits durfte TIB Molbiol der Charité sogar „sendetechnische Unterstützung“ bei Auslieferungen an Empfängerlabore in Thailand, Vietnam, Hongkong leisten, die Prof. Drosten persönlich ausgewählt hatte, also als erste Firma auf der Welt den Drosten-Test kostenlos versenden, ein diagnostisches Goody Bag sozusagen mit einem Empfehlungsschreiben aus dem wissenschaftlichen Olymp. Der Türöffner schlechthin.

    Nachbestellungen, so darf man vermuten, erfolgen nicht bei Prof. Drosten sondern direkt bei TIB Molbiol. Dadurch habe TIB Molbiol jedoch, wie die Charité sich beeilt zu versichern, „keinen Wettbewerbsvorteil in Anspruch nehmen können“. Häh, noch nie was vom First-Mover-Vorteil gehört? Geht da was zwischen Prof. Drosten, Charité und TIB Molbiol?

    https://www.rubikon.news/artikel/der-goldjunge

    TIB Molbiol Berlin

    Syntheselabor GmbH
    Eresburgstr. 22-23
    D-12103 Berlin

    Partner

    · A3D Antisense GmbH, Heidelberg
    · Centro Biotecnologia Avanzate
    · Charité Berlin
    · Chipron GmbH, Berlin
    · Diagnostic Research AG, Athen
    · Diatech srl, Senigallia
    · DRFZ, Berlin
    · emp Biotech GmbH, Berlin
    · GenExpress GmbH, Berlin
    · GeneScan Europe AG, Freiburg
    · Medicina Legale, Universitá di Genova
    · PROLIGO GmbH, Hamburg
    · Replicon GmbH, Berlin
    · Roche Diagnostics BV, Almere
    · Roche Diagnostics GmbH, Manheim
    · Roche Diagnostics SL, Madrid

    Der Lockdown-Irrsinn

    Was derzeit unter Berufung auf Corona geschieht, dürfte als eine der folgenschwersten Fehlentscheidungen in die Geschichte eingehen.

    Wir glauben, mit mittlerweile mehreren hundert Beiträgen — auch von ausgewiesenen medizinischen Experten — nachgewiesen zu haben,

    Am 17. April wurde die erste Studie von Forschern aus Stanford veröffentlicht, die alle Sperren sofort hätte aufheben sollen, da die Wissenschaftler berichteten, dass ihre Forschung „impliziert, dass die Infektion viel weiter verbreitet ist, als die Zahl der bestätigten Fälle vermuten lässt“ und den IFR zwischen 0,12 und 0,2 Prozent festlegte. Die Forscher spekulierten auch, dass die endgültige IFR, wenn mehr Daten bekannt würden, wahrscheinlich „niedriger“ ausfallen würde. Zum Vergleich: Die saisonale Grippe hat eine IFR von 0,1 Prozent. Pocken? 30 Prozent.

    Als erste Studie, die den IFR festlegte, geriet die Stanford-Studie in vernichtende Kritik, was den leitenden Forscher, Dr. John Ioannidis, zu der Bemerkung veranlasste:

    „Es gibt hier eine Art Mafia-Mentalität, die darauf besteht, dass dies das Ende der Welt sein muss, und es muss sein, dass der Himmel einstürzt. Sie greift Studien mit Daten an, die auf Spekulationen und Science-Fiction basieren. Aber reale Daten zugunsten mathematischer Spekulationen zu verwerfen, ist verwirrend.“

    Wenn Sie immer noch nicht davon überzeugt sind, dass der IFR von COVID-19 in etwa mit einer schlechten Grippesaison übereinstimmt, dann stammt die umfassendste Analyse, die ich je gesehen habe, von der Universität Oxford, die kürzlich erklärt hat:

    „Unter Berücksichtigung der historischen Erfahrung, der Tendenzen in den Daten, der gestiegenen Zahl der Infektionen in der Bevölkerung im Allgemeinen und der potenziellen Auswirkungen einer falschen Klassifizierung der Todesfälle ergibt sich eine vermutete Schätzung für die IFR von COVID-19 zwischen 0,1 Prozent und 0,41 Prozent.“

    Schließlich veröffentlichte Dr. Ioannidis aus Stanford erst letzte Woche eine Meta-Analyse, weil im April und Anfang Mai weltweit so viele IFR-Studien durchgeführt wurden, in der er zwölf einzelne IFR-Studien analysierte, und seine Schlussfolgerung ist so gut, dass ich Sie damit allein lassen möchte:

    „Die Infektionstödlichkeitsrate (IFR), also die Wahrscheinlichkeit, mit der eine infizierte Person stirbt, ist eines der kritischsten und umstrittensten Merkmale der Pandemie Coronavirus Disease 2019 (COVID-19).…………..

    Stellungnahme Nr. 1: Dr. Scott Atlas

    Kurz nachdem die Stanford-Studie ihre Daten veröffentlicht hatte — er war kein Studienautor —, veröffentlichte Dr. Scott Atlas, ebenfalls Stanford, in der Zeitung The Hill einen Meinungsartikel mit dem Titel: „Die Daten sind in — stoppt die Panik und beendet die totale Isolation.“ Er schrieb:

    „Die jüngste Antikörperstudie der Stanford-Universität schätzt nun, dass die Sterblich-keitsrate im Falle einer Infektion wahrscheinlich 0,1 bis 0,2 Prozent beträgt, ein Risiko, das weitaus geringer ist als frühere Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation, die 20 bis 30 Mal höher lagen und die Isolationspolitik motivierte […] Hören wir auf, die empirische Evidenz unter zu bewerten, und verdoppeln wir stattdessen hypothetische Modelle. Fakten zählen.“

    Fakten sind wichtig, aber niemand hat zugehört.

    • dass das Coronavirus weitaus weniger gefährlich ist, als das herrschende Narrativ behauptet;
    • dass massiv mit Zahlen manipuliert wurde und wird;
    • dass wir mithin Opfer einer beispiellosen Angstkampagne und eines seit 1933 nie dagewesenen Angriffs auf unsere Grund- und Bürgerrechte geworden sind;
    • dass schließlich durch den massiven Angriff auf die soziale, psychische und wirtschaftliche Integrität von Millionen Menschen Leid in einem Umfang verursacht wurde und wird, das durch die tatsächlichen Corona-Toten und -Infizierten nicht zu rechtfertigen ist.

    Einige Zusammenhänge konnten wir zwar noch nicht eindeutig beweisen, werden jedoch durch unsere Recherchen sehr nahegelegt: Es gibt eine Agenda hinter den Kulissen, und diese wird international vorangetrieben. Mindestens zwei Branchen profitieren massiv von diesen Vorgängen: Die Pharmaindustrie, die in der Pandemie-Panik die historische Chance auf eine unabsehbare Erweiterung ihres Geschäftsfelds sieht — den erzwungenen Zugriff auf die Körper von Millionen gesunden Menschenund die IT-Industrie, die die Ausweitung ihrer Marktmacht im Verein mit einem ausgeklügelten System der Überwachung, Kontrolle und Verhaltenssteuerung im Schatten der Corona-Hysterie vorantreiben will.

    …………………………………………

    Zum Abschluss noch einmal der aktuelle Sachstand zu Covid-19 von Swiss Policy Research für Sie — eine Übersicht dessen, was zum Thema belegt und wirklich beweisbar ist:

    1. Laut den neuesten immunologischen und serologischen Studien liegt die Letalität von Covid-19 (IFR) bei insgesamt circa 0,1 Prozent und damit im Bereich einer starken Influenza (Grippe).

    Länder ohne Ausgangssperren, wie zum Beispiel Japan, Südkorea, Weißrussland und Schweden, haben keinen negativeren Verlauf als viele andere Länder erlebt. Schweden wurde von der Weltgesundheitsorganisation WHO sogar als vorbildliches Modell gelobt und profitiert nun von einer hohen Immunität.

    Das Medien-Versagen

    In der Corona-Krise haben die Medien das Gegenteil dessen getan, was von ihnen erwartet wird. Exklusivabdruck aus „Corona: Fehlalarm?“, Teil 3/3.

    Scharfe Kritik von Lobbycontrol und durch den Virologen Drosten

    Ein Sprecher der Uni Bonn erklärte, er wisse nicht, welchen Wert die Leistungen der Firma Storymachine und ihrer Partner habe. „Die negative Wahrnehmung in dem vorliegenden Fall ist bedauerlich“, sagt er zur Kritik, dass die Glaubwürdigkeit durch die Einbindung von Storymachine offenbar gelitten hat.

    Dass hier eine PR-Agentur eine wissenschaftliche Studie mit Partnern aus der Wirtschaft unterstützt hat, sieht Timo Lange von der Organisation LobbyControl als problematisch an, da dies nicht ausreichend transparent genug gewesen sei. „Das beschädigt die Forschung“, sagt er. Ihn habe verwundert, dass laut einer Recherche des Magazins „Capital“ einige Kommunikationsergebnisse offenbar schon vorab feststanden. „Das eigentliche Anliegen der Studie wird damit konterkariert“, sagt Lange. Wissenschaft sei seiner Ansicht nach vor einen Karren gespannt und der Eindruck erweckt worden, dass eine Agenda verfolgt wurde.

    Einer der weltweit führenden Coronavirus-Experten ist der Virologe Christian Drosten von der Charité, zuvor hatte er den Lehrstuhl von Streeck in Bonn inne.

    https://medwatch.de/2020/05/08/wie-manche-virologen-vertrauen-verspielen/

    Liken

  2. Die Frau kauft sich Alles, Sie lügt nur noch herum. Die Original EU Plane, vom 12.9.2019, dAngela Merkels, und Joachim Sauer, gekauft von der Pharma Mafia, wie Gehirne Medien

    Die Behauptung, es gäbe eine globale Impfagenda, wird von Politik und Medien als Verschwörungstheorie abgetan — dabei ist sie wahr.

    Aktionen und Projekten er umgesetzt werden soll, lässt sich im Detail den nachfolgenden Dokumenten entnehmen:

    • „Final Flash report of the Plenary Meeting of the Health Security Committee“ — Plenartagung des Gesundheitssicherheitsausschusses vom Dezember 2019

    • „Roadmap on Vaccination“ vom März 2019

    Original EU Entscheidungen und PLäne

    Klicke, um auf he…roadmap_en.pdf zuzugreifen

    • „Ten Actions towards vaccination for all“ — 10 Punkte Aktionsprogramm für „Impfungen für Alle“, beschlossen auf dem globalen Impfstoffgipfel im September 2019

    ZEHN AKTIONEN FÜR IMPFUNGEN FÜR ALLE.

    Eine globale politische Führung sowie das Engagement für Impfungen fördern. Den Aufbau einer wirksamen Zusammenarbeit sowie Partnerschaften — auf internationaler, nationaler, regionaler und lokaler Ebene mit Gesundheitsbehörden, Angehörigen der Gesundheitsberufe, der Zivilgesellschaft, Gemeinden, Wissenschaftlern und der Industrie — fördern, mit dem Ziel, alle Menschen weltweit durch anhaltend hohe Durchimpfungsraten zu schützen.
    Sicherstellen, dass alle Länder über nationale Impfstrategien verfügen und diese umsetzen. Sicherstellen, dass alle Länder ihre finanzielle Nachhaltigkeit im Einklang mit den Fortschritten auf dem Weg zu einer allgemeinen Gesundheitsversorgung stärken und niemanden zurücklassen.
    Starke Überwachungssysteme für durch Impfungen vermeidbare Krankheiten aufbauen, insbesondere für solche Krankheiten, die weltweit eliminiert und ausgerottet werden sollen.
    Die Ursachen an der Wurzel bekämpfen, die Menschen zögern lassen, geimpft zu werden. Das Vertrauen in Impfungen stärken. Evidenzbasierte Interventionen planen und durchführen.
    Die Möglichkeiten der digitalen Technologien nutzen, um die Überwachung bei der Durchführung von Impfprogrammen zu stärken.
    Durch anhaltende Forschungsanstrengungen kontinuierlich sämtliche Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen sowie die Auswirkungen von Impfprogrammen zu erhalten.
    Fortsetzung der Bemühungen und verstärkte Investitionen, einschließlich neuer Finanzierungs- und Anreizmodelle, in Forschung, Entwicklung und Innovationen für neue oder verbesserte Impfstoffe und für ImpfstoffVerabreichungstechnologien.
    Die Risiken eines Impfstoffmangels verringern: Durch verbesserte Systeme zur Überwachung der Impfstoffverfügbarkeit, der Vorhersage, des Einkaufs, der Lieferung und Lagerung sowie durch die Zusammenarbeit mit Herstellern und allen Teilnehmern der Vertriebskette. Ziel: Die vorhandenen Herstellungskapazitäten optimal zu nutzen oder zu erhöhen.
    Befähigung der Angehörigen von Gesundheitsberufen sowie der Medien, die Öffentlichkeit wirksam, transparent und objektiv zu informieren. Falsche sowie irreführende Informationen zu bekämpfen, unter anderem durch die Zusammenarbeit mit sozialen Medienplattformen und Technologieunternehmen.
    Anpassung und Integration von Impfungen in die globale Gesundheits- und Entwicklungsagenda durch eine erneuerte Impfagenda 2030.

    Von Verschwörungstheorien kann also mitnichten die Rede sein…………………………

    https://kenfm.de/die-realitaet-der-v…one-hoerrlein/

    Video

    Liken

    1. Der Corona-Missionar
      Christian Drosten und George W. Bush haben vieles gemeinsam — vor allem starkes Sendungsbewusstsein und einen massiven Glaubenseifer.
      10.07.2020 von Peter Frey

      Spätestens seit dem Jahr 2000 befasste sich das PNAC in einem Grundsatzdokument auch mit dem Drosten‘schen Steckenpferd: den Viren (und Bakterien), allerdings unter dem Dach der Bekämpfung des Bioterrorismus. Ja mehr noch, es fasste seinerseits die Nutzung von Mikroben als biologische Waffen ins Auge, freilich „nur“ zur „Wiederherstellung der Verteidigungsfähigkeit“ (Rebuilding America’s Defenses ― Strategy, Forces and Resources For a New Century). Der „Krieg gegen den Terror“ wurde damals zum übergeordneten und alles bestimmenden Mantra der US-Politik und in seinem Rahmen gilt bis heute das als gut, was gegen das Böse ist. Zeitzeugen erinnern sich vielleicht noch daran, wie man dem Irak ― Anfang der 2000er-Jahre, bevor man das Land überfiel ― mit riesigem propagandistischen Aufwand vorwarf, an Biowaffen zu forschen (6). So lesen wir im erwähnten Dokument des PNAC:

      „(…) eine fortgeschrittene Art biologischer Kriegführung, die auf bestimmte Genotypen ‚zielen‘ kann, könnte die biologische Kriegführung aus dem Terrorbereich in ein nützliches Werkzeug überführen“ (7).

      Das Dokument lässt ahnen, wie es um die Denkweise der Ersteller bestellt war und ist. Sie sind nicht nur pathologisch in ihrem Allmachtswahn. Das PNAC forderte unverhohlen „Amerikas globale Führerschaft“.

      Der Corona-Krieg
      In Kooperation mit Big Money und Big Pharma initiierte die WHO eine beispiellose Desinformationskampagne — auch um China zu schaden.
      09.07.2020 von Rubikons Weltredaktion

      Fassadendemokratie
      Die Corona-Delle
      Das Statistische Bundesamt müht sich um Linientreue, kann aber Deutschlands Untersterblichkeit im Jahr der „Pandemie“ nicht verbergen.
      09.07.2020 von Winnie Schneider

      Lügner Christian Drosten, beruft sich auf das Mafiös aufgestellte Helmholtz Institut, was für Millionen einen sinnlosen Ebola Impfstoff entwickelte, obwohl Ebola, eine Folge von Menschenversuchen war, mit Malaria Impfstoffen und anderen Medikamenten. Märchen Erzähler, der seine erfundenen Studien als Wissenschaft verkauft

      Drosten: Alles wird nach Beendigung des Lock Downs, so sein, wie zuvor! So dumm ist er!

      Wie gesagt waren Schulschließungen am 11. März 2020 für den Star-Virologen keine tauglichen Mittel zur „Bekämpfung des Virus“. Einen Tag später ― im vertrauensvollen Gespräch mit Anja Martini vom NDR ― durften dann alle Zuhörer die ihm widerfahrene Erleuchtung zu ihrer eigenen werden lassen. Machen wir das an einigen Auszügen aus dem Interview lebendig (34). Seine Fähigkeiten als Virologe stelle ich nicht infrage, aber seine Inkompetenz darüber hinaus strahlt uns schon gleich am Anfang des Gesprächs entgegen, als ihn die Interviewerin fragt, was er davon halte, dass US-Präsident Trump die Grenzen für Europäer geschlossen hat. Die Begründung zeigt, dass Drosten offenbar keine Ahnung über Sinn und Unsinn von Tests in großen, heterogenen Populationen hat:

      (34) 12. März 2020; NDR-Info, Anja Martini im Gespräch mit Christian Drosten; (12) Schulen schließen und Gemeinden unterstützen; https://www.ndr.de/nachrichten/info/12-Schulen-schliessen-und-Gemeinden-unterstuetzen,audio652058.html
      (35) 10. April 2020; Zeit Online; Florian Schumann, Dagny und
      20. JUNI 2020 VON AADrosten-Landt-Connection: Geld scheffelnmit Pandemien (I)Seit 2003 malen uns Medien ein Bild vom bescheidenen, klugen Virologen ChristianDrosten und einem kleinen, rund um die Uhr hart arbeitenden Unternehmer OlfertLandt im Kampf gegen die Pandemien unserer Zeit. (Vgl. dazu home stories überDrosten-Kumpel Olfert Landt.)Im Hintergrund haben die beiden ein äußerst erfolgreiches Geschäftsmodellaufgebaut, das auf die Bekämpfung von Krankheiten setzt. Es gibt eine klareRollenverteilung: Drosten ist Pandemien auf der Spur, kommuniziert geschickt ihrewirkliche oder vermeintliche Gefährlichkeit in der Öffentlichkeit und verstärkt soeinen Markt für die Landtsche Firma TIB-MOLBIOL in Berlin, die mit Testangebotenzur Verfügung steht.Das jahrelang verfolgte Prinzip dabei ist simpel:Der im öffentlichen Dienst stehende Drosten erforscht den Erreger einer Krankheitund entwickelt gleichzeitig mit TIB-MOLBIOL von Landt Testsysteme. DasForschungsergebnis gehört seinen Arbeitgebern, 2003 dem Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNIMT), später der Uni Bonn, aktuell der Charité. Siekönnten die wirtschaftliche Verwertung für sich nutzen.Nun wird oft so verfahren: Die öffentlichen Einrichtungen verzichten auf dieVerwertung und gestatten Drosten statt dessen, die Entdeckungen international zupublizieren. Damit sind sie für alle Interessierten wirtschaftlich nutzb

      (36) 20. Juni 2020; Drosten-Landt-Connection: Geld scheffeln mit Pandemien (I); http://www.corodok.de/wp-content/uploads/2020/06/Drosten-Landt-Connection-Geld-scheffeln-mit-Pandemien.pdf

      „Was er da macht (US-Präsident Trump) ist irgendeine Art von Informationspolitik, die keiner Grundlage entspricht. Es ist ja klar, dass die Vereinigten Staaten viel zu spät angefangen haben, zu testen. Und deswegen jetzt gar nicht wissen, wie viel sie an Fällen im Land haben. (…) Das Virus ist schon überall, schon längst. Aber man kann das nicht in breiter Fläche nachweisen. Das liegt daran, dass es da regulative Hürden gegeben hat, in den USA, im Aufbau von Testkapazitäten. (…) Und so kann er (Trump) ja jetzt leicht auf die Europäer zeigen, bei denen sich bereits jetzt hohe Fallzahlen durch konsequente Testungen herausgestellt haben“ (34i).

      Geld scheffeln mit Pandemien 25 Seiten

      Klicke, um auf Drosten-Landt-Connection-Geld-scheffeln-mit-Pandemien.pdf zuzugreifen

      Liken

      1. Wie gesagt waren Schulschließungen am 11. März 2020 für den Star-Virologen keine tauglichen Mittel zur „Bekämpfung des Virus“. Einen Tag später ― im vertrauensvollen Gespräch mit Anja Martini vom NDR ― durften dann alle Zuhörer die ihm widerfahrene Erleuchtung zu ihrer eigenen werden lassen. Machen wir das an einigen Auszügen aus dem Interview lebendig (34). Seine Fähigkeiten als Virologe stelle ich nicht infrage, aber seine Inkompetenz darüber hinaus strahlt uns schon gleich am Anfang des Gesprächs entgegen, als ihn die Interviewerin fragt, was er davon halte, dass US-Präsident Trump die Grenzen für Europäer geschlossen hat. Die Begründung zeigt, dass Drosten offenbar keine Ahnung über Sinn und Unsinn von Tests in großen, heterogenen Populationen hat:

        (34) 12. März 2020; NDR-Info, Anja Martini im Gespräch mit Christian Drosten; (12) Schulen schließen und Gemeinden unterstützen; https://www.ndr.de/nachrichten/info/12-Schulen-schliessen-und-Gemeinden-unterstuetzen,audio652058.html
        (35) 10. April 2020; Zeit Online; Florian Schumann, Dagny und
        20. JUNI 2020 VON AADrosten-Landt-Connection: Geld scheffelnmit Pandemien (I)Seit 2003 malen uns Medien ein Bild vom bescheidenen, klugen Virologen ChristianDrosten und einem kleinen, rund um die Uhr hart arbeitenden Unternehmer OlfertLandt im Kampf gegen die Pandemien unserer Zeit. (Vgl. dazu home stories überDrosten-Kumpel Olfert Landt.)Im Hintergrund haben die beiden ein äußerst erfolgreiches Geschäftsmodellaufgebaut, das auf die Bekämpfung von Krankheiten setzt. Es gibt eine klareRollenverteilung: Drosten ist Pandemien auf der Spur, kommuniziert geschickt ihrewirkliche oder vermeintliche Gefährlichkeit in der Öffentlichkeit und verstärkt soeinen Markt für die Landtsche Firma TIB-MOLBIOL in Berlin, die mit Testangebotenzur Verfügung steht.Das jahrelang verfolgte Prinzip dabei ist simpel:Der im öffentlichen Dienst stehende Drosten erforscht den Erreger einer Krankheitund entwickelt gleichzeitig mit TIB-MOLBIOL von Landt Testsysteme. DasForschungsergebnis gehört seinen Arbeitgebern, 2003 dem Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNIMT), später der Uni Bonn, aktuell der Charité. Siekönnten die wirtschaftliche Verwertung für sich nutzen.Nun wird oft so verfahren: Die öffentlichen Einrichtungen verzichten auf dieVerwertung und gestatten Drosten statt dessen, die Entdeckungen international zupublizieren. Damit sind sie für alle Interessierten wirtschaftlich nutzb

        (36) 20. Juni 2020; Drosten-Landt-Connection: Geld scheffeln mit Pandemien (I); http://www.corodok.de/wp-content/uploads/2020/06/Drosten-Landt-Connection-Geld-scheffeln-mit-Pandemien.pdf

        „Was er da macht (US-Präsident Trump) ist irgendeine Art von Informationspolitik, die keiner Grundlage entspricht. Es ist ja klar, dass die Vereinigten Staaten viel zu spät angefangen haben, zu testen. Und deswegen jetzt gar nicht wissen, wie viel sie an Fällen im Land haben. (…) Das Virus ist schon überall, schon längst. Aber man kann das nicht in breiter Fläche nachweisen. Das liegt daran, dass es da regulative Hürden gegeben hat, in den USA, im Aufbau von Testkapazitäten. (…) Und so kann er (Trump) ja jetzt leicht auf die Europäer zeigen, bei denen sich bereits jetzt hohe Fallzahlen durch konsequente Testungen herausgestellt haben“ (34i).

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s