EU Opfer: Albanien: Dumm Qouten Frauen, Justiz Aufbau Mafia, Chaos total und keinerlei Justiz.

lt. Angela Merkel, den korrupten EU Leuten, hat Albanien erhebliche Fortschritte gem acht, wo sich diese erneute Lüge im Sinne der Verbrecher Kartelle rächt. Italienische Medien berichten ebenso über das von denn Dumm Banden der EU angerichtete Chaos in Albanien, was aber schon mit der Dezentralisierung, dem Balkan Stabilitäs Pakt des korrupten Bodo Hombach und anderer Dumm krimineller Deutscher Politiker mit dem Kosovo Krieg begann. Der korrupte Georg Soros Mann. Knut Fleckenstein, reist erneut nach Albanien, darf sein Chaos besichtigen, was er mit Profi Kriminellen organisierte. State Caputure, durch Lobbyisten und als Bestechungs Motor, in der EU

https://corporateeurope.org/sites/default/files/styles/fullwidth_nocrop/public/captured_states_website.png?itok=99KjYi5h

Der High State Control berichtet, dass die Anti-Korruptions-Strategie im Jahr 2015 von der Regierung ins Leben gerufen sowie der Aktionsplan schlug fehl, wenn zunächst nur über neue 2000000000 zugeteilt.

„Die Strategie ist verwaist. Unseres Erachtens ist es nicht gelungen. Er ließ durch die Bürger zu Waisen, der seinen Glauben verloren hat und nicht denunzieren „, sagte Rinald Mece, SAI die Performance-Abteilung.

51% der Mittel für die Anti-Korruptions-Strategie von der Europäischen Union bereitgestellt, um die Korruption in Albanien als eine der Bedingungen für die Mitgliedschaft in der europäischen Familie zu bekämpfen.

„Er hinterließ eine Waise und die EU, da es nicht seine eigenen Mittel nicht überwachen. Haben 51% der Mittel, werfen Geld ohne zu interessieren „, sagte Mece.

Direkt von Georg Soros unterschlagen:

Die Zivilgesellschaft hat die Finanzierung erhalten, aber es stellt sich heraus, dass sie fast nichts getan, „sagt Mece.

Was für eine dreiste Lüge in 2017, wo schon lange nur noch Chaos herrschte, die Wahlen gerade gekauft wurden. US Medien, über das Justiz Chaos mit den EU und IRZ Stiftung Idioten.

Bei Nicht anti-Korruption, SAI: Strategie für seltene Leiden, noch die eigenen Mittel s'monitoron EU!

Fleckenstein: “Albania fulfilled conditions for EU accession negotiations”

Andere Super Idioten der EU im Betrugs Imperium der EU.
Lachkrampf über diesen Idioten, mit seinem Dumm Geschwätz in Tirana, was man in der TV Aufnahme schnell erkennt.

Sylvain Gamber (political chief of EU delegation) für die Justiz Reform zuständig, ist im Modell des EU Betruges und der IRZ-Stiftung aber ein Experte (Verträge), für Fischerei in der EU und Norwegen.

Johannes Hahn mit dem Gangster Georg Soros

Aufruf des Protestes von bekannten Journalisten, gegen alle 3 bekannten Partein, weil es korrupte Kriminelle sind.

1200 Tender wurden im System Raub einer vollkommen korrupten Regierung mit kriminellen Partnern der EBRD, EIB Bank, den Mafia Partnern der KfW geraub, manipuliert in 2018, was nicht neu ist. Und man macht lustig weiter im Betrugs System der KfW, EU, Weltbank wo man nur noch über die Aufteilung der gestohlenen Gelder spricht. Deshalb ist auch die Justiz unerwünscht, gibt es nun nach über 25 Jahren nicht mehr.

Das Weltweite Betrugs System der EU Banken, Weltbank, IMF, KfW „Hitmann“ Wirtschafts Zerstörungs System bekannt

Die „Stimme von Amerika“ sagt auch schön, wie Mafia-Stimmen gekauft werden, was die EU Kriminellen sogar erneut duldeten, als Berichte fäslchten!

Standard

Shqipëria drejt kaosit total. Ndërkombëtarë, ndërhyni!

 

 

-Opozita, pas deklaratës së kryeministrit Rama, ka vendosur të radikalizojë qëndrimet në lidhje me protestat. Nuk do t’i mbajë më nën fre protestuesit, por do t’i lerë të vijnë francezët të marrin shembull nga pala shqiptare se si zhvillohen demonstratat kundër një qeverie.

-Brukseli dhe Uashingtoni, përveç deklaratave, të vijnë dhe t’i ulin palët politike në gjetjen e një zgjidhje të gjithëpranueshme në mënyrë që Shqipëria të mos futet në spiralen e përplasjeve të dhunshme  civile, duke dhënë shembull negativ edhe për Kosovën, pra në krijimin e një situate destabilizimi të Rajonit të Ballkanit Perëndimor.

Tashmë jemi para dy faktëve: Opozita e bashkuar ka dorëzuar mandatet e deputetit në mënyrë publike dhe kërkon me çdo kusht rrëzimin e kryeministrit Rama, duke i hapur rrugën një qeverie tranzitore e cila të drejtojë vendin drejt zgjedhjeve të parakohshme parlamentare, por edhe plotësimin e kushtëve për në BE. Dhe fakti i dytë: Mbrëmë kryeministri Rama doli dhe tha se nuk jep dorëheqje dhe se zgjedhjet do të bëhen në vitin 2021. Kjo i hodhi flakën benzinës së opozitës, e cila endet nëpër xhepa popullorë, por deri dje Lulzim Basha dhe Monika Kryemadhi i kanë mbajtur me zor nën kontroll turmat e egërsuara kundrejt kryeministrit, të cilët janë gati jo vetëm të djegin parlamentin, por edhe kryeministrinë dhe vilat në Surrel.

Asnjëra palë nuk tërhiqet, ndërkohë që opozita hoqi dorë nga qëndrimi në Kuvend, sepse siç ka akuzuar ajo, votat u blenë nga krimi organizuar,pasi edhe “Zëri Amerikës” e faktoi para disa javëve. Opozita e ka vendim pa kthim ikjen nga parlamenti. Ndërsa mazhoranca, e cila ka ardhur në pushtet në vota të blera siç janë faktet edhe në prokurori, pra pikërisht shumica e momentit duhej të ishte e hapur për gjetjen e një zgjidhje të përbashkët në favor të popullit, duke pranuar një qeveri tranzitore që vendi të mos digjet. Ndërkombëtarët pranojnë se votat u blenë, siç mbetet në fuqi raporti i OSBE pas zgjedhjeve të qershorit 2017, por edhe kritikojnë vendimin e opozitës për dorëzimin e mandatëve. Nisur nga shtetformimi dhe demokracia e vendeve të tyre me traditë në fushën e ligjit, kjo kërkesë e tyre është e drejtë, por duke ditur se flitet për Shqipërinë, ku ka patur që nga viti 1996 probleme themelore me votën, duhet kërkuar gjetja e një zgjidhje të pranueshme për opozitën dhe mazhorancën, sepse vendi po shkon drejt një përplasje të fortë civile në javët në vazhdim. Kjo gjë duket e sigurtë nga protesta e djeshme e opozitës dhe dalja e kryeministrit që në vend të fliste për thelbin e kritikave të opozitës merrej duke sqaruar se mund të ketë gabuar se ka dalë me atlete apo lakuriq, dikur. Nuk kishte sens gjithë ajo konferencë shtypi e kryeministrit, kur fare mirë mund të ofronte që të uleshin ai, Lulzim Basha dhe Monika Kryemadhi në tryezë në gjetjen e një zgjidhje politike. Aq më tepër nëse ndjen se ka votat, fare mirë pranon zgjedhjet e parakohshme parlamentare me një qeveri që nuk mund ta akuzojnë nesër, dhe ti fitojë. Nëse fiton, siç  flet gjithë pompozitet, atëhere le të bëhet vetë edhe kryeministër, edhe kryetar i SPAK! Por të shkojë njëherë në zgjedhje me qeveri tjetër.

Ndërkohë opozita pas deklaratës së kryeministrit ka vendosur të radikalizojë qëndrimet në lidhje me protestat. Nuk do ti mbajë më nën fre protestuesit, por do t’i lerë të vijnë parizienët të marrin shembull nga pala shqiptare kundër kryeministrit Rama.

Ndaj duhet ndërkombëtarët, përveç deklaratave, të vijnë dhe ti ulin palët në gjetjen e një zgjidhje, të gjithëpranueshme në mënyrë që Shqipëria të mos futet në spiralen e përplasjeve të dhunshme, duke dhënë shembull negativ edhe për Kosovën. Pra nga Shqipëria mund të shpërngulen përplasjet dhe dhuna në Kosovë, duke sjellë një destabilizim të Rajonit të Ballkanit. /A.Marku/

Die Idiotie der Quoten Frauen, wo durch in der Weltgeschichte der Seefahrt es zu einem unglaublichen Versenken der teuersten Norwegischen Fregatte kam.

http://www.kohajone.com/2019/02/21/shqiperia-drejt-kaosit-total-nderkombetare-nderhyni/

Die EU Ratten: Sylvain Gamber, Romana Vlahutin, Andi Dobrus

3 Mal, hoch Kriminelle als angebliche Justiz Experten, wo Millionen verschwanden.

Gerti Shalla (Georg Soros), Jan Rudolph, Marcus Johnson (USAID)

  • und vor allemGenoveva Ruiz Calavera, im enormen Interessen Konflikt, wie eine „Nghradeta“ Organisation aufgebaut
  • Independent Observation Mission (ONM) mit illegalem Selbst Bedienungs Management Board was Verfassungs widrig ist.

n Albanien, sollten eine Hirnlose NGO Truppe di

Betrug im Gesundheits System was ebenso von Deutschland kopiert wurde, wo es doch lt. KAS Mema in 2012, entscheidende Fortschritte gabeiner der vielen Reports, die sich Profi Kriminelle zusammen fälschen um den Raub von hohen Millionen Geldsummen zu vertuschen. Mafia Bosse, die eigene Super Kliniken haben, mit besten Ärzten gibt es auch in Albanien, oft direkt auf und am Geländer der grossen Staatlichen Kliniken, wo die vom Ausland finanzierten technischen Einrichtungen verschwinden.

Betrug im Krankenhaus „Alle bescheißen sich gegenseitig, dass sich die Balken biegen“

Betrug im Krankenhaus: "Alle bescheißen sich gegenseitig, dass sich die Balken biegen"
Getty Images

In Kliniken werden falsche Diagnosen gestellt, unnötige Eingriffe durchgeführt, Abrechnungen manipuliert. Hier berichten Ärzte und Fahnder, wie das möglich ist. Von Kristina Gnirke mehr…

Wenn man nicht einmal das Seerecht, noch Vorfahrts Regeln kennt, wird man Chef Ausbilderin und Navigation Ausbilderin in der Norwegischen Marine, der NATO Marine, denn soviel Blödheit bleibt vom Gender Wahn übrig, der Dumm Frauen in der Georg Soros Politik

Margarete Kopper nun auf Lebenszeit: Generalstaatsanwältin in Berlin, eine Skandal Frau ohne Kompetenz, war Partner der OK in Berlin, wie Kathariny Barley (Georg Soros Dumm Fan), andere Ministerinnen: wie Franziska Giffey (SPD), die nur gefakte Diplome haben.  Albanien hat das System kopiert, denn Margarete Kopper war nicht nur ständig krank, ruinierte auch die Berliner Polizei. Dumme Gender Betrügerinnen wie Susanne Baer, wurden sogar ohne Justiz Erfahrung, Verfassungsrichterin in Deutschland.

>23. November 2018>

Achtung Feuer, Frau am Steuer! Kollidierte norwegische Fregatte war feministisches Vorzeigeprojekt für Frauen in der Marine

 
Frauenparkplatz (Bildquelle)
 
 
Etwas verdutzt nahm ich vor zwei Wochen zur Kenntnis, wie einfach es ist ein Kriegsschiff zu versenken, als die hochmoderne norwegische Fregatte Helge Ingstad mit einem maltesischen Ölfrachter zusammenstieß und dabei den Kürzeren zog. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wich das Schiff damals dem Frachter nicht aus, sondern beharrte auf seinem Kurs, was dann zur fatalen Kollision führte. Inzwischen ist das teure Gerät bis zur Spitze in einem norwegischen Fjord versunken. Was demnächst ebenso versinken könnte ist das Frauenprogramm des norwegischen Militärs, da es sich beim Schiff offenbar um ein feministisches Vorzeigeprojekt handelte und vier der fünf Navigatoren der Helge Ingstad Frauen waren.
 

 

 

Funkprotokolle verraten völlige Inkompetenz auf der Brücke

 
 
Früher waren noch U-Boote und Torpedos notwendig, um feindliche Schiffe zu versenken. Wie man im Fall der norwegischen Fregatte Helge Ingstad kürzlich sehen konnte, reicht heute ein maltesischer Öltanker, um selbiges zu erreichen, wobei das maltesische Schiff sogar nur geringe Schäden von der Kollision davon trug. Das norwegische Schiff dagegen, bei der Stapellegung als „unsinkbar“ betitelt, liegt nun auf Grund.
 
Bei Free West Media erschien gerade ein Artikel über die Hintergründe dessen, wie es zu einem derartigen eigentlich unmöglichen Unglück kommen konnte. Immerhin existiert in dem Bereich des Unglücks eine voll ausgebaute Verkehrsinfrastruktur, das Wetter war gut und dazu verfügten beide Schiffe über fortschrittliche Navigationstechnik. Die Helge Ingstad wurde erst 2009 in Dienst gestellt, war also quasi neu und bei Ölfrachtern gibt es mindestens seit dem Unglück der Exxon Valdez mehrfach redundante Sicherheitssysteme.
 
Das verwunderlichste aber ist die Tatsache, dass zwischen den beiden Schiffen ein reger Funkkontakt herrschte und das maltesische Schiff die Fregatte vor einer drohenden Kollision warnte. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Artikel zitiert hierzu den erfahrenen norwegischen Kapitän und Navigator Geir S. Eilertsen, der über Funkkontakt zwischen den beiden Schiffen meinte, dass es „absolut schockierend ist, falls das dem Ausbildungsstandard der norwegischen Marine entspricht. Sie [die Brückenoffiziere] zeigten keinerlei Disziplin, sie verstanden in keinster Weise die Regeln für Schiffsverkehr oder wie man auf See navigiert oder kommuniziert.“

Die Funkprotokolle implizieren, dass auf der Fregatte krass inkompetente Fehler begangen wurden, die in keinster Weise nachvollziehbar seien und den Eindruck von blutigen Amateuren am Ruder des Marineschiffs hinterlassen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Funkverkehr lässt auch den Schluss zu, so Eilertsen, dass die Mannschaft „keinerlei Bewusstsein dafür hatte, in was für einer Situation sie gerade sind. Sie haben keine Ahnung, dass sie gerade in eine Gefahrenlage hineinfahren.“

 
Auch andere Schiffskapitäne äußerten sich in vergleichbarer Weise über dieses eigentlich unmögliche Unglück, da die Fregatte nicht nur mit den neuesten Sensoren und Navigationstechnik ausgestattet ist, sondern auch nahe des Heimathafens war und sämtliche Schiffe im Bereich mit Transpondern ausgestattet sind, die über eine Verkehrsleitzentrale miteinander verbunden sind, so der pensionierte Kapitän Jacob Borresen gegenüber dem norwegischen Fernsehen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie konnte es angesichts all der Vorkehrungen sein, so Borresen, dass sich die Schiffe trotzdem nicht sahen?

 
Für diese eklatante Inkompetenz mit einem Schiff in der 500 Millionen Dollar Preisklasse könnte es aber durchaus eine Erklärung geben und zwar eine überaus pikante.
 
 
 

Die Helge Ingstad als Flaggschiff des gleichgestellten Feminismus

 
 
Schon seit längerem versucht man auch beim norwegischen Militär, die eigene Leistungsfähigkeit mit Hilfe postmoderner Errungenschaften zu steigern. So gibt es beispielsweise einen „Fleischfreien Montag“ bei den Streitkräften, was vor allem die Moral beim Ausheben von Schützengräben steigern dürfte.
 
Aber nicht nur das. Auch der Feminismus hielt schon vor Jahren Einzug bei den Streitkräften des Landes. Der Blick auf die Liste norwegischer Verteidigungsminister etwa verrät, dass seit 1999 gleich sechs der neun Minister Frauen waren, wobei die drei Herren jeweils nur etwa ein Jahr im Amt waren und die Damen die übrigen 17 Jahre für sich und ihre Geschlechtsgenossinnen nutzten…..

Offizielle Gefahrenwarnung vor Frauen

Das war nicht billig und hat die einen ganzen Verteidigungsjahresetat gekostet. Immerhin haben es alle überlebt, sie sind alle noch rechtzeitig von Bord gekommen.

Schiff versenkt

Hadmut
7.12.2018 0:18

Auch Sputnik News schreibt, dass der Militärexperte und politische Analytiker Helge Lurås meint, dass ein direkter Zusammenhang zwischen der Havarie und dem Frauenanteil in den Streitkräften besteht.

West Media untersucht die Frage, wie es überhaupt zu der Havarie kommen konnte. Das Vidio der Schiffsüberwachung

https://www.vgtv.no/video/167055?jwsource=cl

Die verantwortliche Navigatorin war „Emilie Jakobsen“, wie man in Militär Foren diskutiert. Die Frau hatte wohl keine Erfahrung auf kleinen Booten; Null Ahnung, ist eine Quoten Frau. Leitet aber ein Navigation Training auf dem teuersten Schiff der Norwegischen Marine, ohne jede Erfahrung.

So ein Schiff zu steuern, da muss man sehr gut in der Nacht sehen können, Erfahrung haben und nicht den Elektronischen Unfug ablesen, jede Warnung ignorierend. Auf jedem normalen Schiff, gibt der Wachhabende Offizierr die Richtung an, nicht eine Karriere Frau, als Navigatorin, die besser in einem Kindergarten arbeiten sollte. Hatte die Frau ihre Medinzische Befähigung gefälscht, welche ja bei einem Autoführerschein auch Vorschrift ist, bei Sportboot Führerscheinen ebenso ob man Farbenblind ist.

Kindergarten fährt das teuerste Norwegische Kriegsschiff, im Gender System

Auf Seite 42 gibt es noch mehr Informationen: 4 von 5 Navigatoren waren Frauen auf dem versenkten Kriegsschiff, Emilie Jakobsen, wurde nach Oben befördert, ohne jede reale Erfahrung, nur von der Akademie und sollte nun durch einen Kanal fahren, war überfordert. Weitere Fotos, zeigen einen Kindergarten, der das Schiff fährt und immer noch mehr Frauen.

Norwegian warship accident raises questions on women in armed forces

Man kennt weder den eigenen Standort, ignoriert Alles, keine korrekte Wachübergabe, kennt keine Navigation und sofortige Stand Ortbestimmung.

Die Radarvideos zeigen auch, wie seltsam die aufeinander draufgebrettert sind. Insurance Marine News meint dazu, dass die Besatzung des Kriegsschiffes offenbar nicht bemerkt habe, dass das Tankschiff ein bewegliches Objekt sei.

aus https://www.politikforen.net/showthread.php?182784-Zu-d%C3%A4mlich-den-Heimathafen-zu-erreichen&p=9665639#post9665639
In der Norwegischen Marine, sind 4 von 5 Navigatoren: Frauen und diese Chaoten Gender Politik will man vertuschen, das wohl Frauen diesen unglaublichen Unfall verursachten, der niemals hätte vorkommen können.und dürfen. Die totale Unfähigkeit, ebenso mit 17 Knoten durch einen bestens überwachten und betonnten Kanal in der Mitte, fast schon im Gegen Verkehrs Gewässer zu dampfen. Jeder Sportboot Kapitän kann sowas steuern, man lernt es in der ersten Stunde im Nautik Unterricht, für Sport Boote.

Die nächste Frage ist, warum das Schiff nicht nach Steuerbord abdrehte, auswich, wo ja genügend Platz war und man mehrfach gewarnt wurde. Das wurde ignoriert, durch offensichtlich dumme Frauen, die nie ein Ruderboot führen dürften.

Lauter Wahnsinnige sind in der NATO,wo ist eine einzige erfahrene Person auf der Brücke, man hätte ja einen Fischer mitnehmen können

Das Schiff wird wahrscheinlich nicht mehr gehoben, wieder in Betrieb gehen, weil das Salzwasser, die komplette Elektronik und Kabel Anlagen zerstörte. Auch hier fragt man sich in Norwegen, wie ein angeblich unsinkbares Schiff, sofort unter ging, trotz Wabenbau! Wie solch ein Schiff sinken kann, ist also die grosse Fragen in Norwegen, was an die Titanik erinnert, welche auch als unsinkbar galt.

Norwegische Medien

https://resett.no/2018/11/13/kvinner.

EDITOR’S CHOICE | 22.11.2018
Gender Politics and the Sinking of the KNM Helge Ingstad

The collision with the KNM Helge Ingstad left a big enough hole in the starboard side of the frigate for the warship to take on water. The crew has been forced to abandon the vessel, The Barents Observer reported. On Tuesday morning, most of the navy ship was already under water.

Peinlicher und dümmer kann es nicht mehr gehen. Es gab einen Wachwechsel auf der Brücke und die dummen Weiber mochten sich wohl nicht, Null Kommunikation und die neue Wachhabende, begann mit einem Navigations Training brauste mit 17-18 Knoten durch den Fjord, kapierte nicht einmal die vielen per gegebenen Hinweise auf Kanal 80 wo man kommunizierte. Technisch war Alles Ok auf der Fregatte, aber die Frauen waren zu dumm, Radare auszulesen, oder mal aus dem Fenster zuschauen. Man machte wohl Kaffee Ratsch Pause, was wichtiger war, bei Wachbeginn.

Die Pyschisch gestörten Frauen, verstecken sich nun, sind Krank geschrieben, sind nicht auffindbar nicht eine einzige Person. Erinnert an Margarete Kopper, nun Generalstaatsanwältin in Berlin auf Lebenszeit, dank Grünen und Roten Murks Senatoren und ohne jede Kompetenz. Die Frau ruinierte zuvor die Polizei war auch immer krank geschrieben, andere in Politischen Funktionen ebenso wie in München usw..

Der vollständige Bericht kann gelesen werden Unfalluntersuchungen Kommission Webseite.

Während die Passage nach Süden, mit etwa 17 bis 18 Knoten, stellte die KNM Helge Ingstad AIS auf dem Empfänger – Modus (Empfang, keine Übertragung von eigenen ID – Daten), die Navigationslichter beleuchtet wurden Schiff und das Schiff war auf dem Radar sichtbar. KNM zu Ingstad geschaffen 80 auf VHF – Kanal hören , die VTS Betriebsfrequenz für den Bereich ist.

Nachdem an der Brücke der Wachablösung über kl. 0340-0345 gibt es diese Situation , dass die Unterlage zu verstehen. Obwohl Sola TS um diese Zeit den Hafen verlassen, war es noch kleine Relativbewegung auf die Lichter während der Tanker aus südlicher auf nördlichem Kurs geschwenkt. Schiffsdeck Lichter nach der Pensionierung mit führte auch die Besatzung an KNM Helge Ingstad nicht als Navigationslichter bei Sola TS.

Nachdem an der Brücke der Wachablösung über kl. 0340-0345 gibt es diese Situation , dass die Unterlage zu verstehen. Obwohl Sola TS um diese Zeit den Hafen verlassen, war es noch kleine Relativbewegung auf die Lichter während der Tanker aus südlicher auf nördlichem Kurs geschwenkt. Schiffsdeck Lichter nach der Pensionierung mit führte auch die Besatzung an KNM Helge Ingstad nicht als Navigationslichter bei Sola TS.

Die Studie weiter Zeit

Auf der Grundlage der vorläufigen Beschreibung der Ereignisse sieht AIBN Bedürfnis nach mehr Autopsien in den Bereichen der menschlichen Faktoren, brosamarbeid, Ausbildung und Verfahren, Verkehrsmanagement, Sprache und Kommunikation, Technologie, sowie technische, betriebliche, organisatorische und strategische Entscheidungen.

In Norwegen ist das ein Kollateral Schaden, weil man uralte Seefahrer Nation ist. Outen Frauen die nach Oben befördert wurden, die Zertifikate geschenckt bekamen. Warum man die teureste Fregatte zur Ausbildung benutzt, ist die nächste Frage, weil es Unsinn ist. In der Deutschen Marine stehen die Gorch Fock, kleine Segelboote für die reale Ausbildung zur Verfügung.

Die KNM Helge Ingstad sechs Wochen intensiven Training unter der Aufsicht von mehreren Dutzenden durchgeführt erlebt und kritischen Beobachter früher in diesem Jahr dazu beigetragen hat, kann das Leben während dieses Unfalls zu retten

 

<

Achtung Feuer, Frau am Steuer! Kollidierte norwegische Fregatte war feministisches Vorzeigeprojekt für Frauen in der Marine

 
Frauenparkplatz (Bildquelle)
 
 
Etwas verdutzt nahm ich vor zwei Wochen zur Kenntnis, wie einfach es ist ein Kriegsschiff zu versenken, als die hochmoderne norwegische Fregatte Helge Ingstad mit einem maltesischen Ölfrachter zusammenstieß und dabei den Kürzeren zog. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wich das Schiff damals dem Frachter nicht aus, sondern beharrte auf seinem Kurs, was dann zur fatalen Kollision führte. Inzwischen ist das teure Gerät bis zur Spitze in einem norwegischen Fjord versunken. Was demnächst ebenso versinken könnte ist das Frauenprogramm des norwegischen Militärs, da es sich beim Schiff offenbar um ein feministisches Vorzeigeprojekt handelte und vier der fünf Navigatoren der Helge Ingstad Frauen waren.
 

 

 

Funkprotokolle verraten völlige Inkompetenz auf der Brücke

 
 
Früher waren noch U-Boote und Torpedos notwendig, um feindliche Schiffe zu versenken. Wie man im Fall der norwegischen Fregatte Helge Ingstad kürzlich sehen konnte, reicht heute ein maltesischer Öltanker, um selbiges zu erreichen, wobei das maltesische Schiff sogar nur geringe Schäden von der Kollision davon trug. Das norwegische Schiff dagegen, bei der Stapellegung als „unsinkbar“ betitelt, liegt nun auf Grund.
 
Bei Free West Media erschien gerade ein Artikel über die Hintergründe dessen, wie es zu einem derartigen eigentlich unmöglichen Unglück kommen konnte. Immerhin existiert in dem Bereich des Unglücks eine voll ausgebaute Verkehrsinfrastruktur, das Wetter war gut und dazu verfügten beide Schiffe über fortschrittliche Navigationstechnik. Die Helge Ingstad wurde erst 2009 in Dienst gestellt, war also quasi neu und bei Ölfrachtern gibt es mindestens seit dem Unglück der Exxon Valdez mehrfach redundante Sicherheitssysteme.
 
Das verwunderlichste aber ist die Tatsache, dass zwischen den beiden Schiffen ein reger Funkkontakt herrschte und das maltesische Schiff die Fregatte vor einer drohenden Kollision warnte. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Artikel zitiert hierzu den erfahrenen norwegischen Kapitän und Navigator Geir S. Eilertsen, der über Funkkontakt zwischen den beiden Schiffen meinte, dass es „absolut schockierend ist, falls das dem Ausbildungsstandard der norwegischen Marine entspricht. Sie [die Brückenoffiziere] zeigten keinerlei Disziplin, sie verstanden in keinster Weise die Regeln für Schiffsverkehr oder wie man auf See navigiert oder kommuniziert.“

Die Funkprotokolle implizieren, dass auf der Fregatte krass inkompetente Fehler begangen wurden, die in keinster Weise nachvollziehbar seien und den Eindruck von blutigen Amateuren am Ruder des Marineschiffs hinterlassen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Funkverkehr lässt auch den Schluss zu, so Eilertsen, dass die Mannschaft „keinerlei Bewusstsein dafür hatte, in was für einer Situation sie gerade sind. Sie haben keine Ahnung, dass sie gerade in eine Gefahrenlage hineinfahren.“

 
Auch andere Schiffskapitäne äußerten sich in vergleichbarer Weise über dieses eigentlich unmögliche Unglück, da die Fregatte nicht nur mit den neuesten Sensoren und Navigationstechnik ausgestattet ist, sondern auch nahe des Heimathafens war und sämtliche Schiffe im Bereich mit Transpondern ausgestattet sind, die über eine Verkehrsleitzentrale miteinander verbunden sind, so der pensionierte Kapitän Jacob Borresen gegenüber dem norwegischen Fernsehen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie konnte es angesichts all der Vorkehrungen sein, so Borresen, dass sich die Schiffe trotzdem nicht sahen?

 
Für diese eklatante Inkompetenz mit einem Schiff in der 500 Millionen Dollar Preisklasse könnte es aber durchaus eine Erklärung geben und zwar eine überaus pikante.
 
 
 

Die Helge Ingstad als Flaggschiff des gleichgestellten Feminismus

 
 
Schon seit längerem versucht man auch beim norwegischen Militär, die eigene Leistungsfähigkeit mit Hilfe postmoderner Errungenschaften zu steigern. So gibt es beispielsweise einen „Fleischfreien Montag“ bei den Streitkräften, was vor allem die Moral beim Ausheben von Schützengräben steigern dürfte.
 
Aber nicht nur das. Auch der Feminismus hielt schon vor Jahren Einzug bei den Streitkräften des Landes. Der Blick auf die Liste norwegischer Verteidigungsminister etwa verrät, dass seit 1999 gleich sechs der neun Minister Frauen waren, wobei die drei Herren jeweils nur etwa ein Jahr im Amt waren und die Damen die übrigen 17 Jahre für sich und ihre Geschlechtsgenossinnen nutzten.
 
Die Helge Ingstad als Flaggschiff des gleichgestellten Feminismus
 
 
Schon seit längerem versucht man auch beim norwegischen Militär, die eigene Leistungsfähigkeit mit Hilfe postmoderner Errungenschaften zu steigern. So gibt es beispielsweise einen „Fleischfreien Montag“ bei den Streitkräften, was vor allem die Moral beim Ausheben von Schützengräben steigern dürfte.
 
Aber nicht nur das. Auch der Feminismus hielt schon vor Jahren Einzug bei den Streitkräften des Landes. Der Blick auf die Liste norwegischer Verteidigungsminister etwa verrät, dass seit 1999 gleich sechs der neun Minister Frauen waren, wobei die drei Herren jeweils nur etwa ein Jahr im Amt waren und die Damen die übrigen 17 Jahre für sich und ihre Geschlechtsgenossinnen nutzten.
 
Vor über 10 Jahren und Nichts geschah, es wurde sogar ab 2010 noch viel schlimmer. Identisch auch schon in 2001, unter dem Partner von Steinmeier, Joschka Fischer und anderen Dumm Kriminellen mit Ilir Meta.
justice system has continued to deteriorate in this last 4 years in Albania”, said the head of EURALIUS Mission in Albania, Joaquin Urias. In an interview for “Voice of America”, instead of justice he talks about the missing justice in Albania, where corruption has become systemic, being thus the rule and not the exception. “I think that the whole judicial system in Albania is corrupt. In the Albanian judicial system, the fact that you know somebody or you pay, is understood as something normal. Lawyers give money to judges, judges demand money, and even prosecutors take money. The solution is extremely difficult. I think that the first solution would be to have an independent institution, as the High Council of Justice, that should start taking extremely harsh measures against every kind of corruption. A corrupt person from the inside is not needed to to end the corruption. All measures taken in the last years are good, but they are just a facade,” said Urias. The role of lawyers is one of the challenges of justice, according to EURALIUS chairman. He proposes harsh disciplinary measures for lawyers who abuse their profession. “Disciplinary rules should be strong in two ways. I believe that judges should have the right to directly sentence lawyers who interrupt or try to hamper the progress of work in a court. This should be done by the lawyer, not by the Bar Association, but from the lawyer. Second, the Bar Association is an institution that has been appointed to protect lawyers, but at the same time to control corruption among lawyers. Until now in Albania, during these 11 years, no lawyer has been sentenced for disciplinary violations. And this is unacceptable,” said Urias. EURALIUS head of mission speaks about urgent interventions in Constitution and on the law of the Supreme Court. He says that this is a political court and amends should regard even the work of the High Council of Justice. “Constitution makes it clear that the Supreme Court is part of the judiciary and not a political institution. It’s the last instance of the judiciary. One thing is sure, Albania needs to amend the Constitution, if the country wants to be in line with EU” said Urias. INFOCIP (CPII) is publishing this interview unedited, in English language, in its full length, to provide all those interested in the judiciary reform in Albania an opportunity to listen to objective evaluations and conclusions drown by those in head of international missions in Albania. This interview, taken by Armand Mero, is a courtesy of the Voice of America. http://www.infocip.org/en/?p=1199    
 

Ein Profi Krimineller der Open Society war Senior Berater, womit Alles gesagt ist Original Schwuchtel Betrüger im Georg Soros System von Rot-Grün der EU Mafia. Qualifikantion Null, zweimal gefälschte Nonsens Diplome und dann wir im im Idioten Betrugs System der IRZ Stiftung auch noch Senior Experte, obwohl man Null Justiz Erfahrung nachweisen kann, wie Susanne Baer, oder Margarete Kopper. Gefälschter Lebenslauf, gefälschte Master Artikel bei Darian Pavli, soll Albanien am ECtHR werden. Schwuchtel und Gender Unfug sind für die Betrüger beste Voraussetzung. Der Verbrecher soll nun auch noch Richter am EU Menschenrechts Hof werden, weil der Posten seit Jahren von den Albanern mangels Kompetenz besetzt werden kann. Washington Times, über die gekaufte Justiz Mission EURALIUS, IRZ-Stiftung durch die Albaner Mafia

 
 

Die EU Justiz Missionen und IRZ-Stiftung: Peinlichkeiten der Inkompetenz und Organisierten Kriminalität

Die andere dumme Gestalt, die Leiterin der Justiz Mission.

Profi Betrügerin aus Österreich die letzte Leiterin der Justiz Mission. Erfahrung Null: Dr. Agnes Bernhard


2 Master UET Uni von Georg Soros in Ungarn, die bereits wegen Unfug geschlossen wurde, nach Berlin umzog. Identische die angebliche Professur der Betrügerin Susanne Baer, die nun Verfassimgsrocxjterom wurde mit gefälschten Lebenslauf und Qualifikation im System von Rot – Grüne, wie Margarete Kopper, die Generalstaatsanwältin von Berlin, mit Null Erfahrung im Justiz System.Und dann Und dann noch ein Master der Betrugs Fake Uni : New York Universität in Tirana, ein Berisha Produkt, wo die New York Time sogar einen Artiel schrieb. Die „Uni“ die nur Titel verkaufte an die Albaner Mafia, wurde an eine Türkicshe Geldwasche Firma vor kurzem verkauft, hatte nie Vorlesungs Räume. Und dann auch noch John McCain Anhänger: Darian Pavli.

 
 

6 Gedanken zu „EU Opfer: Albanien: Dumm Qouten Frauen, Justiz Aufbau Mafia, Chaos total und keinerlei Justiz.“

  1. Italienische Medien, Euronews, das keine Institutionen mehr funktionieren, im Mafia Staat der EU und Edi Rama. Die EU Verbrecher, verkaufen erneut: erhebliche Fortschritte, Deutsche Politiker und die Banditen des Auswärtigem Amtes

    Albania vicino al collasso istituzionale. MIgliaia in piazza contro Rama
    Di Debora Gandini • ultimo aggiornamento: 22/06/2019 – 10:46

    https://it.euronews.com/2019/06/22/albania-vicino-al-collasso-istituzionale-migliaia-in-piazza-contro-rama

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s