„Corona“ Panik Mache überall und wer profitiert davon

Nur ein Geschäfts Modell, nicht einmal Kinder, Eltern sind betroffen, nur Alte, mit Vorerkrankungen und starken Pharma Konsum zuvor. Test Streifen Betrüger, Subventions Mafia, dubiose Institute, bankrotte Firmen, können Kurz Zeit Arbeit machen, erhalten und jede Finanzierung.

Nr. 11 dieses Betrugs Modell, seitdem die Ratten u.a. mit der SPD Betrügerin Ulla Schmid, den Schweine Grippe Impstoff, 1 Jahr vor Ausbruch, bei einer der berüchtigsten Pharma Firma bestellte, welche natürlich dann die Pandemie pünktlich lieferte.

Vor 10 Jahren:

Grippesaison: Unabhängigkeit von Sachverständigen und Beratern gefordert

Von: red
Berlin – Transparency International Deutschland fordert die Bundesregierung auf, bei medizinisch folgenreichen Entscheidungen für die Bevölkerung für die Unabhängigkeit der medizinischen Berater und Sachverständigen zu sorgen, die solche Entscheidungen beeinflussen oder treffen. Hier darf es…

Weiterlesen…

Rund um den Schweine Grippe Betrug der Ulla Schmidt und des Robert Koch Institutes

Die Ratten der Politik und Pharma Mafia machten ja munter weiter. 2007, bestellte Ulla Schmidt (SPD Ratte), den Schweine Grippe Impfstoff, wo dann 2008 die Schweine Grippe erfunden wurde. Die Mafia hätte es nicht besser machen können.

Grippesaison: Unabhängigkeit von Sachverständigen und Beratern gefordert

Von: red
schweinegrippe_lobbyBerlin – Transparency International Deutschland fordert die Bundesregierung auf, bei medizinisch folgenreichen Entscheidungen für die Bevölkerung für die Unabhängigkeit der medizinischen Berater und Sachverständigen zu sorgen, die solche Entscheidungen beeinflussen oder treffen. Hier darf es…

Weiterlesen…

Corona

Der korrupte EU Deppen Verein, macht wie immer Nichts, ist nur empört, das die Einreise von EU Bürgern in die USA, für 30 Tage storniert wurde. 120 Milliarden € gibts im Mafia Banken Modell der EU, für Banken, faule Firmen Anleihen, nachdem man schon für 2,7 Billiarden € den Banken Betrugs Schrott kaufte.

Der Man, ohne Lebenslauf, der dann wieder spurlos verschwand. CurVac Manager: Dan Menichella, wobei Hopp, Bill Gate, über die Investments, verbunden sind auch SAP.

Bildschirmfoto vom 2020-03-22 13-08-09
Anfang März 2020: US-Präsident Trump und der Manager der Firma CureVac: Dan Menichella, der 9 Tage später entlassen wurde, am 11.3.2020: https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_L._Menichella https://www.youtube.com/watch?v=yyIF34uwOlo

Bill Gate, finanziert das Theater, (SAP Teilhaber, wo der Deutsche Milliardär Hopp, natürlich auch kräftig mitmacht) als CIA Operation mit Richard Grenell, Geheimdienst Koordinator des Donald Trump, US Botschafter in Berlin, Sonder Botschafter im Balkan. Der ist überall auch bei allen Pharma- Firmen beteiligt, finanziert die J. Hopinks Uni, die WHO. Partner: die hohe CIA Direktorin: Avril Haines: hat sogar wie die Clintons, Georg Tenet in der Georgetown Uni studiert und in der John Hopkins Uni. Operations Elite, für „Amerika first“ da die Georgetown Uni, der Welt Eroberungs Sekte: arya schreiben in ihrem WSJ-Artikel „Ist das Coronavirus so tödlich, wie sie sagen? Die aktuellen Schätzungen über die Covid-19-Todesrate könnten um Größenordnungen zu hoch sein„Unites Church“ gehört in Deutschland als MOON Sekte bekannt, teilweise mit Einreise Verbot in Deutschland, war der Gründer belegt. Kennt sich sehr gut mit den geheimen Programmen der US-Regierung aus.

Euro-Inkompetenzia und das Corona-Virus
12.3.2020 15:36

Herrje. Die EU kriegt mal wieder gar nichts hin. Weiterlesen »

 

Öffentlicher Nahverkehr in Albanien, ruht seit heute um 6:00 Uhr. Fähren (Ausnahme Export LKWs) Flüge nach Italien sind gestoppt und Bars, Hotels, Restaurants in Durres, Tirana sind geschlossen. Private Autos, werden ab Morgen in etlichen grösseren Städten verboten.

 

18 Gedanken zu „„Corona“ Panik Mache überall und wer profitiert davon“

  1. Weder im Bundesgesetz Blatt, noch bei Institutionen ist „Corona“ eine Seuche! Alles Show und Betrug

    Ein Freisinger Wirt

    Irrer Fall aus München »Meine Versicherung sagt: Corona ist keine Seuche!

    https://www.bild.de/###wt_ref=https%3A%2F%2Fm.bild.de%2Fregional%2Ffrankfurt%2Ffrankfurt-aktuell%2Ffrankfurt-bahnhofsviertel-menschen-werden-auf-der-strasse-sterben-69760254%2Cview%3Damp.bildMobile.html&wt_t=1585755011788

    Ein wirklich irrer Fall aus München. Meine Versicherung sagt: Corona ist keine Se

    Liken

    1. Die EU Politik und von Berlin bis Wien: Idiot muss man sein und vollkommen korrupt

      In der Vergangenheit gaben die europäischen Politiker den Anordnungen ihrer Astrologen nach. Heute beziehen sie sich in gleicher Weise auf die Statistiker des Imperial College. In der Vergangenheit haben diese ihnen so viel zur Verfügung gestellt, wie sie für ihre liberale Krankenhauspolitik benötigen. Heute sagen sie Millionen Todesfälle ohne die geringste wissenschaftliche Strenge voraus.

       

      Alle haben keinerlei Entschuldigen, das man erneut, einem Hochstabler folgt, mit falschen Computer Modellen, auf Grund von Daten die 13 Jahre alt sind, selbst keine Forschung macht, aber als Wissenschaftler bezahlt wird, was das Betrugs Modell der Angela Merkel seit Jahren ist. Politik Wissenschaftler, welche die Hausaufgaben von Schülern machen, Daten zu sammeln, selektiert nach Wunsch korrupter Politiker um Milliarden zustehlen. Zur Erinnerung: Angela Merkel veranstaltete sogar eine Geburts Party, für den Hochstabler, Josef Ackermann im Kanzleramt in 2008, der schon damals als Betrüger bekannt war, das Vermögen der Deutschen Banken im Schwarzen Loch, von Betrugs Geschäfts versenkte. Andere Prominente Kriminelle, Mörder, Drogen Bosse, hat sie ins Kanzleramt eingeladen. Man glaubt jeden Unfug, weil man durch Impfungen, Pharma Mittel, längst ein kaputtes Hirn hat, Deutschland ruinierte.

      Berlin, Deutschland. 16 Oktober 2018, Berlin: 16. Oktober 2018, Deutschland, Berlin: Bill Gates (L-R), Gründer von Microsoft und die Bill & Melinda Gates Foundation, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Erna Solberg, Ministerpräsident von Norwegen, und Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Bühne auf der Abschlussveranstaltung der World Health Summit 2018.

      Professor Ferguson gab am 22. März zu, dass er seine Berechnungen über die Covid-19-Epidemie ausschließlich mit einer 13 Jahre alten Influenza-Epidemie-Datenbank durchgeführt hatte.Ebenso ist Microsoft direkt an der Erstellung der Software, der Statistiken schon lange beteiligt. Also das typische Windows, Microsoft Betrugs Modell, mit allen Mitteln, auch Bestechung und dabei die Deutsche Regierung, ihr Digitalisierungs Rat, von Karin Suder, Chris Boss, angefangen und einer Dumm dreisten Ministerin, mit US Beratern.

      In Deutschland erfolgten bis heute keinerlei Rücktritte, Verhaftungen der Lügner und Betrüger:

      Die Machtübernahme durch das Ferguson-Team basiert auf einem intellektuellen Betrug. Die „Mathematische Biologie“ (sic) könnte ein liberales Management der Gesundheitsdienstleistungen rechtfertigen.

      Wenn die Statistiken auch die Auswirkungen dieser oder jener Maßnahme nach ihrer Umsetzung beurteilen können, können sie leider das Verhalten eines lebenden Organismus, eines Virus, nicht vorhersagen. Das Virus versucht sich zu verbreiten, vor allem aber nicht zu töten, was es unbeabsichtigt verursacht, wenn die Art, in der es nistet, noch nicht über geeignete Antikörper verfügt. Kein Virus wird irgendeine Spezies, einschließlich des Menschen, eliminieren, denn wenn es ihn tötete, würde es mit ihm untergehen.

      Darüber hinaus ist die Extrapolation der Grippemaßnahmen auf die Covid-19-Epidemie absurd:

      Ein typisches Betrugs Modell von Microsoft, mit Neil Ferguson, der schon immer total Falsch lag, einen enormen Wirtschafts Schaden verursachte, wie die korrupten und dreisten RKI, Helmholtz Institut, Potsdamer Klima institut, Christian Drosten, was keine Wissenschaftler sind, sondern Computer verdummte Daten Sammler, für eine MafiÖS aufgestellte Politik, hoch krimineller Leute, was aus Antrax, Schweinegrippe Impfstoffen, bis zum Tamiflu Skandal bekannt ist.

      Covid-19: Neil Ferguson, der liberale Lyssenko

      In der Vergangenheit gaben die europäischen Politiker den Anordnungen ihrer Astrologen nach. Heute beziehen sie sich in gleicher Weise auf die Statistiker des Imperial College. In der Vergangenheit haben diese ihnen so viel zur Verfügung gestellt, wie sie für ihre liberale Krankenhauspolitik benötigen. Heute sagen sie Millionen Todesfälle ohne die geringste wissenschaftliche Strenge voraus. Thierry Meyssan verrät, wie diese Scharlatane die Kontrolle über die Politik der Europäischen Union, des Vereinigten Königreichs und bestimmter Bundesstaaten der Vereinigten Staaten übernommen haben.

      In der Vergangenheit gaben die europäischen Politiker den Anordnungen ihrer Astrologen nach. Heute beziehen sie sich in gleicher Weise auf die Statistiker des Imperial College.

      JPEG - 28.3 kB
      Professor Neil Ferguson, Hoher Priester der liberalen Krankenhausleitung und Erfinder der weitverbreiteten Isolierung gegen Covid-19.

      Der Scharlatanismus von Professor Neil Ferguson

      Professor Ferguson ist nach wie vor der europäische Maßstab für die Modellierung von Epidemien.
      - Dennoch war er es, der Premierminister Tony Blair 2001 davon überzeugte, 6 Millionen Rinder zu schlachten, um die Maul- und Klauenseuche zu stoppen (eine Entscheidung, die 10 Milliarden Pfund kostete und heute für unsinnig gehalten wird).
      - Im Jahr 2002 rechnete er vor, dass der Rinderwahn etwa 50.000 Briten das Leben kosten würde, und 150.000 weiteren Menschen, wenn sich diese Krankheit auf die Schafe übertragen würde. Es waren in Wirklichkeit nur 177.
      - Im Jahr 2005 prognostizierte er, dass die Vogelgrippe 65.000 Briten töten würde. Es waren insgesamt 457.

      Ungeachtet dessen wurde er Berater der Weltbank und vieler Regierungen. Er war es der am 12. März eine vertrauliche Notiz an den französischen Präsidenten Emmanuel Macron schickte, in der er eine halbe Million Tote in Frankreich ankündigte. Erschrocken traf dieser die Entscheidung der generalisierten Isolierung noch am selben Abend. Es war auch Professor Ferguson, der am 16. März öffentlich ankündigte, dass es im Falle, dass nichts getan würde, bis zu 550.000 Tote im Vereinigten Königreich und bis zu 1,2 Millionen in den Vereinigten Staaten geben würde, was die britische Regierung zwang, ihre Politik zu ändern.

      Simon Cauchemez, der 2009 seine rechte Hand war, leitet heute die Modellierungsabteilung des Pasteur-Instituts. Er ist selbstverständlich Mitglied des Wissenschaftlichen Ausschusses des Elysée, in dem er eine allgemeine Isolierung vorgeschlagen hat. Dieses Komitee wurde vom Generaldirektor für Gesundheit, Professor Jérôme Salomon, spiritueller Sohn und ehemaliger technischer Berater von Bernard Kouchner, zusammengestellt.

      Die Machtübernahme durch das Ferguson-Team basiert auf einem intellektuellen Betrug. Die „Mathematische Biologie“ (sic) könnte ein liberales Management der Gesundheitsdienstleistungen rechtfertigen.

      Diese Erklärungen werfen ein neues Licht auf die Kontroverse zwischen den Schülern von Professor Neil Ferguson und denen von Professor Didier Raoult. [2]. Im Gegensatz zu dem, was gesagt wurde, ist dies kein Problem der Methodik, sondern tatsächlich des Zwecks.

      Neil Ferguson ist ein Scharlatan, der von seinem Betrug erfasst wurde, während Didier Raoult ein klinischer Arzt ist. Die Anhänger des Ersten brauchen Tote, um an ihre Religion zu glauben, die des Letzten pflegen ihre Kranken.

      Das Problem, vor dem wir stehen, ist keine wissenschaftliche Debatte, sondern ein Krieg wiederholter Fehler gegen die wissenschaftliche Vorgehensweise. Es ist erstaunlich zu hören, wie Mitglieder des Elysée Scientific Council Professor Raoult dafür kritisieren, dass er keine vergleichenden Studien mit einer Kontrollgruppe durchführt. Sollte ein verantwortungsbewusster Arzt einige seiner Patienten nicht behandeln und in Krisenzeiten absichtlich opfern?

      Covid-19: Neil Ferguson, der liberale Lyssenko
      Intellektueller Betrug
      von Thierry Meyssan

      Corona-Modellierung war „schlimmster Software-Fehler aller Zeiten“

      18.05.2020 12:45

      Die Modellierung des Imperial College zur Corona-Epidemie, auf der umfangreich Maßnahmen und Verbote beruhen, weist massive Software-Fehler auf, sagen zwei weltweit führende Daten-Ingenieure.
      Von den Berufsverbrechern, des RKI, mit Wieler, Christian Drosten wurde, die gefakten und falschen Pandemie Drohungn, Angst und Panik Macherei verbreitet und auch erstellt. Entschuldigung haben diese Verbrecher nicht, die machen das nicht zum Ersten Mal.

      Modelle kritisch hinterfragen : Wie zuverlässig sind Simulationen zum Corona-Verlauf?

      Viele verschiedene numerischen Modelle werden genutzt, um den weiteren Verlauf der Covid-19-Pandemie vorherzusagen, hier ein modellbasierter Report aus dem amerikanischen Austin. Bild: AP

      Wie wird sich die Covid-19-Pandemie entwickeln, und welche Maßnahmen können bei der Eindämmung helfen? Simulationen geben Antworten – aber wie kann man ihre Zuverlässigkeit prüfen?

      Worauf müssen wir uns für die kommenden Monate einstellen? Wird sich unser Gesundheitssystem vor dem Kollaps bewahren lassen? Mit wie vielen Toten und Schwerkranken ist im weiteren Verlauf der Covid-19-Epidemie zu rechnen? Wer zu diesen Fragen heute ernstzunehmende Stellungnahmen und Handlungsempfehlungen gibt, der beruft sich dabei fast immer auf epidemiologische Modelle: die Bundesregierung, das Robert Koch-Institut (RKI), selbst Donald Trump. Letzterer wurde offenbar überhaupt erst von den düsteren Prognosen eines Computermodells des Imperial College London Mitte März dazu gebracht, die Corona-Epidemie politisch ernst zu nehmen und weitreichende Maßnahmen einzuführen – auch wenn seine eigene Expertise sich auf eine andere Art von „Models“ beziehe, wie er sich jüngst bei einer Pressekonferenz festzustellen nicht verkneifen konnte……………………………………..Ein Beispiel für ein Individuen-basiertes, räumlich strukturiertes Modell, das eine Vielzahl nationaler Daten als Eingangsparameter berücksichtigt, ist das oben erwähnte Modell des Imperial College London, das von Wissenschaftlern um Neil Ferguson entwickelt wurde und auf dem eine am 16. März veröffentlichte Studie zur Wirksamkeit verschiedener Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 in den Vereinigten Staaten und Großbritannien beruhte. Jeder Bürger besitzt in diesem Modell eine gewisse Wahrscheinlichkeit, sich zu Hause, bei der Arbeit oder in der Schule oder in der Öffentlichkeit anzustecken. Auf dieser Grundlage kann dann geprüft werden, welche Auswirkungen bestimmte Maßnahmen wie die Isolation und Quarantäne von Infizierten und deren Kontaktpersonen, die Schließung von Schulen oder soziale Distanzierung haben. Wie aufwendig diese Rechnungen sind, legt eine Studie von 2006 offen (siehe Supplements), in der das Modell bereits für das Studium einer möglichen Pandemie in den Vereinigten Staaten und Großbritannien eingesetzt worden war.

       

      Wie wirken sich Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 auf die Belastung des Gesundheitssystems aus? Modelle liefern Antworten wie hier in Mexiko.
      Wie wirken sich Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 auf die Belastung des Gesundheitssystems aus? Modelle liefern Antworten wie hier in Mexiko. : Bild: ………………………………………………
      Eine andere Möglichkeit ist, die Ergebnisse verschiedener, aber doch ähnlicher Modelle miteinander zu vergleichen. Wenn eine bestimmte Aussage von allen Modellen trotz interner Unterschiede unterstützt wird, dann scheint sie von diesen unabhängig zu bestehen – und somit besonders glaubwürdig zu sein. Eine solche Ensemblestudie wurde beispielsweise für das Modell des Imperial College im Vergleich mit drei anderen Modellen 2008 durchgeführt. Schließlich kann man aber auch Modelle ganz unterschiedlicher Machart vergleichen. Eine solche Studie wurde etwa 2009 von der australischen Regierung präsentiert, die dazu dienen sollte, eine neu entwickelte Agenten-basierte Simulation mit einem „hinreichend bekannten“ SIR-Modell abzugleichen und so zu validieren.

      https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/wie-zuverlaessig-sind-simulationen-zum-corona-verlauf-16715081.html

      Im April wurde der gefakte Müll des RKI, und schon wieder der Panik Macher Fergusen, überall verbreitet, auch bei Spektrum

      Nie war Forschung für die Politik wichtiger als jetzt. Neue Daten aus dem Modell des Imperial-Teams deuteten darauf hin, dass das britische Gesundheitswesen bald mit schweren Fällen von Covid-19 überfordert sein würde und es mehr als 500 000 Todesfälle geben könnte, sofern die Regierung nichts unternimmt. Danach kündigte Premierminister Boris Johnson fast augenblicklich strenge Einschränkungen für die Bewegungsfreiheit der Menschen an.

      Im Rahmen eines Citizen-Science(Bürgerwissenschafts)-Projekts der BBC, des nationalen britischen Rundfunkveranstalters, sammelten Forscher der LSHTM, des University College London und der University of Cambridge Sozialkontaktdaten von mehr als 36 000 Freiwilligen. Diesen Datensatz, über den im Februar in einer Vorabveröffentlichung berichtet wurde, haben einige Modellierer verwendet, die die britische Regierung unterstützen.

      Welches Modell ist am geeignetsten?

      Sowohl agentenbasierte als auch gleichungsbasierte Modelle hat das Team vom Imperial College bei dieser Pandemie bereits verwendet. Bei den Simulationen vom 16. März, die das Team durchführte, um die britische Regierung zu einer Reaktion auf Covid-19 zu bewegen, setzte es ein agentenbasiertes Modell aus dem Jahr 2005 ein. Es wurde ursprünglich entwickelt, um vorherzusagen, was in Thailand passieren würde, falls das Vogelgrippevirus H5N1 zu einer Version mutiert, die sich leicht von Mensch zu Mensch verbreitet. Dasselbe Modell wurde im Jahr 2006 verwendet, um zu untersuchen, wie Großbritannien und die USA die Auswirkungen einer tödlichen Grippepandemie mildern könnten. Damals hatte Ferguson gegenüber »Nature« gesagt, es sei schwieriger, genaue Daten über die thailändische Bevölkerung zu sammeln, als den Programmcode für das Modell zu schreiben. Dieser Code wurde nicht veröffentlicht, als die Prognosen des Teams zur Coronavirus-Pandemie zum ersten Mal verkündet wurden. Es arbeite aber mit Microsoft zusammen daran, den Code aufzuräumen und zugänglich zu machen, sagt Ferguson.

      Der Epidemiologe Neil Ferguson
      Neil Ferguson | Der Epidemiologe erstellt mit seinem Team Simulationen, die zum Teil die Reaktionen von Regierungen bestimmen.

      Am 26. März veröffentlichten Ferguson und sein Team globale Vorhersagen über die Auswirkungen von Covid-19. Um diese zu treffen, hatten sie einen einfacheren, gleichungsbasierten Ansatz verwendet. Er teilt die Menschen in vier Gruppen ein: S, E, I und R. Die Gruppe »E« beinhaltet diejenigen, die Kontakt zu Infizierten hatten, aber noch nicht ansteckend sind. »Die Gesamtzahlen sind im Großen und Ganzen ähnlich«, sagt Epidemiologin Azra Ghani, die ebenfalls zum Imperial-Team gehört. Die Hochrechnungen ergaben beispielsweise, dass die Vereinigten Staaten 2,18 Millionen Tote zu beklagen hätten, sofern sie nichts gegen das Virus unternommen hätten. Zum Vergleich: Die frühere agentenbasierte Simulation, die mit den gleichen Annahmen zur Sterblichkeitsrate und Reproduktionszahl durchgeführt wurde, schätzte die Zahl der Toten in den USA auf 2,2 Millionen.

      Die verschiedenen Modelle hätten jeweils ihre Stärken und Schwächen, sagt Vittoria Colizza, Modelliererin am Institut Pierre Louis d’Epidémiologie et de Santé Publique in Paris. Sie berät die französische Regierung in der aktuellen Notlage. »Es hängt davon ab, welche Frage man stellen möchte«, sagt sie.

      Covid-19-Simulation für Großbritannien und die USA

      JP Morgan: Weltweiter Lockdown „ineffizient oder zu spät“ – Millionen von Existenzen zerstört

      Epoch Times24. Mai 2020 Aktualisiert: 24. Mai 2020 21:21
      Eine neue Studie von JP Morgan kommt zum Schluss, dass der weltweite Lockdown der Wirtschaft zwar viel kostet – allerdings wenig Wirkung auf die Corona-Pandemie hat.

      Der weltbekannte Chefstratege Marko Kolanovic des Finanzunternehmens JP Morgen kommt nach einer Analyse der offiziellen Zahlen aller Länder an Corona-Infizierten und Todesfällen zum Schluss, dass von Regierungen verhängte Lockdown wenig Einfluss auf den allgemeinen Corona-Pandemieverlauf hatte. Die Maßnahmen seien „ineffizient oder zu spät“ und kosteten viel.

      Das Ausmaß der wirtschaftlichen Folgeschäden hingegen sei gravierend: Millionen von Lebensgrundlagen seien „durch diese Abriegelungen zerstört“, schreibt Kolanovic. Die Regierungen hätten sich durch „fehlerhafte wissenschaftliche Arbeiten“ zum Lockdown verleiten lassen.

      Damit mehren sich nach der Veröffentlichung des BMI-Papiers des mittlerweile suspendierten Regierungsreferenten Stephan Kohn die Stimmen von Experten aus Wirtschaft und Gesundheitswesen, welche die Effektivität der Corona-Maßnahmen infrage stellen und auf schwere Folgeschäden der Corona-Krise hinweisen.

      Eigendynamik des Virus

      Die Studie von JP Morgan, über die „Stern“ berichtet, zeigt, dass die Infektionsraten in vielen Ländern nach Aufhebung des Lockdowns weiter gesunken sind. Für Kolanovic ist das ein Anzeichen, dass die Ausbreitung des Virus „wahrscheinlich eine Eigendynamik hat“, die nichts mit den Maßnahmen zu tun hat.

      Anhand von Daten aus europäischen Ländern stellte er zudem fest, dass die Maßnahmen „keine Veränderung der Pandemieparameter“ wie der R-Rate bewirkten. Viel effektiver und wirtschaftlich verträglicher seien häufiges Händewaschen und das Tragen von Masken.

      Eine Studie des israelischen Wissenschaftlers Isaac Ben-Israel vom April kommt zu einem ähnlichen Ergebnis. Der Vorsitzende des Nationalen Rates für Forschung und Entwicklung in Israel stellte fest, dass sich weltweit die Pandemie-Kurven unabhängig von den Maßnahmen der jeweiligen Regierungen ähnelten.

      In den ersten sechs Wochen würde sich das Virus rasch verbreiten. Nach der achten Woche sei dann ein Rückgang zu sehen. Allerdings könne der tödliche Verlauf von COVID-19 je nach Land variieren und milder oder schwerer ausfallen.

      Bei den Studien handelt es sich um erste Ergebnisse aus den bisher verfügbaren Daten.

      https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/jp-morgan-weltweiter-lockdown-ineffizient-oder-zu-spaet-millionen-von-existenzen-zerstoert-a3247710.html

      Kassenärzte: Corona-Angst verursacht ungeahnte Folgeschäden im Gesundheitswesen

      Epoch Times22. Mai 2020 Aktualisiert: 24. Mai 2020 10:52
      Die Angst vor einer Corona-Infektion ist weit verbreitet – und Kassenärzte schlagen Alarm: Viele Patienten mit schweren Krankheiten scheuen sich vor einem Arztbesuch. Das hat Folgen für den Patienten und das gesamte Gesundheitssystem.

      Während lange Zeit unklar war, wie tödlich das Virus ist, zeichnet sich zumindest in Deutschland ab, dass die Corona-bedingten Todesfälle (rund 8.000 Tote) sich noch weit unterhalb der Grippewelle 2017/18 (25.000 Tote) bewegen. Auch der befürchtete Zusammenbruch des Gesundheitssystems ist nicht eingetreten. Deutschlandweit sind viele Intensivbetten weiterhin frei.

      Die Unsicherheit über die Gefährlichkeit des Virus führte zum Lockdown der Wirtschaft, dessen Folgeschäden noch nicht abzusehen sind.

      Deutsche meiden den Gang zum Arzt

      Die Bundesregierung lockert allmählich die Maßnahmen, doch die Angst vor dem Virus bewirkt, dass viele Bürger mit anderen Krankheiten nicht zum Arzt gehen. Für Bayerns Kassenärzte ist dieser Zustand mittlerweile alarmierend. Die Folgeschäden für den Gesundheitssektor könnten bereits größer sein als die Maßnahmen zum Schutz vor Corona.

      Laut einer Erhebung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB), über welche die „Bild“ berichtet, meldeten Hausärzte fast ein Drittel weniger Patienten im Bundesland Bayern. https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kassenaerzte-corona-angst-verursacht-ungeahnte-folgeschaeden-im-gesundheitswesen-a3246172.html

      Coronaviren sind nicht das Problem-bleiben Sie besonnen!


      Sie wollen ihr Spiel aber immer weiter treiben!

      Die Profiteure der Angst tun alles, um Politik und Bevölkerung weiter unter Druck zu setzen. Wie hypnotisiert legen viele Menschen ihre Hoffnung in unsinnige Tests und riskante Impfungen, die uns genetisch verändern sollen.

      Jetzt wird versucht, mit pathologischen Zufallsbefunden und mit für Coronainfektionen untypischen Krankheitsbildern neue Angst zu schüren. Hier Infos gegen die Angst:

      Ein neuer Pandemie-Trick von BIG PHARMA und ihren Handlangern: Die Nebenwirkungen riskanter Medikamente und Impfungen werden zu Symptomen von Covid-19 umgedeutet. Wenn der Test positiv ist – dann wird in der Angst alles andere vergessen. So zum Beispiel beim KAWASAKI-Syndrom, einem ernsten Krankheitsbild besonders bei Kindern – also bei jenen, die mit Impfungen zunehmend überhäuft werden. Bevor Deutschland den Impfausweis sucht, sollten wir uns also Zeit nehmen, den investigativen Beitrag von Christine Siber-Graaf bei Rubikon zu lesen. Ich verspreche Ihnen, Sie werden zu Recht wütend werden. Hoffentlich nicht nur Sie, sondern auch alle anderen, die betrogen werden sollen.

      Als weiterführende Literatur empfehle ich : „Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität

      Fehlentscheidungen führen in vielen Ländern zu mehr Opfern als ein Virus!

      • Es wird mit nichtssagenden Tests Angst und Panik erzeugt.
      • Gefährliche Medikamente werden unkontrolliert ausprobiert.
      • Wegen der Fixierung auf Covid-19 werden andere Leiden ignoriert und das Falsche behandelt.
      • Notwendige Behandlungen werden erschwert oder verhindert.
      • Wirtschaftlicher Ruin und seelische Depression werden sehenden Auges erzeugt.
      • Wir werden durch Immunitätsnachweise zur Impfung erpresst.
      • Die vorbereiteten RNA-„Impfungen“ würden uns genetisch verändern und zu GMOs machen.
      • Eine solcher Eingriff wäre grob fahrlässig – das ist keine Impfung!

      Ich fordere Normenkontrollen der Covid-19 Gesetze durch die VerfG und ggf. durch den ECHR.

      z.B. eine überparteiliche Initiative von 178 der 709 MdB könnte das jederzeit einleiten!

      Krieg gegen einen Joker

      Die Pharma-Industrie und ihre Virologen versuchen derzeit, aus durchsichtigen Gründen, den Erreger SARS-CoV2 als stabilen Feind zu definieren. Für den „Krieg gegen das Virus“ braucht man die Gefahr in Form einer Stachelkugel. Eine „coronafreie Welt“ ist das erklärte Ziel des impf-besessenen Bill Gates und seiner politischen Freunde. Man versucht, uns die Illusion eines klar definierbaren Gegners in der Welt der Viren einzureden. Denn das ist die Voraussetzung für das Geschäft mit den Tests, für riskante Arzneimittelstudien und die staatliche Durchsetzung einer weltweiten und für die Impfstoffhersteller risikolosen Impforgie. Heute, am 4.5.2020 findet eine Online-Geberkonferenz zur Schaffung „einer coronafreien Welt“ (ARD-Tagesschau) statt und Kanzlerin Merkel verspricht Milliarden unserer Steuergelder dafür hinzugeben.

      Aus wissenschaftlicher Sicht handelt es sich bei allen diesen Bemühungen -schonend ausgedrückt- um gefährliche Irrwege, denn es ist völlig sicher, dass sich auch das SARS-Virus laufend und in großer Geschwindigkeit ändert- und zwar schon immer! Und was nützt eine Impfung gegen etwas, was sich gar nicht fassen lässt?

      Lesen sie mehr und prüfen Sie hier auch wissenschaftliche Details einer Zusammenstellung, für die ich allen Beteiligten sehr danke. (Wissenschaftliches und Ärztliches)

      https://www.wodarg.com/


      Liken

  2. Verblödete Selbstdarsteller glauben natürlich einer von Bill Gates, Pharma finanzierten US Uni, die auch noch geheime Pentagon Operationen durchführt

    Zweimal Strohdumm, twitter und smartphon verblödete Selbstdarsteller. die bezahlten und gefälschten Daten, oft erneut von twitter, glauben, wobei der Schweizer Gesundheits Institut, bestätigte, das man die Zahlen von wikipedia hat.

    Vizevorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Bärbel Bas. Die Gesundheitspolitikerin übt gemeinsam mit CDU-Haushaltsexperten Andreas Mattfeldt starke Kritik an der Datenerhebung des Robert-Koch-Instituts.

    „Es verwundert schon, dass die Johns-Hopkins-University in den USA für Deutschland anscheinend aktuellere und genauere Daten liefert als unser mit Bundesmitteln finanziertes RKI.“

    GroKo kritisiert Corona-Statistik: „Johns-Hopkins-University liefert aktuellere und genauere Daten als RKI“

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: