Der Billiarden schwere „Corona“ Betrug der Pharma Industrie, des Bill Gates, des RKI, als Profit Standard System

Ein gigantischer Betrug, wie der Klima, Kriegs Betrug, als Geschäfts Modell wird organisiert, wo man über Leichen geht, mit den willigen NATO Partnern, weil die Hedge Fund Mafia, Blackrock, sich auch in China verzockt hat, durch den milden Winter nicht genügend Unfugs Betrugs Pharma Mittel verkauft hat, also wird wieder eine Gefahr erfunden, um auch enorme EU Gelder in den Sumpf der Banken Mafia erneut zu versenken und in Subventions Betrüger Forschungen. In Albanien gibt es keine Test, nur im Auftrage der US Banditen, PR Shows über die Gefährlichkeit, wobei das Mafia und Betrugs Krankenhaus: American Spital, unerlaubte Fake Tests durchführt, mit Unfugs Tests, denn Geschäft ist Geschäft und die Zeit der Fälscher, ist Weltweit gekommen. Das Betrugs System hat man von Deutschland kopiert.

49719668233_eddf35a9b0_k
President Donald J. Trump joins a roundtable with Vice President Mike Pence and CEOs in the Cabinet Room, March 30, 2020, to discuss public-private partnership efforts to respond to the COVID-19 coronavirus outbreak. (White House)

COVID-19: War on the Working Class

Money moguls and their servants are willing to add workers to the growing list of victims of a killer virus for the sake of their stock portfolios, writes Greg Godels.

Die Finanz, Hedge Fund’s und Banken Mafia, in Folge von 2008 braucht Geld, obwohl Milliarden verpulvert wurden.
Finanz und Wirtschafts Probleme sind Ursache von Corona, erklärt ein Insider, Wirtschafts Professor und Ex-Finanz Minister aus Griechenland: Yanis Varoufakis über Coronavirus & Finanzkrise: „Die EU war noch nie weniger kompetent als jetzt.

01.04.2020, 13:14 Uhr

Der Corona-Pate: Bill Gate, Richard Grenell, in der grössten Betrugs Show

Die WHO wird von Bill Gates finanziert

Im Rahmen der Corona-Krise sollte man wieder einmal erwähnen, dass die Weltgesundheitsorganisation WHO von dem US-Milliardär Bill Gates finanziert wird. Das ist kein Geheimnis. Die Weltgesundheitsorganisation (englisch World Health Organization, WHO) ist die Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen. Es handelt sich dabei um eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Genf. Bill Gates veranstaltete übrigens im Oktober 2019 eine Corona-Übung zusammen mit der Johns Hopkins Universität und den üblichen Verdächtigen. (eine Pentagon nahe Uni, privat finanziert,  produziert gezielt falsche Zahlen:JHU vor Gericht: Infizierung mit Geschlechtskrankheiten in GuatemalaDie JHU steht gegenwärtig zusammen mit der Rockefeller Foundation und dem Pharma-Konzern Bristol-Myers Squibb in Washington vor Gericht: Die Experimente waren ein Auftrag des US-Militärs) Die Verbrecherin Madeleine Allgright studierte dort.

Die WHO allerdings fehlte, aber die „Expertise“ wird ja von den beteiligten Unternehmen in die WHO-Arbeitsgruppen gebracht, wie Deutschlandfunk Kultur schreibt.

In dem Beitrag „Unabhängigkeit der Weltgesundheitsorganisation gefährdet. Was gesund ist, bestimmt Bill Gates“ vom Juli 2018 heißt es in Deutschlandfunk Kultur:

„80 Prozent ihres Budgets bezieht die Weltgesundheitsorganisation (WHO) inzwischen aus zweckgebundenen Spenden. Damit üben die Geldgeber maßgeblichen Einfluss aus – und bringen oft eigene wirtschaftliche Interessen mit. (…)

‚Wenn Bill Gates morgen sagt: Ich habe kein Interesse mehr an Gesundheit, ich investiere mein ganzes Geld in Erziehungsfragen, zum Beispiel wäre die WHO am Ende‘, sagt der indische Arzt und Gesundheitsaktivist Amit Sengupta aus Neu Delhi. ‚Er könnte es machen. Niemand könnte ihn daran hindern‘ (…)

Zu 80 Prozent ist die WHO abhängig geworden von Spenden wohlhabender Regierungen, Stiftungen und Pharma-Unternehmen. Fast alle diese Spenden seien zweckgebunden, erklärt Sengupta. Allein die Spender bestimmten, wofür die WHO Geld ausgeben dürfe und wofür nicht. (…)

‚Es handelt sich um einen Angriff auf das UN-System insgesamt. Dieses System, das von Mitgliedsstaaten betrieben wird, um staatliches Handeln weltweit zu verbessern, will man ersetzen durch ein System, in dem private Stiftungen und Konzerne eine wichtige Rolle spielen. Die bedenkliche Entwicklung der WHO in den letzten Jahren und das von den USA durchgesetzte Einfrieren der Mitgliedsbeiträge sind dafür nur ein Beispiel.‘ (…)

Laut ihrer Steuererklärung für 2015 hält die Gates-Stiftung direkt Coca-Cola-Aktien im Wert von 500 Millionen und Aktien des weltgrößten Supermarktkonzerns Walmart im Wert von einer Milliarde Dollar. Hinzu kommen Beteiligungen an den Nahrungsmittelkonzernen PepsiCo, Unilever, Kraft-Heinz, Mondelez und Tyson Foods; an den Alkoholkonzernen Anheuser-Busch und Pernod; an den Pharma-Konzernen GlaxoSmithKline, Novartis, Roche, Sanofi, Gilead und Pfizer.

Das Szenario hatte den Namen „Event 201“. Wenn der Sinn der Übung war, möglichst gut auf eine Coronavirus-Ausbreitung vorbereitet zu sein und Gegenmaßnahmen einzuüben, dann hat man wohl gnadenlos versagt. Oder die Übung hatte einen anderen Sinn.

„Ereignis 201 simuliert den Ausbruch eines neuartigen zoonotischen Coronavirus, das von Fledermäusen auf Schweine übertragen wird und schließlich von Mensch zu Mensch wirksam übertragbar wird und zu einer schweren Pandemie führt. Der Erreger und die von ihm verursachte Krankheit sind weitgehend an SARS angelehnt, aber er ist in der Gemeinschaft durch Menschen mit leichten Symptomen leichter übertragbar.“

An der Übung waren tatsächliche Verantwortliche oder „Ehemalige“ beteiligt, von Weltbank über Pharmaindustrie und Central Intelligence Agency (CIA) bis zum Director-General des Chinese Center for Disease Control and Prevention (China CDC). Hier die komplette Teilnehmerliste:

Player Title
Latoya Abbott Risk Management/Global Senior Director Occupational Health Services
Marriott International
Sofia Borges Senior Vice President
UN Foundation
Brad Connett President, U.S. Medical Group
Henry Schein, Inc.
Christopher Elias President, Global Development division
Bill & Melinda Gates Foundation
Tim Evans Former Senior Director of Health
World Bank Group
George Gao Director-General
Chinese Center for Disease Control and Prevention (China CDC)

Avril Haines

Am 9. August 2013 wurde sie zur stellvertretende Direktorin der Central Intelligence Agency (CIA)[2] und damit die erste Frau in diesem Amt, ernannt. Im Januar 2015 wechselte sie zurück ins Weiße Haus wo sie das Amt der stellvertretenden Nationalen Sicherheitsberaterin (Deputy National Security Advisor to the President) ernannt.

Former Deputy Director
Central Intelligence Agency;
Former Deputy National Security AdvisorSie besuchte anschließend die Johns Hopkins University !!!!!! in Baltimore um zu promovieren, brach aber ab, um sich der Fliegerei zu widmen. 1998 begann sie ihr Studium in Rechtswissenschaften an der Georgetown Law School[5] und schloss 2001 ab.[6]Georg Town wieder mal, wo sogar Georg Tenet, die Clintons studierten1998 begann sie ihr Studium in Rechtswissenschaften an der Georgetown Law School[5] und schloss 2001 ab.[6]
Jane Halton Board member
ANZ Bank;
Former Secretary of Finance & Former Secretary of Health, Australia
Matthew Harrington Global Chief Operating Officer
Edelman
Martin Knuchel Head of Crisis, Emergency and Business Continuity Management
Lufthansa Group Airlines
Eduardo Martinez President
The UPS Foundation
Stephen Redd Deputy Director for Public Health Service and Implementation Science
US Centers for Disease Control and Prevention
Hasti Taghi Vice President & Executive Advisor
NBCUniversal
Adrian Thomas Vice President, Global Public Health
Johnson & Johnson
Lavan Thiru Chief Representative
Monetary Authority of Singapore

Informationen zu der Corona-Übung finden sich auf der Website des Johns Hopkins Zentrums für Gesundheitssicherheit:

The Event 201 scenario

Players for Event 201, a pandemic exercise, include global business leaders and prominent government and public health leaders—livestream open to all

About the Event 201 exercise

Prof. Bendavid und Bhattacharya (Universität Stanford): Extrem falsche Zahlen zum Coronavirus
Prof. Dr. Eran Bendavid und Prof. Dr. Jay Bhattacharya sind Medizin-Professoren an der Stanford-Universität. In einem aktuellen Beitrag im Wall Street Journal erklären sie, dass die Sterblichkeitsrate beim Coronavirus maßlos überzeichnet wird. In ihrem Artikel erklären die beiden Professoren, mit welchem „bedauerlichen Fehlern“ – oder vielleicht doch besser „billigen Tricks“ – man die offenbar gewünschten Coronavirus-Horrorzahlen erreicht. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass das deutsche Robert-Koch-Institut vor einigen Tagen die Zählweise geändert hat.

Es wurden schon Parlamente ausgehebelt, was auf massive Erpressung aus dem Ausland hindeutet, durch die Amerikaner, welche für Milliarden Profite die Show organisieren, um die eigene Wirtschaft auch wieder in Schwung zu bringen

Milliarden Geschäfte der selben Betrugs Organisationen wie WHO, Robert Koch Institut wie bei der Schweine Grippe, wo man den Tamiflu Müll, in Milliarden Höhe ebenso verkaufen konnte, wie Impfstoffe!



Tamiflu Betrug
, in Milliarden von Roche damals: Der heutige RKI Chef: Prof. Dr. Lothar H. Wieler: Funktionen in wissenschaftlichen Gesellschaften und Gremienseit 2018Mitglied, Strategic and Technical Advisory Group for Infectious Hazards(STAG-IH), Weltgesundheitsorganisation (WHO). Der selbe Betrug wie mit der Schweine Grippe, was damals auch die echten Klinik Chefs und Professoren kritisierte und damals der von Bill Gates korrumpierte Pharma Apparat, wie dem WHO, wie heute!

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi

Prof. Streeck bei Lanz widerlegt Unzickers Regierungsvertrauen

„Für viele ist es unvorstellbar, dass die Regierung ausnahmsweise etwas richtig macht.“

Leider macht die Regierung ziemlich katastrophale Fehler, wie man den Äußerungen von Prof. Streeck bei Markus Lanz am 31.3.2020 entnehmen darf. Beim Thema der massiv betroffenen Stadt Heinsberg zeigt sich Streeck vom Verhalten des Robert-Koch-Instituts (RKI) „auch überrascht“, dass die im Kampf gegen das Coronavirus führende Behörde keine umfangreiche Studie in dem Kreis in NRW plane. Es ist bisher keinerlei fundierte Übertragungsanalyse durchgeführt worden, mit welcher man nach Streecks Einschätzung zahlreiche Branchen (Frisöre, Gaststätten, Läden) nicht hätte schließen müssen, da nach seinen ersten Untersuchungen in Heinzberg keine Schmierinfektionen des Virus nachweisbar sind, also in den vielen Branchen auch keine Infektionen stattfinden können. Statt das zeitnah zu untersuchen, teilt das RKI Streeck auf Nachfrage mit, dass das RKI keine solchen Untersuchungen plane. Landesweiter Shutdown vollkommen ohne Infektionsweganalyse! Das ist an Stümperei nicht zu überbieten.

Weiterhin, dass die ganzen jetzigen Höchstrechnungen des RKI und Drosten auf nicht belastbaren Schätzungen beruhen, die wie ein „Kartenhaus zusammenbrechen“ können.

Seine jetzt wiederholte Hauptkritik ist aber (wie schon am 17.3. auf Pheonix) noch viel tiefgehender und entlarvt die ganze Stümperhaftigkeit der Regierung:
„Ich glaube die Bundesregierung hat hier eine Chance verpasst. Sie haben nämlich nicht im Vorfeld einen wissenschaftlichen Diskurs geführt „Was wir eigentlich erreichen wollen?“. Es wird sehr monothematisch im Moment gesagt „das und das“ wird jetzt eingeführt oder die Regeln müssen wir verschärfen, aber es wurde einmal für die Gesellschaft kein wissenschaftlicher Diskurs im Vorfeld zugelassen, was wichtig wäre in der Eindämmung und was wir am Ende erreichen wollen. Es wäre besser gewesen[…] und es wäre gut gewesen zu definieren wo wir eigentlich hin wollen in 14 Tagen.“

Und genau das hat niemand medial so nachdrücklich eingefordert, wie die von Unzicker gescholtenen alternativen Medien! Herr Unzicker vertraut da lieber den Regierenden…

Streeck bei Lanz:

Betrug als System, wie bei Tamufli, oder der Schweine Grippe, Blutdruck  Senkungs Mitteln, wo haute in Deutschland über 200.000 sterben an dem Pharma und Ärzte Dreck.