Zum Tote der „Nexhmije Hoxha“: Ehefrau des Enver Hodscha

Der sogenannte Westen, hat Albanien mit der „Schock Therapie“ zerstört, die komplette Wirtschaft und Ordnung wie in vielen anderen Ländern, um private Profite mit kriminellen Banden zu machen mit der Privatsierung, Dazu brauchte man „useful idiots“, die dann Posten erhielten und Mafia identische NGOs, die unter Zivlier Gesellschaft auftreten, vor allem korrupte SPD Gestalten einkaufen, die ihre Dummheit auch noch verbreiten.


Kommunisten PR hat man gelernt und mehr nicht. Der Unterschied liegt darin, das Angela Merkel, Massenmord finanziert und organisiert, mit sinnlosen Auslands Einsätzen der Bundeswehr, nicht nur in Syrien, damit u.a. die Drogen Kartelle, Milliarden in Deutschland umsetzen können und bereits in Afghanistan, Kosovo die Drogen Produktion und die Verteilungn gewährleisten. Der Sohn, durfte im Westlichen Demokratie Modell, Kokain in Deutschland vertreiben, denn so pervers und unfähig ist heute die Deutsche Regierung, wo man in Albanien davon ausgeht, das der Verbrecher Club: NATO nicht mehr in 20 Jahren exitieren wird, wo heute in Deutschland, Albanien nicht einmal das Militär funktioniert. So ein krimineller Blödsinn, wo es nur Posten für die Dümmsten gibt, die sich Politiker nennen,nennt sich Demokratie, wo sich nur jeder selbst bereichert in Tradition. Die Bilanz der Demokratie fällt erschreckend aus, wenn unter Enver Hoxha, 4.000 Leute umkamen in Gefängnisen, oder durch Erschiessung, heute sind es in einer wesentlich kürzen Zeit, über 10.000 Tote rund um Schiessereien beim Grundstücks Raub, oder im Drogen Handel, inklusive Öffentlicher Hinrichtungen. Damals war die Orte sicher, oft gab es nur einen Polizisten. Heute gibt es Häuser Plünderungen, Tankstellen Überfälle und Schiessereien überall und Sprengstoff Attentate, was Salih Berisha einführte. Kompetenz ist nicht gefragt, wie in Deutschland, man wird Minister/in. Geologen, Vermessungs Ingenieure gibt es nicht mehr, nur die alten exakten Karten im Selfie, twitter, facebook, Instagramm Staat. Die selben Hirnlosen Leute erhalten dann Jobs als Experten und werden nach Afrika oder Albanien geschickt. obwohl man real smartphone verblödet ist.

Heute sehnen sich die Albaner zurück in die Enver Hodscha Zeit, mussten im von Internationalen Banden geplünderten Albanien, wo Alles zerstört wurde, wie Bildung und Umwelt und jede Ordnung, dem Diktat von Kriminellen aus dem Ausland beugen, die nur Geschäfte, Mord, Drogen Handel und Prositition brachten. Die meisten Albaner sind schon ausgewandert, vor dem Terror der Demokratie mit den dümmsten Kriminellen, die man finden konnte.
1-35-scaled

Die Ehefrau von Enver Hoxha starb, welche sprachlos zu sah, wie korrupte Internationalen, Alles zerstörten, Alles korrumpierten und den Staat plünderten und vom Westen finanzierte Clans, die Kontrolle über den Staat erhielten
Besar Likmeta, über die Manipulationen beim „Vetting“ ohne Kriterien und Tranparenz

Ndahet nga jeta në moshën 99-vjeçare Nexhmije Hoxha
February 26, 2020 16:00
http://www.gazetadita.al/shuhet-ne-moshen-99-vjecare-nexhmije-hoxha/

8 Gedanken zu „Zum Tote der „Nexhmije Hoxha“: Ehefrau des Enver Hodscha“

    1. Man erreichte viel unter Enver Hoxha, aber dann ging es bergab, als man wie heute in Deutschland, Partei Politik betrieb, das Interessse des Volkes aus dem Auge verlor. Reform Kräfte auch im Militär wurden ausgeschaltet, hingerichtet.

      Liken

  1. Die Frau lebte selbst für Albanische Verhältnisse in sehr bescheidenen Verhältnissen, nicht einmal ihr Kokain Sohn, besorgte ihr eine moderne Wohnung

    Goldgrube Balkan: Kontinuitäten des deutschen Imperialismus [Teil 1]
    Die Balkanregion, vor allem die sieben ehemaligen Teilrepubliken und Autonomen Provinzen Ex-Jugoslawiens (Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Kosovo, Nord-Mazedonien und hauptsächlich Serbien), sieht sich seit Jahrzehnten kontinuierlich mit einer starken Interessenspolitik Deutschlands konfrontiert.

    Goldgrube Balkan: Kontinuitäten des deutschen Imperialismus [Teil 2]
    NATO- und EU-Ostpolitik im Interesse des Kapitals
    Die NATO unter deutscher Beteiligung schafft Fakten, um die seit dem sogenannten „Jugoslawien-Krieg“Anfang der 1990er Jahre entstandenen Balkan-Staaten auch nachhaltig in der eigenen Einflusssphäre halten zu können. Seit Anfang 2000 sind Slowenien, Kroatien und Montenegro dem Kriegsbündnis beigetreten. Bosnien-Herzegowina und Nord-Mazedonien werden als baldige Beitrittskandidaten gehandelt, während der Kosovo ebenfalls Interesse an einem Beitritt bekundete. Neben der geostrategischen Frontstellung gegenüber einem möglichen russischen Einfluss, gehören bei geplanten EU-Neuaufnahmen so genannte Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) zur politischen Bündnispolitik der EU. Sämtliche Balkan-Staaten hatten zwischen 2004 und 2016 solche Abkommen geschlossen.

    „Nichts ist gut in Deutschland!“
    Aufgrund des Totalversagens der Mainstream-Medien zum Thema widmet Rubikon den rassistischen Morden von Hanau ein Themen-Special, das am 23. und 24. Februar 2020 erscheint.

    Die Terror-Macher
    Je intensiver man sich mit terroristischen Ereignissen befasst, desto tiefer blickt man in die Abgründe des Tiefen Staates.

    Liken

    1. Die alten Militärs, Kommunisten, hatten ihre “ technicals“, praktisch Berater für Technik, Justiz, Aussenpolitik und Planung.

      Es waren oft in Russland ausgebildete Leute, die zuvor durch ein Sieb Verfahren der Bildung gegangen war, also von Grundschullehrern, Empehlungen hatten. Kein Idiot kam in die Regierung und heute sind alte Militärs die Besten in Organisation und Zuverlässigkeit. was der Westen brachte ist der totale Menschenschrott, ohne Beruf, wie man im Deutschen Politik Deppen System ebenso sieht.

      Die Beerdigung

      Liken

    2. Die Familie bereicherte sich nicht, hat nicht einmal ein Haus, war überaus intelligent und gebildet, bis Enver Hodscha etliche fatale Fehler machte ab 1974 und noch schlimmer wurde es, als er Diabetes hatte. Im Gegensatz zu Berliner, US und EU Politikern, die nicht organisieren können, einen IQ von Null haben und vor allem den Betrug organisieren, sich als Experten zu verkaufen. Grund ist immer Diebstahl

      Liken

  2. Aufforstungs Progromme, Bildungs Selektion wo die Fähigen im Ausland studierten. Schwer Industrie, Obst Plantagen vom Feinsten und die Gemüse Treibhäuser kopierten die Israelis. Nur mit dem Erlernen von Facharbeitern, hatte man damals schon Probleme. Perfekte Geologen und Topograhie, Vermessung gab es noch bis ca. 1997, Seismologische Experten was Alles aufgelöst und vernichtet wurde, im Westlichen Modell, der Super Idioten. Sicherheit im Lande, wo oft für einen Ort, ein einziger Polizist reichte und die Häuser nicht versperrt waren, wie vor wenigen Jahrzehnten in allen Mittelmeer Ländern

    Liken

  3. Die bezahlten Politik Deppen in Deutschland verbreiten natürlich wieder Storys über den Kommunismus, wo die meisten Albaner heute diese sichere Zeit, bezahlten Wohnungen zurück sehnen! Der PR Betrüger heisst: Historiker Michael Schmidt-Neke. , der Geschichten erfindet, der nie die Witwe von Enver Hoxha interviewte, eine gewünschte Artikel, als selbst ernannter Politik Clown erfindet

    Balkan
    „First Genossin“ Albaniens stirbt im Alter von 99 Jahren.

    Fast ein Jahrhundert lebte die Witwe von Enver Hoxha. Die Frau des albanischen Diktators galt als Lady Macbeth. Bis zu ihrem Tod zeigte sie keinerlei Reue gegenüber den Opfern des Regimes.

    Albanien Nexhmije Hoxha Witwe von Enver Hodscha (Getty Images/AFP/G. Shkallaku)

    Nexhmije Xhuglini, genannt die „schwarze Witwe“, wurde 99 Jahre alt.

    Sie stand stets lächelnd an der Seite ihres Ehemannes, dünne Lippen, immer mit derselben strengen Friseur: schulterlanges Haar, Seitenscheitel, Haarspangen hinter den Ohren. Ihr Einfluss war viel größer als der ihrer offiziellen Funktionen. Doch dafür hat sie sich nie verantworten müssen.

    Sie wurde als „Lady Macbeth“ oder „schwarze Witwe“ bezeichnet. Bis zu ihrem Tod zeigte die Ehefrau des albanischen Diktators Enver Hoxha keine Reue über die Verbrechen ihres Regimes gegen Andersdenkende. Sie selber wurde fast 100 Jahre alt. Am Dienstag verstarb sie.

    Nexhmije Xhuglini wurde in Bitola geboren (damals Jugoslawien, heute Nordmazedonien) wuchs jedoch in Tirana auf. Sie gehörte zu den wenigen Mädchen, die damals im noch osmanisch geprägten Albanien zur Schule gehen durften. Als Schülerin gehörte sie noch der faschistischen Jugend an. Als 20-Jährige trat sie der von ihrem späteren Ehemann angeführten Kommunistischen Partei Albaniens (PKSH) bei und gab bald darauf ihren Job als Grundschullehrerin auf, um als Partisanin gegen die deutsche Besatzung zu kämpfen.

    „Sie verkörperte den Aufbruch der jungen Generation, besonders der jungen Frauen, die `die Hälfte des Himmels` in der von Männern dominierten Gesellschaft für sich einforderten und die Seite an Seite mit ihnen als Partisaninen für ein gerechtes und menschliches Albanien kämpften – auch mit der Waffe in der Hand“, erklärt der deutsche Historiker, Michael Schmidt-Neke, in einem Interview mit der DW.

    Helferin der Diktatur

    1945 heiratete sie den zwölf Jahre älteren Enver Hoxha. Im selben Jahr wurde in Albanien eine der grausamsten Diktaturen des 20. Jahrhunderts installiert. Während dieser Zeit bekleidete sie mehrere hohe Ämter. Sie war Direktorin des Marxistisch-Leninistischen Instituts, Abgeordnete im Albanischen Parlament und Mitglied des Zentralkomitees der Partei. https://www.dw.com/de/first-genossin-albaniens-stirbt-im-alter-von-99-jahren/a-52558876?maca=de-newsletter_de_suedostfokus-4930-xml-newsletter&r=571594175356201&lid=1415301&pm_ln=11951

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s