Die Knut Fleckenstein Verbrecher Kartelle, des ASB von Hamburg bis Tirana

Zu korrupt, dumm, hoch kriminell seinen eigenen Verein in Ordnung zuhalten, und solche korrupten Dumm Gestalten schickt man nach Albanien, in den Balkan wie auch Johannes Hahn, der jeden Verbrecher im Balkan als Geschäftspartner schon hatte, als COE, der berüchtigten „Novomatic“ Verbrecher Casino Geldwäsche Zentrale in Europa. Auch in Österreich sind und waren die Skandale schon unendlich.

Die NGO Mafia, des ASB, angefangen und Pro Asyl, die Steuer finanzierten Verbrecher Kartelle, mit Nghradeta, in Hamburg schon mit dem Osmani Clan, vor über 30 Jahren, verdient Milliarden mit Luft Nummern und immer dabei: Berufslose Minister, andere Idioten die sich Politiker nennen.

 

Das Modell des Bildungs Betruges, einer Nonsens Justiz, hat man aus Deutschland und den USA kopiert, wo Idioten überall wie in Berlin, und Brüssel das Ruder übernommen haben, mit facebook, twitter Deppen account. ASB und Integrations Kurse, wo die Dümmsten noch einen Job erhielten, ohne jede Qualifikation.

Wenn Blicke Alles Sagen über diesen Idioten, der EU Kommissar ist, mit seiner kriminellen und korrupten Vergangenheit und Nonsens Doktor Titel, der

Geisteswissenschaftler haben das Studium auf dummes Gerede und Sozialisierung reduziert – und verlieren deshalb gerade gegen die Social Media, weil die beides besser, einfacher, und vor allem viel billiger können.

Wer braucht noch Kunst- und Geisteswissenschaftler, seit wir Twitter und Facebook haben? Wenn Blicke über den Dumm Gangster: Johannes Hahn: Alles sagen

Kneissl - Hahn
Johannes Hahn und die Österreichische Aussenminister Kneissl, wo Blicke Alles Sagen über diesen Idioten als EU Kommissar

Die nächste Universitätsbetrugsbranche platzt

24.3.2019 11:27

Nach Geisteswissenschaftlern und Genderdeppen fliegt eine weitere Gruppe als Betrugs- und Pseudostudierte auf. Weiterlesen »

Vollkommen gefälschte und von kriminellen Clans gekaufte Wahlen, als Erfolg zu verkaufen, ist und war schon besonders dreist, des Profi Kriminellen Knut Fleckenstein, mit seiner Hamburger Migranten, Drogen und Bordell Mafia, schon vor 25 Jahren mit dem Osmani Clan, den DAW Lobby Kriminellen auch mit Ilir Meta.

 

 

Fleckenstein kommt aus seinem Lügen und Fälschungs Strudel nicht mehr heraus

Uralte Drogen Partner, schon im Visa Skandal: Hekuran Hoxha, heute mit eigenen Heroin Küchen und Luxus Bauten.

 

 

Deutsche Politiker, Diplomaten und die Drogen Kartelle mit Hekuran Hoxha, Saimir Gjepali, Admir Hoxha

Rücktritt von Fatmir Yhafaj und das Verbrecher Kartell des Knut Fleckenstein mit dem ASB

Raffgierige Samariter

Geschäftsführer Mohamed Abou Taam soll drei Millionen Euro Asylsucherhilfe veruntreut haben

22.03.19

Wenn man auf der Internetseite des ASB Hannover auf „Geschäftsführung. Wir über uns“ klickt: Vertröstung Bild: Screenshot ASB vom 14. März, 17.33 Uhr

Die Asylsucherbetreuung bietet vielfältige Möglichkeiten der Bereicherung. Einigen scheinen die legalen Möglichkeiten nicht auszureichen. So steht der Geschäftsführer des ASB in Hannover, Mohamed Abou Taam, unter dem dringenden Tatverdacht, sich selbst mit drei Millionen Euro illegal versorgt zu haben.

Als Folge der Merkelschen Asyl- und Zuwanderungspolitik hat sich innerhalb kürzester Zeit eine regelrechte Asylindustrie etabliert aus kirchlichen Gruppen, karitativen Vereinen, gemeinnützigen Unternehmen und anderen angeblich uneigennützigen Organisationen. Über das große Geschäft mit der Asylwelle darf nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen werden, weil die Hauptprofiteure die sogenannten Hilfsorganisationen sind, die sich nach außen sozial geben, im Hintergrund aber skrupellos abkassieren. Seit 2015 wurden Milliarden von Steuergeldern an Hilfs­organisationen verschleudert, ohne dass diese nachprüfbar nachweisen müssen, wie viel sie wofür ausgegeben haben.
Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), war nur einer der vielen Profiteure dieser Politik. Bei der SPD-nahen Hilfsorganisation müssen die öffentlichen Gelder nur so in die Kassen gesprudelt sein, denn sonst wäre ihr Geschäftsführer in Hannover, Mohamed Abou Taam, wohl kaum auf die Idee gekommen, mit einem Kompagnon fiktive Rechnungen in Millionenhöhe zu erstellen, um dieses Geld in die eigene Tasche fließen zu lassen. In Absprache mit dem Betreiber eines Sicherheitsdiensts für Bewachungsleistungen in Asylunterkünften hat er insgesamt mehr als drei Millionen Euro für Dienstleistungen abgerechnet, die nach Meinung der Staatsanwaltschaft Hannover niemals erbracht wurden. Neben Unterschlagung werden dem in Untersuchungshaft sitzenden 46-Jährigen auch Bestechlichkeit und Bestechung vorgeworfen. Ersten Angaben zufolge bestreitet Abou Taam alle Tatvorwürfe.
Der Bundesgeschäftsführer des ASB, Ulrich Bauch, zeigte sich bei den Ermittlungen kooperativ und teilte kleinlaut mit: „Solange die Ermittlungen laufen, werden wir zu dem Verdacht keine Stellung beziehen.“ Zugleich kündigte er an, Abou Taam werde von seiner bisherigen Position abberufen und fristlos gekündigt. Im Ok­tober vergangenen Jahres hatte sich der Geschäftsführer des ASB vom hohen Ross aus noch geweigert, für Mitglieder, Abgeordnete und Mitarbeiter der AfD einen Erste-Hilfe-Kurs abzuhalten, wie dies vorgeschrieben ist. Nach seiner Satzung sollte der ASB „allen Menschen, unabhängig von ihrer politischen, ethnischen, nationalen und religiösen Zugehörigkeit“ helfen. Der Arbeiter-Samariter-Bund ist als Rettungsdienst, in der Pflege von Senioren und im Katastrophenschutz tätig. Die Asylhilfe kam erst 2015 wie ein Mannasegen hinzu.
In Niedersachsen wie in anderen SPD-regierten Bundesländern wurden die Hilfsorganisationen zu Beginn der Asylkrise mit so viel Geld „zugeworfen“, das sie es gar nicht ausgeben konnten, wie ein NDR-Bericht vom Dezember 2016 nahegelegt. Der ASB-Bundesvorsitzende Knut Fleckenstein ist SPD-Mitglied und SPD-EU-Abgeordneter dazu. ASB-Mann Abou Taam gehörte im Herbst 2015 laut der „Hildesheimer Allgemeinen“ zu den Ersten, die sich um die neu ankommenden Asylsucher gekümmert hatten. Er erklärte damals Ministerpräsident Stephan Weil, dass einige Asylsucher aus Afghanistan die 6000 Kilometer von ihrem Heimatland nach Hannover in Badelatschen zurückgelegt hätten. Niedersachsens Ministerpräsident zeigte sich damals beeindruckt und dankte ihm ausdrück­lich.    Bodo Bost

Skandal beim Arbeiter-Samariter-Bund weitet sich aus****** Sackten Ex-Bosse 10 Mio. Euro Flüchtlingsgelder ein ?

Wie viel Steuergeld ist noch im Sumpf der Hilfsorganisation versickert?

Der Untreue-Skandal beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) nimmt neue Dimensionen an: Bisher nahm die Staatsanwaltschaft an, dass Ex-Geschäftsführer Mohamed A. (46) und seine mutmaßlichen Komplizen 3,5 Millionen Euro an Hilfsgeldern für Flüchtlinge abgezweigt haben.

Jetzt ist sogar von 10 Millionen Euro die Rede!

Behördensprecher Oliver Eisenhauer auf BILD-Anfrage: „Der Betrag basiert auf unseren aktuellen Hochrechnungen.“ Und die Ermittlungen in der ASB-Affäre sind noch nicht abgeschlossen! Ebenfalls bedient haben sollen sich Security-Boss Brian S. aus dem Kreis Nienburg, A.s Ex-Vize Sven R. sowie Thomas F., ehemaliger Assistent des ASB-Managers. Mit dem Geld sollen Beschuldigte u. a. auch eigene Firmen finanziert haben. Ein Teil des Geldes wurde angeblich im Libanon geparkt – der alten Heimat von Mohamed A. … … https://www.bild.de/regional/hannove…7352.bild.html

Beihilfe zur Erschleichung von Einbürgerungen

Strafanzeige gegen Anbieter von Integrationskursen

Viele Gruppen, Unternehmen und Institutionen haben von den Auswirkungen nach dem von Merkel rechtswidrig angeordneten Wegfall der Personenkontrollen an den deutschen Grenzen im September 2015 profitiert. Einige haben den Hals aber offensichtlich nicht voll genug bekommen.

……………
Einer dieser wenigen verfolgten Einzelfälle ist ein Anbieter von solchen Integrationskursen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat gegen diesen Anbieter Strafanzeige wegen der Beihilfe zur Erschleichung von Einbürgerungen in mehreren Fällen gestellt. Den genauen Sachverhalt wollte das BAMF »aus ermittlungstechnischen Gründen« noch nicht bekanntgeben.

Im Vorjahr wurden bei stichprobenartigen Prüfungen bei Anbietern von Integrationskursen sechs schwere Verletzungen der Vorgaben festgestellt, die zur sofortigen Entziehung der Zulassung führten. In zehn weiteren Fällen wurde eine beantragte Folgezulassung nicht erteilt.

Für 2018 wurde mehr als eine dreiviertel Milliarde Euro (765 Millionen) von der Merkel-Regierung aus dem Topf der Steuergelder in Integrationskurse gesteckt. Gerade einmal etwas mehr als 100.000 Menschen haben im Vorjahr die entsprechenden Kurse erfolgreich absolviert; um genau zu sein: es waren exakt 108.754 von insgesamt etwa 311.000. Nur etwa jeder Dritte schafft den Kurs. Die Zahl der Wiederholer lag mit 109.000 in 2018 etwa gleichauf mit der Zahl der erfolgreichen Absolventen.
https://www.freiewelt.net/nachricht/strafanzeige-

11 Gedanken zu „Die Knut Fleckenstein Verbrecher Kartelle, des ASB von Hamburg bis Tirana“

  1. Ratten Abteilung der korrupten EU Dummen, machen Reisespesen in Tirana, weil man zu dumm für jede andere Arbeit ist. Profi Kriminelle damals waren im Hamburg des Knut Fleckenstein, schon die „Osmani“ Brüder gut bekannt, als Partner wie man viel Geld stehlen kann, u.a. in den Flüchtlingsheimen

    Në krye të delegacionit me 7 anëtarë është vendosur Tunne Kelam. Në përbërje të tij do të jenë; Cristian Preda, Knut Fleckenstein, Juan Fernando Lopez Aguilar, Bas Belder, Ilhan Kyuchyuk dhe Tamás Meszerics.

    https://lapsi.al/2019/02/27/delegacioni-i-pe-takim-me-ministrin-e-brendshem-sander-lleshaj/

    Belästigung des Innenministers wieder einmal. Identische Leute, der SPD auf beiden Seiten.

    „Exportiert Drogen und Prostituierte“, spricht Alfred Moisiu mit dem Europaabgeordneten

    Gepostet: 19/04/2019 – 22:00

    Angesichts der jüngsten Situation in dem Land, in dem das niederländische Parlament für die Rückgabe von Visa an Albaner gestimmt hat, hat der ehemalige Präsident Moisiu im Nachrichtenstudio RTV Ora Gespräche mit einem Europaabgeordneten des Jahres 2002 geführt.

    Alfred Moisiu: Im Jahr 2002 erhielt ich eine Delegation des Europarates mit einigen europäischen Parlamentariern und einem portugiesischen Parlamentarier. Er sagte mir: Herr Präsident, Sie exportieren Drogen und Prostituierte. Diese Probleme werden heute diskutiert.

    Ich sagte: Ja, Sie sind sehr richtig, stimmt. Ja, ich habe eine Frage, MP.

    „Bestellen Sie es“, sagte er.

    Diese gehen, wer fragt, wer wartet auf sie? Da es ein Gesetz gibt, gibt es kein Angebot ohne Aufforderung. Schauen Sie sich diese und Ihre Probleme und Probleme an. Aber leider geht das weiter. https://sot.com.al/politike/eksportoni-droge-dhe-prostituta-

    Gefällt mir

  2. Die dümmsten der Albaner Mafia, in alter Tradition, wie bei den Osmani’s schon in Hamburg, weil man so gut und einfach viel Geld stehlen kann.

    Mordversuch in Hamburg: Mann spricht Pärchen in Park an – dann folgt der Horror

    Laut Polizei ging zum Tatzeitpunkt ein 36 Jahre alter Mann in Begleitung einer Frau durch die Grünanlage bei der Schöneberger Straße in Hamburg-Rahlstedt.

    Auf Höhe des Gemeindezentrums „Haus am See“, kam dem Pärchen ein Mann entgegen und sprach die beiden auf Albanisch an. Plötzlich forderte der Mann die Frau auf, sich auf den Boden zu legen und das Gesicht abzuwenden.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4278307

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s